So konfigurieren Sie automatische Internet Explorer-Downloadmitteilungen auf Computern mit Windows XP Service Pack 2

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 883255 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
883255 How to configure Internet Explorer automatic download prompts on your Windows XP Service Pack 2-based computer
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Einführung

Beginnend mit Windows XP Service Pack 2 (SP2) wurde Internet Explorer ein neues visuelles Feature mit der Bezeichnung "Informationsleiste" hinzugefügt. Sie werden feststellen, dass die Informationsleiste Sie über für den Download gesperrte Dateien informiert, wenn Sie eine Website besuchen. Dieser Artikel beschreibt, wie Sie diese automatischen Downloadmitteilungen konfigurieren können.

Weitere Informationen

Gehen Sie folgendermaßen vor, um Mitteilungen zu ActiveX-Steuerelementen und Dateidownloads zu steuern:
  1. Klicken Sie in Internet Explorer auf das Menü Extras und dann auf Internetoptionen.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Sicherheit.
  3. Dort sind vier Sicherheitszonen aufgeführt:
    • Internet
    • Lokales Intranet
    • Vertrauenswürdige Sites
    • Eingeschränkte Sites
    Klicken Sie auf die Zone, für die Sie die Einstellungen ändern möchten.
  4. Unter Sicherheitsstufe dieser Zone klicken Sie auf Standardstufe.
  5. Klicken Sie unter ActiveX-Steuerelemente und Plugins (unter Automatische Benutzeraufforderung für ActiveX-Steuerelemente) auf Deaktivieren oder auf Aktivieren.
  6. Klicken Sie unter Downloads (unter Automatische Benutzeraufforderung für Dateidownloads) auf Deaktivieren oder auf Aktivieren, und klicken Sie anschließend zweimal auf OK.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um Mitteilungen zu gesperrten Popupfenstern zu konfigurieren:
  1. Zeigen Sie im Menü Extras auf Popupblocker, und klicken Sie anschließend auf Popupblockereinstellungen.
  2. Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Informationsleiste anzeigen, wenn ein Popup geblockt ist.
  3. Klicken Sie auf Schließen.
Gehen Sie folgendermaßen vor, um Mitteilungen zu aktiven Inhalten zu konfigurieren, die aus dem Internet oder von einer CD ausgeführt werden:
  1. Klicken Sie im Menü Extras auf Internetoptionen.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Erweitert.
  3. Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Ausführung aktiver Inhalte in Dateien auf dem lokalen Computer zulassen.
  4. Aktivieren oder deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Ausführung aktiver Inhalte von CDs auf dem lokalen Computer zulassen, und klicken Sie anschließend auf OK.
Weitere Informationen finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
843017 Beschreibung der Internet Explorer-Informationsleiste in Windows XP SP2

Eigenschaften

Artikel-ID: 883255 - Geändert am: Montag, 11. Juli 2005 - Version: 2.4
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Internet Explorer 6.0, wenn verwendet mit:
    • the operating system: Microsoft Windows XP Service Pack 2 (SP2)
Keywords: 
kbupgrade kbautoupdate kbsetup kbsecurity kbhowto kbinfo KB883255
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com