Update zur Behebung eines Registrierungsproblems auf Dell PowerEdge-Servern mit speziellen Festplattencontrollern von Fremdanbietern und werkseitig installierten Windows Server 2003-Versionen verfügbar

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 898792 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
898792 A fix is available for a registry problem on Dell PowerEdge servers that have specific nonnative disk controllers and factory installed versions of Windows Server 2003
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Bei bestimmten Dell PowerEdge-Servern tritt möglicherweise ein latentes Registrierungsproblem auf. Auch wenn dieses Registrierungsproblem momentan keine Probleme wie zum Beispiel das in diesem Artikel beschriebene Problem verursacht, könnten solche Probleme in Zukunft auftreten.

Aufgrund dieses Registrierungsproblems wird möglicherweise eine "Stop 0x00000051 (REGISTRY_ERROR)"-Fehlermeldung angezeigt, wenn Sie den Assistenten zum Installieren des Active Directory verwenden, um Active Directory auf einem Microsoft Windows Server 2003-Mitgliedsserver zu installieren. Diese Meldung wird Ihnen möglicherweise auch nach der Installation von Windows Server 2003 Service Pack 1 (SP1) angezeigt.

Dieses Problem tritt bekanntermaßen bei bestimmten Dell PowerEdge-Servern mit werkseitig installierten Windows Server 2003-Versionen auf, die einen der folgenden Festplattencontroller-Treiber verwenden:
  • Mraid35x.sys
  • Perc2.sys
  • A320raid.sys
  • Aac.sys
  • Symmpi.sys
  • Cercsr6.sys
  • Aarich.sys
  • Fasttx2k.sys
Weitere Informationen zu mit diesem Problem in Verbindung stehenden Problemen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
898767Windows Server 2003 Service Pack 1 ist nicht verfügbar, von der Microsoft Windows Update-Website zu installieren

Ursache

Dieses Problem tritt aufgrund von Konflikten in Bezug auf Sicherheitszähler in der Registrierung auf, die durch die werkseitige Installation verursacht wurden.

Möglicherweise handelt es sich hierbei um ein latentes Problem, das erst dann Fehler verursacht, wenn Sie den Assistenten zum Installieren des Active Directory verwenden oder Windows Server 2003 SP1 installieren. Die Wahrscheinlichkeit, dass der Registrierungsfehler auftritt, ist größer, wenn Sie einen Domänencontroller auf Windows Server 2003 SP1 aktualisieren.

Wenn Sie ein System verwenden, das von diesem Problem betroffen ist, empfiehlt Microsoft dieses Update zu installieren.

Lösung

Service Pack-Informationen

Installieren Sie das neueste Service Pack für Windows Server 2003, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
889100 So erhalten Sie das neueste Service Pack für Windows Server 2003

Hotfix-Informationen

Wenden Sie den in diesem Artikel beschriebenen Hotfix an, um den Konflikt in Bezug auf Sicherheitszähler in der Registrierung zu beheben und das Auftreten des Registrierungsfehlers zu vermeiden. Wenn das System neu gestartet wird, behebt dieser Hotfix das Registrierungsproblem proaktiv im Rahmen der typischen Registrierungsintegritäts-Prüfung im Systemkernel. Aufgrund dieser Korrektur wird es zukünftig keine Fehler mehr geben, die von diesem Problem verursacht werden.

Wenn Sie diesen Hotfix auf Systeme anwenden, bei denen das in diesem Artikel beschriebene Problem nicht auftritt, überprüft der Hotfix die Registrierungsintegrität beim Systemneustart; dabei werden keine Probleme auftreten. Das System wird danach ordnungsgemäß gestartet.

