Identitätswechsel des Benutzers im Code bewirken, dass Outlook reagiert, oder führen "Method Failed" Fehlermeldung

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 821470 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn Sie Code, die nimmt einen Benutzer ein Postfach zuzugreifen ausführen, Microsoft Office Outlook 2007, Outlook 2003 oder Outlook 2002 reagiert möglicherweise nicht, oder Sie möglicherweise ein Fehlermeldung, die der folgenden ähnelt:
Methode ' ~ 'von Objekt' ~ ' ist fehlgeschlagen

Ursache

Dieses Problem kann auftreten, wenn neue Threads erstellt werden, wenn Sie einen Benutzer zu imitieren. MAPI und CDO (Collaboration Data Objects) erstellen neue Threads als normale Funktion, und diese neue Threads erben keine vollständigen Zugriff auf das Token imitierten Benutzer.

Hinweis: Identitätswechsel mit MAPI ist nicht unterstütztes Verhalten.

Abhilfe

Microsoft bietet Programmierbeispiele für Abbildung nur ohne Gewährleistung oder konkludent. Dies umfasst, ist jedoch nicht beschränkt auf konkludenten Garantien der Handelsüblichkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck. Dieser Artikel setzt voraus, dass Sie mit der Programmiersprache, die Programmierungsbeispiele ist und mit den Tools, die zum Erstellen und Debuggen von Prozeduren verwendet werden vertraut sind. Microsoft Support-Technikern helfen, Erläutern Sie die Funktionalität von einer bestimmten Prozedur. Jedoch können Sie nicht ändern diese Beispiele bieten Funktionen hinzugefügt oder Verfahren, um Ihren Anforderungen entsprechend zu erstellen.

Um dieses Problem zu umgehen, Teilen Sie den Code in zwei separaten Programmen.

For example, the first program should do the impersonation by using LogonUser, and then start the second program as a separate process by using CreateProcessAsUser as in the following sample Visual Basic code:
'<-- Launcher program
Const LOGON32_LOGON_INTERACTIVE = 2
Const LOGON32_PROVIDER_DEFAULT = 0
Const CREATE_DEFAULT_ERROR_MODE = &H4000000

Private Type STARTUPINFO

   cb As Long
   lpReserved As Long ' !!! must be Long for Unicode string
   lpDesktop As Long  ' !!! must be Long for Unicode string
   lpTitle As Long    ' !!! must be Long for Unicode string
   dwX As Long
   dwY As Long
   dwXSize As Long
   dwYSize As Long
   dwXCountChars As Long
   dwYCountChars As Long
   dwFillAttribute As Long
   dwFlags As Long
   wShowWindow As Integer
   cbReserved2 As Integer
   lpReserved2 As Long
   hStdInput As Long
   hStdOutput As Long
   hStdError As Long

End Type

Private Type PROCESS_INFORMATION

   hProcess As Long
   hThread As Long
   dwProcessId As Long
   dwThreadId As Long

End Type

Private Declare Function CreateProcessAsUser Lib "advapi32.dll" _
      Alias "CreateProcessAsUserA" _
      (ByVal hToken As Long, _
      ByVal lpApplicationName As Long, _
      ByVal lpCommandLine As String, _
      ByVal lpProcessAttributes As Long, _
      ByVal lpThreadAttributes As Long, _
      ByVal bInheritHandles As Long, _
      ByVal dwCreationFlags As Long, _
      ByVal lpEnvironment As Long, _
      ByVal lpCurrentDirectory As String, _
      lpStartupInfo As STARTUPINFO, _
      lpProcessInformation As PROCESS_INFORMATION) As Long

Private Declare Function LogonUser Lib "advapi32.dll" Alias "LogonUserA" ( _
      ByVal lpszUsername As String, _
      ByVal lpszDomain As String, _
      ByVal lpszPassword As String, _
      ByVal dwLogonType As Long, _
      ByVal dwLogonProvider As Long, _
      phToken As Long) As Long

Private Declare Function CloseHandle Lib "kernel32" ( _
      ByVal hObject As Long) As Long

Private Sub Command1_Click()
      Dim hToken As Long
      Dim ulResult As Long
      Dim startup As STARTUPINFO
      Dim process As PROCESS_INFORMATION
    
      ulResult = LogonUser("ImpersonatedUsed", "ImpersonatedDomain", _
         "ImpersonatedUserPassword", LOGON32_LOGON_INTERACTIVE, _
            LOGON32_PROVIDER_DEFAULT, hToken)

      If ulResult = 0 Then
         MsgBox "Error in LogonUser:  " & Err.LastDllError
         Exit Sub
      End If

      startup.cb = Len(startup)
      'TODO: Replace 'mail.exe' with the name of the program you wish to start
      ulResult = CreateProcessAsUser(hToken, 0&, "mail.exe", 0&, 0&, _
         False, CREATE_DEFAULT_ERROR_MODE, 0&, "path", startup, process)

      If ulResult = 0 Then
         MsgBox "Error in CreateProcessAsUser:  " & Err.LastDllError
         Exit Sub
      End If
    
      CloseHandle hToken
    
End Sub

'<-- End of first program 

'<-- Start of second process

'<-- Mail.exe project:
Private Sub Command1_Click()

On Error GoTo ErrHandler

   Dim oSession 'As MAPI.Session
   Set oSession = CreateObject("MAPI.Session")
   oSession.Logon , , , , , True, "ServerName" & vbLf & "MailboxName"

   Dim oFolder 'As MAPI.Folder
   Set oFolder = oSession.GetDefaultFolder(1) 'CdoDefaultFolderInbox
   Set oMessages = oFolder.Messages
   Set oMessage = oMessages.GetFirst

   MsgBox oMessage.Subject
   Set oMessage = Nothing

   MsgBox "1"
   Set oMessages = Nothing

   MsgBox "2"
   Set oFolder = Nothing

   MsgBox "3"
   oSession.Logoff  '

   MsgBox "4"
      Set oSession = Nothing
   MsgBox "Done"

   Exit Sub
    
ErrHandler:
   MsgBox Err.Number & "   -->   " & Err.Description
   Set oMessage = Nothing
   Set oMessages = Nothing
   Set oFolder = Nothing
   oSession.Logoff
   Set oSession = Nothing

End Sub

Status

Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem in Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt "Gilt für" aufgeführt sind.

Eigenschaften

Artikel-ID: 821470 - Geändert am: Montag, 30. April 2007 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Outlook 2002 Standard Edition
  • Microsoft Office Outlook 2003
  • Microsoft Office Outlook 2007
Keywords: 
kbmt kberrmsg kbbug kbprb KB821470 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 821470
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com