Liste der Fehlercodes für DFÜ-Verbindungen oder VPN-Verbindungen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 824864 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
824864 List of Error Codes for Dial-up Connections or VPN Connections
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Dieser Artikel führt die Fehlercodes auf, die möglicherweise angezeigt werden, wenn Sie Windows 2000, Windows XP oder Windows Server 2003 als Clientcomputer verwenden, um eine DFÜ-Verbindung oder eine VPN-Verbindung zu tätigen.

Hinweis: Fehlercodes mit einer höheren Nummer als 900 werden nur dann angezeigt, wenn Sie versuchen, eine Verbindung zu einem Routing- und RAS-Server herzustellen, auf dem Windows 2000 oder höher ausgeführt wird.

Weitere Informationen

Die folgende Liste enthält die Fehlercodes für DFÜ-Verbindungen oder VPN-Verbindungen:

600
Ein Vorgang wird noch ausgeführt.

601
Die Zugriffsnummer (Handle) für den Anschluss ist ungültig.

602
Der Anschluss wurde bereits geöffnet.

603
Der Anruferpuffer ist zu klein.

604
Falsche Informationen wurden angegeben.

605
Anschlussinformationen können nicht gesetzt werden.

606
Der Port ist nicht verbunden.

607
Das Ereignis ist unzulässig.

608
Das Gerät ist nicht vorhanden.

609
Der Gerätetyp existiert nicht.

610
Der Puffer ist ungültig.

611
Route nicht verfügbar.

612
Route nicht zugeordnet.

613
Ungültige Komprimierung angegeben.

614
Alle Puffer voll.

615
Anschluss nicht gefunden.

616
Asynchrone Anforderung wird noch bearbeitet.

617
Anschluss oder Gerät wurde bereits getrennt.

618
Anschluss nicht geöffnet.

619
Anschluss ist nicht verbunden.

620
Es gibt keine Endpunkte.

621
Telefondatei konnte nicht geöffnet werden.

622
Telefondatei konnte nicht geladen werden.

623
Telefoneintrag konnte nicht gefunden werden.

624
Telefondatei konnte nicht geschrieben werden.

625
Ungültige Informationen wurden im Telefonbuch gefunden.

626
Zeichenfolge konnte nicht geladen werden.

627
Schlüssel nicht gefunden.

628
Der Anschluss wurde getrennt.

629
Anschluss wurde vom Remotecomputer her getrennt.

630
Anschluss wurde aufgrund eines Hardware-Fehlers getrennt.

631
Der Anschluss wurde vom Benutzer getrennt.

632
Die Strukturgröße ist nicht richtig.

633
Der Anschluss wird bereits benutzt oder ist nicht für RAS als Client-Anschluss konfiguriert.

634
Ihr Computer konnte im Remote-Netzwerk nicht registriert werden.

635
Unbekannter Fehler.

636
Falsches Gerät am Anschluss angeschlossen.

637
Zeichenkette konnte nicht umgewandelt werden.

638
Anfrage hat Zeit überschritten.

639
Kein asynchrones Netz verfügbar.

640
Ein NetBIOS-Fehler aufgetreten.

641
Der Server konnte keine NetBIOS-Ressourcen zur Unterstützung des Clients bereitstellen.

642
Einer Ihrer NetBIOS-Namen ist bereits im Remote-Netzwerk registriert.

643
Netzwerkadapter im Server fiel aus.

644
Sie werden keine Netzwerknachrichten empfangen können.

645
Interner Echtheitsbestätigungsfehler.

646
Dem Benutzerkonto ist ein Anmelden zu dieser Stunde verboten.

647
Benutzerkonto gesperrt.

648
Kennwort abgelaufen.

649
Benutzerkonto hat keine Remote-Zugriffsberechtigungen.

650
RAS-Server reagiert nicht.

651
Das Modem (oder ein anderes Übertragungsgerät) hat einen Fehler gemeldet.

652
Unbearbeitete Reaktion vom Gerät.

653
Ein vom Modem benötigtes Makro konnte in der .INF-Datei im Abschnitt für dieses Gerät nicht gefunden werden.

654
Ein Befehl oder eine Reaktion in der INF-Datei im Abschnitt für dieses Gerät verweist auf ein nicht definiertes Makro.

