Update für den Intelligenten Hintergrundübertragungsdienst (BITS) 2.0 für Windows XP verfügbar

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 842309 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
842309 An update is available for Background Intelligent Transfer Service (BITS) 2.0 for Windows XP
Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel enthält Informationen zu dem Update für den Intelligenten Hintergrundübertragungsdienst (Background Intelligent Transfer Service, BITS). Der Artikel beschreibt die neuen Features und Verbesserungen, erläutert Probleme, die bei Clients mit der BITS-Version 2.0 auftreten können, erklärt Lösungs- und Umgehungsmöglichkeiten für Probleme in Bezug auf BITS 2.0 und enthält zudem Angaben und Instruktionen zu Updatewebsites, Installation und Deinstallation.

Einführung

Das Update für BITS 2.0 und das Update für die Microsoft Windows HTTP-Dienste (WinHTTP) der Version 5.1 sind erforderlich für neue Releases von Microsoft Windows Update und des Dienstes "Automatische Updates". BITS 2.0 erhöht die Übertragungsgeschwindigkeit und die Flexibilität bei gleichzeitiger Reduzierung der Bandbreitenanforderungen für das Übertragen von Dateien. Weitere Informationen zu dem kombinierten Update für BITS 2.0 und WinHTTP 5.1 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
842773 Updatepaket mit Intelligentem Hintergrundübertragungsdienst (BITS) Version 2.0 und WinHTTP 5.1 für Windows XP verfügbar

Weitere Informationen

Achtung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

BITS 2.0

BITS 2.0 überträgt Dateien zwischen einem Client und einem Server und meldet dem Client Fortschrittsinformationen zu Upload- und Downloadvorgängen zurück. BITS 2.0 bietet die folgenden Features:
  • Durchführung mehrerer Downloads gleichzeitig und im Vordergrund.
  • Unterstützung des SMB-Protokolls (SMB = Server Message Block) für Remotenamen.
  • Unterstützung von Dateibereichsdownloads. Ein Programm kann die Übertragungsquelle für eine Datei ändern.
  • Optimierung der Bandbreitennutzung auf dem Client.
BITS 2.0 ermöglicht die Warteschlangenverwaltung für Dateiübertragungsanforderungen von mehreren Programmen auf der Basis verschiedener Prioritätsstufen, die von den anfordernden Programmen angegeben werden. Bei der gleichzeitigen Dateiübertragung durch BITS 2.0 im Vordergrund werden die Übertragung von Dateien durch mehrere Jobs bei voller Ausnutzung der verfügbaren Bandbreite sowie die Übertragung im Hintergrund unter Verwendung nicht genutzter Bandbreitenbereiche unterstützt. Wenn der Dateiübertragungsvorgang unterbrochen wird, kann BITS die Übertragung exakt an dem Punkt wieder aufnehmen, an dem sie unterbrochen wurde. Es muss also nicht die gesamte Datei erneut übertragen werden. Da BITS Dateiübertragungsvorgänge exakt an dem Punkt der Unterbrechung wieder aufnimmt, werden Übertragungen, die zum Beispiel bei einer Trennung von Netzwerkverbindungen oder dem Neustart von Computern unterbrochen werden, auf effiziente Weise wiederaufgenommen.

BITS 2.0 beinhaltet einen Satz von APIs, über den Entwickler Zugriff auf die neue Funktionalität haben. Weitere Informationen zu den neuen APIs für BITS 2.0 und dem Microsoft Windows XP Platform SDK finden Sie auf folgender Website von Microsoft:
http://msdn2.microsoft.com/en-us/library/aa363167.aspx

Weitere Verbesserungen

An BITS 2.0 wurden Verbesserungen vorgenommen, durch die sichergestellt ist, dass der Dienst zuverlässig gestartet und beendet wird, wenn in dem System Programme aktiv sind, die Layered Service Providers (LSPs) verwenden. Zu den Programmen, die mit LSPs arbeiten, zählen beispielsweise einige Firewall-Programme von Fremdanbietern.

BITS 2.0 erhöht die Effizienz der Dateiübertragung durch eine Bandbreitenbeschränkung bei langsamen Verbindungen. BITS 2.0 bietet zudem eine verbesserte Unterstützung der Bandbreitenbeschränkung in Umgebungen mit Kerberos-Authentifizierung.

Bekannte Probleme

BITS 2.0-Clients können möglicherweise keine Dateien von SMS 2003 downloaden

BITS 2.0 fordert möglicherweise Bereiche an, die über das Ende der Datei hinaus reichen. Wenn BITS 2.0 Bereiche anfordert, die über das Ende einer Datei hinaus reichen, funktionieren einige Serverprogramme nicht mehr einwandfrei. Dieses Problem kann auftreten, wenn Sie BITS 2.0 in Verbindung mit Internet Server API-Programmen (ISAPI-Programmen) verwenden, wie z. B. Microsoft Systems Management Server (SMS) 2003. Dieses Problem wurde in Service Pack 1 für Systems Management Server 2003 behoben.

