So erstellen Sie eine Batchdatei zur automatischen Installation von mehreren GDI+ Sicherheitsupdates

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 885885 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
885885 How to create and use a batch file to silently install multiple GDI+ security updates
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel beschreibt die Verwendung von einer Batchdatei, um mehrere GDI+ Sicherheitsupdates für Microsoft Office-Anwendungen automatisch zu installieren und somit die Anzahl der notwendigen Neustarts zu minimieren.

Einführung

Administratoren möchten möglicherweise alle notwendigen GDI+ Sicherheitsupdates in einem Batchvorgang installieren. Einige GDI+ Sicherheitsupdates für Microsoft Internet Explorer 6.0 Service Pack 1 (SP1), Microsoft Windows XP, Microsoft Office XP, Microsoft Visio 2002, Microsoft Office 2003 und andere Microsoft-Produkte verfügen über unterschiedliche Installationsoptionen. Sie können diese nutzen, um eine Vielzahl von Updates mithilfe einer selbst erstellten Batchdatei gleichzeitig anzuwenden.

Dieser Artikel enthält zwei Beispieldateien, die einfach mit dem korrekten Pfad ergänzt werden müssen, um eine Installation von mehreren Sicherheitsupdates zu ermöglichen. Die Installation geschieht ohne Benutzereingriff und erfordert keinen Neustart. Die Beispieldateien in diesem Artikel dienen lediglich zur Veranschaulichung des Prozesses. Die Beispieldateien können natürlich nicht jede Kombination von GDI+ Sicherheitsupdates abdecken, die von einem Administrator installiert werden kann. Jede Netzwerkumgebung benötigt eine eigene Batchdatei, um die verschiedenen Microsoft-Produkte zu aktualisieren, die sich auf den einzelnen Computern befinden. Die Softwarekonfigurationen in diesem Artikel decken eine Reihe von neuen und älteren Produkten ab, wie sie in einer tatsächlichen Netzwerkumgebung existieren könnten.

Hinweis: Batchdatei 1 wurde so konzipiert, um Internet Explorer 6.0 SP1 auf Microsoft Windows 2000-Computern zu aktualisieren.

Wichtig: Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen wurden für IT-Profis zusammengestellt, die bereits Erfahrungen mit der Erstellung und Verwendung von Batchdateien haben. Obwohl die in diesem Artikel beschriebene Methode zur Installation von mehreren GDI+ Sicherheitsupdates ohne Probleme anwendbar ist, wird es dennoch nicht empfohlen, mehrere GDI+ Sicherheitsupdates auf diese Weise zu installieren. Es wird empfohlen, dass Sie das MS04-028 Enterprise Update Scanning Tool verwenden, um Computer zu identifizieren, die das MS04-028-Sicherheitsupdate benötigen. Fehlende Updates sollten Sie dann von einer Netzwerkfreigabe aus installieren.

Weitere Informationen zum Enterprise Update Scanning Tool aus MS04-028 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
886988 Bezug und Verwendung des MS04-028 Enterprise Update Scan-Tools in Umgebungen ohne Systems Management Server
885920 Beziehen und Verwenden des MS04-028 Enterprise Update Scan-Tools in Umgebungen mit Systems Management Server

Weitere Informationen

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Batchdatei 1 bzw. Batchdatei 2 zu erstellen:
  1. Downloaden Sie die Updates, die Sie für die installierten Microsoft-Produkte auf Ihrem Computer benötigen.
  2. Extrahieren Sie die MSP-Dateien für jedes Update, das das Bootstrap-Tool "OHotfix" verwendet.
  3. Erstellen Sie auf der Partition "C:\" einen neuen Ordner mit dem Namen "GDIPlus".
  4. Kopieren Sie alle notwendigen Dateien, inkl. den verschiedenen MSP-Dateien, in den Ordner "GDIPlus" (aus dem Schritt 3).