655
Das Makro <message> konnte in der .INF-Datei im Abschnitt für dieses Gerät nicht gefunden werden.

656
Das Makro <defaultoff> in der .INF-Datei im Abschnitt für dieses Gerät verweist auf ein nicht definiertes Makro.

657
Die .INF-Datei für dieses Gerät kann nicht geöffnet werden.

658
Der Gerätename in der .INF-Datei (oder der Medienname in der .INI-Datei) ist zu lang.

659
Die .INI-Datei für dieses Medium verweist auf ein unbekanntes Gerät.

660
Die .INF-Datei für das Gerät enthält keine Reaktion für diesen Befehl.

661
Ein Befehl fehlt in der .INF-Datei für das Gerät

662
Versuch, ein in der .INF-Datei für das Gerät nicht aufgeführtes Makro zu benutzen.

663
Die .INI-Datei für dieses Medium verweist auf einen unbekannten Gerätetyp.

664
Speicher kann nicht zugewiesen werden.

665
Anschluss nicht für RAS konfiguriert.

666
Ihr Modem (oder ein anderes Verbindungsgerät) funktioniert nicht.

667
INI-Datei für dieses Medium kann nicht gelesen werden.

668
Verbindung abgebrochen.

669
Ungültiger Verwendungsparameter in der INI-Datei für dieses Medium.

670
Abschnittsname in der INI-Datei für dieses Medium kann nicht gelesen werden.

671
Gerätetyp in der INI-Datei für dieses Medium kann nicht gelesen werden.

672
Gerätename in der INI-Datei für dieses Medium kann nicht gelesen werden.

673
Verwendung in der INI-Datei für dieses Medium kann nicht gelesen werden.

674
Maximale Anschlussbaudrate in der INI-Datei für dieses Medium kann nicht gelesen werden.

675
Maximale Trägerbaudrate in der INI-Datei für dieses Medium kann nicht gelesen werden.

676
Leitung besetzt.

677
Anstatt eines Modems hat eine Person geantwortet.

678
Keine Antwort.

679
Trägerbaudrate konnte nicht ermittelt werden.

680
Kein Freizeichen.

681
Gerät meldet allgemeinen Fehler.

682
Fehler beim Schreiben des Abschnittnamens

683
Fehler beim Schreiben des Gerätetyps

684
Fehler beim Schreiben des Gerätenamens

685
Fehler beim Schreiben von MAXCONNECTBPS

686
Fehler beim Schreiben von MAXCARRIERBPS

687
Fehler beim Schreiben der Verwendung

688
Fehler beim Schreiben von DEFAULTOFF

689
Fehler beim Lesen von DEFAULTOFF

690
Fehler leere INI-Datei

691
Der Zugriff wurde verweigert, da der Benutzername und/oder das Kennwort für diese Domäne ungültig sind.

692
Hardware-Fehler im Anschluss oder im angeschlossenen Gerät.

693
Fehler kein binäres Makro

694
Fehler DCB nicht gefunden

695
Fehler Zustandscomputer nicht gestartet

696
Fehler Zustandscomputer bereits gestartet

697
Fehler teilweise Antwortschleife

698
Ein Reaktionsschlüssel in der INF-Datei für das Gerät ist nicht im erwarteten Format.

699
Die Reaktion des Geräts verursachte einen Pufferüberlauf.

700
Der expandierte Befehl in der INF-Datei für das Gerät ist zu lang.

701
Das Gerät schaltete auf eine Anschlussbaudrate um, die vom seriellen Treiber nicht unterstützt wird.

702
Gerät reagierte zu unerwartetem Zeitpunkt.

703
Fehler Interaktiv-Modus

704
Fehler fehlerhafte Rückrufnummer

705
Fehler ungültiger Auth-Status

706
Fehler beim Schreiben von INITBPS

707
X.25 Diagnoseanzeige.

708
Account ist abgelaufen.

709
Fehler beim Ändern des Kennworts für die Domäne.

710
Beim Datenaustausch mit dem Modem wurden serielle Überlauffehler entdeckt.

711
Initialisierung von RasMan gescheitert. Überprüfen Sie das Ereignisprotokoll.

712
Biplex-Anschluss wird initialisiert. Warten Sie einige Sekunden, und wählen Sie dann erneut.

713
Es sind keine aktiven ISDN-Leitungen verfügbar.

714
Es sind nicht genügend ISDN-Leitungen verfügbar, um einen Anruf durchzuführen.

