Update: Sie können kein untergeordnetes MDI-Formular Bildlauf durch Klicken auf den Bildlauf nach unten-Pfeil

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 839577 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Wenn ein Benutzersteuerelement auf ein untergeordnetes MDI (Multiple Document Interface)-Formular vorhanden ist, können nicht Sie einen Bildlauf nach unten durchführen. Dieses Problem tritt auf, wenn das benutzerdefinierte Steuerelement den Fokus enthält. Sie versuchen, Bildlauf über den Pfeil Bildlauf unten auf die Bildlaufleiste des untergeordneten Formulars, aber Sie können nicht nach unten blättern.

Ursache

Wenn ein Steuerelement den Fokus enthält, ist das Benutzersteuerelement ein aktives Steuerelement. Gibt jedoch das benutzerdefinierte Steuerelement den Fokus enthält, die ActiveControl.Focused -Eigenschaft zurück, die in Microsoft .NET Framework 1.1 vorhanden ist False anstelle von True zurückgeben. Aus diesem Grund erzwingt das konzentriert sich das Benutzersteuerelement das Formular das Benutzersteuerelement sichtbar machen. Dieses Problem tritt, wenn Sie einen Bildlauf nach unten Vorgang, Ausführen durch Klicken auf den Bildlauf nach unten-Pfeil.

Lösung

Installieren Sie das neueste Servicepack für Microsoft .NET Framework 1.1, um dieses Problem zu beheben. Die folgende Datei steht im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:

Microsoft .NET Framework 1.1 Service Pack 1
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyId=A8F5654F-088E-40B2-BBDB-A83353618B38

Status

Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem in Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt "Gilt für" aufgeführt sind. Dieses Problem wurde erstmals in Microsoft .NET Framework 1.1 Service Pack 1.

Weitere Informationen

Schritte zum Reproduzieren des Problems

  1. Erstellen Sie eine Benutzer-Steuerelement-Datei. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Starten Sie Microsoft Visual Studio .NET.
    2. Zeigen im Menü Datei auf neu , und klicken Sie dann auf Projekt .

      Das Dialogfeld Neues Projekt angezeigt wird.
    3. Klicken Sie unter Projekttypen auf Visual Basic-Projekte .
    4. Klicken Sie unter Vorlagen auf Windows-Steuerelementbibliothek .
    5. Geben Sie in das Feld Name Testusercontrol und klicken Sie dann auf OK .

      Wird Sie standardmäßig die Datei mit dem Namen Usercontrol1.vb angezeigt.
    6. Ein TextBox -Steuerelement an die Usercontrol1.vb hinzufügen [Design] Datei.
    7. Klicken Sie im Menü Erstellen auf Erstellen Projektmappen .
  2. Fügen Sie eine Windows-Anwendung auf das Projekt. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Zeigen Sie die Datei -Menü auf Hinzufügen Projekt , und klicken Sie dann auf Neues Projekt .

      Das Dialogfeld Neues Projekt angezeigt wird.
    2. Klicken Sie unter Projekttypen auf Visual Basic-Projekte .
    3. Klicken Sie unter Vorlagen auf Windows Application .
    4. Geben Sie in das Feld Name User_control_scroll_UI und klicken Sie dann auf OK .

      Standardmäßig wird das Formular, das mit dem Namen Form1 angezeigt.
    5. Klicken Sie in Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf User_control_scroll_UI und klicken Sie dann auf Verweis hinzufügen .

      Das Dialogfeld Verweis hinzufügen wird angezeigt.
    6. Klicken Sie auf die Registerkarte Projekte , klicken Sie auf auswählen und klicken Sie auf OK , um die Testusercontrol Ihrer Projektverweis hinzufügen.
    7. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Formular, das mit dem Namen Form1 , und klicken Sie dann auf Anzeigen Code .
    8. Ersetzen Sie den vorhandenen Code durch folgenden Code:
      Option Strict On
      Option Explicit On 
      
      Public Class MDIChild
          Inherits System.Windows.Forms.Form
      
      #Region " Windows Forms Designer generated code "
      
          Public Sub New()
              MyBase.New()
      
              'This call is required by the Windows Forms Designer.
              InitializeComponent()
      
              'Add any initialization after the InitializeComponent() call.
      
