Beschreibung des Sicherheitsupdates für SharePoint Team Services vom 08.02.2005

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 890829 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
890829 Description of the Security Update for SharePoint Team Services: February 8, 2005
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Microsoft hat ein Sicherheitsupdate für Windows SharePoint Team Services (KB890829) freigegeben. Das Security Bulletin MS05-006 enthält alle wesentlichen Angaben zu diesem Sicherheitsupdate für SharePoint Team Services, einschließlich Dateiinformationen und Informationen zur Bereitstellung des Updates. Das komplette Security Bulletin finden Sie auf den folgenden Microsoft-Websites:

Weitere Informationen

FrontPage 2002-Benutzer und türkischsprachige Kunden

Wenn Sie die Office Update-Website besuchen, werden Sie eventuell aufgefordert, dieses Update zu installieren, wenn Sie Microsoft Office FrontPage 2002 mithilfe von SharePoint Team Services installiert haben. Dieses Verhalten hat seine Ursache darin, dass dieses Sicherheitsupdate ein Update für die englische und eines für die türkische Version von Microsoft Office FrontPage 2002 enthält. Klicken Sie auf den folgenden Link, um die Microsoft Office-Update-Website aufzurufen:
http://office.microsoft.com
Dieses Update behebt ein Problem, das in SharePoint Team Services und FrontPage 2002 auftritt und bei dem der Wert der türkischen Lira nur im TL-Format angezeigt wird.

Wenn Sie eine Spalte mit der Bezeichnung "Currency" (Währung) in SharePoint Team Services oder FrontPage 2002 hinzufügen, wird Ihnen keine Option angeboten, die Spalte so zu konfigurieren, dass der Wert für die türkische Lira sowohl im alten TL-Format als auch im neuen YTL-Format angezeigt wird.

Weitere Informationen zu diesem Problem sowie dazu, wie Sie dieses Update installieren und so das Problem in Bezug auf die türkische Lira beheben können, finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:
890850 Der Wert des Turkish Lira wird in dem alten TL-Format und dem neuen YTL-Format in Share-Point des Team Services und FrontPage 2002 nicht angezeigt
Weitere Informationen zur Verwendung der neuen Funktionalität, welche die Anzeige der türkischen Lira im neuen Format unterstützt, finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://office.microsoft.com/en-us/assistance/HA011597031033.aspx

Durch das Sicherheitsupdate für SharePoint Team Services (KB890829) behobene Probleme

Das Sicherheitsupdate für SharePoint Team Services (KB890829) behebt die folgenden Probleme, die zuvor in der Microsoft Knowledge Base noch nicht behandelt wurden:
  • Ihnen wird die Fehlermeldung "Es wird auf eine Liste oder Listenansicht verwiesen, welche nicht mehr vorhanden ist" angezeigt, wenn Sie eine Verbindung zu einer SharePoint Team Services-Website herstellen, die mit der japanischen Version von SharePoint Team Services erstellt wurde.


    Ein Administrator verwendet das Feature "Serverüberprüfung", um die Datenbanken der Stammwebsite zu synchronisieren. Wenn ein Benutzer ohne Administratorberechtigungen eine Verbindung zu einer SharePoint Team Services-Website herstellt, die auf einer Unterwebsite der Stammwebsite basiert, wird dem Benutzer die folgende Fehlermeldung angezeigt:
    Es wird auf eine Liste oder Listenansicht verwiesen, welche nicht mehr vorhanden ist.
  • Die Berechtigungen, die der Gruppe "Jeder" im Ordner "Freigegebene Dokumente" zugewiesen sind, werden nicht entfernt, wenn Sie den anonymen Zugriff auf Ihre SharePoint Team Services-Website deaktivieren.


    Sie deaktivieren den anonymen Zugriff auf Ihre SharePoint Team Services-Website. Wenn Sie die Berechtigungen einsehen, die für den Ordner "Freigegebene Dokumente" festgelegt sind, verfügt die Gruppe "Jeder" immer noch über die Berechtigung "Ordnerinhalt auflisten". Wenn Sie die Berechtigungen einsehen, die für die einzelnen Dateien im Ordner "Freigegebene Dokumente" festgelegt sind, verfügt die Gruppe "Jeder" immer noch über die Leseberechtigung. Benutzer können daher auf Dokumente im Ordner "Freigegebene Dokumente" zugreifen, obwohl sie nicht über die Berechtigung verfügen, auf die SharePoint Team Services-Website zuzugreifen.

    Hinweis: Den Ordner "Freigegebene Dokumente" finden Sie unter dem folgenden Pfad:
    Laufwerk:\Inetpub\Wwwroot
  • Wenn Sie versuchen, eine Webseite zu öffnen, die mit der Datei "Filelist.xml" auf Ihrer Microsoft FrontPage 2002-Website verknüpft ist, reagiert FrontPage 2002 eventuell nicht mehr.


    Dieses Verhalten kann auftreten, wenn Sie den Hotfix installiert haben, der im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base beschrieben wird:
    822821 Verfügbarkeit des FrontPage 2002 Post-Service Pack 2 Hotfix Package 13. Juni 2003
  • Wenn Sie auf einen Hyperlink auf Ihrer SharePoint Team Services-Website klicken, wird möglicherweise folgende Fehlermeldung angezeigt:
    Es wird auf eine Liste oder Listenansicht verwiesen, welche nicht mehr vorhanden ist.
    Dieses Problem kann auftreten, wenn ein anderer Benutzer den Befehl "Datenbank synchronisieren" für das Stammweb Ihrer SharePoint Team Services-Website ausführt. Wenn ein anderer Benutzer diesen Befehl ausführt, können die Listen auf Ihrer Webseite beschädigt werden.



Das Sicherheitsupdate für SharePoint Team Services (KB890829) enthält das folgende Update:


Es ist ein neuer Parameter für das Befehlszeilenprogramm "Owsadm.exe" verfügbar, den Sie verwenden können, um bei der Erweiterung eines virtuellen Servers die integrierte Windows-Authentifizierung zu aktivieren.


In diesem Update ist ein neuer Parameter für das Befehlszeilenprogramm "Owsadm.exe" enthalten. Diesen neuen Parameter enablentlm können Sie verwenden, um die integrierte Windows-Authentifizierung auf dem virtuellen Server in Microsoft Internet Information Services 6.0 zu aktivieren. Nachstehend sehen Sie einige Beispiele für die Verwendung des neuen Parameters enablentlm im Befehlszeilenprogramm "Owsadm.exe".
  • So verwenden Sie das Befehlszeilenprogramm "Owsadm.exe", um bei der Erweiterung eines virtuellen Servers die integrierte Windows-Authentifizierung zu aktivieren:
    owsadm -o install -p 80 -u administrator -enablentlm
  • So verwenden Sie das Befehlszeilenprogramm "Owsadm.exe", um bei der Erstellung eines virtuellen Administrationsservers die integrierte Windows-Authentifizierung zu aktivieren:
    owsadm -o setadminport -p 8080 -enablentlm

Eigenschaften

Artikel-ID: 890829 - Geändert am: Dienstag, 4. Dezember 2007 - Version: 4.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft SharePoint Team Services
  • Microsoft Office XP Professional Edition
  • Microsoft FrontPage 2002 Standard Edition
  • Microsoft Office XP Small Business Edition
  • Microsoft Office XP Standard Edition
  • Microsoft Office XP Standard Edition für Schüler, Studierende und Lehrkräfte
  • Microsoft Office XP Developer Edition
Keywords: 
kbbug kbfix kbsecvulnerability kbqfe kbsecurity kbsecbulletin kbupdate atdownload KB890829
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com