Wichtig: Ein BITS 2.0-Client kann eventuell keine Dateiübertragung von einem Microsoft Systems Management Server (SMS) 2003-Server ausführen. Weitere Informationen zu diesem Problem finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
832860 Nicht zu dem Downloaden von Dateien von SMS 2003 können Windows XP SP2 Clients Background Intelligent Transfer Service verwenden

BITS 2.0-Clients schließen die Übertragung einer Datei möglicherweise nicht erfolgreich ab

Ein Computer, auf dem BITS 2.0 ausgeführt wird, schließt eine Dateiübertragung eventuell nicht erfolgreich ab und kann eine der folgenden Fehlermeldungen anzeigen:
HTTP 401 - Authentifizierung erforderlich
Hinweis: Wenn der BITS 2.0-Client diese Fehlermeldung empfängt, wird eventuell auch der Fehlercode 0x80190191 übermittelt.
HTTP 407 - Proxyauthentifizierung erforderlich.
Hinweis: Wenn der BITS 2.0-Client diese Fehlermeldung empfängt, wird eventuell auch der Fehlercode 0x80190197 übermittelt.

Dieses Problem tritt auf, wenn alle folgenden Bedingungen erfüllt sind:
  • Das Clientprogramm, das BITS 2.0 verwendet, gibt nicht an, dass die Anmeldeinformationen des Clients durch Aufrufen der Methode "IBackgroundCopyJob2::SetCredentials" verwendet werden können.
  • Der Kompatibilitätsgrad (LmCompatibilityLevel) des Microsoft LAN-Managers auf dem BITS 2.0-Client enthält einen Wert, der auf 1 oder 0 gesetzt ist. Den Eintrag für den Kompatibilitätsgrad des LAN-Managers finden Sie im folgenden Unterschlüssel der Registrierung:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Lsa\LmCompatibilityLevel
  • Die Dateiübertragung erfolgt über einen Windows-Server oder einen Windows-Internet-Proxyserver, der die integrierte Windows-Authentifizierung erfordert.

Authentifizierungsverhalten in BITS 2.0

Aus Sicherheitsgründen und um zu verhindern, dass Anmeldeinformationen an jeden Server oder Proxy übermittelt werden, der diese anfordert, erlaubt BITS 2.0 die Verwendung von Anmeldeinformationen nur, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:
  • Ein Programm fordert die Anmeldeinformationen an, indem es die folgende Funktion mit ähnlichen Parametern wie den folgenden aufruft:
    IBackgroundCopyJob2::SetCredentials. (target=Proxy oder Server, Negotiate/NTLM, username=NULL,password=NULL)
  • Der Wert für "LmCompatibilityLevel" auf dem Client ist auf größer oder gleich 2 gesetzt.
Wichtig: Windows XP setzt den Wert für "LmCompatibilityLevel" standardmäßig auf 0. Bei BITS 2.0 können keine Anmeldeinformationen verwendet werden, wenn der Wert für "LmCompatibilityLevel" auf 0 gesetzt ist.

Hinweis: BITS 1.5 erlaubt die Verwendung von Anmeldeinformationen für die Proxy-Authentifizierung, wenn der Wert für "LmCompatibilityLevel" auf weniger als 2 gesetzt ist und die Methode "SetCredentials" nicht aufgerufen wird.

Programme, die BITS 1.0 oder 1.2 verwenden, funktionieren in Verbindung mit BITS 1.5 oder BITS 2.0 eventuell nicht einwandfrei. Dies liegt daran, dass der Standardwert für den Registrierungswert "LmCompatibilityLevel" unter Microsoft Windows 2000 und Microsoft Windows XP 0 ist. Weitere Informationen zu dem Registrierungseintrag "LmCompatibilityLevel" finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
147706 Deaktivieren der LM-Authentifizierung in Windows NT
Sie können dieses Problem beheben, indem Sie das Standardverhalten von BITS 2.0 ändern, keine Anmeldeinformationen an einen Proxy oder Server zu senden, der eine Authentifizierung verlangt. Konfigurieren Sie das Programm hierzu auf die Verwendung der Methode "IBackgroundCopyJob2::SetCredentials", bei der die Standard-Anmeldeinformationen verwendet werden, wie auf der folgenden Microsoft-Website beschrieben:
http://msdn2.microsoft.com/en-us/library/aa362987.aspx
Sie können dieses Problem umgehen, indem Sie die Methode ändern, die der BITS 2.0-Client verwendet, um Anmeldeinformationen an den Server zu übermitteln. Erstellen Sie dazu den Registrierungswert
UseLmCompat
im Unterschlüssel
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\BITS
, und fügen Sie einen DWORD-Wert von 0 hinzu. Gehen Sie dazu auf dem BITS 2.0-Clientcomputer folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, und geben Sie regedit ein.
  2. Suchen Sie den folgenden Unterschlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Windows\CurrentVersion\BITS
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf BITS, zeigen Sie auf Neu, klicken Sie auf DWORD-Wert, geben Sie UseLmCompat ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE].
  4. Klicken Sie im rechten Bereich mit der rechten Maustaste auf UseLmCompat, und klicken Sie auf Ändern.
  5. Geben Sie den Wert 0 in das Feld Wert ein, und klicken Sie auf OK.
  6. Beenden Sie den Registrierungseditor.
  7. Starten Sie den BITS 2.0-Dienst neu.