          End Sub
      
          'The Form overrides dispose to clean up the component list.
          Protected Overloads Overrides Sub Dispose(ByVal disposing As Boolean)
              If disposing Then
                  If Not (components Is Nothing) Then
                      components.Dispose()
                  End If
              End If
              MyBase.Dispose(disposing)
          End Sub
      
          'This is required by the Windows Forms Designer.
          Private components As System.ComponentModel.IContainer
      
          'Note The following procedure is required by the Windows Forms Designer.
          'The following procedure can be modified by using the Windows Forms Designer.  
          'Do not modify the following procedure by using the code editor.
          Friend WithEvents UserControl11 As testusercontrol.UserControl1
          Friend WithEvents TextBox1 As System.Windows.Forms.TextBox
          Friend WithEvents TextBox2 As System.Windows.Forms.TextBox
          Friend WithEvents TextBox3 As System.Windows.Forms.TextBox
          Friend WithEvents TextBox4 As System.Windows.Forms.TextBox
          Friend WithEvents TextBox5 As System.Windows.Forms.TextBox
          Friend WithEvents TextBox6 As System.Windows.Forms.TextBox
          Friend WithEvents UserControl12 As testusercontrol.UserControl1
          <System.Diagnostics.DebuggerStepThrough()> Private Sub InitializeComponent()
              Me.UserControl11 = New testusercontrol.UserControl1
              Me.TextBox1 = New System.Windows.Forms.TextBox
              Me.TextBox2 = New System.Windows.Forms.TextBox
              Me.TextBox3 = New System.Windows.Forms.TextBox
              Me.TextBox4 = New System.Windows.Forms.TextBox
              Me.TextBox5 = New System.Windows.Forms.TextBox
              Me.TextBox6 = New System.Windows.Forms.TextBox
              Me.UserControl12 = New testusercontrol.UserControl1
              Me.SuspendLayout()
              '
              'UserControl11
              '
              Me.UserControl11.Location = New System.Drawing.Point(26, 30)
              Me.UserControl11.Name = "UserControl11"
              Me.UserControl11.Size = New System.Drawing.Size(104, 24)
              Me.UserControl11.TabIndex = 0
              '
              'TextBox1
              '
              Me.TextBox1.Location = New System.Drawing.Point(26, 161)
              Me.TextBox1.Name = "TextBox1"
              Me.TextBox1.TabIndex = 1
              Me.TextBox1.Text = "TextBox1"
              '
              'TextBox2
              '
              Me.TextBox2.Location = New System.Drawing.Point(26, 384)
              Me.TextBox2.Name = "TextBox2"
              Me.TextBox2.Size = New System.Drawing.Size(103, 20)
              Me.TextBox2.TabIndex = 2
              Me.TextBox2.Text = "TextBox2"
              '
              'TextBox3
              '
              Me.TextBox3.Location = New System.Drawing.Point(26, 541)
              Me.TextBox3.Name = "TextBox3"
              Me.TextBox3.TabIndex = 3
              Me.TextBox3.Text = "TextBox3"
              '
              'TextBox4
              '
              Me.TextBox4.Location = New System.Drawing.Point(26, 725)
              Me.TextBox4.Name = "TextBox4"
              Me.TextBox4.TabIndex = 4
              Me.TextBox4.Text = "TextBox4"
              '
              'TextBox5
              '
              Me.TextBox5.Location = New System.Drawing.Point(26, 929)
              Me.TextBox5.Name = "TextBox5"
              Me.TextBox5.TabIndex = 5
              Me.TextBox5.Text = "TextBox5"
              '
              'TextBox6
              '
              Me.TextBox6.Location = New System.Drawing.Point(26, 1394)
              Me.TextBox6.Name = "TextBox6"
              Me.TextBox6.TabIndex = 7
              Me.TextBox6.Text = "TextBox6"
              '
              'UserControl12
              '
              Me.UserControl12.Location = New System.Drawing.Point(26, 1142)
              Me.UserControl12.Name = "UserControl12"
              Me.UserControl12.Size = New System.Drawing.Size(103, 27)
              Me.UserControl12.TabIndex = 6
              '
              'MDIChild
              '
              Me.AutoScaleBaseSize = New System.Drawing.Size(5, 13)
              Me.AutoScroll = True
              Me.ClientSize = New System.Drawing.Size(275, 266)
              Me.Controls.Add(Me.UserControl12)
              Me.Controls.Add(Me.TextBox6)
              Me.Controls.Add(Me.TextBox5)
              Me.Controls.Add(Me.TextBox4)
              Me.Controls.Add(Me.TextBox3)
              Me.Controls.Add(Me.TextBox2)
              Me.Controls.Add(Me.TextBox1)
              Me.Controls.Add(Me.UserControl11)
              Me.Name = "MDIChild"
              Me.Text = "MDIChild"
              Me.ResumeLayout(False)
      
