Das Sicherheitsupdate 893066 setzt die Standardgröße des TCP-Empfangsfensters in Windows 2000 zurück auf die vor SP3 übliche Standardgröße von 17.520 Bytes

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 890345 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
890345 Security update 893066 returns the default size of the TCP receive window in Windows 2000 to the pre-SP3 default size of 17,520 bytes
Wichtig: Dieser Artikel enthält Informationen zum Bearbeiten der Registrierung. Sie sollten eine Sicherungskopie der Registrierung erstellen, bevor Sie die Registrierung bearbeiten. Sie müssen wissen, wie die Registrierung wiederhergestellt werden kann, wenn ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen einer Sicherungskopie, zum Wiederherstellen und Bearbeiten der Registrierung finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
256986 Beschreibung der Microsoft Windows-Registrierung
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Nach Anwendung des Sicherheitsupdates 893066 stellen Sie möglicherweise eine Verschlechterung der Netzwerkleistung fest. Der Durchsatz kann möglicherweise nur ein Viertel des Durchsatzes vor der Installation des Sicherheitsupdates betragen.

Ursache

Die Standardgröße des TCP-Empfangsfensters ist gewöhnlich eine Optimierung auf niedriger Ebene, die keine Auswirkungen auf die allgemeine Netzwerkleistung hat. In bestimmten Anwendungen können jedoch unterschiedliche Werte für die Größe des TCP-Empfangsfensters von Vorteil sein.

In der Originalversion von Microsoft Windows 2000 Service Pack 1 (SP1) und Windows 2000 Service Pack 2 (SP2) betrug die Standardgröße des TCP-Empfangsfensters 17.520 Bytes. Windows 2000 Service Pack 3 (SP3) und Windows 2000 Service Pack 4 (SP4) enthielten eine Änderung, durch die die Standardgröße des TCP-Empfangsfensters auf 64 KB erhöht wurde.

In Microsoft Windows 2000 Service Pack 3 (SP3) wurde die Größe des TCP-Empfangsfensters bei Netzwerken mit 100 Megabits pro Sekunde (Mbps) auf 64 KB festgelegt. Diese Einstellung kann häufige Datenrückübertragungen verursachen. In dem umfassenden Feedback von Kunden und dem Produktsupport wurde vorgeschlagen, die Standardgröße auf die vor SP3 übliche Standardgröße von 17 KB zurückzusetzen. Diese Änderung wurde daher als Hotfix für Kunden veröffentlicht, bei denen dieses Problem auftrat. Durch das Sicherheitsupdate 890366 wird die Standardgröße des TCP-Empfangsfensters auf 17.520 Bytes reduziert.

In Abhängigkeit von der Netzwerkkonfiguration und der typischen Funktionalität wird jedoch durch die Reduzierung der Standardgröße des TCP-Empfangsfensters der durchschnittliche Durchsatz bestimmter Anwendungen, die Netzwerkressourcen in erheblichem Umfang nutzen, eingeschränkt. Der niedrigere Wert ist für langsamere Netzwerke besser geeignet, wohingegen der höhere Wert für Hochleistungsnetzwerke vorteilhaft ist.

Diese Leistungsoptimierung ist von der Bandbreite des Netzwerks, den Lade- und Nutzungsfaktoren sowie von bestimmten Anwendungen abhängig, die TCP/IP verwenden, und variiert je nach Kunde und Netzwerkinfrastruktur. Im Allgemeinen werden die meisten Benutzer bei keiner der Einstellungen erhebliche Leistungsschwankungen bemerken. Wir empfehlen, dass Sie die Standardeinstellung verwenden, sofern sich aus einer Änderung des Standardwerts in Ihrer Umgebung kein besonderer messbarer Nutzen ergibt.

Hinweis Sie können die Registrierungseinstellung bereits vornehmen, bevor Sie das Sicherheitsupdate anwenden. Dadurch werden Verhaltensänderungen bei der Anwendung des Sicherheitsupdates verhindert.

Lösung

Warnung Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung mithilfe des Registrierungs-Editors oder einer anderen Methode können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Diese Probleme können eine Neuinstallation des Betriebssystems erforderlich machen. Microsoft kann nicht dafür garantieren, dass Probleme, die von einer falschen Verwendung des Registrierung-Editors herrühren, behoben werden können. Änderungen in der Registrierung geschehen auf eigene Verantwortung.

Wenden Sie eine der folgenden Methoden an, um das Problem zu beheben und die Größe des Empfangsfensters in einen anderen Wert zu ändern.

Methode 1: Hinzufügen des Registrierungseintrags "TcpWindowSize"

Fügen sie den Registrierungseintrag "TcpWindowSize" hinzu. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie regedit ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Klicken Sie auf den folgenden Registrierungsunterschlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Services\Tcpip\Parameters
  3. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie anschließend auf DWORD-Wert.
  4. Geben Sie in das Feld Neuer Wert #1 die Option TcpWindowSize ein, und drücken Sie anschließend die [EINGABETASTE].
  5. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Ändern.
  6. Geben Sie in das Feld Wert die gewünschte Fenstergröße ein.

Methode 2: Verwenden der Setsockopt-Funktion

Verwenden Sie die Funktion "Setsockopt Windows Sockets", um die Größe des Empfangsfensters pro Socket festzulegen. Weitere Informationen über die Setsockopt-Funktion finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://msdn2.microsoft.com/en-us/library/ms740476.aspx

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu dem Registrierungseintrag "TcpWindowSize" finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
224829 Beschreibung der Windows 2000- und Windows Server 2003-TCP-Funktionen

Eigenschaften

Artikel-ID: 890345 - Geändert am: Montag, 25. Dezember 2006 - Version: 3.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
Keywords: 
kbtocoff kbtshoot KB890345
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com