Update für die Verarbeitung von Windows Media Player-URL-Skriptbefehlen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 828026 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Microsoft hat ein Update für die im Abschnitt "Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf" dieses Artikels aufgeführten Versionen von Microsoft Windows Media Player veröffentlicht. Microsoft empfiehlt, dass Sie dieses Update installieren, um das Verhalten eingebetteter URL-Skriptbefehle in Windows Media Audio- und Videodateien (.asf) und -streams leichter verwalten zu können. Dieser Artikel beschreibt die neue Funktionalität, die durch dieses Update unterstützt wird, und enthält Informationen dazu, wie Sie das Update erhalten.

Weitere Informationen

Wenn ein Inhaltsbesitzer einen Audio- oder Videostream erstellt, kann er Skriptbefehle (z. B. URL-Skriptbefehle und benutzerdefinierte Skriptbefehle) erstellen und in den Stream einbetten. Bei der Wiedergabe des Streams kann der Skriptbefehl Ereignisse in einem eingebetteten Playerprogramm auslösen oder den Webbrowser starten und eine Verbindung zu einer bestimmten Webseite herstellen. Es handelt sich hierbei um ein beabsichtigtes Verhalten.

Mit dem Update 828026 wird die Art und Weise geändert, wie Windows Media Player in einen Stream eingebettete URL-Skriptbefehle verarbeitet. Das Update bewirkt insbesondere, dass Windows Media Player drei neue Registrierungswerte erkennt, die einem Benutzer oder Administrator die Steuerung der Szenarien ermöglichen, in denen der Player die in einen Stream eingebetteten URL-Skriptbefehle ausführt.

Windows Media Player erkennt jetzt drei DWORD-Registrierungswerte. Diese DWORD-Werte befinden sich unter dem folgenden Registrierungsschlüssel und können die Werte "0" (aus) oder "1" (ein) enthalten:
HKEY_CURRENT_USER\SOFTWARE\Microsoft\MediaPlayer\Preferences
Dieses Update erstellt die folgenden Werte nicht.

Hinweis Wenn ein Wert nicht vorhanden ist, wird der Standarddatenwert verwendet.
  • PlayerScriptCommandsEnabled
    : Aktiviert oder deaktiviert URL-Skriptbefehle im eigenständigen Player. Der Standardwert ist "0" (aus).
  • WebScriptCommandsEnabled
    : Aktiviert oder deaktiviert URL-Skriptbefehle im eingebetteten Player. Der Standardwert ist "1" (ein).
  • URLAndExitCommandsEnabled
    : Aktiviert oder deaktiviert URLAndExit-Skriptbefehle. Der Standardwert ist "1" (ein).
Außerdem wurde eine Logik hinzugefügt, die Folgendes bewirkt: Wenn Windows Media Player URL-Skriptbefehle ausführt, kann der Benutzer durch das Skript nicht von einer weniger vertrauenswürdigen zu einer vertrauenswürdigeren Sicherheitszone geleitet werden. In der folgenden Tabelle sind die Szenarien aufgeführt, in denen die Ausführung von Skriptbefehlen nach der Installation dieses Updates zugelassen (J) bzw. nicht zugelassen (N) wird.

Hinweis Die Ursprungszone ist entweder die Zone, in der die wiedergegebenen Inhalte gespeichert sind, oder die Zone der Webseite, in welche der Player eingebettet ist (je nachdem, welche Zone bzw. Webseite weniger vertrauenswürdig ist). Die Zielzone ist die Zone der Inhalte, die vom URL-Skriptbefehl aufgerufen werden.
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
ZielzoneArbeitsplatz Lokales Intranet Vertrauenswürdige SitesInternetEingeschränkte Sites
Ursprungszone
ArbeitsplatzJ **JJJJ
Lokales Intranet NJJJJ
Vertrauenswürdige SitesNNJJJ
InternetNNNJJ
Eingeschränkter ZugriffNNNNN


** Aus Sicherheitsgründen werden URL-Skriptbefehle von der Zone Arbeitsplatz zur Zone Arbeitsplatz nur wiedergegeben, wenn die URLs eines der folgenden Protokolle verwenden: http://, https:// oder wmhtml://.

