Beschreibung des Nummerierungsschemas für Produktcode-GUIDs in Office 2003

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 832672 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
832672 Description of numbering scheme for product code GUIDs in Office 2003
In Artikel 230848 wird dieses Thema für Microsoft Office 2000 behandelt.

In Artikel 302663 wird dieses Thema für Microsoft Office XP behandelt.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Wenn Sie das spezifische Veröffentlichungsdatum von Microsoft Office 2003 oder eines seiner Programme, die Sie installiert haben, feststellen möchten, lesen Sie die GUID der Microsoft Windows-Registrierung.

Einführung

Dieser Artikel beschreibt das Nummerierungsschema, das von Microsoft Office 2003-Programmen und anderen Programmen verwendet wird.

Weitere Informationen

Wenn Sie Office 2003 oder ein anderes eigenständiges Office 2003-Programm installieren, wird ein Produktcode (oder GUID) im folgenden Abschnitt der Microsoft Windows-Registrierung erstellt:
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall
Die einzelnen GUIDs haben dabei das folgende Format:
{WXYYZZZZ-6000-11D3-8CFE-0150048383C9}
Die ersten acht Ziffern der GUID enthalten Informationen über den Freigabetyp, den Editionstyp, die Lagerhaltungsdaten (Store-Keeping Unit, SKU) und die Sprache des Produkts.

Die übrigen Ziffern der GUID (6000-11D3-8CFE-0050048383C9) beinhalten keine Informationen, die leicht kategorisiert werden können.

Die folgende Tabelle beschreibt die ersten acht Zeichen der GUID.

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
ZeichenDefinitionenHexadezimalwerte
WFreigabetyp0-9, A-F
XEditionstyp0-2
YYLagerhaltungsdaten des Produkts10-35
ZZZZSprachkennung des ProduktsJe nach Anforderung
Sie können die GUIDs für Programme anzeigen lassen, die auf Ihrem Computer installiert sind. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  2. Geben Sie in das Feld Öffnen den Dateinamen regedit ein, und klicken Sie auf OK.
  3. Suchen Sie den folgenden Unterschlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Uninstall
Die GUIDs sollten die ersten aufgelisteten Elemente unter Deinstallieren sein, da ihre Namen mit Klammern beginnen.

Jedes GUID-Datenfenster enthält mehrere Werte, darunter der Produktname, der im Dialogfeld Software angezeigt wird (DisplayName), das Installationsdatum (InstallDate), die Produkt-ID (Product ID), die Installationsquelle (InstallSource) sowie die registrierte Firma und der Benutzername (RegCompany, RegOwner).

Freigabetyp

Die Freigabetypwerte geben die Stufe der Freigabe an, beispielsweise "Beta" oder "Freigabe zur Fertigung" (Release to manufacturing, RTM). Die Einzelheiten entnehmen Sie der folgenden Tabelle.

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
WertVersion
0Jede Freigabe vor Beta 1
1Beta 1
2Beta 2
3Release Candidate 0 (RC0)
4Release Candidate 1 (RC1)/OEM Preview Release
5-8Reservierte Werte
9Freigabe zur Fertigung. Dies ist die erste veröffentlichte Version (Initial Release).
AService Pack 1 (SP1) (wird nicht verwendet, wenn der Produktcode nach der Freigabe zur Fertigung nicht mehr verändert wird)
BService Pack 2 (SP2) (wird nicht verwendet, wenn der Produktcode nach der Freigabe zur Fertigung nicht mehr verändert wird)
CService Pack 3 (SP3) (wird nicht verwendet, wenn der Produktcode nach der Freigabe zur Fertigung nicht mehr verändert wird)
D-FReservierte Werte

Editionstyp

Der Editionstyp legt die Zielgruppe für das Office 2003-Produkt fest, wie beispielsweise Enterprise Edition oder Verkaufsversion. Die Einzelheiten entnehmen Sie der folgenden Tabelle.

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
WertEdition
0Enterprise
1Verkauf/OEM
2Testversion

Office-SKU

Die Office-SKU ist die Version Ihres Office 2003-Produkts, beispielsweise Professional oder Standard. Die Einzelheiten entnehmen Sie der folgenden Tabelle.

