Windows Explorer zeigt keine Webvorschauvorlagen oder HTML-Anpassungen (mit Folder.htt) mehr an

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 819028 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
819028 Windows Explorer No Longer Displays Web View Templates or HTML Customizations (Using Folder.htt)
Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Standardmäßig zeigen die oben aufgeführten Windows-Versionen keine Webvorschauvorlagen (Folder.htt) von früheren Windows-Versionen oder HTML-Anpassungen von Webvorschauvorlagen (mithilfe von Folder.htt) für lokale oder Netzwerkordner in Windows Explorer an. Diese Produkte schalten standardmäßig die genannte Funktion aus, um zu verhindern, dass unsicherer Inhalt ausgeführt wird, wenn Sie einen Ordner auf Ihrem Computer oder in Ihrem lokalen Netzwerk (LAN) öffnen.

Hinweis: Diese Produkte zeigen nach wie vor Webvorschauvorlagen für einige eingetragene Shellerweiterungen an, wie z.B. Microsoft SharePoint Team Services-Ordner (Webordner).

In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie im Windows Explorer der oben genannten Produkte die Webvorschaufunktion für lokale Ordner oder Netzwerkordner einschalten können. Sie können folgende Richtlinien verwenden, um in der Webvorschau einen Ordner anzuzeigen:
  • Zeigen Sie nur solche Webvorschauvorlagen oder Anpassungen an, die eingetragen sind.
  • Lassen Sie alle Webvorschauvorlagen und Anpassungen anzeigen, aber mit einem Warnhinweis zu Vorlagen oder Anpassungen, die nicht eingetragen sind.
  • Lassen Sie alle Webvorschauvorlagen und Anpassungen anzeigen, aber mit einem Warnhinweis zu Vorlagen und Anpassungen, die möglicherweise unsicheres Skripting enthalten.
Hinweis: Sie können die Webvorschau für alle Windows Explorer-Ansichten verwenden, außer wenn Sie herkömmliche Windows-Ordner benutzen.

Weitere Informationen

Warnung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung. HTML-Vorlagen (Folder.htt) für die Webvorschau wurden mit früheren Windows-Versionen mitgeliefert. Sie können angepasste Folder.htt-Dateien in Windows 2000 entweder manuell oder mit dem Hilfsprogramm "Assistent zum Anpassen dieses Ordners" erstellen.

Hinweis: Der "Assistent zum Anpassen dieses Ordners" ist in Windows XP und Windows Server 2003 nicht enthalten.

Die folgenden drei Registrierungswerte stehen Ihnen zur Verfügung, um eine Webvorschau in Windows Server 2003, Windows XP SP1 und Windows 2000 SP3 zu ermöglichen.

Erstellen Sie diese Registrierungswerte in folgendem Registrierungsschlüssel:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Policies\Explorer
Name: AllowLegacyWebView
Typ: DWORD
Wert: 1

Beschreibung: Ermöglicht Windows die Darstellung von Webvorschauvorlagen oder Anpassungen (Folder.htt), für die bei Windows ein MD5-Hashwert eingetragen ist. Standardmäßig ist ein MD5-Hashwert nur für Windows 2000-Webvorschauvorlagen und Vorlagen für bestimmte Shellerweiterungen eingetragen, wie z.B. Microsoft SharePoint Team Services-Ordner (Webordner). Webvorschauvorlagen oder Anpassungen, für die kein Hashwert eingetragen ist, werden nicht angezeigt.

Name: AllowUnhashedWebView
Typ: DWORD
Wert: 1

Beschreibung: Ermöglicht Windows die Darstellung von Webvorschauvorlagen und Anpassungen (Folder.htt), für die bei Windows kein MD5-Hashwert eingetragen ist. In diesem Fall erhalten Sie eine Sicherheitsmeldung für Webvorschauvorlagen bzw. Anpassungen, für die kein Hashwert eingetragen ist. Wenn Sie in dieser Sicherheitsmeldung auf Ja klicken, wird der Hashwert für die Vorlage oder Anpassung eingetragen. Wenn Windows die entsprechenden Webvorschauvorlagen dann später anzeigt, erscheint die Sicherheitsmeldung nicht mehr.

Name: RevertWebViewSecurity
Typ: DWORD
Wert: 1

Beschreibung: Ermöglicht Windows die Darstellung von Webvorschauvorlagen und Anpassungen (Folder.htt), für die bei Windows kein MD5-Hashwert eingetragen ist. In diesem Fall erhalten Sie eine Sicherheitsmeldung nur bei Webvorschauvorlagen oder Anpassungen, die möglicherweise unsicheres Skripting enthalten. Dies ist dasselbe Verhalten, das auch in Windows XP vor SP1 und Windows 2000 vor SP3 auftritt. Damit diese Richtlinie funktionieren kann, müssen Sie auch den Wert AllowLegacyWebView auf 1 setzen.
Standardmäßig nimmt Windows eine Zwischenspeicherung Ihrer Ansichtseinstellungen für Ordner in der Registrierung vor. Deaktivieren Sie im Dialogfeld Ordneroptionen auf der Registerkarte Ansicht unter Erweiterte Einstellungen das Kontrollkästchen Ansichtsoptionen für jeden Ordner speichern, um diese Funktion auszuschalten. Wenn diese Funktion eingeschaltet ist, funktionieren die oben beschriebenen Richtlinien möglicherweise zunächst nicht bei zuvor geöffneten Ordnern. Um das Problem zu lösen, setzen Sie alle Ordnereinstellungen im Windows Explorer zurück. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie in Windows Explorer auf Extras und anschließend auf Ordneroptionen.
  2. Klicken Sie unter der Registerkarte Ansicht auf Alle Ordner zurücksetzen.
Hinweis: Mit diesem Verfahren werden alle Ordnereinstellungen auf die Einstellungen zurückgesetzt, die bei der Windows-Installation gültig waren.

Informationsquellen

Weitere Informationen zur Webvorschau finden Sie auf folgenden Microsoft-Websites:
http://msdn.microsoft.com/msdnmag/issues/01/11/XPShell/default.aspx

http://msdn.microsoft.com/msdnmag/issues/0600/w2kui2/default.aspx

http://msdn.microsoft.com/library/en-us/dnwebtool/html/webview.asp

http://msdn.microsoft.com/library/en-us/shellcc/platform/shell/programmersguide/shell_int/shell_int_extending/webview.asp

Eigenschaften

Artikel-ID: 819028 - Geändert am: Montag, 3. Dezember 2007 - Version: 2.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, 64-Bit Datacenter Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows XP 64-Bit Edition Version 2002 SP1
  • Microsoft Windows XP 64-Bit Edition Version 2003
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Media Center Edition
  • Microsoft Windows XP Tablet PC Edition
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 3
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 3
  • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Premium Edition
  • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Standard Edition
Keywords: 
kbprb KB819028
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com