Der Vorgang Ntbackup.exe möglicherweise die Kette differenzielle Sicherungen einer SQL Server-Datenbank unterbrechen und möglicherweise differenziellen Sicherungen ungültig, wenn Sie eine Snapshot-Sicherung der Datenbank durchführen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 903643 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

EINFÜHRUNG

Hinweis Dieser Artikel beschreibt Ntbackup.exe. Jedoch gilt dieser Artikel für alle Produkte, die das Virtual Device Interface (VDI), einschließlich SQL Server verwenden.

Das Ntbackup.exe-Dienstprogramm verwendet die VDI eine Snapshot-Sicherung einer Microsoft SQL Server-Datenbank durchführen. Wenn Sie dieses Dienstprogramm verwenden, kann der Vorgang unterbrechen die Kette differenzielle Sicherungen der SQL Server-Datenbank und differenziellen Sicherungen ungültig. Wenn Sie versuchen, eine differenzielle Sicherung erstellen, sehen Sie die folgende Fehlermeldung angezeigt:

Msg 3035, Ebene 16, Status 1, Zeile 1
Bei einer differenzielle Sicherung kann nicht für Datenbank "NTBackupTest" ausgeführt werden, da keine aktuelle Datenbanksicherung nicht vorhanden ist. Führen Sie eine vollständige Datenbanksicherung von BACKUP DATABASE ohne WITH DIFFERENTIAL-Option erneut ausgestellt wird.
Msg 3013, Ebene 16, Status 1, Zeile 1
BACKUP DATABASE wird nicht normal beendet.



Weitere Informationen

Systemadministratoren können das Dienstprogramm Ntbackup.exe in Windows Server 2003, SQL Server-Datenbanken zu sichern, wenn SQL Server ausgeführt wird. Wenn das Ntbackup.exe-Dienstprogramm den Sicherungsvorgang gestartet wird, tritt das folgende Verhalten:
  • SQL Server-Datenbankdateien im exklusiven Modus geöffnet.
  • SQL Server verhindert, dass andere Prozesse die Datenbankdateien lesen, selbst wenn die Dateien verwendet werden.
In Windows Server 2003 wurden dem Dienstprogramm Ntbackup.exe geändert. Diese Änderungen können Sie eine VDI-Snapshot-Sicherung von SQL Server-Datenbanken ausführen. Nachdem Sie das Dienstprogramm Ntbackup.exe erfolgreich ausgeführt wird die folgende Meldung in der SQL Server-Fehlerprotokoll geschrieben:
2005-03-07-12:53:14.17-spid54 Datenbank Msdb: IO für Snapshots fixiert ist
Datum Uhrzeit spid52 Datenbank Northwind: IO für Snapshots fixiert ist
Datum Uhrzeit spid53 Datenbank Pubs: IO ist für Schnappschuss fixiert.
Datum Uhrzeit spid55 Database Model: IO für Snapshots fixiert ist
Datum Uhrzeit spid51 Datenbank Master: IO für Snapshots fixiert ist
Datum Uhrzeit spid51 Datenbank Master: IO wird aufgetaut.
Datum Uhrzeit spid52 Datenbank Northwind: IO Fixierung aufgehoben wird
Datum Uhrzeit spid53 Datenbank Pubs: IO wird aufgetaut.
Datum Uhrzeit spid54 Datenbank Msdb: IO ist aufgetaut.
Datum Uhrzeit spid55 Datenbankmodell: IO wird aufgetaut.
Datum Uhrzeit Sicherungskopie der Datenbank gesichert: Datenbank: model, Erstellung Date(Time): 2000/08/06(01:40:52), Seiten ausgegeben: 1, erste LSN: 5:268:1, zuletzt LSN: 5:272:1, Anzahl der Sicherungsmedien: 1, Geräteinformationen: (Datei = 1, GEBEN SIE = VIRTUAL_DEVICE: {'{3805AE94-9393-4E93-9DCD-292771DA7239} 2 "}).
2005-03-07-12:53:16.72 backup-Datenbank gesichert: Datenbank: Northwind, Erstellung date(time): 2000/08/06(01:41:00), Seiten ausgegeben: 1, erste LSN: 25:156:1, Letzte LSN: 25:160:1, Anzahl der Sicherungsmedien: 1, Geräteinformationen: (DATEI = 1, TYPE = VIRTUAL_DEVICE: {'{3805AE94-9393-4E93-9DCD-292771DA7239} 5'}).
2005-03-07-12:53:16.72 backup-Datenbank gesichert: Datenbank: Pubs, Erstellung Date(Time): 2000/08/06(01:40:58), Seiten ausgegeben: 1, erste LSN: 5:192:1, zuletzt LSN: 5:196:1, Anzahl der Sicherungsmedien: 1, Geräteinformationen: (Datei = 1, GEBEN SIE = VIRTUAL_DEVICE: {'{3805AE94-9393-4E93-9DCD-292771DA7239} 4'}).
2005-03-07-12:53:16.89 backup-Datenbank gesichert: Datenbank: master, Erstellung date(time): 2005/03/07(12:47:00), Seiten ausgegeben: 1, erste LSN: 180:42:1, Letzte LSN: 180:46:1, Anzahl der Sicherungsmedien: 1, Geräteinformationen: (DATEI = 1, TYPE = VIRTUAL_DEVICE: {'{3805AE94-9393-4E93-9DCD-292771DA7239} 1'}).
2005-03-07-12:53:16.89 backup-Datenbank gesichert: Datenbank: Msdb, Erstellung Date(Time): 2000/08/06(01:40:56), Seiten ausgegeben: 1, erste LSN: 92:370:1, zuletzt LSN: 92:374:1, Anzahl der Sicherungsmedien: 1, Geräteinformationen: (Datei = 1, GEBEN SIE = VIRTUAL_DEVICE: {'{3805AE94-9393-4E93-9DCD-292771DA7239} 3'}).
Vor dem Hotfix 828481, das Ntbackup.exe-Dienstprogramm nicht gesichert SQL Server-Datenbanken, wenn jede Benutzerdatenbank das vollständige Wiederherstellungsmodell der Datenbank verwendet. Das Dienstprogramm Ntbackup.exe arbeitete nur wenn alle Benutzerdatenbanken das einfache Wiederherstellungsmodell für die Datenbank verwendet.