715
Aufgrund einer zu schlechten Telefonleitung sind zu viele Fehler aufgetreten.

716
Die Remote Access-IP-Konfiguration kann nicht verwendet werden.

717
Es sind keine IP-Adressen aus dem statischen Pool von Remote Access-IP-Adressen verfügbar.

718
PPP-Timeout.

719
PPP wurde von Remote-Computer beendet.

720
Keine PPP-Kontrollprotokolle konfiguriert.

721
Remote-PPP-Peer reagiert nicht.

722
Das PPP-Paket ist ungültig.

723
Die Telefonnummer, einschließlich Vor- und Durchwahl, ist zu lang.

724
Das IPX-Protokoll kann auf dem Anschluß nicht wählen, weil der Computer ein IPX-Router ist.

725
Das IPX-Protokoll kann auf dem Anschluß nicht wählen, weil der IPX-Router nicht installiert ist.

726
Das IPX-Protokoll kann nicht gleichzeitig auf mehr als einem Anschluss zum Wählen verwendet werden.

727
Auf TCPCFG.DLL kann nicht zugegriffen werden.

728
Es kann kein IP-Adapter gefunden werden, der an den RAS-Dienst angebunden ist.

729
SLIP kann nur dann verwendet werden, wenn das IP-Protokoll installiert ist. 730
Computer-Registrierung nicht abgeschlossen.

731
Das Protokoll ist nicht konfiguriert.

732
PPP-Aushandlung arbeitet nicht.

733
Das PPP-Steuerungsprotokoll für dieses Protokoll ist auf diesem Server nicht verfügbar.

734
PPP-Protokoll beendet.

735
Die gewünschte Adresse wurde vom Server abgewiesen.

736
Der Remote-Computer hat das Steuerungprotokoll abgebrochen.

737
Loopback erkannt.

738
Es wurde keine Adresse durch den Server zugewiesen.

739
Der Remoteserver kann das von Windows NT verschlüsselte Kennwort nicht verwenden.

740
Die für Remote Access konfigurierten TAPI-Geräte konnten nicht initialisiert werden oder wurden nicht richtig installiert.

741
Der lokale Computer unterstützt keine Verschlüsselung.

742
Der Remoteserver unterstützt keine Verschlüsselung.

743
Der Remoteserver fordert Verschlüsselung.

744
Die vom Remote-Server zugewiesene IPX-Netzwerknummer kann nicht verwendet werden. Überprüfen Sie das Ereignisprotokoll.

745
ERROR_INVALID_SMM

746
ERROR_SMM_UNINITIALIZED

747
ERROR_NO_MAC_FOR_PORT

748
ERROR_SMM_TIMEOUT

749
ERROR_BAD_PHONE_NUMBER

750
ERROR_WRONG_MODULE

751
Die Rückrufnummer enthält ein ungültiges Zeichen. Nur die folgenden 18 Zeichen sind zugelassen: 0 bis 9, T, P, W, (, ), -, @, und das Leerzeichen.

752
Syntaxfehler beim Bearbeiten eines Skripts.

753
Die Verbindung konnte nicht getrennt werden, da sie durch den Multiprotokollrouter erstellt wurde

754
Das System konnte das Mehrfachverbindungsbündel nicht finden.

755
Automatisches Wählen kann nicht durchgeführt werden, da eine benutzerdefinierte Wählhilfe für diese Verbindung angegeben wurde.

756
Diese Verbindung wurde bereits gewählt.

757
RAS konnte nicht automatisch gestartet werden. Weitere Informationen finden Sie im Ereignisprotokoll.

758
Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung ist für diese Verbindung bereits aktiviert.

759
Beim Ändern der Einstellungen für gemeinsame Nutzung der Internetverbindung ist ein Fehler aufgetreten.

760
Beim Aktivieren der Routingfunktionen ist ein Fehler aufgetreten.

761
Beim Aktivieren der gemeinsamen Nutzung der Internetverbindung für diese Verbindung ist ein Fehler aufgetreten.

762
Beim Konfigurieren des lokalen Netzwerk für gemeinsamen Zugriff ist ein Fehler aufgetreten.

763
Die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung kann nicht aktiviert werden. Es existiert mehr als eine LAN-Verbindung als diejenige, die gemeinsam genutzt werden soll.

