Betriebssysteme, die Sie mithilfe von Automated Deployment Services oder RIS bereitstellen können

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 842564 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

EINFÜHRUNG

Dieser Artikel listet die Microsoft Windows-Betriebssystemen, die Sie durch Verwendung (Automated Deployment Services, ADS) oder mithilfe von RIS-bereitstellen können.

Weitere Informationen

ANZEIGEN

Auf einem Computer, die Microsoft Windows Server 2003 Enterprise Edition ausgeführt wird oder auf einem Computer mit Microsoft Windows Server 2003 Datacenter Edition können Sie ADS (Automated Deployment Services) zum Bereitstellen von folgenden Betriebssystemen:
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
Hinweis: ADS unterstützt keine Bereitstellung von Itanium-based Bildern.

Auf einem Computer, ist Windows Server 2003, Enterprise Edition, oder auf einem Computer mit Windows Server 2003, Datacenter Edition, können Sie ADS Version 1.1 der folgenden Betriebssysteme bereitstellen:
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard x 64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise X 64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter X 64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Standard Edition
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Standard X 64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Enterprise X 64 Edition
Hinweis: Können Sie das Programm Winnt32.exe von der Windows PE-Agent bereitstellen x 64-basierten Sysprep-Images oder unbeaufsichtigte Installationen initialisieren.

RIS

Bereitstellen von Windows auf einem Computer mit Windows 2000 Server

Auf einem Computer unter Windows 2000 Server können (Remote Installation Services, RIS) Sie die folgenden Betriebssysteme bereitstellen:
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows 2000 Professional
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
Bereitstellen von Windows XP Professional
Wir empfehlen die Verwendung eines Computers, auf dem Windows Server 2003 und RIS Bereitstellen von Windows XP Professional ausgeführt wird. Allerdings sollten Sie Windows XP Professional mithilfe eines Computers, auf dem Windows 2000 und RIS ausgeführt wird, müssen Sie zwei Updates, die behandelt werden installieren, in der folgenden Microsoft Knowledge Base:
304314Zum Bereitstellen von Windows XP-Abbilder von Windows 2000-RIS-Server
Bereitstellen von Windows 2000
Der RIS-Setup-Assistent (Risetup.exe) können Sie Bilder von der folgenden erstellen:
  • Windows 2000 Server-basierte Betriebssysteme
  • Windows 2000 Advanced Server-basierte Betriebssysteme
Die Möglichkeit, Bilder von diesen Betriebssystemen bereitstellen, die mithilfe von Risetup.exe erstellte wurde nach der Veröffentlichung von Windows 2000 Service Pack 3 (SP3) hinzugefügt. (Vor SP3, Risetup.exe soll nur Windows 2000 Professional Bilder zu erstellen.) Bevor Sie Risetup.exe Bilder entweder diese Arten von Betriebssystemen erstellen ausführen müssen Sie den Hotfix Anwenden der in der folgenden Microsoft Knowledge Base beschriebene:
308508Kann nicht Windows 2000 Server Image auf RIS-Server erstellt
Hinweis: Installationen von Windows 2000 Server, die mithilfe des Assistenten (Riprep.exe) erstellt wurden, werden nicht unterstützt. Nur Installationen, die mit Risetup.exe erstellte werden unterstützt.

Bereitstellen von Windows auf einem Computer mit Windows Server 2003

Es wird empfohlen, dass Windows Server 2003-Bilder von einem Windows Server 2003-RIS-Server bereitzustellen. Sie können Computer verwenden, die Windows Server 2003 und RIS zum Bereitstellen von folgenden Betriebssystemen ausgeführt werden:
  • Windows Server 2003, Standard Edition
  • Windows Server 2003, Enterprise Edition
  • Windows Server 2003, Web Edition
  • Windows Server 2003, Datacenter Edition
  • Windows Server 2003 Enterprise Edition für Itanium-basierte Systeme
  • Windows Server 2003 Datacenter Edition für Itanium-basierte Systeme
  • Windows XP
  • Windows XP 64-Bit Edition Version 2003
  • Windows 2000 Professional mit SP3 oder höher Servicepacks
  • Windows 2000 Server mit SP3 oder höher Servicepacks
  • Windows 2000 Advanced Server mit SP3 oder höher Servicepacks
Hinweis: Wenn Sie RIS, verwenden um Itanium-basierten Versionen von Windows bereitstellen, unterstützt RIS nur Bilder, die mithilfe von Risetup.exe erstellt werden. RIS unterstützt keine Bilder, die mithilfe von Riprep.exe erstellt werden.

Bereitstellen von Windows auf einem Computer, auf dem Windows Server 2003 mit Service Pack 1 ausgeführt wird

Können Sie Computer, auf denen Windows Server 2003 mit Service Pack 1 (SP1) ausgeführt wird und RIS die folgenden Betriebssysteme zusätzlich zu den Betriebssystemen bereitstellen, die im Abschnitt "Windows Server 2003" aufgeführt sind:
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise X 64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard x 64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter X 64 Edition
  • Microsoft Windows XP Professional X 64 Edition
Weitere Informationen zu Verwendung von RIS zum Bereitstellen von X 64 - basierten Versionen von Windows Server 2003 finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
891128Aktualisiert die Remoteinstallationsdienste-Funktionalität in Windows Server 2003 Service Pack 1 und in X 64-basierten Versionen von Windows Server 2003

Informationsquellen

Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Websites:
Windows Server 2003 Automatische Bereitstellungsdienste
http://www.microsoft.com/windowsserver2003/technologies/management/ads/default.mspx

Betriebssystem-Remoteinstallation
http://technet.microsoft.com/en-us/library/Bb742501.aspx

Die Remoteinstallationsdienste und automatisierte Bereitstellungsdienste Vergleich
http://www.microsoft.com/windowsserver2003/technologies/management/ads/default.mspx
Weitere Informationen zum Bereitstellen von Windows XP-Abbilder finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
304314Zum Bereitstellen von Windows XP-Abbilder von Windows 2000-RIS-Server
Weitere Informationen zum Bereitstellen von Windows 2000-Abbilder finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
308508Kann nicht Windows 2000 Server Image auf RIS-Server erstellt

Eigenschaften

Artikel-ID: 842564 - Geändert am: Montag, 5. November 2007 - Version: 2.8
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Standard x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Enterprise x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition (32-Bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition for Itanium-based Systems
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition for Itanium-Based Systems
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Professional x64 Edition
  • Microsoft Windows XP 64-Bit Edition Version 2003
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
Keywords: 
kbmt kbwinservperf kbmgmtservices kbinfo KB842564 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 842564
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com