So deaktivieren Sie das Objekt "ADODB.Stream" im Internet Explorer

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 870669 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
870669 How to disable the ADODB.Stream object from Internet Explorer
Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Bevor Sie die Registrierung bearbeiten, vergewissern Sie sich bitte, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Ein ADO-Stream-Objekt enthält Methoden zum Lesen und Schreiben von Binärdateien und Textdateien. Wenn ein ADO-Stream-Objekt mit bekannten Sicherheitsanfälligkeiten in Microsoft Internet Explorer in Verbindung gebracht wird, könnte eine Website Skripts aus der lokalen Zone ausführen. Sie können Ihre Registrierung manuell ändern, um Ihren Computer gegen diese Art von Angriff zu schützen.

Einführung

Ein ADO-Stream-Objekt stellt eine Datei im Speicher dar. Das Stream-Objekt enthält mehrere Methoden zum Lesen und Schreiben von Binärdateien und Textdateien. Wenn diese standardmäßige Funktionalität mit bekannten Sicherheitsanfälligkeiten im Internet Explorer kombiniert wird, könnte eine Website Skripts aus der lokalen Zone ausführen. Dieses Problem tritt auf, da das Objekt ADODB.Stream den Zugang zur Festplatte ermöglicht, wenn es im Internet Explorer ADODB.Stream bereitgestellt wird.

Weitere Informationen

Jede professionelle Web-Anwendung, die erfordert, dass eine Datei auf die Festplatte geladen oder gespeichert wird, verwendet möglicherweise das Objekt ADODB.Stream im Internet Explorer. Wenn beispielsweise ein Intranetserver ein Formular bereitstellt, das ein Mitarbeiter herunterladen und ausfüllen muss, wird das Objekt ADODB.Stream dazu verwendet, die Datei abzurufen und lokal zu speichern. Wenn der Benutzer die Datei lokal bearbeitet hat und wieder auf den Server zurückstellt, wird das Objekt ADODB.Stream dazu verwendet, die Datei von der lokalen Festplatte zu lesen und an den Server zurückzusenden.

Es wird dringend empfohlen, andere Methoden zur Implementierung dieser Funktionalität zu verwenden. Sie können z. B. ein Programm oder ein Steuerelement verwenden, das einen willentlichen Zugriff des Benutzers auf die Festplatte erfordert.

Informationen zu Softwareupdates

Warnung: Die unkorrekte Verwendung des Registrierungseditors kann schwerwiegende Probleme verursachen, die das gesamte System betreffen und eine Neuinstallierung des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierungseditors herrühren, behoben werden können. Benutzen Sie den Registrierungseditor auf eigene Verantwortung.

Microsoft zeigt Ihnen nachfolgend drei Möglichkeiten auf, wie Sie das Objekt ADODB.Stream im Internet Explorer deaktivieren können. Sie können Microsoft Windows Update verwenden, um Ihren Computer zu aktualisieren. Sie können ein Update-Paket vom Microsoft Download Center downloaden. Oder Sie können das Objekt ADODB.Stream manuell deaktivieren.

Bei diesen Methoden wird der folgende Registrierungsschlüssel erstellt:
HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Internet Explorer\ActiveX Compatibility\{00000566-0000-0010-8000-00AA006D2EA4}
Dieser Registrierungsschlüssel hat eine GUID für das Objekt ADODB.Stream. Wenn Internet Explorer diesen Registrierungsschlüssel erkennt, lässt er das Starten der Komponente im Browser nicht zu.

Wichtige Hinweise

  • Falls Sie das Objekt ADODB.Stream von einem Server aus (mittlere Ebene) ausführen, hat die serverseitige Deaktivierung des Objekts ADODB.Stream keine Auswirkungen auf die Funktionalität des Objekts ADODB.Stream mit Microsoft Internet Information Services (IIS).
  • Falls Sie das Objekt ADODB.Stream von einem Client aus mithilfe von Internet Explorer ausführen, unterbindet die Deaktivierung des Objekts ADODB.Stream die Erstellung des Objekts ADODB.Stream in Internet Explorer.

Windows Update

Besuchen Sie die folgende Website von Microsoft, um dieses Update zu installieren:
http://update.microsoft.com

Microsoft Download Center-Update

Rufen Sie die entsprechende Webseite für Ihr Betriebssystem auf, um das Objekt ADODB.Stream über einen Registrierungsschlüssel-Update zu deaktivieren, der im Microsoft Download Center zur Verfügung steht:

Windows XP, Windows 2000, Windows NT, Windows Server 2003
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyId=4D056748-C538-46F6-B7C8-2FBFD0D237E3&displaylang=de
Windows 9x, Windows Me
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyId=FE2A5B1C-FF30-40A0-8E70-C9F1F4DCD8C2&displaylang=de
Windows XP Version 2003, 64-Bit Edition , Windows Server 2003, 64-Bit Edition
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyId=E7576B19-DE8B-41B0-BBD9-06C39591CECF&displaylang=de
Weitere Informationen und Anweisungen zum Download stehen auf der Microsoft Download Center-Website zur Verfügung.

