Behandlung von Problemen beim Herstellen der Verbindung zu Windows Update oder Microsoft Update

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 818018 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

EINFÜHRUNG

In diesem Artikel wird Schritt für Schritt beschrieben, wie Sie Probleme behandeln, die beim Versuch, eine Verbindung zu Windows Update oder Microsoft Update herzustellen, auftreten können. Mindestens eines der folgenden Symptome kann auftreten, wenn Sie versuchen, eine Verbindung zu diesen Websites herzustellen:
  • Es werden nur leere Webseiten angezeigt.
  • Der Computer reagiert nicht mehr, wenn Sie versuchen, eine Datei von der Website herunterzuladen.
  • Es wird eine Skript-Fehlermeldung angezeigt.
  • Es wird mindestens eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:

    Meldung 1
    0x80072F78
    Meldung 2
    Fehler beim Installieren einer abhängigen Komponente.
    Meldung 3
    Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten.
    Meldung 4
    Sie haben sich dafür entschieden, die Software-Steuerelemente nicht herunterzuladen, oder beim Herunterladen sind Probleme aufgetreten. In diesem Fall sind große Teile der Windows Update-Website für Sie nicht verfügbar. Wenn Sie die Steuerelemente jetzt herunterladen möchten, klicken Sie unten auf "Wiederholen".
    Meldung 5
    Sie haben für Ihre Internet Explorer-Sicherheitseinstellungen die Stufe "Hoch" gewählt. Sie müssen die Sicherheitsstufe "Mittel" wählen, um die Windows Update-Website oder die Microsoft Update-Website nutzen zu können. So ändern Sie die Sicherheitseinstellungen: Klicken Sie in der Symbolleiste im Menü "Ansicht" auf "Internetoptionen". Klicken Sie auf die Registerkarte "Sicherheit", und wählen Sie dann im Dropdownfeld die Option"Internetzone" aus. Klicken Sie auf "Mittel".
    Meldung 6
    Die Internetsite-Adresse kann nicht geöffnet werden. Es konnte keine Serververbindung hergestellt werden.
    Meldung 7
    0x80070641
Um das Problem zu beheben, führen Sie die in diesem Artikel beschriebenen Schritte aus, bis Sie erfolgreich eine Verbindung zur Website herstellen können. Nachdem Sie eine Prozedur abgeschlossen haben, versuchen Sie, eine Verbindung zu Windows Update oder Microsoft Update herzustellen. Wenn Sie weiterhin keine Verbindung zur Website herstellen können, fahren Sie mit der nächsten Prozedur fort. Versuchen Sie, während der Ausführung dieser Prozeduren die Problemursache zu ermitteln, und verwenden Sie dann das geeignete Problembehandlungsverfahren.

Weitere Informationen

Hinweis: Da es verschiedene Windows-Versionen gibt, können die folgenden Schritte auf Ihrem Computer anders aussehen. Lesen Sie in diesem Fall in Ihrer Produktdokumentation nach, wie diese Schritte auszuführen sind.

Überprüfen der Computereinstellungen

Überprüfen der Spracheinstellungen

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie inetcpl.cpl ein, und klicken Sie dann auf OK.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Interneteigenschaften auf die Registerkarte Allgemein und anschließend auf Sprachen.
  3. Vergewissern Sie sich, dass die Sprachversion des Betriebssystems in der Liste Sprache enthalten ist. Wenn sich die Sprachversion des Betriebssystems nicht in der Liste befindet, klicken Sie auf Hinzufügen, klicken Sie in der Liste Sprache auf die betreffende Sprache und anschließend auf drei Mal auf OK.

Sicherheit der Internetzone zurücksetzen

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie inetcpl.cpl ein, und klicken Sie dann auf OK.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Interneteigenschaften auf die Registerkarte Sicherheit.
  3. Klicken Sie im Feld Wählen Sie eine Webinhaltszone, um deren Sicherheitseinstellungen festzulegen auf Internet, klicken Sie auf Standardstufe und anschließend auf Übernehmen, um für diese Zone die Sicherheitsstufe "Mittel" festzulegen.
  4. Klicken Sie auf OK.

Hinzufügen der Windows Update-Website und der Microsoft Update-Website zur Liste vertrauenswürdiger Sites

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie inetcpl.cpl ein, und klicken Sie dann auf OK.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Interneteigenschaften auf die Registerkarte Sicherheit.
  3. Klicken Sie im Feld Wählen Sie eine Webinhaltszone, um deren Sicherheitseinstellungen festzulegen auf Vertrauenswürdige Sites, und klicken Sie dann auf Sites.
  4. Deaktivieren Sie im Dialogfeld Vertrauenswürdige Sites das Kontrollkästchen Für Sites dieser Zone ist eine Serverüberprüfung (https:) erforderlich.
  5. Fügen Sie die folgenden Websites hinzu:
    • http://update.microsoft.com
    • https://update.microsoft.com
    • http://*.update.microsoft.com
    • https://*.update.microsoft.com
    • http://download.windowsupdate.com
  6. Klicken Sie zweimal auf OK, und besuchen Sie anschließend die Windows Update-Website, um zu überprüfen, ob das Problem behoben wurde.

