Informationen zur Möglichkeit, Office-Updates zu deinstallieren

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 903771 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
903771 Information about the ability to uninstall Office updates
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Bis zur Veröffentlichung des Sicherheitsupdates für Microsoft Word 2002, das im Artikel 895589 der Microsoft Knowledge Base beschrieben wird, war es nicht möglich, Microsoft Office-Updates mithilfe des Dienstprogramms "Software" in der Systemsteuerung hinzuzufügen oder zu entfernen. Die einzige Methode zum Entfernen eines Office-Updates bestand darin, das Office-Produkt zuerst zu entfernen und es anschließend neu zu installieren. Mit der Veröffentlichung des Sicherheitsupdates für Microsoft Word 2002, das in Artikel 895589 beschrieben wird, hat Microsoft die Möglichkeit eingeführt, Office-Updates mithilfe des Dienstprogramms "Software" zu entfernen.

Einführung

Dieser Artikel enthält weitere Informationen zu den folgenden Themen, die mit dem Entfernen von Office-Updates in Verbindung stehen:
  • Anforderungen, um Office-Updates mithilfe des Dienstprogramms "Software" zu entfernen
  • Feststellen, ob ein Office-Update mithilfe des Dienstprogramms "Software" entfernt werden kann
  • Bekannte Probleme, die auftreten können, wenn Sie Office-Updates entfernen
  • Entfernen eines Updates mithilfe eines Microsoft Windows Installer-Befehls

Weitere Informationen

Anforderungen, um Office-Updates mithilfe des Dienstprogramms "Software" zu entfernen

Der Computer, auf dem Microsoft Office ausgeführt wird, muss die folgenden Voraussetzungen erfüllen, damit Office-Updates über das Dienstprogramm "Software" entfernt werden können.
  • Es muss Microsoft Windows Installer Version 3.0 oder Version 3.1 installiert worden sein, bevor Sie ein entfernbares Office-Update installieren.
    Hinweis: Microsoft Windows Installer Version 3.1 ist vorzuziehen.

    Weitere Informationen dazu, wie Sie Windows Installer 3.1 (v2) beziehen können, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    893803 Windows Installer 3.1 V2 (3.1.4000.2435) ist verfügbar


    Hinweis: Microsoft Windows XP Service Pack 2 (SP2) beinhaltet bereits Microsoft Windows Installer 3.0.3790.2180. Darüber hinaus erfordern die Microsoft Office 2007-Suites Microsoft Windows XP SP2.

    Hinweis: Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 1 (SP1) beinhaltet bereits Microsoft Windows Installer 3.1.4000.1830.
  • Auf dem Computer muss entweder Microsoft Windows XP SP2 oder Microsoft Windows Server 2003 SP1 ausgeführt werden.

    Hinweis: Wenn Sie eines der beiden Service Packs installieren, wird das Dienstprogramm "Software" aktualisiert und zeigt Windows Installer-Updates unter dem Produktnamen an.
  • Damit ein Office XP-Update entfernt werden kann, muss die ursprüngliche Installationsquelle verfügbar sein. Beim Entfernen eines Office 2003-Updates muss die ursprüngliche Installationsquelle verfügbar sein, wenn beim Office 2003 Setup nicht die Funktion Lokalinstallationsquelle verwendet wurde. Weitere Informationen zur Funktion "Lokalinstallationsquelle" in Office 2003 finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    830168 Häufig gestellte Fragen zum Feature "Lokalinstallationsquelle" in Office 2003

Feststellen, ob ein Office-Update mithilfe des Dienstprogramms "Software" entfernt werden kann

Das in Microsoft Knowledge Base-Artikel 895589 beschriebene Sicherheitsupdate für Word 2002 war das erste Office-Update, bei dem die Möglichkeit besteht, das Update zu entfernen. Das Sicherheitsupdate 895589 wurde am 12.07.05 veröffentlicht. Office-Updates, die nach dem 12.07.05 veröffentlicht wurden, enthalten ebenfalls die Option zum Entfernen des Updates, soweit nicht anders in der Versionsdokumentation angegeben.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um festzustellen, ob ein Office-Update mithilfe des Dienstprogramms "Software" entfernt werden kann:
  1. Klicken Sie auf Start, und klicken Sie auf Ausführen. Geben Sie appwiz.cpl im Feld Öffnen ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  2. Klicken Sie in der linken Spalte auf Programme ändern oder entfernen.
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Updates anzeigen.
  4. Klicken Sie in der Liste Zurzeit installierte Programme und Updates auf das Update, das Sie entfernen möchten.

