SO WIRD'S GEMACHT: Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (Teil 4)

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Schließen Schließen
Artikel-ID: 823048 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung



Dieser Artikel ist Teil 4 zum Thema Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition.
Teil 4 erklärt, wie man die Konfigurationsdaten sichern und wiederherstellen kann.
Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende dieses Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:

Teil 1 Die Registrierung kennenlernen
Teil 2 Die Registrierung ansehen
Teil 3 Einzelne Schlüssel exportieren
Teil 4 Konfigurationsdaten sichern und wiederherstellen
Teil 5 Die letzte Rettung: die Wiederherstellungskonsole
Teil 6 Die Registrierung bearbeiten
Teil 7 Änderungen nachvollziehen

Wie Sie ja bereits wissen, ist die Registrierung grundlegend für den reibungslosen Betrieb Ihres Rechners. Deshalb legt Windows täglich und bei wichtigen Systemereignissen Sicherheitskopien an.

Das neue Feature, das diese Aufgabe erledigt, ist die Systemwiederherstellung. Sie macht Momentaufnahmen des Systems, die sie in Wiederherstellungspunkten speichert. Diese Wiederherstellungspunkte ermöglichen es, das System in einem früheren Zustand zurückzuversetzen, ohne dass persönliche Daten verloren gehen.

Die Systemwiederherstellung einrichten

Damit die Systemwiederherstellung funktionieren kann, muss sie aktiviert sein.

  1. Klicken Sie auf START ? SYSTEMSTEUERUNG.
  2. Doppelklicken Sie auf SYSTEM und wählen Sie die Registerkarte SYSTEMWIEDERHERSTELLUNG.

    Bild minimierenBild vergrößern
    Systemwiederherstellung 1


  3. Überprüfen Sie die Einstellungen. Standardmäßig wird die Systemwiederherstellung bei der Installation für alle Laufwerke aktiviert.
  4. Eine Datenpartition können Sie von der Überwachung ausnehmen. Markieren Sie dazu die Partition, klicken Sie auf EINSTELLUNGEN, aktivieren Sie die Option SYSTEMWIEDERHERSTELLUNG AUF DIESEM LAUFWERK DEAKTIVIEREN.
  5. Klicken Sie auf OK, auf JA und auf OK.


Bild minimierenBild vergrößern
Systemwiederherstellung 2


Bild minimierenBild vergrößern
Systemwiederherstellung 3


Bild minimierenBild vergrößern
Systemwiederherstellung 4


Bemerkung

Verwechseln Sie die Option aber nicht mit der Einstellung Systemwiederherstellung auf allen Laufwerken deaktivieren. In diesem Fall wird nicht nur die Überwachung beendet, sondern es werden auch alle bereits angelegten Wiederherstellungspunkte wieder gelöscht.

Einen Wiederherstellungspunkt erstellen

Nicht nur Windows erstellt so genannte Systemprüfpunkte, auch Sie selbst können jederzeit Wiederherstellungspunkte anlegen. Das ist schnell erledigt. Geht dann bei der geplanten Systemkonfiguration etwas schief, können Sie den alten Zustand mit ein paar Mausklicks wiederherstellen.

  1. Klicken Sie auf START ? ALLE PROGRAMME ? ZUBEHÖR ? SYSTEMPROGRAMME ? SYSTEMWIEDERHERSTELLUNG.
  2. Wählen Sie EINEN WIEDERHERSTELLUNGSPUNKT ERSTELLEN und klicken Sie auf WEITER.

    Bild minimierenBild vergrößern
    Systemwiederherstellung 5
  3. Geben Sie dem Wiederherstellungspunkt einen Namen, klicken Sie auf ERSTELLEN und auf SCHLIESSEN.

    Bild minimierenBild vergrößern
    Systemwiederherstellung 6


    Bild minimierenBild vergrößern
    Systemwiederherstellung 7


Die Wiederherstellungspunkte werden im Ordner SYSTEM VOLUME INFORMATION auf der Systempartition (in der Regel Laufwerk C:\) gespeichert. Alle Registrierungsdateien sind gesichert.

Bild minimierenBild vergrößern
Systemwiederherstellung 8


Bemerkung

Möglicherweise können Sie den Ordner SYSTEM VOLUME INFORMATION nicht finden. Ändern Sie ggf. noch einmal die Ordneroptionen.

