Office-Updates werden einem Benutzer angeboten, selbst wenn der Benutzer die Updates installiert hat, wenn Sie WSUS, verwenden für die Bereitstellung von Softwareupdates und Hotfixes auf Computern, die in Ihrer Organisation sind

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 903775 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Berücksichtigen Sie folgenden Situation. Sie verwenden Microsoft Windows Server Update Services (WSUS), um die Bereitstellung von Softwareupdates und Hotfixes auf Computern, die in Ihrer Organisation sind. Das Feature automatische Updates auf dem Clientcomputer fordert jedoch wiederholt den Benutzer des Clientcomputers bestimmte Microsoft Office-Updates installieren. Dieses Problem tritt auf, auch wenn der Benutzer diese bestimmten Updates bereits installiert wurde.

In diesem Szenario Wenn der Benutzer die Updates (erneut installiert mithilfe einer der folgenden Methoden an, wird ein Updates für Ihren Computer bereit sind Symbol angezeigt später im Infobereich:
  • Der Benutzer verwendet das Feature automatische Updates, Updates zu installieren.
  • Der Benutzer besucht die Microsoft Update-Website, die Updates zu installieren.
Klickt der Benutzer auf dieses Symbol, um die verfügbaren Updates anzuzeigen, werden die gleichen Updates für die Installation erneut angeboten.

Ursache

Dieses Problem tritt Wenn der Computer über eine Installation pro Benutzer von Microsoft Office-Produkt und eine Installation pro Computer von der gleichen Office-Produkt verfügt. In diesem Fall wird nur die pro-Benutzer-Installation des Office-Produkts aktualisiert, wenn ein Office-Update installiert ist.

Die Office-Produkt-Installation pro Computer wird nicht aktualisiert. Aus diesem Grund erkennt die Funktion "Automatische Updates", das Office-Produkt noch die bestimmten Updates oder Updates erfordert.

Hinweis: Computer müssen im Allgemeinen nicht sowohl eine pro Benutzer Installation eines Office-Produkts und eine Installation pro Computer von der gleichen Office-Produkt.

Abhilfe

Aktualisieren Sie, um dieses Problem zu umgehen, pro Computer Office-Produkt-Installation durch Ausführen von der Office-Installation im Kontext der ein Benutzer keine Installation pro Benutzer die Office-Produkts. Verwenden Sie hierzu eine der folgenden Methoden.

Methode 1: Verwenden Sie das lokale Administratorkonto

  1. Melden Sie sich auf dem Computer mit dem lokale Administratorkonto an.
  2. Besuchen Sie die Microsoft Update-Website, und installieren Sie die Office-Updates auf dem Computer.

Methode 2: Verwenden Sie die Updates installieren und unterfahren Sie Option her

Wenn der Computer Microsoft Windows XP Service Pack 2 (SP2) ausgeführt wird, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start , und klicken Sie dann auf Schließen .
  2. In der wie möchten Sie tun? auflisten, klicken Sie auf Updates installieren und Herunterfahren und klicken Sie dann auf OK .

    Hinweis: Die Option Updates installieren und Herunterfahren ist nur verfügbar, wenn ein Update von der Funktion "Automatische Updates" momentan heruntergeladen wird und geplant dieses Update installiert werden.
Hinweis: Wenn Sie während des Herunterfahrens Updates installieren, werden die Updates im Kontext des Kontos LOCALSYSTEM installiert. Daher ist die pro Computer Office-Produkt-Installation erfolgreich aktualisiert.

Methode 3: Planen aktualisierende Installationen

Konfigurieren Sie das Feature automatische Updates so planen Sie die Installation der Updates. Wenn Sie dies tun, werden die Updates im Kontext des Kontos LOCALSYSTEM installiert. Daher ist die pro Computer Office-Produkt-Installation erfolgreich aktualisiert.

So konfigurieren Automatische Updates die Installation von Updates planen, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start , klicken Sie auf Ausführen , geben Sie wuaucpl.cpl im Feld Öffnen und klicken Sie dann auf OK .
  2. Klicken Sie im Dialogfeld Automatische Updates klicken Sie auf automatisch (empfohlen) , und klicken Sie dann auf OK .
Hinweis: In einer Domänenumgebung möglicherweise die Optionen auf der Registerkarte Automatische Updates nicht verfügbar. Dieses Verhalten, wenn ein Gruppenrichtlinienobjekt für die Optionen für automatische Updates konfiguriert ist.

Weitere Informationen

Microsoft Update unterstützt nicht die Erkennung von Office-Installationen pro Benutzer. Microsoft Update jedoch pro Benutzer Office-Installation aktualisieren, wenn das Update-Installationsprogramm im Kontext des bestimmten Benutzers ausgeführt wird.

Allerdings aktualisiert nicht in diesem Fall Microsoft Update die Office-Installation pro Computer. Da pro Computer Office-Installation nicht aktualisiert wird, werden die Updates oder Updates erneut als erforderliche Updates erkannt.

Eigenschaften

Artikel-ID: 903775 - Geändert am: Freitag, 26. Januar 2007 - Version: 2.4
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office Professional Edition 2003
  • Microsoft Office Standard Edition 2003
  • Microsoft Office Students and Teachers Edition 2003
  • Microsoft Office Small Business Edition 2003
  • Microsoft Office Basic Edition 2003
  • Microsoft Office Excel 2003
  • Microsoft Office FrontPage 2003
  • Microsoft Office Outlook 2003
  • Microsoft Office OneNote 2003
  • Microsoft Office PowerPoint 2003
  • Microsoft Office Publisher 2003
  • Microsoft Office Word 2003
  • Microsoft Office Access 2003
  • Microsoft Office Basic 2007
  • Microsoft Office Enterprise 2007
  • Microsoft Office Home and Student 2007
  • Microsoft Office Professional 2007
  • Microsoft Office Professional Plus 2007
  • Microsoft Office Standard 2007
  • Microsoft Office Ultimate 2007
  • Microsoft Office Word 2007
  • Microsoft Office Visio Professional 2007
  • Microsoft Office Visio Standard 2007
  • Microsoft Office Publisher 2007
  • Microsoft Office Project Professional 2007
  • Microsoft Office Project Standard 2007
  • Microsoft Office PowerPoint 2007
  • Microsoft Office Outlook 2007
  • Microsoft Office Outlook 2007 with Business Contact Manager
  • Microsoft Office OneNote 2007
  • Microsoft Office Excel 2007
Keywords: 
kbmt kbprb KB903775 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 903775
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com