Informationen zum Download

Rufen Sie zum Herunterladen und Installieren dieses Updates die Microsoft Windows Update-Website auf, und installieren Sie dann das Update 828026:
http://update.microsoft.com
Administratoren können dieses Update aus dem Microsoft Download Center oder Microsoft Windows Update-Katalog für die Bereitstellung auf mehreren Computern herunterladen. Wenn Sie dieses Update für eine spätere Installation auf einem oder mehreren Computern benötigen, suchen Sie bitte über die erweiterten Suchoptionen im Windows Update-Katalog nach der genannten Artikelnummer. Weitere Informationen zum Download von Updates von der Windows Update-Katalog-Website finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
323166 Download von Updates aus dem Windows Update-Katalog, die Treiber und Hotfixes enthalten
Die folgenden Dateien stehen im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:

Windows Media Player (alle Versionen) für Microsoft Windows 2000, Microsoft Windows XP und Microsoft Windows Server 2003

Wenn Sie Windows Media Player 7.0 verwenden, installieren Sie dieses Update erst nach der Aktualisierung auf Windows Media Player 7.1 oder höher. Informationen zum Upgrade von Windows Media Player finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://www.microsoft.com/windows/windowsmedia/intl/download/default.asp?DispLang=de
Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket 828026 jetzt herunterladen

Windows Media Player 6.4, Windows Media Player 7.1 oder Windows Media Player 9-Reihe für Microsoft Windows Millennium Edition

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket 828026 jetzt herunterladen

Windows Media Player 6.4 für Microsoft Windows NT 4.0 Server

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket 828026 jetzt herunterladen
Weitere Informationen zum Herunterladen von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Informationen zur Installation

Sie müssen als Administrator angemeldet sein, um dieses Update installieren zu können. Rufen Sie zum Herunterladen und Installieren dieses Updates die folgende Microsoft Windows Update-Website auf, und installieren Sie dann das wichtige Update 828026:
http://update.microsoft.com
Um eine Downloadversion dieses Updates zu installieren, führen Sie das heruntergeladene Updatepaket 828026 unter Verwendung der entsprechenden Befehlszeilenoptionen aus. Administratoren können dieses Update über die Microsoft Software Update Services (SUS) bereitstellen. Weitere Informationen über SUS finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
810796 Whitepaper: Whitepaper "Software Update Services Overview"

Neustart

Sie müssen den Computer neu starten, um die Installation des Updates abzuschließen.

Befehlszeilenoption für das Setupprogramm

Die Microsoft Windows 2000-, Microsoft Windows XP- und Microsoft Windows Server 2003-Versionen dieses Updates unterstützen die folgenden Befehlszeilenoption für das Setupprogramm:
  • /? - Zeigt eine Liste der Befehlszeilenoptionen für die Installation an.
  • /u - Unbeaufsichtigter Modus.
  • /f - Erzwingt beim Herunterfahren des Computers ein Schließen der anderen Programme.
  • /n - Erstellt keine Sicherungsdateien für eine Deinstallation.
  • /o - Überschreibt OEM-Dateien ohne Nachfrage.
  • /z - Nach Abschluss der Installation erfolgt kein Neustart.
  • /q - Stillen Modus verwenden (keinerlei Eingriffe durch den Benutzer)
  • /l - Listet die installierten Hotfixes auf.
  • /x - Extrahiert die Dateien, ohne Setup auszuführen.
Wenn Sie beispielsweise die folgende Befehlszeile verwenden, wird das Update installiert, ohne dass von Seiten des Benutzers weitere Eingaben erforderlich sind:
windowsmedia-q828026-x86-enu.exe /u /q
Wenn Sie den folgenden Befehl verwenden, wird dieser Sicherheitspatch installiert, ohne dass ein Neustart erzwungen wird:
windowsmedia-q828026-x86-enu.exe /z
Hinweis: Diese Befehlszeilenoptionen können ebenfalls in einer einzigen Befehlszeile verwendet werden.

Weitere Informationen zu Befehlszeilenoptionen und deren Verhalten für dieses Paket finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
824687 Befehlszeilenoptionen für Softwareupdatepakete von Microsoft
Die Updatepakete für Windows Media Player 6.4 für Microsoft Windows NT 4.0 Server und Windows Media Player 6.4, 7.1 oder 9 für Microsoft Windows Millennium Edition unterstützen die folgenden Befehlszeilenoptionen:
  • /q - Legt den stillen Modus fest, oder unterdrückt Meldungen beim Extrahieren von Dateien.
  • /q:u - Stiller Benutzermodus. Bei diesem Modus werden dem Benutzer einige Dialogfelder angezeigt.
  • /q:a - Stiller Administratormodus. Bei diesem Modus werden dem Benutzer keinerlei Dialogfelder angezeigt.
  • /t: Pfad - Legt den Speicherort eines temporären Ordners fest, der vom Setupprogramm verwendet wird, oder definiert den Zielordner für das Extrahieren von Dateien (wenn Sie die Befehlszeilenoption /c verwenden).
  • /c - Extrahiert die Dateien, ohne sie zu installieren. Wenn Sie die Befehlszeilenoption /t:Pfad nicht verwenden, werden Sie aufgefordert, einen Zielordner anzugeben.
  • /c: Pfad - Legt Pfad und Dateinamen für die Datei "Setup.inf" oder die EXE-Datei fest.
  • /r:n - Der Computer wird nach der Installation nie neu gestartet.
  • /r:i - Der Benutzer wird gegebenenfalls aufgefordert, den Computer neu zu starten, außer in Verbindung mit /q:a.
  • /r:a - Der Computer wird nach der Installation immer neu gestartet.
  • /r:s - Der Computer wird nach der Installation neu gestartet, ohne dass der Benutzer aufgefordert wird, dies zu bestätigen.
Um das Update ohne jeglichen Eingriff seitens des Benutzers und ohne anschließenden Neustart zu installieren, verwenden Sie beispielsweise einen der folgenden Befehle:
WindowsMedia-Q828026-x86-ENU.exe /q:a /r:n
WindowsMedia64-Q828026-x86-ENU.exe /q:a /r:n