  • Klicken Sie im Arbeitsplatz auf EXTRAS ? ORDNEROPTIONEN.
  • Achten Sie darauf, dass im Register ANSICHT nicht nur die Option ALLE DATEIEN UND ORDNER ANZEIGEN ausgewählt ist, sondern deaktivieren Sie auch GESCHÜTZTE SYSTEMDATEIEN AUSBLENDEN (EMPFOHLEN). Klicken Sie auf JA und auf OK.


Bild minimierenBild vergrößern
Ordneroptionen 3


Bild minimierenBild vergrößern
Ordneroptionen 4


Das System wiederherstellen

Ist beim Ändern der Systemkonfiguration ein Fehler passiert, können Sie Ihren Rechner einfach wieder in den alten Zustand zurückversetzen.

  1. Starten Sie die Systemwiederherstellung und wählen Sie die Option COMPUTER ZU EINEM FRÜHEREN ZEITPUNKT WIEDERHERSTELLEN. Klicken Sie auf WEITER.

    Bild minimierenBild vergrößern
    Systemwiederherstellung 9


  2. Suchen Sie den passenden Wiederherstellungspunkt im Kalender und klicken Sie auf WEITER.

    Bild minimierenBild vergrößern
    Systemwiederherstellung 10


  3. Haben Sie Laufwerke aus der Überwachung herausgenommen, werden Sie daran erinnert, dass hier keine Änderungen zurückgenommen werden können. Klicken Sie auf OK.

    Bild minimierenBild vergrößern
    Systemwiederherstellung 11


  4. Speichern Sie alle Dateien, die noch geöffnet sind und schließen Sie alle Programme.
  5. Wenn Sie auf WEITER klicken, wird erst einmal ein weiterer Wiederherstellungspunkt generiert, der das Wiederherstellen im Notfall wieder rückgängig machen kann. Dann beginnt die eigentliche Systemwiederherstellung, in deren Verlauf Windows heruntergefahren und neu gestartet wird.

    Bild minimierenBild vergrößern
    Systemwiederherstellung 12


  6. Nach dem Neustart ist der Vorgang abgeschlossen.

    Bild minimierenBild vergrößern
    Systemwiederherstellung 13


Eine Wiederherstellung rückgängig machen

Möglicherweise haben Sie den falschen Wiederherstellungspunkt erwischt, dann können Sie die Wiederherstellung wieder rückgängig machen.

  1. Starten Sie die Systemwiederherstellung und wählen Sie die Option LETZTE WIEDERHERSTELLUNG RÜCKGÄNGIG MACHEN.
  2. Speichern Sie alle Dateien, schließen Sie alle Programme, und klicken Sie dann auf WEITER.

    Bild minimierenBild vergrößern
    Systemwiederherstellung 14


Systemwiederherstellung im abgesicherten Modus

Sollte Ihr System nach einer Änderung der Konfiguration nicht mehr starten, können Sie versuchen, ob sich der Rechner im abgesicherten Modus hochfahren lässt.

  1. Drücken Sie beim Starten die F8-TASTE und wählen Sie die Option ABGESICHERTER MODUS und drücken Sie die EINGABETASTE.
  2. Starten Sie die Systemwiederherstellung und wählen Sie einen passenden Wiederherstellungspunkt.


INFORMATIONSQUELLEN

Weiter Artikel zu diesem Thema:

Teil 1 Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (822890)
Die Registrierung kennenlernen

Teil 2 Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (822955)
Die Registrierung ansehen

Teil 3 Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (822959)
Einzelne Schlüssel exportieren, importieren und drucken

Teil 4 Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (823048)
Konfigurationsdaten sichern und wiederherstellen

Teil 5 Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (823053)
Die letzte Rettung: die Wiederherstellungskonsole

Teil 6 Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (823060)
Die Registrierung bearbeiten

Teil 7 Tipps und Tricks zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (823107)
Änderungen nachvollziehen

Eigenschaften

Artikel-ID: 823048 - Geändert am: Dienstag, 4. Juli 2006 - Version: 1.12
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition
Keywords: 
kbhowto kbstepbystep KB823048
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com