Übersicht über die in Windows 2000 Service Pack 4 behobenen Betriebssystemprobleme

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 815028 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde archiviert. Er wird im vorliegenden Zustand bereitgestellt und nicht mehr aktualisiert.
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
815028 List of Base Operating System Fixes in Windows 2000 Service Pack 4
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt die grundlegenden Betriebssystemfehler und Updateszenarios, die in Windows 2000 Service Pack 4 (SP4) behoben wurden.

Weitere Informationen

Stop-Fehler "0x00000050 PAGE_FAULT_IN_NONPAGED_AREA" in "Usbhub.sys"

Möglicherweise tritt die Fehlermeldung "Stop 0x00000050" (Fehlercode 50) in der Datei "Usbhub.sys" auf, wenn ein USB-Gerät ein Paket der Länge "Null" für die Anfrage einer Zeichenfolgenbeschreibung wiedergibt. Der Windows 2000-USB-Treiber "Usbhub.sys" erwartet ein anderes Ergebnis als die Länge "Null" für die Zeichenfolgenbeschreibung. Dieses Update führt dazu, dass "Usbhub.sys" die Länge des zurückgegebenen Ergebnisses überprüft und die Anfrage fehlschlägt, falls die Länge gleich "Null" ist.

Beim Ausführen von "Chkdsk" wird die Fehlermeldung "Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten" angezeigt

Wenn Sie das Dienstprogramm "Chkdsk" auf einem Laufwerk ausführen, das mit dem NTFS-Dateisystem formatiert wurde, und der Datenstrom einer Sicherheitsbeschreibung größer als 4 GB ist, wird möglicherweise folgende Fehlermeldung angezeigt:
CHKDSK überprüft Sicherheitsbeschreibungen (Phase 3 von 3)
Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten.

Update zum Erstellen des Registrierungsschlüssels "AllowedExactPaths"

Dieses Update trägt zu einer verbesserten Sicherheit von Windows bei, indem es den Registrierungseintrag AllowedExactPaths erstellt, mit dessen Hilfe Sie nur auf die Registrierungswerte unter einem aufgelisteten Schlüssel Zugriff gewähren können.

Beim Starten des Dateireplikationsdienstes treten Journalumbruch-Fehler (Journal Wrap Error) auf

Der Dateireplikationsdienst (FRS) wendet während des Startvorgangs viele Sicherheitseinstellungen auf die Stagingverzeichnisse an. Dieses Verhalten kann zu einem Journalumbruch-Fehler führen, wenn mehrere Dateien in dem Stagingverzeichnis vorhanden sind, oder wenn Sie ein kleines Journal konfiguriert haben. Dieses Update führt dazu, dass der Dateireplikationsdienst die Zugriffsteuerungslisten (Access Control Lists, ACLs) während des Startvorgangs nicht stempelt.

"Stop"-Fehler tritt zeitweise auf, wenn ein Server unter hoher E/A-Auslastung steht

Unter hoher E/A-Auslastung kann der Redirector einen "Stop"-Fehler (Fehlercode) verursachen, indem eine Cachezuordnung für eine Datei initialisiert wird, die bereits geschlossen ist.

Update zum Beheben eines Speicherverlusts in der Datei "Disk.sys"

Dieses Update behebt einen Speicherverlust in der Datei "Disk.sys", wobei dmSkew in DiskInitFdo nicht freigegeben ist.

Ereignis-ID 1121 wird beim Starten des Microsoft Exchange-Systemaufsichtsdienstes protkolliert

Auf einem Windows 2000 Service Pack 2 (SP2)-Servercluster, auf dem entweder Microsoft Exchange 2000 Server oder Exchange 2000 Service Pack 1 (SP1) installiert ist, wird möglicherweise beim Starten des Microsoft Exchange-Systemaufsichtsdienstes jedes Mal die folgende Ereignismeldung protkolliert:

Datum: Datum
Quelle: ClusSvc
Uhrzeit: Zeit
Kategorie: (64)
Typ: Fehler
Ereignis-ID: 1121
Benutzer: Nicht zutreffend
Computer: Computername
Beschreibung:
Der Kryptoprüfpunkt für die Clusterressource "SA" konnte nicht im Container mit dem Namen "EXPWMGMT-515466cc6d4a4913a191aa1ad29996e2" wiederhergestellt werden. Die Ressource könnte nicht mehr einwandfrei funktionieren. Daten: 0000: 0000051b

Die ID 51b der Fehlermeldung entspricht der ID 1307. Für die ID 1307 der Fehlermeldung gilt folgende Definition:
ERROR_INVALID_OWNER
Dieser Fehler zeigt an, dass die Sicherheits-ID möglicherweise nicht als Besitzer dieses Objekts festgelegt ist.

Der Clusterdienst kann die korrekte Sicherheitsbeschreibung mit diesem Besitzer (in diesem Fall dem lokalen Computer) nicht wiederherstellen, da die Berechtigung zum Wiederherstellen im Prozesstoken des lokalen Computers nicht aktiviert ist.

Fehlermeldung "Das Gerät meldete einen Fehler bei der Durchführung folgender Aufgabe: MS_UpdateNtmsOmidInfo" beim Ausführen von "NTBackup.exe"

Wenn Sie sich als Mitglied der Sicherheitsgruppe "Sicherungs-Operatoren" anmelden, und Sie führen das Dienstprogramm Windows Backup ("NTBackup.exe") aus und wählen die Sicherungsoption für neue Medien aus, wird möglicherweise beim Starten des Sicherungsvorgangs folgende Fehlermeldung angezeigt:
Das Gerät meldete einen Fehler bei der Durchführung folgender Aufgabe: MS_UpdateNtmsOmidInfo.
Fehlermeldung: 5.

Bei dem Medium in Laufwerk 4mm DDS ist eine Inkonsistenz aufgetreten. Verwenden Sie dieses Medium nicht weiter.
Dieses Verhalten tritt auf, da der Sicherungs-Operator nicht berechtigt ist, die Bandbeschriftung zu aktualisieren.

Die Funktion "Automatische Updates" überprüft das Betriebssystem nicht erneut auf installierte Updates, nachdem die Updates zur Installation bereitgestellt wurden

Nachdem ein Benutzer die Windows Update-Website besucht und die verfügbaren Updates installiert hat, die von der Windows-Funktion "Automatische Updates" bereit gestellt wurden, installiert die Funktion "Automatische Updates" diese Updates erneut.

Fehler "Stop 0x00000024" tritt zeitweise auf, wenn ein Antivirenprogramm ausgeführt wird

Wenn Sie ein Antivirenprogramm auf einem Windows 2000-Server aktivieren, werden möglicherweise zeitweise ähnliche "Stop"-Fehlermeldungen wie die folgende angezeigt:
*** Stop 0x00000024 (0x00190256, 0xbeb6ea0c, 0xbeb6e664, 0xbfee6778)
Weitere Informationen über die in Windows 2000 Service Pack 4 behobenen Bugs finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
327194 Übersicht über die in Windows 2000 Service Pack 4 behobenen Probleme
Weitere Informationen zum Beziehen des neuesten Service Packs für Internet Explorer 2000 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
260910 Wie Sie das neueste Service Pack für Windows 2000 erhalten

Eigenschaften

Artikel-ID: 815028 - Geändert am: Mittwoch, 26. Februar 2014 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 4
Keywords: 
kbnosurvey kbarchive kbinfo KB815028
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com