    Hinweis: Die notwendigen Dateien für die Batchdatei 1 werden im Abschnitt "Informationen zur Beispieldatei 1 'GDIPlusWin2k.bat'" aufgelistet. Die notwendigen Dateien für die Batchdatei 2 werden im Abschnitt "Informationen zur Beispieldatei 2 'GDIPlusWinXP.bat'" aufgelistet.
  5. Stellen Sie sicher, dass Sie die drei folgenden Dateien für das Bootstrap-Tool "OHotfix" in den Ordner "GDIPlus" kopieren:
    • Die Datei "OHotfix.exe"
    • Die Datei "OHotfix.ini"
    • Die Datei "OHotfixr.dll"
  6. Aktivieren Sie die ausführliche Protokollierung und automatische Installation manuell in der Datei "OHotfix.ini". Die Einstellungen für die Datei "OHotfix.ini" finden Sie in der Batchdatei in diesem Artikel.

    Hinweis: Die Protokolldateien für "OHotfix" werden im folgenden Ordner gespeichert:
    c:\Dokumente und Einstellungen\%Benutzername%\Lokale Einstellungen\Temp\OHotfix
  7. Erstellen Sie die Batchdatei 1 oder Batchdatei 2, indem Sie die folgenden Skriptinhalte kopieren und dann einfügen.
  8. Stellen Sie sicher, dass die minimalen Systemanforderungen für alle Microsoft-Produkte erfüllt werden.
  9. Führen Sie die Batch-Datei mithilfe der Befehlszeile oder SMS (System Management Software) aus.
  10. Die Micorosoft Knowledge Base-Artikel im Abschnitt "Informationsquellen", helfen Ihnen dabei, die erfolgreiche Installation der Updates für "Gdiplus.dll" und "Mso.dll" zu überprüfen.
Hinweise:
  • Weitere Informationen zur Installation des GDI+ Updates auf einem Computer mit Microsoft Visio 2002 Service Release 1 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    831932 Beschreibung des Visio 2002-Sicherheitsupdates vom 12.10.2004
  • Weitere Informationen zur Installation des GDI+ Updates auf einem Computer mit der Originalversion von Microsoft Project 2002 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    831931 Beschreibung des Microsoft Project 2002-Sicherheitsupdates vom 12.10.2004
Beide Updates aus 831932 und 831931 enthalten Schritte zur manuellen Bearbeitung der Datei "OHotfix.ini", um das GDI+ Update unter den genannten Produktversionen zu installieren.

Informationen zur Batchdatei 1 "GDIPlusWin2k.bat"

Die folgende Beispieldatei, mit dem Namen "GDIPlusWin2k.bat", eignet sich für Computer mit Microsoft Windows 2000, Microsoft Windows 2000 Service Pack 2 (SP2), Microsoft Windows 2000 Service Pack 3 (SP3) oder Microsoft Windows 2000 Service Pack 4 (SP4).

Hinweis: Diese Beispieldatei setzt voraus, dass Sie die folgenden Microsoft-Produkte installiert haben.

Die folgenden Service Packs für Microsoft Office XP, Microsoft Project und Microsoft Visio müssen installiert sein, damit Sie das GDIPlus-Sicherheitsupdate erfolgreich installieren können. Beachten Sie, dass Microsoft Office 2003 Service Pack 1 (SP1), Microsoft Office Project 2003 Service Pack 1 (SP1) und Microsoft Office Visio 2003 Service Pack 1 (SP1) die GDIPlus-Updates beinhalten.
  • Microsoft Internet Explorer 6.0 Service Pack 1 (SP1)
  • Microsoft Office XP Service Pack 3 (SP3)
  • Microsoft Visio 2002 Service Pack 2 (SP2)
  • Microsoft Office Project 2003
Die folgenden minimalen Systemanforderungen gelten für die Datei "GDIPlusWin2k.bat":
  • Windows 2000 SP2, Windows 2000 SP3 oder Windows 2000 SP4
  • Microsoft Windows Installer 2.0 oder eine aktuellere Version
  • Office XP SP3
  • Visio 2002 SP2
  • Project 2003
Die folgenden Dateien werden für den bereits beschriebenen Schritt 4 benötigt. Kopieren Sie die folgenden Dateien in den Ordner "GDIPlus":
  • Die Datei "Ie6.0sp1-kb833989-x86-enu.exe" bzw. "Ie6.0sp1-kb833989-x86-deu.exe"
  • Die Datei "Ohotfix.exe"
  • Die Datei "Ohotfix.ini"
  • Die Datei "Ohotfixr.dll"
  • Die Datei "Sharedff.msp"
  • Die Datei "Visio2002-kb831932-gdi-fullfile.msp"
  • Die Datei "Visio2002-kb831932-gdi-fullfile.msp"
  • Die Datei "Project2003-kb831931-fullfile.msp"

