Antigen für das Senden von Benachrichtigungen über gefilterte E-Mail-Nachrichten an die Benutzer konfigurieren

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 905955 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
905955 How to configure Antigen to send notifications about filtered e-mail messages to users
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Einführung

Dieser Artikel erläutert, wie Sie Antigen für das Senden von Benachrichtigungen über gefilterte E-Mail-Nachrichten an die Benutzer konfigurieren. (Die folgenden Optionen und Fehlermeldungen von Antigen wurden sinngemäß übersetzt.)

Weitere Informationen

Sie können Antigen für die Filterung der folgenden Nachrichtentypen konfigurieren:
  • Nachrichten, die als Spam betrachtet werden
  • Nachrichten, die im Schlüsselwortfilter definierte Wörter enthalten
Wenn Sie Antigen für das Löschen von Spam-Nachrichten bzw. von Nachrichten konfigurieren, die bestimmte Schlüsselwörter enthalten, erfahren die Benutzer nicht, dass sie solche Nachrichten gesendet haben, bzw. dass solche Nachrichten an sie gesendet wurden. Gehen Sie folgendermaßen vor, um Antigen für das Senden von Benachrichtigungen über gefilterte E-Mail-Nachrichten an die Benutzer zu konfigurieren:
  1. Starten Sie den Sybari Client (SybariClient.exe).
  2. Aktivieren Sie Benachrichtigungen für den Anti-Spam Job. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie in Shuttle Navigator auf Settings (Einstellungen), und klicken Sie auf Anti-Spam (Anti-Spam-Einstellungen).
    2. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Notify Administrator (Administrator benachrichtigen).
  3. Aktivieren Sie Benachrichtigungen für die Schlüsselwortfilterung. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie in Shuttle Navigator auf Settings (Einstellungen), und klicken Sie auf Filtering (Filterung).
    2. Klicken Sie unter Name auf Keyword (Schlüsselwort).
    3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Notify Administrator (Administrator benachrichtigen).
  4. Klicken Sie in Shuttle Navigator auf Report (Berichterstattung), und klicken Sie auf Notification (Benachrichtigung).
  5. Klicken Sie unter Name auf Content Administrators (Content-Administratoren).
  6. Geben Sie in der Benachrichtigung für Content-Administratoren die Schlüsselwortvariable ein, die Sie im Feld To (An) verwenden möchten. Geben Sie beispielsweise Folgendes ein: %ISAddress%.

    Klicken Sie alternativ dazu mit der rechten Maustaste auf das Feld To (An), klicken Sie auf Paste keyword (Schlüsselwort einfügen), und klicken Sie anschließend auf die gewünschte Schlüsselwortvariable.
  7. Klicken Sie auf Save (Speichern).
Die vollständige Liste der Schlüsselwort-Makros finden Sie im Anhang C des Antigen-Benutzerhandbuchs.

Eigenschaften

Artikel-ID: 905955 - Geändert am: Freitag, 3. Februar 2006 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Sybari Antigen 8.0 for Microsoft Exchange
  • Sybari Antigen 8.0 for SMTP Gateways
  • Sybari Antigen 8.0 for IM
  • Sybari Antigen 8.0 for Microsoft SharePoint Portal Server
  • Sybari Antigen 7.5 for SMTP Gateways
  • Sybari Antigen 7.5 for Microsoft Exchange
Keywords: 
kbhowto KB905955
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com