Hinweise zur Fehlermeldung "Fehler 1068: Der Abhängigkeitsdienst oder die Abhängigkeitsgruppe konnte nicht gestartet werden"

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 905999 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
905999 A description of the "Error 1068: The dependency service or group failed to start" error
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Einführung

Wenn die Antigen-Installation fehlschlägt, wird möglicherweise der folgende Fehler im Ereignisprotokoll verzeichnet:
Fehler 1068: Der Abhängigkeitsdienst oder die Abhängigkeitsgruppe konnte nicht gestartet werden
Dieser Fehler wird auch protokolliert, wenn Sie die Antigen-Installation abbrechen, bevor sie vollständig durchgeführt wurde. Der vorliegende Artikel behandelt die Fehlermeldung "Fehler 1068".

Weitere Informationen

Wenn der Antigen-Installationsvorgang gestartet wird, beendet Antigen gegebenenfalls die folgenden Dienste:
  • Microsoft Exchange Server-Dienste
  • Microsoft SharePoint Portal Server-Dienste
  • Instant Messaging-Dienste
Gegen Ende des Antigen-Installationsvorgangs startet Antigen diese Dienste neu. Wenn die Dienste nicht neu gestartet werden können, wird im Ereignisprotokoll die Fehlermeldung "Fehler 1068" verzeichnet.

Die Antigen-Dienste hängen von den Exchange Server-Diensten, den SharePoint Portal Server-Diensten oder den Instant Messaging-Diensten ab, je nachdem, welche Antigen-Version Sie verwenden. Wenn beispielsweise der Microsoft Exchange-Informationsspeicherdienst beendet wird, wird der AntigenService-Dienst ebenfalls beendet.

Wenn der Fehler 1068 protokolliert wird, rufen Sie die Registerkarte Abhängigkeiten für die Antigen-Dienste auf, und vergewissern Sie sich, dass die Dienste, von denen die Antigen-Dienste abhängen, nicht beendet wurden. Gehen Sie folgendermaßen vor, um die Registerkarte Abhängigkeiten anzuzeigen:
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie services.msc ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Antigen-Dienst, den Sie überprüfen möchten, und klicken Sie anschließend auf Eigenschaften.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Abhängigkeiten.
Wenn der Dienst, von dem der Antigen-Dienst abhängt, beendet wurde, klicken Sie in der Konsole Dienste mit der rechten Maustaste auf den Dienst, und klicken Sie anschließend auf Starten. Versuchen Sie anschließend, Antigen erneut zu installieren.

Eigenschaften

Artikel-ID: 905999 - Geändert am: Mittwoch, 21. November 2007 - Version: 1.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Antigen for Exchange
  • Sybari Antigen 8.0 for Microsoft Exchange
  • Sybari Antigen 8.0 for IM
  • Sybari Antigen 8.0 for Microsoft SharePoint Portal Server
  • Sybari Antigen 7.5 for Microsoft Exchange
  • Sybari Antigen 7.5 for IM
  • Sybari Antigen 7.5 for Microsoft SharePoint Portal Server
Keywords: 
kbhowto kbtshoot kbprb kbresolve KB905999
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com