Dateiinformationen

Die englische Version dieses Updates weist die in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Dateiattribute (oder höhere Version) auf. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der "Universal Time Coordinated" (UTC) angegeben. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, werden diese Angaben in die Ortszeit umgewandelt. Den Unterschied zwischen UTC-Zeit und Ortszeit können Sie in der Systemsteuerung unter "Datum und Uhrzeit" mithilfe der Angaben auf der Registerkarte Zeitzone ermitteln.
Windows Media Player 9-Reihe
   Datum      Zeit   Version     Größe   Dateiname    Betriebssystem
   ---------------------------------------------------------------------------------------------------
   17-Sep-2003  16:01  6.4.9.1128    844.048  Msdxm.ocx  Windows 2000, Windows XP, Windows Server 2003
   17-Sep-2003  05:25  9.0.0.3075  4.706.304  Wmp.dll    Windows 2000, Windows XP, Windows Server 2003
   24-Sep-2003  21:18  6.4.7.1128    845.072  Msdxm.ocx  Windows Millennium Edition
   24-Sep-2003  21:18  9.0.0.3075  4.706.304  Wmp.dll    Windows Millennium Edition
Windows Media Player für Windows XP
   Datum      Zeit   Version     Größe   Dateiname    Betriebssystem
   ------------------------------------------------------------------------
   17-Sep-2003  16:01  6.4.9.1128    844.048  Msdxm.ocx    Windows XP
   18-Sep-2003  11:53  8.0.0.4491  1.302.528  Wmpcore.dll  Windows XP
Windows Media Player 7.1
   Datum      Zeit   Version     Größe   Dateiname    Betriebssystem
   ----------------------------------------------------------------------------------
   17-Sep-2003  16:01  6.4.9.1128    844.048  Msdxm.ocx    Windows 2000      
   17-Sep-2003  22:13  7.10.0.3075   815.104  Wmpcore.dll  Windows 2000    
   24-Sep-2003  21:18  6.4.7.1128    845.072  Msdxm.ocx    Windows Millennium Edition
   24-Sep-2003  21:18  7.10.0.3075   815.104  Wmpcore.dll  Windows Millennium Edition
Windows Media Player 6.4
   Datum      Zeit   Version     Größe   Dateiname    Betriebssystem
   --------------------------------------------------------------------------
   17-Sep-2003  16:55  6.4.7.1128   845.072  Msdxm.ocx  Windows NT 4.0 Server

Informationen zur Deinstallation

Verwenden Sie unter Microsoft Windows 2000, Microsoft Windows XP und Microsoft Windows Server 2003 das Tool Software (bzw. das Tool Programme hinzufügen/entfernen) in der Systemsteuerung, um dieses Update wieder zu entfernen. Klicken Sie auf Windows Media Player-Hotfix [weitere Informationen unter wm828026], und klicken Sie dann auf Entfernen (bzw. Hinzufügen/Entfernen).

Unter Windows 2000, Windows XP oder Windows Server 2003 können Systemadministratoren das Update auch mit dem Tool "Spuninst.exe" entfernen. Das Dienstprogramm "Spuninst.exe" ist im Verzeichnis "%Windir%\$NTUninstallq828026$\Spuninst" zu finden. Dieses Dienstprogramm unterstützt die folgenden Befehlszeilenoptionen:
  • /?: Zeigt eine Liste der Befehlszeilenoptionen für die Installation an.
  • /u: Unbeaufsichtigter Modus
  • /f: Erzwingt beim Herunterfahren des Computers das Beenden der anderen Programme.
  • /z: Nach abgeschlossener Installation erfolgt kein Neustart.
  • /q: Stiller Modus (keine Nachfrage beim Benutzer)
Hinweis Die Updates für Microsoft Windows Millennium Edition und Windows NT 4.0 Server unterstützen die Deinstallationsfunktion nicht und können nicht entfernt werden.

Eigenschaften

Artikel-ID: 828026 - Geändert am: Montag, 16. Mai 2011 - Version: 11.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Media Player 9 Series
  • Microsoft Windows Media Player 6.4
Keywords: 
atdownload kbfix kbbug kbqfe KB828026
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com