SO WIRD?S GEMACHT: Praxistipps zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (Teil 7)

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Schließen Schließen
Artikel-ID: 829384 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Zusammenfassung

Dieser Artikel ist Teil 7 zum Thema Praxistipps zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition. Teil 7 zeigt auf, wie Sie Sonstige Tipps verwenden können.
Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:

Teil 1  Vorbereitungen treffen
Teil 2  Das Startmenü umgestalten
Teil 3  Den Zugang zur Systemsteuerung einschränken
Teil 4  History-Listen löschen
Teil 5  Die Taskleiste anpassen
Teil 6  Kontextmenüs erweitern
Teil 7  Sonstige Tipps


Auch das letzte Kapitel enthält noch ein paar nützliche Tipps und Tricks zu bestimmten Einstellungen in der Registrierung:

  • Windows-Versionsnummer auf dem Desktop anzeigen
  • Benutzerangaben (Name und Firma) ändern
  • Windows-Setup-Pfad ändern
  • Registrierungs-Editor übersichtlich starten


Windows-Versionsnummer auf dem Desktop anzeigen

Möglicherweise gehören Sie auch zu denen, die mehrere Betriebssysteme auf Ihrer Festplatte installiert haben. Dann hilft es Ihnen vielleicht, wenn Sie sich auf dem Desktop die aktuelle Versionsnummer von Windows anzeigen lassen.

  1. Starten Sie REGEDIT.EXE und navigieren Sie zum Schlüssel

    • HKEY_CURRENT_USER\ControlPanel\Desktop

  2. Ändern Sie den Wert für den Eintrag PAINTDESKTOPVERSION auf 1.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige1


    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige2


  3. Melden Sie sich ab und wieder an. Danach werden Ihnen Versionsnummer und Update-Status angezeigt.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige3



Benutzerangaben (Name und Firma) ändern

Wenn Sie Windows installieren, werden Sie während der Installation nach Ihrem Namen und dem Namen Ihrer Firma gefragt. Sie können diese Angaben nachträglich ändern.

  1. Navigieren Sie zu dem Schlüssel

    • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion

  2. Ändern Sie die Einträge REGISTEREDOWNER und REGISTEREDORGANIZATION.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige4


  3. Starten Sie Ihren Rechner neu.


Setup-Pfad ändern

Wollen Sie bestimmte Features nachinstallieren, kann es vorkommen, dass die Installationsdateien nachträglich angefordert werden. In diesem Fall ist es sinnvoll, den Setup-Pfad zu überprüfen und gegebenenfalls zu ändern, z.B. weil sich inzwischen der Buchstabe des CD-ROM-Laufwerks geändert hat oder Sie die Installationsdateien auf die Festplatte kopiert haben.

  1. Navigieren Sie zum Schlüssel

    • HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Setup

  2. Ändern Sie den Wert für SOURCEPATH. Geben Sie den vollständigen Pfad an, z.B. D:\XP INSTALLATION.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige5


    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige6


  3. Auch der Installationsordner des Service Packs kann angepasst werden. Ändern Sie an der gleichen Stelle den Wert für SERVICEPACKSOURCEPATH. Geben Sie den vollständigen Pfad an, z.B. D:\XP SERVICEPACK.
  4. Starten Sie Ihren Rechner neu.

Registrierungs-Editor übersichtlich starten

Wenn Sie viel mit dem Registrierungs-Editor arbeiten, ist es möglicherweise unpraktisch, dass nach jedem Start der zuletzt bearbeitete Schlüssel angezeigt wird. Mit der Zeit wird die Registrierung dadurch sehr unübersichtlich. Sie können das abstellen und wichtige Schlüssel, die sie öfter brauchen, als Favoriten hinterlegen.

  1. Starten Sie REGEDIT.EXE und navigieren Sie zum Schlüssel

    • HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Applets\Regedit

  2. Der Eintrag LASTKEY speichert den zuletzt bearbeiteten Schlüssel. Löschen Sie den Wert heraus und klicken Sie auf OK.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige7


    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige8


  3. Dies allein genügt aber noch nicht. Denn es muß auch unterbunden werden, dass ein neuer Wert für den Eintrag LASTKEY geschrieben werden kann.
  4. Klicken Sie den Schlüssel REGEDIT mit der rechten Maustaste an und wählen Sie BERECHTIGUNGEN.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige9


  5. Markieren Sie den aktuellen Benutzer und klicken Sie auf ERWEITERT.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige10


  6. Markieren Sie den aktuellen Benutzer und klicken Sie auf BEARBEITEN.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige11


  7. Verweigern Sie die Berechtigung WERT FESTLEGEN.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige12


  8. Klicken Sie auf OK.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige13


  9. Die neue Berechtigung ist eingetragen. Klicken Sie auf OK und auf JA.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige14


    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige15


  10. Klicken Sie noch einmal auf OK. Beim nächsten Öffnen von REGEDIT sind alle Unterschlüssel ausgeblendet.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige16


  11. Leider lassen sich nun keine Favoriten mehr erstellen. Doch auch das ist leicht zu beheben. Navigieren Sie zum Schlüssel

    • HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Applets\Regedit\Favorites

  12. Erstellen Sie den Schlüssel ggf. neu, wenn er noch nicht existiert.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige17


  13. Klicken Sie den Schlüssel FAVORITES mit der rechten Maustaste an und wählen Sie BERECHTIGUNGEN.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige18


    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige19


  14. Klicken Sie auf ERWEITERT. Sie sehen nun, dass der Schlüssel FAVORITES die gleichen Berechtigungen erhalten hat wie REGEDIT. Das liegt daran, dass Berechtigungen normalerweise vererbt werden. Das muß in diesem Fall verhindert werden.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige20


  15. Deaktivieren Sie die Option BERECHTIGUNGEN ÜBERGEORDNETER OBJEKTE AUF UNTERGEORDNETE OBJEKTE, SOFERN ANWENDBAR, VERERBEN... Dadurch werden die Sicherheitseinstellungen des übergeordneten Schlüssels REGEDIT nicht mehr übernommen.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige21


  16. Klicken Sie auf KOPIEREN, um zunächst alle Sicherheitseinstellungen beizubehalten.
  17. Markieren Sie nun die erste Berechtigung WERT FESTLEGEN und klicken Sie auf ENTFERNEN.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige22


  18. Nun sind die Berechtigungen so, wie sie sein sollen. Schließen Sie alle Fenster mit OK.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige23


  19. Nun können Sie wieder Favoriten erstellen.

    Bild minimierenBild vergrößern
    sonstige24



INFORMATIONSQUELLEN

Weitere Artikel zu diesem Thema:

Teil 1 Praxistipps zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (829378)
Vorbereitungen treffen

Teil 2 Praxistipps zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (829379)
Das Startmenü umgestalten

Teil 3 Praxistipps zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (829380)
Den Zugang zur Systemsteuerung einschränken

Teil 4 Praxistipps zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (829381)
History-Listen löschen

Teil 5 Praxistipps zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (829382)
Die Taskleiste anpassen

Teil 6 Praxistipps zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (829383)
Kontextmenüs erweitern

Teil 7 Praxistipps zur Registrierung (Registry) unter Windows XP Home Edition (829384)
Sonstige Tipps

Eigenschaften

Artikel-ID: 829384 - Geändert am: Dienstag, 4. Juli 2006 - Version: 1.5
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition
Keywords: 
kbhowto kbstepbystep KB829384
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com