          End Sub
      
      #End Region
      
      End Class
      
    9. Klicken Sie im Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf User_control_scroll_UI , zeigen Sie auf Hinzufügen und klicken Sie dann auf Neues Element hinzufügen .

      Das Dialogfeld Neues Element hinzufügen - User_control_scroll_UI angezeigt wird.
    10. Geben Sie in das Feld Name Mdi.vb und klicken Sie dann auf Öffnen .

      Die Datei mit dem Namen mdi.vb wird angezeigt.
    11. Klicken Sie im Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf das Formular mit dem Namen mdi.vb ; klicken Sie dann auf Code anzeigen .
    12. Ersetzen Sie den vorhandenen Code durch folgenden Code:
      Option Strict On
      Option Explicit On 
      
      Public Class MDI
          Inherits System.Windows.Forms.Form
      
      #Region " Windows Forms Designer generated code "
      
          Public Sub New()
              MyBase.New()
      
              'This call is required by the Windows Forms Designer.
              InitializeComponent()
      
              'Add any initialization after the InitializeComponent() call.
      
          End Sub
      
          'The Form overrides dispose to clean up the component list.
          Protected Overloads Overrides Sub Dispose(ByVal disposing As Boolean)
              If disposing Then
                  If Not (components Is Nothing) Then
                      components.Dispose()
                  End If
              End If
              MyBase.Dispose(disposing)
          End Sub
      
          'This is required by the Windows Forms Designer.
          Private components As System.ComponentModel.IContainer
      
          'Note The following procedure is required by the Windows Forms Designer
          'The following procedure can be modified by using the Windows Forms Designer.  
          'Do not modify the following procedure by using the code editor.
          Friend WithEvents MainMenu1 As System.Windows.Forms.MainMenu
          Friend WithEvents mnuAutoScroll As System.Windows.Forms.MenuItem
          Friend WithEvents mnuVScroll As System.Windows.Forms.MenuItem
          <System.Diagnostics.DebuggerStepThrough()> Private Sub InitializeComponent()
              Me.MainMenu1 = New System.Windows.Forms.MainMenu
              Me.mnuAutoScroll = New System.Windows.Forms.MenuItem
              Me.mnuVScroll = New System.Windows.Forms.MenuItem
              '
              'MainMenu1
              '
              Me.MainMenu1.MenuItems.AddRange(New System.Windows.Forms.MenuItem() {Me.mnuAutoScroll, Me.mnuVScroll})
              '
              'mnuAutoScroll
              '
              Me.mnuAutoScroll.Index = 0
              Me.mnuAutoScroll.Text = "Load AutoScroll Child"
              '
              'mnuVScroll
              '
              Me.mnuVScroll.Index = 1
              Me.mnuVScroll.Text = "Load VScroll Child"
              '
              'MDI
              '
              Me.AutoScaleBaseSize = New System.Drawing.Size(5, 13)
              Me.ClientSize = New System.Drawing.Size(366, 299)
              Me.IsMdiContainer = True
              Me.Menu = Me.MainMenu1
              Me.Name = "MDI"
              Me.Text = "MDI"
      
          End Sub
      
      #End Region
      
      
          Private Sub MDI_Load(ByVal sender As Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles MyBase.Load
          End Sub
      