764
Es ist kein Smartcard-Leser installiert.

765
Die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung kann nicht aktiviert werden. Eine LAN-Verbindung ist bereits konfiguriert mit der IP-Adresse, die für automatische IP-Adressierung erforderlich ist.

766
Es konnte kein Zertifikat gefunden werden. Verbindungen, die das L2TP-Protokoll über IPSec verwenden, erfordern die Installation eines Computerzertifikats.

767
Die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung kann nicht aktiviert werden. Für die für das private Netzwerk ausgewählte LAN-Verbindung ist mehr als eine IP-Adresse konfiguriert. Rekonfigurieren Sie die LAN-Verbindung mit einer einzigen IP-Adresse.

768
Der Verbindungsversuch ist fehlgeschlagen, da die Datenverschlüsselung fehlerhaft war.

769
Das angegebene Ziel ist nicht erreichbar.

770
Der Remotecomputer hat den Verbindungsversuch zurückgewiesen.

771
Der Verbindungsversuch ist fehlgeschlagen, da das Netzwerk überlastet ist.

772
Die Netzwerkhardware-Ausstattung des Remotecomputers ist nicht kompatibel mit dem angeforderten Anruftyp.

773
Der Verbindungsversuch ist fehlgeschlagen, da sich die Nummer des Ziels geändert hat.

774
Der Verbindungsversuch ist aufgrund eines temporären Fehlers fehlgeschlagen. Wiederholen Sie den Vorgang.

775
Der Anruf wurde vom Remotecomputer abgewiesen.

776
Der Anruf konnte nicht hergestellt werden, da der Remotecomputer die Funktion "Nicht Stören" aktiviert hat.

777
Der Verbindungsversuch ist fehlgeschlagen, da das Modem (oder ein anderes Gerät) auf dem Remotecomputer nicht betriebsbereit ist.

778
Die Identität des Servers konnte nicht verifiziert werden.

779
Sie müssen eine Smartcard zum Hinauswählen über diese Verbindung verwenden.

780
Die verwendete Funktion ist für diese Verbindung nicht gültig.

781
Die Verbindung erfordert ein Zertifikat, es wurde jedoch kein gültiges Zertifikat gefunden wurde. Klicken Sie auf "Details" oder suchen Sie im "Hilfe- und Supportcenter" nach dieser Fehlernummer, um weitere Informationen zu erhalten.

782
Die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung und der Interverbindungsfirewall können nicht aktiviert werden, weil Routing und RAS auf diesem Computer aktiviert wurde. Deaktivieren Sie Routing und RAS, um die zwei Dienste zu aktivieren. Weitere Informationen über Routing und RAS, die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung und den Interverbindungsfirewall erhalten Sie in Hilfe und Support.

783
Die gemeinsame Nutzung der Internetverbindung kann nicht aktiviert werden. Die für das private Netzwerk ausgewählte LAN-Verbindung ist nicht vorhanden oder vom Netzwerk getrennt. Stellen Sie sicher, dass der LAN-Adapter eine Netzwerkverbindung hat.

784
Sie können während der Anmeldung nicht über diese Verbindung wählen, da ein gegenüber dem der Smartcard unterschiedlicher Benutzername erforderlich ist. Sie müssen die Verbindung so konfigurieren, dass der Benutzername der Smartcard verwendet wird.

785
Sie können während der Anmeldung nicht über diese Verbindung wählen, da diese nicht für Smartcards konfiguriert ist. Sie müssen die Verbindungseigenschaften entsprechend ändern, falls Sie die Verbindung während der Anmeldung verwenden möchten.

786
Der L2TP-Verbindungsversuch ist fehlgeschlagen, da auf dem Computer kein gültiges Zertifikat für die Sicherheitsauthentifizierung vorhanden ist.

787
Der L2TP-Verbindungsversuch ist fehlgeschlagen, da die Sicherheitsstufe den Remotecomputer nicht authentifizieren konnte.

788
Der L2TP-Verbindungsversuch ist fehlgeschlagen, da die Sicherheitsstufe keine kompatiblen Parameter mit dem Remotecomputer aushandeln konnte.

789
Der L2TP-Verbindungsversuch ist fehlgeschlagen, da ein Verarbeitungsfehler während der ersten Sicherheitsaushandlung mit dem Remotecomputer aufgetreten ist.