Überprüfen, ob die Internet Explorer-Einstellungen richtig konfiguriert sind

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie inetcpl.cpl ein, und klicken Sie dann auf OK.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Interneteigenschaften auf die Registerkarte Sicherheit.
  3. Klicken Sie unter Wählen Sie eine Webinhaltszone, um deren Sicherheitseinstellungen festzulegen auf Internet, und klicken Sie anschließend auf Stufe anpassen.
  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Sicherheit unter ActiveX-Steuerelemente und Plugins ausführen auf Aktivieren.
  5. Klicken Sie unter Dateidownload auf Aktivieren.
  6. Klicken Sie unter Java-Einstellungen auf Mittlere Sicherheit.
  7. Klicken Sie unter Anwendungen und Dateien in einem IFRAME starten auf Aktivieren.
  8. Klicken Sie unter Active Scripting auf Aktivieren.

Sicherstellen, dass Datum und Uhrzeit richtig eingestellt sind

  1. Klicken Sie auf Start, auf Ausführen, geben Sie timedate.cpl ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld "Datum und Uhrzeit" auf die Registerkarte Datum und Uhrzeit, und legen Sie das richtige Datum und die richtige Uhrzeit fest. Gehen Sie hierzu wie folgt vor: 
    1. Klicken Sie im Feld Datum in der Liste mit Monaten auf den aktuellen Monat.
    2. Klicken Sie in der Jahresliste auf das aktuelle Jahr.
    3. Klicken Sie im Kalender auf das aktuelle Datum.
    4. Klicken Sie im Feld Uhrzeit auf die Stundenangabe, um sie auszuwählen, und passen Sie sie dann mit dem nach oben bzw. nach unten gerichteten Pfeil an. Wiederholen Sie diese Schritte für die Minuten- und Sekundeneinstellung.
    5. Klicken Sie auf AM oder PM, und ändern Sie die Einstellung dann mit dem nach oben bzw. nach unten gerichteten Pfeil in AM oder PM.
    6. Klicken Sie auf die Registerkarte Zeitzone, und klicken Sie dann in der Liste Zeitzone auf die Zeitzone Ihres aktuellen Standorts.
  3. Klicken Sie auf Übernehmen und anschließend auf OK.

Überprüfen der Internetverbindung und der LAN-Einstellungen

Überprüfen, ob eine Internetverbindung besteht

Versuchen Sie, sich bei Ihrem Internetdienstanbieter (ISP) anzumelden, bevor Sie auf die Windows Update-Website oder die Microsoft Update-Website zuzugreifen versuchen. Wenn Sie verschiedene Internetdienstanbieter verwenden, müssen Sie sich über einen Webbrowser anmelden, bevor eine Verbindung mit einer Website herstellen. Wenn Sie sich bei einem Internetdienstanbieter anmelden, wird das TCP/IP-Protokoll geladen, das die Internetverbindung ermöglicht. Zum Herstellen einer Verbindung mit Internet-Websites ist eine TCP/IP-Sitzung erforderlich.

Deaktivieren der Kontrollkästchen Automatische Suche der Einstellungen und Automatisches Konfigurationsskript verwenden in den LAN-Einstellungen

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie inetcpl.cpl ein, und klicken Sie dann auf OK.
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Interneteigenschaften auf die Registerkarte Verbindungen und anschließend auf LAN-Einstellungen.
  3. Deaktivieren Sie die Kontrollkästchen Automatische Suche der Einstellungen und Automatisches Konfigurationsskript verwenden, und klicken Sie anschließend zweimal auf OK.

Überprüfen, ob eine Verbindung mit SSL-aktivierten Websites möglich ist

Der Computer verwendet einen sicheren HTTP-Port zum Herstellen von Verbindungen mit Windows Update und Microsoft Update. Gehen Sie wie folgt vor, um zu testen, ob Port 443 geöffnet ist:
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie https://www.microsoft.com:443 ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Wenn keine Verbindung mit "https.microsoft.com" hergestellt werden kann oder wenn eine Fehlermeldung angezeigt wird, ist der Port möglicherweise gesperrt.