Text der Batchdatei 1

Die Datei "GDIPlusWin2k.bat"

Kopieren Sie das folgende Skript in die Datei "GDIPlusWin2k.bat":
Start /wait c:\GDIPlus\IE6.0sp1-KB833989-x86-ENU.exe /q:a /r:n Start /wait c:\GDIPlus\OHotfix.exe  Exit   REM /q:a (quiet administrator mode so NO progress bar and NO dialogs presented) REM /r:n (never restart the local computer) REM See 833989 for a complete listing of available switches REM The comments below are provided for information only. The OHotfix.ini file requires manual editing. REM This batch file is for systems running Windows 2000 SP2, SP3 or SP4 with Internet Explorer 6.0 SP1. REM See KB article 833989 for more information about this security update.  REM Multiple Installer update files (.msp) will run in alphabetical order using OHotfix.exe.    REM Manually change the OHotfix.ini settings listed below for silent update install with full verbose logging. REM Log files are always created to record the progress of ohotfix.exe and ; the Windows Installer.  REM OHotfix.ini settings for quiet install ; A final dialog can be displayed to indicate that the update was applied ; successfully.  This dialog will only be displayed if ShowSuccessDialog is ; set to 1 and OHotfixUILevel is set to n. ; 1 = Display the success dialog box. ; 0 = Do not display the success dialog box. ; Rem ShowSuccessDialog=0  ; v = Log all ohotfix.exe actions/messages. ; n = Log only typical ohotfix.exe actions/messages. ; REM OHotfixLogLevel=v  ; v = Log all Windows Installer information, including the verbose information (/L*v+). ; n = Log Windows terminal properties and Windows Installer status messages, ;     nonfatal warnings, startup of actions, and error messages (/Lpiwae+). ; REM MsiLogLevel=v  ; The user interface level can be set for both ohotfix.exe and the Windows ; Installer service. ; n = Display ohotfix.exe messages. ; q = Do not display ohotfix.exe messages. ; REM OHotfixUILevel=q  ; n = Display the basic Windows Installer user interface. ; q = Do not display any Windows Installer user interface. ; REM MsiUILevel=q 

Informationen zur Batchdatei 2 "GDIPlusWinXP.bat"

Die folgende Beispieldatei "GDIPlusWinXP.bat" eignet sich für Microsoft Windows XP SP1-Computer.

Hinweis: Diese Beispieldatei setzt voraus, dass Sie die folgenden Microsoft-Produkte installiert haben.

Die folgenden Service Packs für Microsoft Office XP, Microsoft Project und Microsoft Visio müssen installiert sein, damit Sie das GDIPlus-Sicherheitsupdate erfolgreich installieren können. Beachten Sie, dass Microsoft Office 2003 SP1, Microsoft Office Project 2003 SP1 und Microsoft Office Visio 2003 SP1 die GDIPlus-Updates beinhalten.
  • Microsoft Office XP Professional
  • Microsoft Project Standard 2002 Service Pack 1 (SP1)
  • Microsoft Visio Professional 2002 Service Pack 2 (SP2)
Die folgenden Dateien werden für den bereits beschriebenen Schritt 4 benötigt. Kopieren Sie die folgenden Dateien in den Ordner "GDIPlus":
  • Die Datei "Windowsxp-kb833987-x86-enu.exe" bzw. "Windowsxp-kb833987-x86-deu.exe"
  • Die Datei "Ohotfix.exe"
  • Die Datei "Ohotfix.ini"
  • Die Datei "Ohotfixr.dll"
  • Die Datei "Gdiplus-fullfile-glb.msp"
  • Die Datei "Project2002-kb831931-fullfile.msp"
  • Die Datei "Visio2002-kb831932-gdi-fullfile.msp"
  • Die Datei "Visio2002-kb831932-mso-fullfile.msp"

Text der Batchdatei 2

Die Datei "GDIPlusWinXP.bat"

Kopieren Sie das folgende Skript in die Datei "GDIPlusWinXP.bat":
Start /wait c:\GDIPlus\WindowXP-KB833987-x86-ENU.exe /quiet /norestart
Start /wait c:\GDIPlus\OHotfix.exe 
Exit

REM The comments below are provided for general information only. 
REM This batch file is for systems running Windows XP & SP1  
REM See KB article 833987 for more information about this security update for Windows XP systems.

