E-Mail-Nachrichten, die einen Virus enthalten vor in the SMTP local Delivery Queue, nachdem Sie Intelligent Message Filter in Exchange Server 2003 konfigurieren

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 883522 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Nachdem Sie installieren und Konfigurieren von Exchange Intelligent Message Filter auf dem Microsoft Exchange Server 2003-Computer haben, werden e-Mails, die ein Computervirus oder Wurm Programm enthalten nicht dauerhaft gelöscht. Verbleiben stattdessen diese e-Mail-Nachrichten in the SMTP local Delivery Queue in Exchange 2003, bis diese Zeitüberschreitung.

Hinweis: Diese e-Mail-Nachrichten verbleiben auch im folgenden Ordner auf dem Exchange 2003-Computer:
%PROGRAMFILES%\Exchsrvr\Mailroot\vsi 1\queue\

Ursache

Dieses Problem tritt auf, wenn folgenden Bedingungen erfüllt sind:
  • Sie haben ein Virus Scanning API (VSAPI) Version 2.5 basierenden Antivirenprogramm installiert.

    Hinweis: Virus Scanning API wird auch als Virus API (VAPI) oder Antivirus-API (AVAPI) bezeichnet.
  • Sie müssen Intelligent Message Filter installiert.
In diesem Szenario treten folgenden Verhaltensweisen:
  1. Exchange 2003 empfängt eine e-Mail-Nachricht und leitet diese e-Mail an den gewünschten Empfänger.
  2. Die e-Mail-Nachricht wird vom Exchange-Informationsspeicherdienst empfangenen und ist von der VSAPI Version 2.5 basierende Antivirenprogramm auf Viren gescannt.
  3. Wenn die e-Mail-Nachricht einen Virus oder Wurm Programm enthält, fordert VSAPI 2.5, dass die Nachricht gelöscht werden.

    Hinweis: Die Option für eine Antivirusprogramms so konfigurieren Sie das Programm automatisch löschen e-Mail-Nachrichten ist ein neues Feature in VSAPI 2.5.
  4. Die e-Mail-Nachricht wird gelöscht.
In diesem Szenario wird die Nachricht, die an den Empfänger weitergeleitet wurde gelöscht, da Sie einen Virus oder Wurm Programm enthält. Bleibt dagegen die ursprüngliche e-Mail-Nachricht in SMTP local Delivery Queue, bis Exchange 2003 eine Benachrichtigung über eine erfolgreiche Nachrichtenübermittlung erhält. Exchange 2003 wiederholt wiederholt die e-Mail-Nachricht an den Empfänger übermittelt. Jeder Übermittlung versucht wird die gescannte Meldung von VSAPI 2.5 gelöscht werden.

Lösung

Update-Informationen

Die folgende Datei steht im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Download the Exchange2003-KB883522-v2-x86-ENU.exe package now.

Freigabedatum: 3 Dezember 2004

Weitere Informationen zum Download von Microsoft Support-Dateien finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591So erhalten Sie Dateien vom Microsoft Support im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Voraussetzungen

Aufgrund von Dateiabhängigkeiten müssen Sie Microsoft Exchange Server 2003 Service Pack 1 (SP1) zur Installation dieses Updates ausgeführt werden. Weitere Informationen finden Sie die folgende KB-Artikelnummer:
836993Beziehen des neuesten Service Packs für Exchange Server 2003

Neustartanforderung

Sie müssen den Computer nach der Installation dieses Updates nicht neu starten.

Informationen zur Ersetzung von Updates

Dieses Update ersetzt keine anderen Updates nicht.

Dateiinformationen

Die englische Version dieses Updates weist die Dateiattribute (oder höher Dateiattribute), die in der folgenden Tabelle aufgelistet werden. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien werden in Coordinated Universal Time () angegeben. Wenn Sie sich die Dateiinformationen ansehen, werden diese Angaben in die lokale Zeit konvertiert. Um die Differenz zwischen UTC und der Ortszeit zu ermitteln verwenden Sie die Registerkarte Zeitzone des Tools ? Datum und Uhrzeit in der Systemsteuerung.
   Date         Time   Version            Size    File name
   --------------------------------------------------------------   
   20-Sep-2004  10:27  6.5.7232.36       395,264  Exsmtp.dll       
   20-Sep-2004  09:18  6.5.7232.36     3,230,720  Mdbmsg.dll       
   20-Sep-2004  09:34  6.5.7232.36     5,139,456  Store.exe        
Installieren Sie das neueste Servicepack für Exchange Server 2003, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
836993Beziehen des neuesten Service Packs für Exchange Server 2003

Status

Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem in Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt "Gilt für" aufgeführt sind.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
824684Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft Softwareupdates
817903Neues Namensschema für Exchange Server-Softwareupdate-Paketen

Eigenschaften

Artikel-ID: 883522 - Geändert am: Donnerstag, 25. Oktober 2007 - Version: 2.6
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Exchange Server 2003 Standard Edition
  • Microsoft Exchange Server 2003 Enterprise Edition
Keywords: 
kbmt atdownload kbqfe kbfix kbbug kbexchange2003presp1fix KB883522 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 883522
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com