Liste der Komponenten, die in Windows Small Business Server 2003 enthalten sind

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 842690 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

EINFÜHRUNG

Dieser Artikel listet Windows Small Business Server 2003-Komponenten. Dieser Artikel beschreibt auch Einschränkungen, die für die Verwendung des Produkts.

Weitere Informationen

Windows Small Business Server-Komponenten

Windows Small Business Server 2003 Standard Edition umfasst die folgenden Komponenten:
  • Microsoft Windows Server 2003
  • Microsoft Exchange Server 2003, Standard Edition
  • Microsoft Faxdienst
  • Microsoft Office Outlook 2003
  • Microsoft Windows SharePoint Services 2.0
  • Health Monitor 2.1
  • Remote-Webarbeitsplatz
Windows Small Business Server 2003 Premium Edition umfasst die folgenden zusätzlichen Komponenten:
  • Microsoft Internet Security and Acceleration Server 2000 Standard Edition mit Servicepack 1 (SP1)
  • Microsoft SQL Server 2000, Standard Edition mit ServicePack 3a (SP3a)
  • Microsoft Office FrontPage 2003
Hinweis: Microsoft Office Outlook 2003 dient nur zur Installation auf Clientcomputern zur Verfügung. Da Outlook 2003 mit Microsoft Exchange Server in Konflikt stehen können, empfehlen wir nicht, dass Sie Outlook 2003 auf dem Windows Small Business Server-Computer selbst installieren.

Die folgenden Microsoft-Produkte sind nur mit Windows Small Business Server verfügbar.

Hinweis: Die Windows Small Business Server 2003 Endbenutzer-Lizenzvertrag (EULA) lässt nicht die Installation dieser Komponenten auf einem Computer, auf dem nicht Windows Small Business Server ausgeführt wird.
  • Microsoft Connector für Post Office Protocol 3 (POP3)-Postfächer
  • Remote-Webarbeitsplatz

Windows Small Business Server-Einschränkungen

Windows Small Business Server liefert eine kostengünstige Suite von Programmen für kleine Unternehmen, die 75 oder weniger Benutzer oder Geräte haben. Um Sie nicht genehmigte Netzwerkinstallationen verhindern und Sie Ihre Netzwerke vor Viren und andere Angriffe schützen können, hat Microsoft die folgenden Einschränkungen auf die Verwendung von Windows Small Business Server platziert:
  • Sie müssen die Komponente Serverprogramme in Windows Small Business Server auf einem einzelnen Computer installieren. Keine Komponente kann auf einem separaten Computer installiert werden. Wenn Sie eine oder mehrere der Komponentendienste auf einem anderen Computer als dem Windows Small Business Server-Computer ausführen möchten, ist der andere Computer separate Lizenzen erforderlich.
  • Sie können maximal 75 Benutzer oder Geräte mit einem Windows Small Business Server-basierten Netzwerk verbinden. Diese Anforderung begrenzt die Anzahl von Benutzern oder Arbeitsstationen, die eine oder mehrere der Komponente Serverprogramme zugreifen können.
  • Windows Small Business Server ist eine Single-Domain-Lösung, die nicht mit anderen Windows-basierten Domänen integriert werden soll. Sie dürfen nicht auf anderen Windows NT-Domänen oder Domänen des Active Directory-Verzeichnisdienstes explizite Vertrauensstellungen einrichten. Windows Small Business Server lässt auch keine untergeordneten Domänen erstellen zu. Der Computer, auf dem Windows Small Business Server ausgeführt wird, muss alle Betriebsmasterfunktionen verfügen.
  • Die folgenden Features, die in früheren Versionen von Small Business Server verfügbar sind, sind nicht in Windows Small Business Server verfügbar:
    • Microsoft Modemdienst
    • Microsoft-Server
  • Windows Small Business Server unterstützt bis zu zwei physische Prozessoren und bis zu vier virtuellen Prozessoren mit Hyperthreading.

    Hinweis: In früheren Versionen von Windows Small Business Server unterstützt bis zu vier physischen CPUs.
  • Sie können Ihrem Windows Small Business Server-basierten Netzwerk andere Domänencontroller und Mitgliedsserver enthalten. Jedoch muss dem Computer mit Windows Small Business Server als Domänencontroller für die Active Directory-Gesamtstruktur eingerichtet werden. Diese Anforderung verhindert u. u. den Computer, der dem Windows Small Business Server aus der Bereitstellung als eine Unternehmens Branch Office Server oder als Abteilungsserver einer großen Organisation auf Active Directory oder Microsoft Windows NT 4.0 basiert. Sie können Windows Small Business Server keiner vorhandenen Domäne hinzugefügt werden. Sie installieren eine Windows Small Business Server-basierten Domäne und fügen Sie zusätzliche Domänencontroller oder Mitgliedsserver zur Domäne hinzu.
  • Beim Ausführen von Exchange 2003 auf einem Windows Small Business Server-basierten Netzwerk können nicht Exchange 2003 Teil einer größeren Exchange 2003-Organisation sein. Da Windows Small Business Server am Stamm der Active Directory-Gesamtstruktur installiert ist, können Sie Exchange 2003-Komponenten nicht installieren, die zu einer vorhandenen Exchange 2003-Organisation gehören.

Lizenzierung

Microsoft bietet sowohl Benutzer-als auch Gerät-Clientzugriffslizenzen (CALs) für Windows Small Business Server. Mit CALs können Sie tragbaren und Desktopcomputern verwenden, um ein Netzwerk zugreifen oder können Sie remote Geräte, z. B. Pocket PCs und Smartphones.

Weitere Informationen zu Windows Small Business Server-Lizenzierung der folgenden Microsoft-Website:
http://www.microsoft.com/windowsserver2003/sbs/evaluation/faq/default.mspx

Informationsquellen

Weitere Informationen zu Windows Small Business Server die folgenden Microsoft-Website:
http://www.microsoft.com/windowsserver2003/sbs/default.mspx

Eigenschaften

Artikel-ID: 842690 - Geändert am: Montag, 3. Dezember 2007 - Version: 3.4
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Standard Edition
  • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Premium Edition
Keywords: 
kbmt kbpubtypekc kbbug kbinfo KB842690 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 842690
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com