Ermitteln, ob Dateien oder Programme das Laden der Windows Update-Website verhindern

Um zu ermitteln, ob eine Datei oder ein Programm das Laden der Windows Update-Website verhindert, können Sie unter Verwendung des Dienstprogramms Systemkonfiguration eine Problembehandlung mit einem sauberen Neustart durchführen. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
192926 Problembehandlung durch Ausführen eines sauberen Neustarts unter Windows 98

Entfernen von Programmen zum Entfernen von Webeanzeigen, Webbeschleunigern und Antivirenprogrammen

Deaktivieren Sie Programme zum Entfernen von Webeanzeigen, Webbeschleuniger und Antivirenprogramme, bevor Sie auf die Windows Update-Website oder die Microsoft Update-Website zuzugreifen versuchen. Diese Programme können Skriptfehler verursachen.

Reparieren von Dateien

Reparieren beschädigter Windows-Dateien mit dem Systemdatei-Überprüfungsprogramm

Verwenden Sie das Systemdatei-Überprüfungsprogramm, um beschädigte Windows-Dateien zu reparieren. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
185836 Beschreibung des Systemdatei-Überprüfungsprogramms (Sfc.exe)

Registrieren der DLLs

Hinweis Die folgenden Anweisungen setzen voraus, dass auf dem Computer Microsoft Windows XP neu installiert wurde. In anderen Windows-Versionen ändern Sie den Befehlspfad wie folgt ab:
  • In Microsoft Windows 98 und Microsoft Windows Millennium Edition verwenden Sie windows\system statt windows\system32.
  • In Microsoft Windows 2000 oder Microsoft Windows NT verwenden Sie winnt\system32 statt windows\system32.
  • Wenn Sie ein Upgrade von Windows NT oder Windows 2000 auf Windows XP durchgeführt haben, verwenden Sie winnt\system32 statt windows\system32.
Wenn das Betriebssystem auf einem anderen Laufwerk als Laufwerk C installiert ist, ändern Sie den Laufwerksbuchstaben in den folgenden Schritten entsprechend.
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, und geben Sie dann die folgenden Befehle in der angegebenen Reihenfolge ein. Drücken Sie nach jedem Befehl die EINGABETASTE.
    1. regsvr32 c:\windows\system32\vbscript.dll
    2. regsvr32 c:\windows\system32\mshtml.dll
    3. regsvr32 c:\windows\system32\msjava.dll
    4. regsvr32 c:\windows\system32\jscript.dll
    5. regsvr32 c:\windows\system32\msxml.dll
    6. regsvr32 c:\windows\system32\actxprxy.dll
    7. regsvr32 c:\windows\system32\shdocvw.dll
  2. Klicken Sie nach der Eingabe jedes Befehls auf OK, um das Meldungsfeld RegSvr32 zu schließen.

Ändern des Starttyps für den Dienst "Windows Installer" in "Manuell"

Wenn der Dienst "Windows Installer" deaktiviert ist, treten Fehler beim Versuch auf, den Computer unter Verwendung von Windows Update oder Microsoft Update zu aktualisieren. Um dieses Problem zu beheben, ändern Sie den Starttyp für den Dienst "Windows Installer" in "Manuell". Gehen Sie hierzu wie folgt vor: 
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie services.msc ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Klicken Sie im rechten Bereich mit der rechten Maustaste auf Windows Installer und anschließend auf Eigenschaften.
  3. Wählen Sie auf der Registerkarte "Allgemein" unter Starttyp den Eintrag Manuell, und klicken Sie anschließend auf OK.
Nachdem Sie diese Schritte ausgeführt haben, kann der Windows Installer-Dienst nur von einem Benutzer oder einem abhängigen Dienst gestartet werden.

Weitere Analyse

Wenn das Problem nach der Ausführung der auf dieser Website beschriebenen Schritte weiterhin auftritt, müssen Sie u.U. die folgenden Dateien zur weiteren Analyse bereitstellen können:
  • C:\Windows\Windows Update.log
  • C:\Windows\WindowsUpdate.log
  • C:\Programme\WindowsUpdate\V4\Iuhist.xml
Informationen zur Kontaktaufnahme mit Microsoft finden Sie auf den folgenden Microsoft-Website:
http://support.microsoft.com/?ln=de

Informationsquellen

Weitere Informationen zu einem Windows Update-Fehler oder Microsoft Update-Fehler finden Sie in folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
316524 Fehlermeldung "Nur Administratoren" beim Versuch, die Windows Update-Website oder die Microsoft Update-Website aufzurufen
326686 Eine oder mehrere Fehlermeldungen werden angezeigt, wenn der Systemadministrator Windows Update oder Microsoft Update deaktiviert

Eigenschaften

Artikel-ID: 818018 - Geändert am: Mittwoch, 7. Mai 2014 - Version: 9.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Update
  • Microsoft Update
Keywords: 
kbwindowsupdatev3 kbwindowsupdatev6 kbwindowsupdatev4 kbhowtomaster KB818018
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com