    Wenn die Schaltfläche Entfernen verfügbar ist, können Sie das Office-Update entfernen.

Bekannte Probleme, die beim Entfernen von Office-Updates auftreten können

Der Computer erfüllt die Voraussetzungen, aber Sie können ein Update nicht entfernen.

Dieses Problem kann auftreten, wenn der Computer die Voraussetzungen zum Zeitpunkt der Installation des Updates nicht erfüllt hat. Auf dem Computer muss Windows Installer 3.0 oder 3.1 ausgeführt werden, wenn Sie das entfernbare Update installieren.

Entfernen eines Updates mithilfe eines Windows Installer-Befehls

Hinweis: Diese Anweisungen gelten nicht für die 2007-Suites von Office. Mithilfe des Dienstprogramms "Software" können Sie jedes Update der 2007-Suites von Office entfernen.

In manchen Fällen haben Sie jedoch nicht die Möglichkeit, ein Update mithilfe des Dienstprogramms "Software" zu entfernen. Dieses Problem tritt auf, wenn folgende Bedingungen vorliegen:
  • Das Update wurde nach dem 12.07.2005 veröffentlicht.
  • Das Update bietet die Möglichkeit, das Update zu entfernen.
Wenn dieses Problem auftritt, können Sie das Update mithilfe von Windows Installer 3.1 entfernen. Die verteilbare Systemkomponente für Windows Installer 3.1 ist auf den folgenden Betriebssystemen installierbar:
  • Microsoft Windows 2000 Service Pack 3 (SP3) und Microsoft Windows 2000 Service Pack 4 (SP4)
  • Microsoft Windows XP-Originalversion, Microsoft Windows XP Service Pack 1 (SP1) und Windows XP SP2
  • Microsoft Windows Server 2003-Originalversion

    Hinweis: Windows Server 2003 SP1 beinhaltet bereits Windows Installer 3.1.
Weitere Informationen dazu, wie Sie Windows Installer 3.1 (v2) beziehen können, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
893803 Windows Installer 3.1 V2 (3.1.4000.2435) ist verfügbar

Befehlssyntax

In Windows Installer 3.1 können Sie ein Update entfernen, indem Sie einen Befehl in das Dialogfenster Ausführen eingeben. Klicken Sie hierzu auf Start und auf Ausführen. Geben Sie den folgenden Befehl in das Feld Öffnen ein, und klicken Sie abschließend auf OK:
msiexec /package {product_code} /uninstall "full_path_to_.msp_file" /qb
Hinweise
  • Wenn Sie versuchen, ein Office-Update zu entfernen, werden Sie möglicherweise zum Einlegen der Office-Quell-CD-ROM aufgefordert.
  • Nachfolgend werden die Platzhalter für diesen Befehl erklärt:
    • Der Platzhalter product_code steht für die Produktcode-GUID zu dem Office-Produkt, für das Sie ein Update installiert haben.

      Weitere Informationen dazu, wie Sie die Produktcode-GUID in Office 2003 ermitteln können, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
      832672 Beschreibung des Nummerierungsschemas für Produktcode-GUIDs in Office 2003
      Weitere Informationen dazu, wie Sie die Produktcode-GUID in Office XP ermitteln können, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
      302663 Beschreibung des Nummerierungszeichens für Produktcode GUIDs für Office XP-Programme
    • Der Platzhalter full_path_to_.msp_file stellt den gesamten Pfad des Updatepakets (MSP-Datei) dar.
  • Nachfolgend werden die Parameter für diesen Befehl erklärt:

    Befehlszeilenoption /qb. Wenn Sie die Befehlszeilenoption /qb verwenden, wird Ihnen eine Meldung angezeigt, wenn das Update nicht entfernbar ist. Wenn Sie die Befehlszeilenoption /passive verwenden, wird Ihnen keine Meldung angezeigt, wenn das Update nicht entfernbar ist. Wenn Sie die Befehlszeilenoption /qb verwenden, und ein Update nicht entfernbar ist, wird Ihnen folgende Meldung angezeigt:
    Die Deinstallation des Patchpakets wird nicht unterstützt.
Um beispielsweise ein Update zu entfernen, bei dem der Produktcode "{0C9840E7-7F0B-C648-10F0-4641926FE463}" lautet, und der Pfad der MSP-Datei "C:\Update\Dateiname.msp", müsste im Dialogfeld Ausführen folgende Eingabe gemacht werden:
msiexec /package {0C9840E7-7F0B-C648-10F0-4641926FE463} /uninstall "c:\update\Dateiname.msp" /qb
Gehen Sie folgendermaßen vor, um den gesamten Pfad der MSP-Datei zu erhalten:
  1. Suchen Sie die EXE-Datei, die Sie verwendet haben, um das Office-Update zu installieren. Wenn Sie die Datei nicht auf der Festplatte gespeichert haben, laden Sie diese herunter und speichern Sie das Office-Update in einem Ordner auf Ihrem Computer.
  2. Verwenden Sie ein Programm zur Dateiextrahierung wie beispielsweise WinZip, um die Dateien aus der Update-Datei (.exe) zu extrahieren.

    Eine der extrahierten Dateien sollte eine MSP-Datei sein. Dies ist die Datei, auf die Sie verweisen müssen, wenn Sie den Befehl zum Entfernen des Office-Updates ausführen.
Hinweis: Statt des kompletten Pfades der MSP-Datei können Sie auch die Patch-GUID angeben. Um beispielsweise ein Update zu entfernen, bei dem der Produktcode "{0C9840E7-7F0B-C648-10F0-4641926FE463}" lautet, und die Patch-GUID "{EB8C947C-78B2-85A0-644D-86CEEF8E07C0}", müsste im Dialogfeld Ausführen folende Eingabe gemacht werden:
msiexec /package {0C9840E7-7F0B-C648-10F0-4641926FE463} /uninstall {EB8C947C-78B2-85A0-644D-86CEEF8E07C0} /qb
Die in diesem Artikel genannten Fremdanbieterprodukte stammen von Herstellern, die von Microsoft unabhängig sind. Microsoft gewährt keine implizite oder sonstige Garantie in Bezug auf die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.

Informationsquellen

Für weitere Informationen dazu, wie Sie Office-Updates entfernen, die mithilfe von Windows Installer 3.0 oder 3.1 installiert wurden, finden Sie auf folgender Website des Microsoft Developer Network (MSDN):
http://msdn2.microsoft.com/de-de/library/aa372104.aspx

Eigenschaften

Artikel-ID: 903771 - Geändert am: Donnerstag, 13. Mai 2010 - Version: 4.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office Professional Edition 2003
  • Microsoft Office Standard Edition 2003
  • Microsoft Office Students and Teachers Edition 2003
  • Microsoft Office Small Business Edition 2003
  • Microsoft Office Basic Edition 2003
  • Microsoft Office Access 2003
  • Microsoft Office Excel 2003
  • Microsoft Office FrontPage 2003
  • Microsoft Office InfoPath 2003
  • Microsoft Office OneNote 2003
  • Microsoft Office Outlook 2003
  • Microsoft Office PowerPoint 2003
  • Microsoft Office Word 2003
  • Microsoft Office XP Professional
  • Microsoft Office XP Small Business Edition
  • Microsoft Office XP Standard Edition
  • Microsoft Office XP Students and Teachers
  • Microsoft Office XP Developer Edition
  • Microsoft Access 2002 Standard Edition
  • Microsoft Excel 2002 Standard Edition
  • Microsoft FrontPage 2002 Standard Edition
  • Microsoft Outlook 2002 Standard Edition
  • Microsoft PowerPoint 2002 Standard Edition
  • Microsoft Word 2002 Standard Edition
  • Microsoft Office Access 2007
  • Microsoft Office Excel 2007
  • Microsoft Office Outlook 2007
  • Microsoft Office Word 2007
  • Microsoft Office PowerPoint 2007
  • Microsoft Office SharePoint Designer 2007
Keywords: 
kbuninstall kbsetup kbupdateissue kbwindowsinstaller kbhowto KB903771
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com