          Private Sub mnuAutoScroll_Click(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles mnuAutoScroll.Click
              Dim currentForm As New MDIChild
      
              currentForm.MdiParent = Me
              currentForm.WindowState = FormWindowState.Maximized
              currentForm.Show()
              currentForm.BringToFront()
          End Sub
      
          Private Sub mnuVScroll_Click(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles mnuVScroll.Click
              Dim currentForm As New VScrollChild
      
              currentForm.MdiParent = Me
              currentForm.WindowState = FormWindowState.Maximized
              currentForm.Show()
              currentForm.BringToFront()
          End Sub
      End Class
      
    13. Klicken Sie im Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf User_control_scroll_UI , zeigen Sie auf Hinzufügen und klicken Sie dann auf Neues Element hinzufügen .

      Das Dialogfeld Neues Element hinzufügen - User_control_scroll_UI angezeigt wird.
    14. Geben Sie in das Feld Name Vscroll.vb und klicken Sie dann auf Öffnen .

      Die Datei mit dem Namen vscroll.vb wird angezeigt.
    15. Klicken Sie im Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf das Formular mit dem Namen vscroll.vb ; klicken Sie dann auf Code anzeigen .
    16. Ersetzen Sie den vorhandenen Code durch folgenden Code:
      ption Strict On
      Option Explicit On 
      
      Public Class VScrollChild
          Inherits System.Windows.Forms.Form
      
      #Region " Windows Forms Designer generated code "
      
          Public Sub New()
              MyBase.New()
      
              'This call is required by the Windows Forms Designer.
              InitializeComponent()
      
              'Add any initialization after the InitializeComponent() call.
      
          End Sub
      
          'The form overrides dispose to clean up the component list.
          Protected Overloads Overrides Sub Dispose(ByVal disposing As Boolean)
              If disposing Then
                  If Not (components Is Nothing) Then
                      components.Dispose()
                  End If
              End If
              MyBase.Dispose(disposing)
          End Sub
      
          'This is required by the Windows Forms Designer.
          Private components As System.ComponentModel.IContainer
      
