Windows XP Service Pack 2 (Teil 3): Das neue Sicherheitscenter

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 889737 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist Teil 3 zum Thema Windows XP Service Pack 2 - Schritt für Schritt. In diesem Teil erhalten Sie Informationen über das neue Sicherheitscenter.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:
Teil 1:  Mehr Sicherheit - mit Service Pack 2
Teil 2:  Service Pack 2 installieren
Teil 3:  Das neue Sicherheitscenter
Teil 4:  Automatische Updates
Teil 5:  Virenschutz
Teil 6:  Die Windows Firewall
Teil 7:  Schutz vor Pufferüberläufen
Teil 8:  Verbesserungen in Internet Explorer und Outlook Express
Teil 9:  Probleme? Service Pack 2 deinstallieren
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite



Das Sicherheitscenter überwacht Ihren Rechner auf fehlerhafte Einstellungen oder Versäumnisse, die die Sicherheit gefährden. Es prüft, ob eine Firewall aktiv ist, wie Sie die Automatischen Updates konfiguriert haben und ob ein Antivirenprogramm seine Arbeit tut.

Erkennt Windows ein Sicherheitsrisiko, macht es sich mit einer Warnmeldung bemerkbar. So können Sie gleich reagieren und die Sicherheit erhöhen.

Bild minimierenBild vergrößern
center1


Das Sicherheitscenter öffnen

Das Sicherheitscenter ist sehr einfach zu bedienen. Klicken Sie einfach auf das Sicherheitssymbol in der Infoleiste -

Bild minimierenBild vergrößern
center2


oder klicken Sie auf Start und Systemsteuerung. Doppelklicken Sie dann auf Sicherheitscenter.

Bild minimierenBild vergrößern
center3


Die Sicherheitseinstellungen überprüfen

Wenn Sie das Sicherheitscenter geöffnet haben, können Sie die Sicherheitseinstellungen begutachten. Einträge in den Farben rot, gelb und grün helfen Ihnen die Situation einzuschätzen, auch wenn Sie in Sachen Sicherheit noch nicht so erfahren sind.
  • grün: die aktuellen Einstellungen sind in Ordnung. Ihr Rechner ist ohne Ihr weiteres Zutun geschützt.
  • gelb: die aktuellen Einstellungen sind in Ordnung. Sie müssen jedoch selbst dafür sorgen, dass Ihr Rechner sicherheitstechnisch immer auf dem neuesten Stand ist.
  • rot: die aktuellen Einstellungen sind möglicherweise fehlerhaft. Ihr Rechner ist vermutlich gefährdet.


Bild minimierenBild vergrößern
center4


Detailinformationen

Ist etwas nicht in Ordnung, werden Ihnen automatisch Detailinformationen eingeblendet. In diesem Beispiel ist das Sicherheitscenter nur mit der aktivierten Firewall zufrieden. Die Automatischen Updates benötigen den manuellen Eingriff des Anwenders und die Antivirensoftware fehlt gänzlich.

Hinweis

Sie können die Detailinformationen jederzeit auch manuell ein- oder ausblenden. Klicken Sie einfach auf die entsprechende Statuszeile.

Bild minimierenBild vergrößern
center5


Bild minimierenBild vergrößern
center6


Die Sicherheitseinstellungen bearbeiten

Sollte es nötig sein, können Sie die Sicherheitseinstellungen direkt aus dem Sicherheitscenter bearbeiten. Klicken Sie auf den entsprechenden Link im Bereich Sicherheitseinstellungen verwalten für. So sparen Sie sich weitere Wege über die Systemsteuerung. Nur den Virenschutz müssen Sie gesondert in Ihrem Antivirenprogramm konfigurieren.

Bild minimierenBild vergrößern
center7


Informationsquellen

Die weiteren Teile des Themas Windows XP Service Pack 2 - Schritt für Schritt sind:
Teil 1 Mehr Sicherheit mit Service Pack 2

Teil 2 Service Pack 2 installieren

Teil 3 Das neue Sicherheitscenter (dieser Artikel)

Teil 4 Automatische Updates

Teil 5 Virenschutz

Teil 6 Die Windows Firewall

Teil 7 Schutz vor Pufferüberläufen

Teil 8 Verbesserungen in Internet Explorer und Outlook Express

Teil 9 Probleme? SP2 deinstallieren

Eigenschaften

Artikel-ID: 889737 - Geändert am: Dienstag, 4. Juli 2006 - Version: 1.4
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition Service Pack 2 (SP2)
  • Microsoft Windows XP Professional Service Pack 2 (SP2)
Keywords: 
kbhowto kbstepbystep KB889737
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com