UPDATE: Einige URL-Skriptbefehle funktionieren nach Anwendung des Windows Media-Updates aus Knowledge Base-Artikel 828026 nicht mehr

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 832353 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
832353 FIX: Some URL script commands do not work after you apply the Windows Media update from Knowledge Base article 828026
Hinweis
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Nach der Installation des Hotfixes aus Knowledge Base-Artikel 828026 funktionieren manche URL-Skriptbefehle möglicherweise nicht mehr wie vorgesehen.

Mit dem Update in diesem Artikel wird auch ein Problem mit dem Installationsprogramm behoben, das in bestimmten Fällen eine 100%ige CPU-Auslastung verursachen kann.

Ursache

Dieses Problem hat folgende Ursachen:
  • Für Inhalt, der mit einem anderen Protokoll als HTTP wiedergegeben wurde, wird als Ursprung die Internetzone ermittelt. In manchen Fällen hätte als Ursprung dieses Inhalts eine vertrauenswürdigere Zone erkannt werden sollen.
  • URL-Skriptbefehle, die nur von einem relativen URL referenziert wurden, haben als Ursprung des URL-Skriptbefehls die eingeschränkte Zone erkannt. In manchen Fällen hätte als Ursprung dieser Skriptbefehle eine vertrauenswürdigere Zone erkannt werden sollen.
  • Das Benutzerrecht SeDebugPrivilege wurde für alle Benutzer und Gruppen, einschließlich aller Administratoren, widerrufen. Diese Situation führt dazu, dass der Installationsprozess alle CPU-Ressourcen belegt.

    Weitere Informationen zu diesem Problem finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    830846 Windows-Produktaktualisierungen reagieren nicht mehr oder beanspruchen die CPU-Ressourcen vollständig bzw. zum größten Teil

Lösung

Die folgenden Dateien stehen im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:

Windows Media Player (alle Versionen) für Microsoft Windows 2000, Windows XP und Windows Server 2003

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket 832353 jetzt downloaden.

Windows Media Player 6.4, Windows Media Player 7.1 oder Windows Media Player 9-Reihe für Microsoft Windows Millennium Edition

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket 832353 jetzt downloaden.

Windows Media Player 6.4 für Microsoft Windows NT 4.0 Server

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket 832353 jetzt downloaden.

Weitere Informationen zum Download von Microsoft Support-Dateien finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Die englische Version dieses Hotfixes weist die in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Dateiattribute (oder höher) auf. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der "Coordinated Universal Time" (UTC) angegeben. Wenn Sie sich die Dateiinformationen ansehen, werden diese Angaben in die lokale Zeit konvertiert. Die Abweichung zwischen UTC-Zeit und lokaler Zeit können Sie im Systemsteuerungsprogramm Datum/Uhrzeit mithilfe der Registerkarte Zeitzone ermitteln.
Windows Media Player 9-Reihe
   Datum        Zeit   Version       Größe    Dateiname   Betriebssystem
   ----------------------------------------------------------------------------------------------------
   14-Nov-2003  17:24  6.4.9.1129    844,560  Msdxm.ocx   Windows 2000, Windows XP, Windows Server 2003
   19-Nov-2003  21:28  9.0.0.3093  4,706,304  Wmp.dll     Windows 2000, Windows XP, Windows Server 2003
   21-Nov-2003  18:40  6.4.7.1129    845,584  Msdxm.ocx   Windows Millennium Edition
   21-Nov-2003  18:40  9.0.0.3093  4,665,344  Wmp.dll     Windows Millennium Edition

Windows Media Player für Windows XP
   Datum        Zeit   Version       Größe    Dateiname   Betriebssystem
   -----------------------------------------------------------------------
   14-Nov-2003  17:24  6.4.9.1129    844,560  Msdxm.ocx   Windows XP
   19-Nov-2003  21:57  8.0.0.4492  1,327,376  Wmpcore.dll Windows XP

Windows Media Player 7.1
   Datum        Zeit   Version      Größe    Dateiname   Betriebssystem
   --------------------------------------------------------------------------------
   14-Nov-2003  17:24  6.4.9.1129   844,560  Msdxm.ocx   Windows 2000
   19-Nov-2003  21:07  7.10.0.3076  815,104  Wmpcore.dll Windows 2000
   21-Nov-2003  18:40  6.4.7.1129   845,584  Msdxm.ocx   Windows Millennium Edition
   21-Nov-2003  18:40  7.10.0.3076  815,104  Wmpcore.dll Windows Millennium Edition

Windows Media Player 6.4
   Datum        Zeit   Version      Größe    Dateiname   Betriebssystem
   --------------------------------------------------------------------------
   14-Nov-2003  17:24  6.4.9.1129   844,560  Msdxm.ocx   Windows 2000
   17-Nov-2003  16:32  6.4.7.1129   845,584  Msdxm.ocx   Windows NT 4.0 Server

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Weitere Informationen

Sie können den Hotfix entfernen und neu installieren:
  • Nachdem Sie den Hotfix von einem Windows 2000-Computer deinstalliert haben, wird er manchmal noch in der Systemsteuerung unter Software aufgeführt.
  • Unabhängig davon können Sie den Hotfix jedoch neu installieren, um die Dateien auf dem Computer zu aktualisieren.
  • Wenn der Hotfix nach dem Entfernen immer noch unter Software aufgeführt wird, können Sie das Update manuell entfernen.
Weitere Informationen über das manuelle Entfernen des Updates finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
247501 Manuelles Entfernen von Programmen, die in der Systemsteuerung unter "Software" aufgeführt sind

Eigenschaften

Artikel-ID: 832353 - Geändert am: Mittwoch, 5. Dezember 2007 - Version: 3.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Media Player 6.4
  • Microsoft Windows Media Player 7.1
  • Microsoft Windows Media Player 9 Series
Keywords: 
kbqfe kbbug kbfix KB832353
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com