Sie können diesen Hotfix über den in diesem Artikel aufgeführten Link herunterladen. Alternativ können Sie diesen Hotfix automatisch über Windows Update oder über die Funktion "Automatische Updates" möglicherweise betroffenen Systemen zur Verfügung stellen. Wenn Ihnen dieser Hotfix über Windows Update angeboten wurde, empfiehlt Microsoft die Installation des Hotfixes. Die Kontaktinformationen bezüglich der in diesem Artikel erwähnten Fremdanbieter sollen Ihnen helfen, den benötigten technischen Support zu finden. Diese Kontaktinformationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden. Sie werden von Microsoft ohne jede Gewähr weitergegeben.

Die folgende Datei steht im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:


Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket 898792 jetzt herunterladen.

Datum der Freigabe: 28.06.2005

Weitere Informationen über das Herunterladen von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Hinweis: Der Konflikt bei Sicherheitszählern ist nur bei x86-Versionen von Windows Server 2003 vorhanden, die von Dell installiert wurden. Hotfix-Pakete sind jedoch auch für x64- und Itanium-Versionen von Windows Server 2003 verfügbar.

Dateiinformationen

Die englische Version dieses Hotfixes weist die in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Dateiattribute (oder höher) auf. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der "Coordinated Universal Time" (UTC) angegeben. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, werden diese Angaben in die lokale Zeit konvertiert. Den Unterschied zwischen UTC-Zeit und lokaler Zeit können Sie in der Systemsteuerung unter "Datum und Uhrzeit" mithilfe der Angaben auf der Registerkarte Zeitzone ermitteln.
Windows Server 2003, x86-Versionen
   Datum        Zeit   Version        Größe      Dateiname
   ----------------------------------------------------------
   05-May-2005  02:54  5.2.3790.325   2.408.960  Ntkrnlmp.exe
   05-May-2005  02:24  5.2.3790.325   2.065.920  Ntkrnlpa.exe     
   05-May-2005  02:24  5.2.3790.325   2.110.976  Ntkrpamp.exe
   05-May-2005  02:47  5.2.3790.325   2.208.768  Ntoskrnl.exe     
   04-May-2005  00:47  5.2.3790.324     355.840  Srv.sys
   05-May-2005  03:02  5.2.3790.2438  2.454.016  Ntkrnlmp.exe
   05-May-2005  02:43  5.2.3790.2438  2.267.136  Ntkrnlpa.exe     
   13-May-2005  22:51  5.2.3790.2438  2.308.096  Ntkrpamp.exe
   05-May-2005  03:02  5.2.3790.2438  2.415.616  Ntoskrnl.exe
Windows Server 2003, x64-Versionen
   Datum        Zeit   Version        Größe      Dateiname     Plattform
   ---------------------------------------------------------------------
   13-May-2005  22:51  5.2.3790.2438  4.417.536  Ntkrnlmp.exe  x64
   13-May-2005  22:51  5.2.3790.2438  4.444.672  Ntoskrnl.exe  x64
Windows Server 2003, Itanium-Versionen
   Datum        Zeit   Version        Größe      Dateiname     Plattform
   ---------------------------------------------------------------------
   13-May-2005  22:52  5.2.3790.325   5.609.984  Ntkrnlmp.exe  IA-64
   13-May-2005  22:52  5.2.3790.324     994.304  Srv.sys
   13-May-2005  22:51  5.2.3790.2438  6.482.944  Ntkrnlmp.exe  IA-64
Es ist geplant, diesen Hotfix in Windows Server 2003 Service Pack 2 zu integrieren.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt. Dieses Problem wurde erstmals in Windows Server 2003 Service Pack 2 behoben.