          'Note The following procedure is required by the Windows Forms Designer.
          'The following procedure can be modified by using the Windows Forms Designer.  
          'Do not modify the following procedure by using the code editor.
          Friend WithEvents TextBox1 As System.Windows.Forms.TextBox
          Friend WithEvents TextBox2 As System.Windows.Forms.TextBox
          Friend WithEvents TextBox3 As System.Windows.Forms.TextBox
          Friend WithEvents TextBox4 As System.Windows.Forms.TextBox
          Friend WithEvents TextBox5 As System.Windows.Forms.TextBox
          Friend WithEvents TextBox6 As System.Windows.Forms.TextBox
          Friend WithEvents testUcNum1 As testusercontrol.UserControl1
          Friend WithEvents VScrollBar1 As System.Windows.Forms.VScrollBar
          Friend WithEvents testUcNum2 As testusercontrol.UserControl1
          <System.Diagnostics.DebuggerStepThrough()> Private Sub InitializeComponent()
              Me.testUcNum1 = New testusercontrol.UserControl1
              Me.TextBox1 = New System.Windows.Forms.TextBox
              Me.TextBox2 = New System.Windows.Forms.TextBox
              Me.TextBox3 = New System.Windows.Forms.TextBox
              Me.TextBox4 = New System.Windows.Forms.TextBox
              Me.TextBox5 = New System.Windows.Forms.TextBox
              Me.TextBox6 = New System.Windows.Forms.TextBox
              Me.VScrollBar1 = New System.Windows.Forms.VScrollBar
              Me.testUcNum2 = New testusercontrol.UserControl1
              Me.SuspendLayout()
              '
              'testUcNum1
              '
              Me.testUcNum1.Location = New System.Drawing.Point(26, 30)
              Me.testUcNum1.Name = "testUcNum1"
              Me.testUcNum1.Size = New System.Drawing.Size(104, 24)
              Me.testUcNum1.TabIndex = 0
              '
              'TextBox1
              '
              Me.TextBox1.Location = New System.Drawing.Point(26, 161)
              Me.TextBox1.Name = "TextBox1"
              Me.TextBox1.TabIndex = 1
              Me.TextBox1.Text = "TextBox1"
              '
              'TextBox2
              '
              Me.TextBox2.Location = New System.Drawing.Point(26, 384)
              Me.TextBox2.Name = "TextBox2"
              Me.TextBox2.Size = New System.Drawing.Size(103, 20)
              Me.TextBox2.TabIndex = 2
              Me.TextBox2.Text = "TextBox2"
              '
              'TextBox3
              '
              Me.TextBox3.Location = New System.Drawing.Point(26, 541)
              Me.TextBox3.Name = "TextBox3"
              Me.TextBox3.TabIndex = 3
              Me.TextBox3.Text = "TextBox3"
              '
              'TextBox4
              '
              Me.TextBox4.Location = New System.Drawing.Point(26, 725)
              Me.TextBox4.Name = "TextBox4"
              Me.TextBox4.TabIndex = 4
              Me.TextBox4.Text = "TextBox4"
              '
              'TextBox5
              '
              Me.TextBox5.Location = New System.Drawing.Point(26, 929)
              Me.TextBox5.Name = "TextBox5"
              Me.TextBox5.TabIndex = 5
              Me.TextBox5.Text = "TextBox5"
              '
              'TextBox6
              '
              Me.TextBox6.Location = New System.Drawing.Point(26, 1394)
              Me.TextBox6.Name = "TextBox6"
              Me.TextBox6.TabIndex = 7
              Me.TextBox6.Text = "TextBox6"
              '
              'VScrollBar1
              '
              Me.VScrollBar1.Anchor = CType(((System.Windows.Forms.AnchorStyles.Top Or System.Windows.Forms.AnchorStyles.Bottom) _
                          Or System.Windows.Forms.AnchorStyles.Right), System.Windows.Forms.AnchorStyles)
              Me.VScrollBar1.Location = New System.Drawing.Point(224, 0)
              Me.VScrollBar1.Name = "VScrollBar1"
              Me.VScrollBar1.Size = New System.Drawing.Size(17, 266)
              Me.VScrollBar1.TabIndex = 8
              '
              'testUcNum2
              '
              Me.testUcNum2.Location = New System.Drawing.Point(27, 639)
              Me.testUcNum2.Name = "testUcNum2"
              Me.testUcNum2.Size = New System.Drawing.Size(104, 24)
              Me.testUcNum2.TabIndex = 9
              '
              'VScrollChild
              '
              Me.AutoScaleBaseSize = New System.Drawing.Size(5, 13)
              Me.ClientSize = New System.Drawing.Size(241, 266)
              Me.Controls.Add(Me.testUcNum2)
              Me.Controls.Add(Me.VScrollBar1)
              Me.Controls.Add(Me.TextBox6)
              Me.Controls.Add(Me.TextBox5)
              Me.Controls.Add(Me.TextBox4)
              Me.Controls.Add(Me.TextBox3)
              Me.Controls.Add(Me.TextBox2)
              Me.Controls.Add(Me.TextBox1)
              Me.Controls.Add(Me.testUcNum1)
              Me.Name = "VScrollChild"
              Me.SizeGripStyle = System.Windows.Forms.SizeGripStyle.Show
              Me.Text = "MDIChild"
              Me.ResumeLayout(False)
      
          End Sub
      
      #End Region
      
          Private htControlTops As New Hashtable
      
          'Note The following assumes that no controls are put above the form the first time. For example, there are no negative .Top values.
          '      If this is not the case, a similar "topLine" variable is required to make sure that 
          '      you know the full length of the useful area of the form.
          '                            bottomMostCtl.Top + bottomMostCtl.Height - topMostCtl.Top
          '      This calculation is not required on this form.
          Private bottomLine As Integer = Integer.MinValue
      
          Private Sub MDIChild_Load(ByVal sender As Object, ByVal e As System.EventArgs) Handles MyBase.Load
              For Each ctl As Control In Me.Controls
                  If TypeOf ctl Is testusercontrol.UserControl1 _
                      OrElse TypeOf ctl Is TextBox Then
      
                      htControlTops.Add(ctl.Name, ctl.Top)
                      Debug.WriteLine("MDIChild_Load => Ctl Name: " & ctl.Name & ", Top=" & ctl.Top)
      