Hotfix 828481 geändert, das Ntbackup.exe-Dienstprogramm für die SQL Server-Datenbank backup-Prozess zu verwenden, andere Wiederherstellungsmodelle ermöglichen.


Informationsquellen

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
828481Fehlermeldung 800423f4 wird in der backup Log-Datei angezeigt, wenn Sie ein Volume mithilfe des Volumeschattenkopie-Dienstes in Windows Server 2003 Sichern

Eigenschaften

Artikel-ID: 903643 - Geändert am: Dienstag, 26. Februar 2013 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft SQL Server 2000 Enterprise Edition
  • Microsoft SQL Server 2000 Personal Edition
  • Microsoft SQL Server 2000 Standard Edition
  • Microsoft SQL Server 2000 Workgroup Edition
  • Microsoft SQL Server 2000 Developer Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition for Itanium-based Systems
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Developer Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Enterprise Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Enterprise Edition for Itanium Based Systems
  • Microsoft SQL Server 2005 Enterprise X64 Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Standard Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Standard X64 Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Workgroup Edition
  • Microsoft SQL Server 2008 Developer
  • Microsoft SQL Server 2008 Enterprise
  • Microsoft SQL Server 2008 Enterprise Evaluation
  • Microsoft SQL Server 2008 Standard
  • Microsoft SQL Server 2008 R2 Datacenter
  • Microsoft SQL Server 2008 R2 Developer
  • Microsoft SQL Server 2008 R2 Enterprise
  • Microsoft SQL Server 2008 R2 Standard
Keywords: 
kbtshoot kbinfo kbmt KB903643 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 903643
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com