Downloaden und Installieren des Updates für BITS 2.0 und WinHTTP 5.1

Rufen Sie zum Downloaden und Installieren dieses Updates die Microsoft Windows Update-Website auf. Installieren Sie das Update 842773.
http://update.microsoft.com/
Administratoren können dieses Update auch aus dem Microsoft Download Center herunterladen.

Wichtig: Durch das Installieren von BITS 2.0 wird der BITS-Dienst aktiviert, falls er vorher deaktiviert war.

Die folgende Datei steht im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:
Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket WindowsXP-KB842773-x86-DEU.exe jetzt herunterladen.
Datum der Freigabe: 13. Juli 2004

Weitere Informationen zum Download von Microsoft Support-Dateien finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Administratoren können dieses Update auch über die Microsoft Software Update Services (SUS) bereitstellen. Weitere Informationen zu den SUS finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
810796 Whitepaper: Whitepaper "Software Update Services Overview"

Deinstallieren des Updates für BITS 2.0 und WinHTTP 5.1

Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Update nach seiner Installation zu entfernen:
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie appwiz.cpl ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Klicken Sie auf Software.
  3. Klicken Sie in der Liste der zurzeit installierten Programme auf Windows XP Hotfix - KB842773, und klicken Sie auf Entfernen.
  4. Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um das Update von Ihrem Computer zu entfernen.
  5. Starten Sie den Computer neu.
Administratoren können das Paket auch mithilfe des Dienstprogramms "Spuninst.exe" entfernen. Die Programmdatei "Spuninst.exe" befindet sich im Ordner "%Windir%\$NTUninstallKB842773$\Spuninst".

Überprüfen, ob das Update für BITS 2.0 und WinHTTP 5.1 installiert ist

Vergleichen Sie die Dateien auf Ihrem Windows XP-Computer mit den folgenden Dateiinformationen, um zu überprüfen, ob das in diesem Artikel beschriebene Update installiert ist. Die englische Version dieses Updates weist die in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Dateiattribute (oder höher) auf. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der "Coordinated Universal Time" (UTC) angegeben. Wenn Sie sich die Dateiinformationen ansehen, werden diese Angaben in die lokale Zeit konvertiert. Die Abweichung zwischen UTC-Zeit und lokaler Zeit können Sie im Systemsteuerungsprogramm Datum/Uhrzeit mithilfe der Registerkarte Zeitzone ermitteln.
   Datum        Zeit   Version            Größe   Dateiname
   --------------------------------------------------------------
   01-Jul-2004  22:08  6.6.2600.1569       7,680  Bitsprx2.dll     
   01-Jul-2004  22:08  6.6.2600.1569       7,168  Bitsprx3.dll     
   01-Jul-2004  22:08  6.6.2600.1569     361,984  Qmgr.dll         
   01-Jul-2004  22:08  6.6.2600.1569      17,408  Qmgrprxy.dll     
   01-Jul-2004  22:08  5.1.2600.1557     331,776  Winhttp.dll      
   30-Jun-2004  23:59  5.1.2600.1570     158,720  Xpob2res.dll     
				
Sie können auch überprüfen, ob das Update installiert wurde, indem Sie sich den folgenden Unterschlüssel in der Registrierung ansehen:
HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\Windows NT\CurrentVersion\Hotfix\KB842773
Das Update ist installiert, wenn der Eintrag den DWORD-Wert "Installed" enthält und dieser auf den Wert 1 gesetzt ist.

Es ist geplant, dieses Update in Windows XP Service Pack 2 zu integrieren.

Informationsquellen

Weitere Informationen zu BITS finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://msdn2.microsoft.com/en-us/library/aa362827.aspx
Weitere Informationen zu WinHTTP finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://msdn2.microsoft.com/en-us/library/aa382925.aspx

Eigenschaften

Artikel-ID: 842309 - Geändert am: Montag, 6. Juni 2011 - Version: 10.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Media Center Edition 2005 Update Rollup 2
  • Microsoft Windows XP Tablet PC Edition
Keywords: 
kbqfe kbinfo KB842309
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com