Artikel-ID: 842242
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Nach der Installation von Windows XP Service Pack 3 (SP3) scheinen einige Programme nicht mehr zu funktionieren. Dies liegt an der Funktion "Windows-Firewall", die standardmäßig aktiviert ist und unerbetene Verbindungen mit Ihrem Computer sperrt. Dieser Artikel beschreibt, wie Sie eine Ausnahme machen und die Ausführung eines Programms ermöglichen können, indem Sie es zu der Liste mit Ausnahmen hinzufügen. Nachdem Sie dieses Verfahren ausgeführt haben, funktioniert das Programm wie vor der Installation des Service Packs.

EINFÜHRUNG

Zur Erhöhung der Sicherheit auf Ihrem Windows XP SP3-Computer sperrt Windows-Firewall nicht angeforderte Verbindungen mit Ihrem Computer. In manchen Fällen möchten Sie möglicherweise eine Ausnahme machen und es bestimmten Personen gestatten, eine Verbindung mit Ihrem Computer herzustellen. Die folgenden Beispielszenarios beschreiben Fälle, in denen Sie Verbindungen mit Ihrem Computer möglicherweise zulassen möchten:
  • Sie spielen ein Multiplayer-Spiel über das Internet.
  • Sie erwarten eine Datei, die über eine Instant Messaging-Anwendung gesendet wird.
Nach der Installation von Windows XP SP3 haben Clientprogramme möglicherweise Schwierigkeiten, Daten von einem Server zu empfangen. Einige Beispiele:
  • Ein FTP-Client
  • Multimedia Streaming-Software
  • Benachrichtigungen über neue E-Mail-Nachrichten in einigen E-Mail-Programmen
Oder es kann vorkommen, dass auf einem Windows XP SP3-Computer ausgeführte Serveranwendungen nicht auf Clientanforderungen reagieren. Zum Beispiel:
  • Webserver, wie Internet-Informationsdienste (IIS)
  • Remotedesktop
  • Dateifreigabe

Windows-Sicherheitshinweis

Manchmal, wenn Windows-Firewall ein Programm blockiert, wird ein Dialogfeld Windows-Sicherheitswarnung angezeigt.

Lösung

Aktivieren von Programmen über das Dialogfeld "Windows-Sicherheitswarnung"

Abschnitt "Fortgeschrittene Benutzer"

Dieser Abschnitt richtet sich an fortgeschrittene Computerbenutzer. Falls Sie sich bei der erweiterten Problembehandlung unsicher sind, bitten Sie ggf. eine andere Person um Hilfe, oder wenden Sie sich an den Support. Informationen zur entsprechenden Vorgehensweise finden Sie auf den folgenden Microsoft-Website:
http://support.microsoft.com/contactus?ln=de#tab0

Verwenden Sie eine der folgenden Methoden, um es einem Programm zu ermöglichen, wie vor der Installation von Windows XP SP3 zu kommunizieren, und um Programme zu aktivieren, die ausgeführt werden sollen.
Fortgeschrittene Methode 1: Aktivieren von Programmen über Windows-Firewall
Fortgeschrittene Methode 2: Identifizieren und Öffnen von Ports
Identifizieren von Ports mithilfe von "Netstat.exe"
Manuelles Öffnen von Ports in Windows-Firewall
Weitere Informationen zum Konfigurieren der Windows-Firewall finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
875357 Beheben von Problemen mit Einstellungen der Windows-Firewall in Windows XP Service Pack 2

Weitere Informationen

Programme, deren Ports möglicherweise manuell geöffnet werden müssen
In der folgenden Tabelle sind Programme und Spiele aufgelistet, bei denen Sie möglicherweise einen oder mehrere Ports manuell öffnen müssen, damit die Programme ordnungsgemäß funktionieren.

Programme

Spiele

Die Kontaktinformationen zu den in diesem Artikel erwähnten Drittanbietern sollen Ihnen helfen, den benötigten technischen Support zu finden. Diese Kontaktinformationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Sie werden von Microsoft ohne jede Gewähr weitergegeben.

Informationen über Ihren Hardwarehersteller finden Sie auf der folgenden Website:
http://support.microsoft.com/gp/vendors/de-de
Die in diesem Artikel genannten Drittanbieterprodukte stammen von Herstellern, die von Microsoft unabhängig sind. Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.



Eigenschaften

Artikel-ID: 842242 - Geändert am: Freitag, 12. Juli 2013 - Version: 12.2
Keywords: 
kbresolve kbgraphxlink kbnomt kbscreenshot kbtshoot kbconfig kbsecurity kbappcompatibility kbfirewall kbsmbportal KB842242
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com