Veröffentlichen eines Microsoft Exchange-Servers für Outlook Web Access in ISA Server 2004

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 837354 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
837354 How to publish a Microsoft Exchange server for Outlook Web Access in ISA Server 2004
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Einführung

Dieser Artikel beschreibt, wie Microsoft Internet Security and Acceleration Server 2004 (ISA Server 2004) und Microsoft Outlook Web Access zusammenarbeiten, um erhöhte Sicherheit für Outlook Web Access-Server zu bieten.

Weitere Informationen

ISA Server 2004 und Outlook Web Access arbeiten zusammen, um die Sicherheit für Outlook Web Access-Server zu erhöhen. Outlook Web Access bietet Webbrowsern Zugriff auf die folgenden Elemente:
  • E-Mail-Nachrichten
  • Planung, einschließlich Gruppenplanung
  • Kontakte
  • Unternehmensinformationen, die in Microsoft Exchange Storage System-Ordnern gespeichert sind


Outlook Web Access wird von Remote-, Privat- und von wechselnden Benutzern verwendet. Wenn Sie Outlook Web Access-Server mithilfe von ISA Server veröffentlichen, schützen Sie damit den Outlook Web Access-Server vor direktem externen Zugriff, da der Benutzer nicht auf den Namen und die IP-Adresse des Outlook Web Access-Servers zugreifen kann.

Der Benutzer greift auf den ISA Server-Computer zu, und ISA Server leitet dann die Anfrage an den Outlook Web Access-Server weiter. Dieses Verhalten folgt der Mailserver-Veröffentlichungsregel, die in ISA Server konfiguriert wird.

Das ISA Server-Outlook Web Access-Veröffentlichungsfeature ermöglicht Ihnen außerdem, Outlook Mobile Access und Exchange ActiveSync zu veröffentlichen.

Outlook Mobile Access gibt Benutzern von mobilen Geräten aus Zugriff auf Outlook. Wenn Sie Exchange ActiveSync verwenden, können Sie mit den Exchange-Postfächern von Microsoft Windows Mobile-Geräten synchronisieren, wie Windows Mobile 2003-Software für Pocket PC, einschließlich Pocket PC Phone Edition und Windows Mobile 2003-Software für Smartphone. Exchange ActiveSync bietet ein hohes Sicherheitsniveau.

Weitere Informationen über Webpublishings- und Serverpublishingsszenarien und über die Problembehandlung bei Veröffentlichungskonfigurationen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=60379
Weitere Informationen über Outlook Web Access-Serverpublishing in ISA Server 2004 finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=48907
Weitere Informationen über Outlook Web Access-Serverpublishing in ISA Server 2004, Enterprise Edition, finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=48908
Weitere Informationen über Verfahren für die Veröffentlichung von Outlook Web Access über ISA Server finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=58800
Weitere Informationen über die Veröffentlichung von Outlook Web Access mithilfe der Clientzertifizierung zur Authentifizierung von Benutzern am ISA Server-Computer finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=60380
Weitere Informationen über die Veröffentlichung von Outlook Web Access-Servern mit Mailserver-Veröffentlichungsregeln mithilfe formularbasierter Authentifizierung zur Authentifizierung von Outlook Access-Anforderungen von externen Clients finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkId=60381
Weitere Informationen über die Microsoft Windows 2000 PKI (Public Key Infrastructure) finden Sie auf folgenden Microsoft-Websites:
http://labs.microsoft.com/technet/archive/windows2000serv/evaluate/featfunc/pkiintro.mspx?mfr=true
Weitere Informationen über die Verwaltung von Outlook Web Access-Features und die Verwendung der formularbasierten Authentifizierung mit Outlook Web Access-Clients in Exchange Server 2003 finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
830827 Wie Sie Outlook Web Access-Funktionen für Exchange Server 2003 verwalten

Eigenschaften

Artikel-ID: 837354 - Geändert am: Dienstag, 4. Dezember 2007 - Version: 6.6
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Internet Security and Acceleration Server 2004 Enterprise Edition
  • Microsoft Internet Security and Acceleration Server 2004 Standard Edition
  • Microsoft Exchange 2000 Server Standard Edition
  • Microsoft Exchange 2000 Enterprise Server
  • Microsoft Exchange Server 5.5 Standard Edition
  • Microsoft Exchange Server 2003 Enterprise Edition
  • Microsoft Exchange Server 2003 Standard Edition
Keywords: 
kbhowtomaster kbinfo kbfirewall KB837354
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com