Wie Sie ein neues Zertifikat einen privaten Schlüssel zuweisen, nachdem Sie das Zertifikate-Snap-in verwenden, um das ursprüngliche Zertifikat in Internet Information Services löschen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 889651 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

EINFÜHRUNG

Dieser Artikel beschreibt, wie Sie einen privaten Schlüssel nach dem Wiederherstellen Sie verwenden Zertifikate Microsoft Management Console (MMC)-Snap-in zu löschen das ursprüngliche Zertifikat in Internet Information Services (IIS). Löschen Sie die ursprüngliche Zertifikat aus dem persönlichen Ordner auf dem lokalen computer Zertifikatspeicher. In diesem Artikel wird davon ausgegangen, dass Sie das entsprechende Zertifikat haben Datei wird gesichert, als PKCS # #7-Datei, als eine CER-Datei oder als ein CRT-Datei.

Weitere Informationen

Wenn Sie ein Zertifikat auf einem Computer löschen, die ausgeführt wird eine der folgenden Versionen von Microsoft-Internetinformationsdienste (IIS), der entsprechende private Schlüssel wird nicht gelöscht:
  • Microsoft-Internetinformationsdienste 5.0
  • Microsoft-Internetinformationsdienste-5.1
  • Microsoft-Internetinformationsdienste 6.0
Zuweisen von vorhandenen privaten Schlüssel auf ein neues Zertifikat Sie müssen die Microsoft Windows Server 2003-Version von Certutil.exe verwenden. Dafür ist erforderlich: Gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Melden Sie sich bei dem Computer, der die Zertifikatanforderung ausgegeben mit einem Konto, das Administratorberechtigungen hat.
  2. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, Typ MMC, und klicken Sie dann auf OK.
  3. Auf der Datei Menü, klicken Sie aufSnap-in hinzufügen/entfernen.
  4. In der Snap-in hinzufügen/entfernen Klicken Sie im Dialogfeld Klicken Sie auf Hinzufügen.
  5. Klicken Sie auf Zertifikate, und klicken Sie dann aufHinzufügen.
  6. In der Zertifikate-Snap-in Klicken Sie im Dialogfeld Klicken Sie auf Computerkonto, und klicken Sie dann aufWeiter.
  7. In der Wählen Sie Computer Klicken Sie im Dialogfeld klicken Sie aufLokalen Computer: (der Computer, auf diese Konsole ausgeführt wird), und Klicken Sie dann auf Fertig stellen.
  8. Klicken Sie auf Schließen, und klicken Sie dann aufOK.
  9. Erweitern Sie im Zertifikate-Snap-inZertifikate, mit der rechten Maustaste die PersönlicheOrdner, zeigen Sie auf Alle Aufgaben, und klicken Sie dann aufImportieren.
  10. Klicken Sie auf der Zertifikatsimport-Assistent-Seite WillkommenWeiter.
  11. Auf der Zu importierende Datei Klicken Sie aufDurchsuchen.
  12. In der Öffnen Dialogfeld im Feld, klicken Sie auf die neue Zertifikat, klicken Sie auf Öffnen, und klicken Sie dann aufWeiter.
  13. Auf der Zertifikatspeicher Klicken Sie aufSetzen Sie alle Zertifikate in folgendem Speicher speichern, und klicken Sie dann aufDurchsuchen.
  14. In der Zertifikatspeicher auswählen Dialogfeld auf Persönliche, klicken Sie auf OK, klicken Sie aufWeiter, und klicken Sie dann auf Fertig stellen.
  15. Doppelklicken Sie im Zertifikate-Snap-in der importierten Zertifikat, das im persönlichen Ordner befindet.
  16. In der Zertifikat Klicken Sie im Dialogfeld klicken Sie auf derDetails Registerkarte.
  17. Klicken Sie auf Seriennummer in der Feldspalte der Das Dialogfeld Details Registerkarte, markieren Sie die Seriennummer, und Schreiben Sie sich die Seriennummer.
  18. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, Typ cmd, und klicken Sie dann auf OK.
  19. Geben Sie an der Eingabeaufforderung den Befehl, der nach:
    Certutil - Repairstore Meine "SerialNumber"

    SerialNumberist die fortlaufende Zahl, die Sie in Schritt 17 notiert.
  20. Im Zertifikate-Snap-in mit der rechten MaustasteZertifikate, und klicken Sie dann auf Aktualisieren.

    Das Zertifikat ist jetzt einen privater Schlüssel zugeordnet.
Sie jetzt können die IIS-MMC Sie das wiederhergestellte Keyset zuweisen (Zertifikat) auf die gewünschte Website.

Informationsquellen

Für zusätzliche Informationen zum Sichern von Serverzertifikaten in IIS 5.0, klicken Sie auf der folgende Artikelnummer klicken, um den Artikel der Microsoft Knowledge Base:
232136Gewusst wie: Sichern eines Serverzertifikats von Internet Information Services 5.0
Weitere Informationen zur Schlüsselarchivierung und Management in Windows Server 2003 finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
http://technet2.Microsoft.com/WindowsServer/en/Library/296f87df-06c3-4e27-89ff-5283cb76fb811033.mspx?mfr=true

Eigenschaften

Artikel-ID: 889651 - Geändert am: Sonntag, 23. Dezember 2012 - Version: 3.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Internet Information Services 6.0
Keywords: 
kbhowto kbmt KB889651 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 889651
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com