                      If (ctl.Top + ctl.Height) > bottomLine Then
                          bottomLine = ctl.Top + ctl.Height
                      End If
                  End If
              Next
          End Sub
      
          Private Sub VScrollBar1_Scroll(ByVal sender As System.Object, ByVal e As System.Windows.Forms.ScrollEventArgs) Handles VScrollBar1.Scroll
              Debug.WriteLine("*** VScrollBar1_Scroll event fired! (New Value: " & e.NewValue & ")")
              ScrollForMe(e.NewValue)
          End Sub
      
          Private Sub ScrollForMe(ByVal scrollValue As Integer)
              Dim oldTop As Integer
              Dim pct As Double = scrollValue / VScrollBar1.Maximum
              'Debug.WriteLine(">>> Percentage Scroll: " & Format(pct, "00.0%") & " <<<")
              Dim incr As Integer = CInt(pct * bottomLine)
              'Debug.WriteLine(">>> Increment value: " & incr & " <<<")
      
              For Each ctl As Control In Me.Controls
                  If TypeOf ctl Is testusercontrol.UserControl1 _
                      OrElse TypeOf ctl Is TextBox Then
      
                      oldTop = CType(htControlTops(ctl.Name), Integer)
                      ctl.Top = oldTop - incr
                      'Debug.WriteLine("VScrollBar1_Scroll => Ctl Name: " & ctl.Name & ", Top=" & ctl.Top)
                  End If
              Next
          End Sub
      
      End Class
      
  3. Erstellen Sie die Projektmappe, und führen Sie das Projekt. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie im Projektmappen-Explorer die auf Projektmappe 'Testusercontrol' (2 Projekte) .
    2. Klicken Sie im Menü Projekt auf Eigenschaften .

      Die Projektmappen 'Testusercontrol'-Eigenschaft Seiten Dialogfeld wird angezeigt.
    3. Doppelklicken Sie im linken Bereich auf Startprojekt unter Allgemeine Eigenschaften , und klicken Sie dann auf User_control_scroll_UI .
    4. Doppelklicken Sie im linken Fensterbereich auf Projektabhängigkeiten unter Allgemeine Eigenschaften .
    5. Klicken Sie im rechten Fensterbereich auf Testusercontrol in der Liste Projekt , und klicken Sie dann auf OK .
    6. Klicken Sie in Projektmappen-Explorer mit der rechten Maustaste auf User_control_scroll_UI und klicken Sie dann auf Eigenschaften .

      Die User_control_scroll_UI Eigenschaft Seiten Dialogfeld wird angezeigt.
    7. Doppelklicken Sie im linken Bereich auf Allgemein unter Allgemeine Eigenschaften .
    8. Klicken Sie im rechten auf MDI im Feld Startobjekt .
    9. Klicken Sie im Menü Erstellen auf Erstellen Projektmappen .
    10. Drücken Sie F5, um das Programm ausführen.

      MDI- Formular angezeigt wird.
    11. Klicken Sie auf Des AutoScroll untergeordnete und dann auf den Pfeil Bildlauf nach unten, um versuchen, über das Formular zu verschieben.

      Sie bemerken das Verhalten, das im Abschnitt "Problembeschreibung" genannt wird.

Informationsquellen

Weitere Informationen zum Erstellen von untergeordneten MDI-Formulare die folgenden Microsoft Developer Network (MSDN)-Website:
http://msdn2.microsoft.com/en-us/library/aa984329(VS.71).aspx
Weitere Informationen finden Sie die folgende KB-Artikelnummer:
824684Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft Softwareupdates

Eigenschaften

Artikel-ID: 839577 - Geändert am: Freitag, 18. Mai 2007 - Version: 2.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft .NET Framework 1.1
Keywords: 
kbmt kbqfe kbhotfixserver kbmdi kbnetframe110sp1fix kbscrollbar kbcontrol kbforms kbbug kbfix kbnetframe110presp1fix KB839577 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 839577
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com