790
Der L2TP-Verbindungsversuch ist fehlgeschlagen, da die Zertifikatsbestätigung auf dem Remotecomputer fehlgeschlagen ist.

791
Der L2TP-Verbindungsversuch ist fehlgeschlagen, da keine Sicherheitsrichtlinie für die Verbindung gefunden wurde.

792
Der L2TP-Verbindungsversuch ist fehlgeschlagen, da die Sicherheitsaushandlung das Zeitlimit überschritten hat.

793
Der L2TP-Verbindungsversuch ist fehlgeschlagen, da ein Fehler beim Aushandeln der Sicherheit aufgetreten ist.

794
Das RADIUS-Attribut "Eingerahmtes Protokoll" ist nicht PPP für diesen Benutzer.

795
Das RADIUS-Attribut "Tunneltyp" ist für diesen Benutzer nicht korrekt.

796
Das RADIUS-Attribut "Diensttyp" ist weder "Eingerahmt" noch "Rückruf (eingerahmt)" für diesen Benutzer.

797
Es konnte keine Verbindung mit dem Remotecomputer hergestellt werden, da das Modem nicht gefunden wurde bzw. ausgelastet ist. Klicken Sie auf "Details" oder suchen Sie im Hilfe- und Supportcenter nach dieser Fehlernummer, um weitere Hilfe zu erhalten.

798
Es konnte kein Zertifikat gefunden werden, das mit dem Extensible Authentication-Protokoll verwendet werden kann.

799
Gemeinsame Nutzung der Internetverbindung kann aufgrund eines IP-Adresskonflikts im Netzwerk nicht aktiviert werden. Der Host muss die IP-Adresse 192.168.0.1 haben. Stellen Sie sicher, dass kein anderer Client mit derselben Adresse konfiguriert ist.

800
Die VPN-Verbindung kann nicht hergestellt werden. Der VPN-Server ist eventuell nicht erreichbar oder die Sicherheitsparameter sind für diese Verbindung nicht korrekt konfiguriert.

801
Diese Verbindung ist für die Bestätigung der Identität des Zugriffservers konfiguriert. Es können jedoch keine vom Server gesendeten digitalen Zertifikate verifiziert werden.

802
Die angegebene Karte wurde nicht erkannt. Überprüfen Sie, ob die Karte richtig eingelegt wurde und passt.

803
Die im Sitzungscookie gespeicherte PEAP-Konfiguration stimmt nicht mit der aktuellen Sitzungskonfiguration überein.

804
Die im Sitzungscookie gespeicherte PEAP-Identität stimmt nicht mit der aktuellen Identität überein.

805
Sie können mit dieser Verbindung zum Anmeldezeitpunkt nicht wählen, da diese für die Verwendung der Anmeldeinformationen eines angemeldeten Benutzers konfiguriert ist.

900
Der Router ist nicht in Betrieb.

901
Die Schnittstelle ist bereits verbunden.

902
Der Router erkennt die angegebene Protokollkennung nicht.

903
Der Schnittstellen-Manager für Wählen bei Bedarf wird nicht ausgeführt.

904
Eine Schnittstelle dieses Namens wurde bereits für den Router registriert.

905
Eine Schnittstelle dieses Namens wurde noch nicht für den Router registriert.

906
Die Schnittstelle ist nicht verbunden.

907
Das angegebene Protokoll hält an.

908
Die Schnittstelle ist verbunden und kann daher nicht gelöscht werden.

909
Die Schnittstelleninformationen wurden nicht festgelegt.

910
Die Verbindung mit der Schnittstelle wird bereits gerade hergestellt.

911
Eine Aktualisierung der Routinginformationen dieser Schnittstelle findet bereits statt.

912
Die Schnittstellenkonfiguration ist ungültig. Eine andere Schnittstelle ist bereits mit derselben Schnittstelle des Remoterouters verbunden.

913
Ein RAS-Client hat versucht, eine Verbindung über einen Port herzustellen, der ausschließlich für Router vorgesehen ist.

914
Ein Router für Wählen bei Bedarf hat versucht, eine Verbindung über einen Port herzustellen, der ausschließlich für RAS-Clients vorgesehen ist.

915
Eine Clientschnittstelle mit diesem Namen besteht bereits und ist verbunden.

916
Die Schnittstelle ist deaktiviert.

917
Das Authentifizierungsprotokoll wurde vom Remotepeer zurückgewiesen.

918
Es stehen eine keine Authentifizierungsprotokolle zur Verfügung.

919
Der Remotecomputer konnte unter Verwendung des Authentifizierungsprotokolls nicht authentifiziert werden. Die Verbindung wurde abgebrochen.