Manuelle Vorgehensweise

Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Objekt ADODB.Stream mithilfe eines neuen Registrierungsschlüssels zu deaktivieren:
  1. Schließen Sie alle geöffneten Internet Explorer-Browserfenster.
  2. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  3. Geben Sie in das Feld Öffnen den Befehl Regedit ein, und klicken Sie auf OK.
  4. Gehen Sie im Registrierungseditor zum folgenden Schlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Internet Explorer\ActiveX Compatibility
  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf ActiveX Compatibility, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie anschließend auf Schlüssel.
  6. Geben Sie den folgenden Namen für den Schlüssel ein:
    {00000566-0000-0010-8000-00AA006D2EA4}
  7. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den neuen Registrierungsschlüssel, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie auf DWORD-Wert.
  8. Nennen Sie den Wert Compatibility Flags.
  9. Klicken Sie im rechten Bereich mit der rechten Maustaste auf Compatibility Flags, und klicken Sie anschließend auf Ändern.
  10. Vergewissern Sie sich, dass im Dialogfeld DWORD-Wert bearbeiten die Option Hexadezimal markiert ist. Geben Sie 400 im Feld Wert ein, und klicken Sie auf OK.
  11. Schließen Sie den Registrierungseditor.
Wenn Sie das Kompatibilitätsflag setzen, kann das Objekt ADODB.Stream im Internet Explorer nicht auf die Festplatte Ihres Computers zugreifen. Jedoch kann das Objekt ADODB.Stream weiterhin außerhalb von Internet Explorer auf Ihre Festplatte zugreifen.

Wichtige Hinweise

Wenn Sie diesen Registrierungsschlüssel hinzufügen, ist nur das Objekt ADODB.Stream im Internet Explorer betroffen. Die Änderung hat keine Auswirkungen auf andere ADO-Objekte.

Nach Installation des Updates wird folgende Fehlermeldung angezeigt, wenn Sie versuchen, aus einer HTML-Seite im Internet Explorer heraus ein ADO-Stream-Objekt zu verwenden:
Objekterstellung durch ActiveX-Komponente nicht möglich: ?ADODB.Stream?
Wenn Sie eine Anwendung in der Intranetumgebung eines Unternehmens ausführen und diese Umgebung zu diesem Zeitpunkt das Objekt ADODB.Stream in Verbindung mit Internet Explorer verwendet, kann die Installation dieses Updates zum Abbruch dieser Anwendung führen. Zur Wiederherstellung der Anwendungsfunktionalität empfiehlt Microsoft, die Sicherheitsstufe von Internet Explorer zunächst auf "Hoch" einzustellen und dann das Kompatibilitätsflag des Objekts ADODB.Stream zu deaktivieren.
  1. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Sicherheit Ihres Internet Explorer-Browsers auf "Hoch" einzustellen:
    1. Klicken Sie im Internet Explorer im Menü Extras auf Internetoptionen.
    2. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit. Unter Wählen Sie eine Zone von Webinhalten, um die Sicherheitseinstellungen dieser Zone festzulegen klicken Sie auf Internet.
    3. Klicken Sie auf Standardstufe, und stellen Sie die Sicherheitsstufe mit dem Schieberegler auf Hoch ein.
    4. Klicken Sie auf Übernehmen und anschließend auf OK, um das Dialogfeld Internetoptionen zu schließen.
  2. Deaktivieren Sie das Kompatibilitätsflag des Objekts ADODB.Stream für Internet Explorer, indem Sie den Wert auf Null (0x0) setzen. Dadurch wird der Schlüssel deaktiviert, und die Funktionalität wird wiederhergestellt. Gehen Sie folgendermaßen vor, um das Kompatibilitätsflag manuell auf Null zu setzen:
    1. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
    2. Geben Sie in das Feld Öffnen den Befehl Regedit ein, und klicken Sie auf OK.
    3. Gehen Sie im Registrierungseditor zum folgenden Schlüssel:
      HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Internet Explorer\ActiveX Compatibility\{00000566-0000-0010-8000-00AA006D2EA4}
    4. Doppelklicken Sie im rechten Fensterbereich auf Compatibility Flags.
    5. Vergewissern Sie sich, dass im Dialogfeld DWORD-Wert bearbeiten die Option Hexadezimal markiert ist. Geben Sie 0 im Feld Wert ein, und klicken Sie auf OK.
    6. Schließen Sie den Registrierungseditor.
Hinweis: Sie müssen Internet Explorer neu starten, damit die Änderungen wirksam werden.

Informationsquellen

Weitere Informationen dazu, wie Sie die Einstellungen für die lokale Zone im Internet Explorer verschärfen können, finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
833633 Verschärfen der Sicherheitseinstellungen für die Zone für den lokalen Computer in Internet Explorer
Weitere Informationen zur Internetsicherheit finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://www.microsoft.com/germany/ms/security/incident/settings.mspx
Weitere Informationen dazu, wie Sie die Ausführung von ActiveX-Steuerelementen in Ihrem System verhindern, finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
240797 So verhindern Sie die Ausführung von ActiveX-Steuerelementen in Internet Explorer

Eigenschaften

Artikel-ID: 870669 - Geändert am: Donnerstag, 12. Mai 2011 - Version: 7.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Internet Explorer 5.5
  • Microsoft Internet Explorer 6.0
  • Microsoft Data Access Components 2.5
  • Microsoft Data Access Components 2.6
  • Microsoft Data Access Components 2.7
Keywords: 
atdownload kbinfo KB870669
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com