REM Multiple Installer update files (.msp) will run in alphabetical order using OHotfix.exe.  

REM OHotfix.ini settings for quiet install
; A final dialog can be displayed to indicate that the update was applied
; successfully.  This dialog will only be displayed if ShowSuccessDialog is
; set to 1 and OHotfixUILevel is set to n.
; 1 = Display the success dialog box.
; 0 = Do not display the success dialog box.
;
REM ShowSuccessDialog=0

REM OHotfix.ini is configured for silent update install with full verbose logging.
REM Log files are always created to record the progress of ohotfix.exe and
; the Windows Installer.
; v = Log all ohotfix.exe actions/messages.
; n = Log only typical ohotfix.exe actions/messages.
;
REM OHotfixLogLevel=v

; v = Log all Windows Installer information, including the verbose information (/L*v+).
; n = Log Windows terminal properties and Windows Installer status messages,
;     nonfatal warnings, startup of actions, and error messages (/Lpiwae+).
;
REM MsiLogLevel=v

; The user interface level can be set for both ohotfix.exe and the Windows
; Installer service.
; n = Display ohotfix.exe messages.
; q = Do not display ohotfix.exe messages.
;
REM OHotfixUILevel=q

; n = Display the basic Windows Installer user interface.
; q = Do not display any Windows Installer user interface.
;
REM MsiUILevel=q

Informationsquellen

Die folgenden Microsoft Knowledge Base-Artikel enthalten Informationen über die minimalen Systemanforderungen, die aktualisierten Dateiversionen und die Befehlszeilenoptionen für jedes Microsoft-Produkt. Die aktualisierten Dateien sind Gdiplus.dll (Cersion 5.x), Gdiplus.dll (Version 6.x), Mso.dll, Sxs.dll und Wsxs.dll.

Für Microsoft Windows 2000 Professional, Microsoft Windows NT 4.0 Professional und Internet Explorer 6.0 SP1:
833989 Pufferüberlauf in JPEG-Verarbeitung (GDI+) kann Codeausführung in Internet Explorer SP1 ermöglichen

Für Microsoft Project 2002:
831931 Beschreibung des Microsoft Project 2002-Sicherheitsupdates vom 12.10.2004

Für Microsoft Project 2003:
838344 Beschreibung des Project 2003-Sicherheitsupdates vom 14.09.2004

Für Microsoft Windows Server 2003, Microsoft Windows, Microsoft Windows 2000 Server und Microsoft Windows XP Professional:
833987 MS04-028: Pufferüberlauf in JPEG-Verarbeitung (GDI+) kann Codeausführung ermöglichen

Für Microsoft Office XP:
832332 Beschreibung des Office XP-Sicherheitsupdates vom 14.09.2004

Für Microsoft Office 2003:
838905 Beschreibung des Office 2003-Sicherheitsupdates vom 14.09.2004

Für Microsoft Office 2002:
831932 Beschreibung des Visio 2002-Sicherheitsupdates vom 12.10.2004

Für Microsoft Office Visio 2003:
838345 Beschreibung des Visio 2003-Sicherheitsupdates vom 14.09.2004

Eigenschaften

Artikel-ID: 885885 - Geändert am: Donnerstag, 2. Dezember 2004 - Version: 2.4
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Media Center Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
  • Microsoft Windows XP Tablet PC Edition
  • Microsoft Internet Explorer 6.0
  • Microsoft Office 2003, All Editions
  • Microsoft Office XP, All Editions
  • Microsoft Office Project Professional 2003
  • Microsoft Office Project Standard 2003
  • Microsoft Project 2002 Professional Edition
  • Microsoft Project Standard 2002
  • Microsoft Office Visio Professional 2003
  • Microsoft Office Visio Standard 2003
  • Microsoft Visio 2002 Professional Edition
  • Microsoft Visio 2002 Standard Edition
Keywords: 
kbcodesnippet kbcode kbhowto KB885885
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com