920
Das Remotekonto hat keinen RAS-Zugriff.

921
Das Remotekonto ist ungültig.

922
Das Remotekonto wurde deaktiviert.

923
Das Remotekonto darf sich zu dieser Tageszeit nicht anmelden.

924
Dem Remotepeer wurde der Zugriff verweigert, da der Benutzername und/oder das Kennwort für diese Domäne ungültig sind.

925
Es stehen keine für Routing eingerichtete Schnittstellen zur Verfügung, die von dieser Schnittstelle für Wählen bei Bedarf verwendet werden können.

926
Der Port wurde aufgrund fehlender Aktivität getrennt.

927
Die Schnittstelle kann zurzeit nicht erreicht werden.

928
Der Dienst für Wählen bei Bedarf ist zurzeit angehalten.

929
Der Administrator hat die Verbindung zur Schnittstelle getrennt.

930
Der Authentifizierungsserver hat nicht rechtzeitig auf die Authentifizierungsanforderung reagiert.

931
Die Höchstanzahl der Ports, die in der Mehrfachverbindung erlaubt ist, wurde erreicht.

932
Das Zeitlimit der Verbindung wurde für den Benutzer erreicht.

933
Die maximale Anzahl an unterstützten LAN-Schnittstellen wurde erreicht.

934
Die maximale Anzahl an unterstützten Schnittstellen für Wählen bei Bedarf wurde erreicht.

935
Die maximale Anzahl an unterstützten RAS-Clients wurde erreicht.

936
Der Port wurde aufgrund der BAP-Richtlinien getrennt.

937
Die eingehende Verbindung kann die Verbindungsanforderung nicht annehmen, da eine andere Verbindung dieses Typs bereits verwendet wird.

938
Es wurde kein RADIUS-Server im Netzwerk gefunden.

939
Es wurde eine ungültige Rückmeldung vom RADIUS-Authentifizierungsserver empfangen. Stellen Sie sicher, dass der Schlüssel für den RADIUS-Server richtig ist.

940
Sie sind nicht dazu berechtigt, eine Verbindung zu diesem Zeitpunkt herzustellen.

941
Sie sind nicht dazu berechtigt, eine Verbindung unter Verwendung des aktuellen Gerätetyps herzustellen.

942
Sie sind nicht dazu berechtigt, eine Verbindung unter Verwendung des gewählten Authentifizierungsprotokolls herzustellen.

943
Das BAP ist für diesen Benutzer erforderlich.

944
Die Schnittstelle hat momentan keine Erlaubnis eine Verbindung herzustellen.

945
Die gespeicherte Routerkonfiguration ist zu dem aktuellen Router nicht kompatibel.

946
RAS hat Benutzerkonten älteren Formats gefunden. Diese werden nicht automatisch migriert. Führen Sie dazu XXXX aus.

948
Der Transport ist bereits auf dem Router installiert.

949
Vom RADIUS-Server wurde ein Paket mit ungültiger Signaturlänge empfangen.

950
Vom RADIUS-Server wurde ein Paket mit ungültiger Signatur empfangen.

951
Die Signatur wurde nicht mir der EAP-Nachricht vom RADIUS-Server empfangen.

952
Vom RADIUS-Server wurde ein Paket ungültiger Länge bzw. mit ungültiger Kennung empfangen.

953
Vom RADIUS-Server wurde ein Paket mit einem ungültigen Längenattribut empfangen.

954
Vom RADIUS-Server wurde ein ungültiges Paket empfangen.

955
Authentifikator stimmt nicht mit dem Paket des RADIUS-Servers überein.

Eigenschaften

Artikel-ID: 824864 - Geändert am: Dienstag, 24. Mai 2005 - Version: 3.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003, 64-Bit Datacenter Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft Windows XP 64-Bit Edition Version 2002
  • Microsoft Windows XP 64-Bit Edition Version 2003
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Tablet PC Edition Service Pack 2 (SP2)
  • Microsoft Windows XP Media Center Edition Service Pack 2 (SP2)
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
Keywords: 
kbinfo kbfirewall kbnetwork kbwinservnetwork KB824864
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com