Weitere Informationen

Dieses Problem wurde kurz nach der Auslieferung von Windows Server 2003 SP1 entdeckt. Microsoft und Dell arbeiten eng zusammen, um die Ursache des Problems zu finden und eine entsprechende Lösung zu entwickeln. Microsoft hat auf der Windows Update-Website Code implementiert, um folgende Ziele zu erreichen:
  • Möglicherweise betroffene Systeme zu erkennen
  • Zu verhindern, dass Windows Update anfälligen Systemen anbietet, Windows Server 2003 SP1 herunterzuladen, bis ein Update Korrekturen vorgenommen hat. Systeme gelten als anfällig, wenn sie möglicherweise von dem Registrierungsfehler betroffen sind.
Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
898767 Windows Server 2003 Service Pack 1 ist nicht verfügbar, von der Microsoft Windows Update-Website zu installieren
Dell hat ein Dienstprogramm entwickelt, das für Systeme, die momentan noch nicht betroffen sind, eingesetzt wird. Dell hat außerdem das Dienstprogramm "RegFix" entwickelt, mit dem Systeme, bei denen der Fehler auftritt, wiederhergestellt werden können. Auf der Download-Website für Windows Server 2003 SP1 und in den Versionsinformationen stellt Microsoft Informationen zu diesem Problem und einen Link zu technischen Informationen und Lösungen zu diesem Problem zur Verfügung. Microsoft hat außerdem eine integrierte Lösung entwickelt, die über Windows Update angeboten werden könnte. Diese Bemühungen führten zu dieser Hotfix-Lösung.

Wenn Sie den Hotfix angewendet haben, wird Windows Update feststellen, dass Ihr System nicht mehr gefährdet ist. Windows Update bietet dann SP1 an.

Der Hotfix wird automatisch den gleichen Systemen, die im Dell-Artikel genannt sind, über Windows Update, über die Microsoft Software Update Services (SUS) und über die Microsoft Windows Server Update Services (WSUS), angeboten.

Wenn alle folgenden Bedingungen erfüllt sind, wird Windows Update feststellen, dass das System möglicherweise gefährdet ist und bietet dann den Hotfix an:
  • Die Datei "C:\Dell.sdr" ist vorhanden. Dies deutet auf eine Windows Server 2003-Version, die von Dell installiert wurde, hin.
  • Eine der folgenden Festplattentreiber-Dateien ist im Ordner "%windir%\System32" vorhanden:
    • Mraid35x.sys
    • Perc2.sys
    • A320raid.sys
    • Aac.sys
    • Symmpi.sys
    • Cercsr6.sys
    • Aarich.sys
    • Fasttx2k.sys

Technischer Support für x64-Versionen von Microsoft Windows

Ihr Hardwarehersteller bietet technischen Support und Unterstützung für x64-Versionen von Microsoft Windows. Da eine x64-Version von Windows zusammen mit Ihrer Hardware geliefert wurde, ist der Hersteller der Hardware für den technischen Support zuständig. Möglicherweise hat der Hersteller der Hardware die x64-Version von Windows durch einzelne Komponenten verändert. Dazu gehören beispielsweise bestimmte Gerätetreiber oder optionale Einstellungen zur Leistungsoptimierung der Hardware. Wenn Sie technische Hilfe zu Ihrer x64-Version von Windows benötigen, bietet Microsoft in diesem Fall Unterstützung in angemessenem Rahmen. Sie müssen sich jedoch möglicherweise direkt an den Hersteller wenden. Der Hersteller kann Ihnen den besten Support für die von ihm auf der Hardware installierte Software bieten.

Produktinformationen zur Microsoft Windows XP Professional x64-Edition finden Sie auf der folgenden Website von Microsoft:
http://www.microsoft.com/windowsxp/64bit/default.mspx
Weitere Produktinformationen zu den x64-Versionen von Windows Server 2003 finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://www.microsoft.com/germany/windowsserver2003/editionen/64bit/default.mspx


Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
824684 Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft Software Updates
Die in diesem Artikel genannten Fremdanbieterprodukte stammen von Herstellern, die von Microsoft unabhängig sind. Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.

Eigenschaften

Artikel-ID: 898792 - Geändert am: Mittwoch, 30. Mai 2007 - Version: 5.4
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition for Itanium-based Systems
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 1, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
Keywords: 
atdownload kbwinserv2003sp2fix kberrmsg kbqfe KB898792
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com