Tabelle minimierenTabelle vergrößern
WertSKU
11Microsoft Office Professional Enterprise Edition 2003
12Microsoft Office Standard Edition 2003
13Microsoft Office Basic Edition 2003
14Microsoft Windows SharePoint Services 2.0
15Microsoft Office Access 2003
16Microsoft Office Excel 2003
17Microsoft Office FrontPage 2003
18Microsoft Office PowerPoint 2003
19Microsoft Office Publisher 2003
1AMicrosoft Office Outlook Professional 2003
1BMicrosoft Office Word 2003
1CMicrosoft Office Access 2003-Laufzeit
1EMicrosoft Office 2003 User Interface Pack
1FMicrosoft Office 2003-Korrekturhilfen
23Microsoft Office 2003 Multilingual User Interface Pack
24Microsoft Office 2003 Resource Kit
26Microsoft Office XP-Webkomponenten
2EMicrosoft Office 2003 Research Service SDK
44Microsoft Office InfoPath 2003
83Microsoft Office 2003 HTML Viewer
92Windows SharePoint Services 2.0 Template Pack (Englisch)
93Microsoft Office 2003 Webparts und -komponenten (Englisch)
A1Microsoft Office OneNote 2003
A4Microsoft Office 2003-Webkomponenten
A5Microsoft SharePoint Migration Tool 2003
AAMicrosoft Office PowerPoint 2003 Präsentationsübertragung
ABMicrosoft Office PowerPoint 2003 Template Pack 1
ACMicrosoft Office PowerPoint 2003 Template Pack 2
ADMicrosoft Office PowerPoint 2003 Template Pack 3
AEMicrosoft Organigramm 2.0
CAMicrosoft Office Small Business Edition 2003
D0Microsoft Office Access 2003 Developer Extensions
DCMicrosoft Office 2003 Smart Document SDK
E0Microsoft Office Outlook Standard 2003
E3Microsoft Office Professional Edition 2003 (mit InfoPath 2003)
FDMicrosoft Office Outlook 2003 (verteilt von MSN)
FFMicrosoft Office 2003 User Interface Pack-Edition
F8Tool zum Entfernen verborgener Daten
3AMicrosoft Office Project Standard 2003
3BMicrosoft Office Project Professional 2003
32Microsoft Office Project Server 2003
51Microsoft Office Visio Professional 2003
53Microsoft Office Visio Standard 2003
5EMicrosoft Office Visio 2003 Multilingual User Interface Pack

Sprachkennung

Die Sprachkennung oder LCID variiert von Sprache zu Sprache. Da die LCID in der GUID im hexadezimalen Format gespeichert wird, müssen Sie diese eventuell in das Dezimalformat konvertieren, um die Sprache der GUID festzulegen.

Beispielsweise wird 0409 hexadezimal in 1033 dezimal konvertiert, was für Englisch steht.

Beispiel-GUID

Wenn die ersten acht Ziffern einer GUID 9117-0407 sind, wissen Sie, dass die GUID durch die erste veröffentlichte Version (9) einer Verkaufsversion oder OEM-Edition (1) von Microsoft Office 2003 Professional mit Microsoft FrontPage (17) erstellt wurde. Die Sprache ist Deutsch (0407 hexadezimal wird zu 1031 dezimal konvertiert, was für Deutsch steht).

Eigenschaften

Artikel-ID: 832672 - Geändert am: Freitag, 24. März 2006 - Version: 3.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office Professional Edition 2003
  • Microsoft Office Excel 2003
  • Microsoft Office FrontPage 2003
  • Microsoft Office Outlook 2003
  • Microsoft Office PowerPoint 2003
  • Microsoft Office Publisher 2003
  • Microsoft Office Word 2003
  • Microsoft Office Standard Edition 2003
  • Microsoft Office Student and Teachers Edition 2003
  • Microsoft Office Small Business Edition 2003
  • Microsoft Office Basic Edition 2003
  • Microsoft Office Access 2003
Keywords: 
kbuninstall kbupgrade kbsetup kbinfo KB832672
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com