Unbeaufsichtigte Installation von Windows XP SP2 - Teil 6: Ein Benutzerkonto während der Installation anlegen

Artikel-ID: 907447 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist Teil 6 zum Thema Eine CD für die unbeaufsichtigte Installation von Windows XP SP2 einrichten. In diesem Teil erfahren Sie, wie Sie ein Benutzerkonto während der Installation anlegen.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:
Teil 1:  Einleitung
Teil 2:  Die Windows-Installationsdateien bereitstellen
Teil 3:  Die Windows XP SP2-Bereitstellungstools downloaden
Teil 4:  Die Datei WINNT.SIF einrichten
Teil 5:  Erste Optimierungen vornehmen
Teil 6:  Ein Benutzerkonto während der Installation anlegen
Teil 7:  Fehlende Treiber einbinden
Teil 8:  Wichtige Updates ergänzen
Teil 9:  Bootimage auslesen und CD brennen
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite



Vielleicht sind Sie mit dem Konto BESITZER nicht zufrieden und möchten stattdessen ein Konto mit Ihrem eigenen Namen haben. Auch das ist möglich, erfordert aber etwas mehr Arbeit.

Sie benötigen:
  • den Distributionsordner $OEM$ auf der CD
  • das automatische Installationsskript cmdlines.txt im Distributionsordner
  • ein Skript, das Ihr Benutzerkonto erstellt (z.B. konten.cmd) und über cmdlines.txt aufgerufen wird
  • bestimmte Einstellungen in der Datei winnt.sif
Das hört sich im Augenblick kompliziert an, ist aber nicht weiter schwierig.

Der Distributionsordner $OEM$

Alles was Sie optional zu einer unbeaufsichtigten Installation hinzufügen wollen, also etwa Treiber, Updates, andere Software oder auch Ihr selbsterstelltes Benutzerkonto, müssen Sie im Ordner $OEM$ unterbringen. Dabei hat der Distributionsordner eine vorgegebene Struktur, die Sie nicht verändern können.
  1. Navigieren Sie zu Ihrem Ordner XPCD.
  2. Erstellen Sie den Ordner $OEM$ für die unbeaufsichtigte Installation von einer CD, und zwar parallel zum Ordner I386. Wählen Sie hierzu aus dem Kontextmenü die Einträge Neu und Ordner.

    Bild minimierenBild vergrößern
    konto1


  3. Tippen Sie den Namen für den Ordner ein und drücken Sie die Eingabetaste.

    Bild minimierenBild vergrößern
    konto2


Der Ordner $OEM$ kann vier Unterverzeichnisse enthalten:
  • $1
  • $$
  • $Progs
  • $Docs
$1 steht für die Systempartition, in der Regel also für Laufwerk C:\. Hier liegen alle Treiber und Programme, die zusätzlich installiert werden sollen.
$$ steht für das Windows-Verzeichnis, also im Normalfall C:\WINDOWS.
$Progs steht für den Ordner Programme.
$Docs steht für Dokumente und Einstellungen.

Für diese Anleitung ist nur der Ordner $1 von Bedeutung. Er wird später die Unterverzeichnisse drivers und updates enthalten und mit Inhalt füllen.

Bild minimierenBild vergrößern
konto3


Das Skript cmdlines.txt

Cmdlines.txt ist ein Skript, das automatisch während der Installation ausgeführt wird, sofern es vorhanden ist. Es wird im Ordner $OEM$ abgelegt und am Ende der Windows-Installation, jedoch vor der ersten Anmeldung abgearbeitet.

Die Installation im Überblick:
    Text-mode Setup
    • Treiber werden geladen
    • die für das Setup benötigten Dateien werden auf die Festplatte kopiert
    • der Inhalt des Ordners $OEM$ wird auf die Festplatte kopiert
    • der Computer wird neu gestartet

    GUI-mode Setup
    • DetachedProgram aus der winnt.sif wird bei T-39 Minuten ausgeführt, damit kann ein benutzerdefiniertes Programm gleichzeitig mit dem Setup-Programm ausgeführt werden
    • Geräte werden installiert
    • das Netzwerk wird eingerichtet
    • das Startmenü wird zusammengestellt
    • die Komponenten werden registriert
    • cmdlines.txt wird bei T-12 Minuten ausgeführt
    • [SetupParams] aus der winnt.sif wird bei T-9 Minuten abgearbeitet
    • Einstellungen werden gespeichert
    • Temporäre Dateien werden gelöscht und der Computer neu gestartet

    Erster Login
    • das Benutzerkonto und dessen persönliche Einstellungen werden geladen
      [GuiRunOnce] aus der winnt.sif wird ausgeführt
    • der Desktop lädt zu Ende

Das Skript cmdlines.txt kann einfach mit dem Editor erstellt werden.
  1. Starten Sie den Editor über Start ? Alle Programme ? Zubehör ? Editor.
  2. Schreiben Sie folgende zwei Zeilen:
    	[COMMANDS]
    	"konten.cmd"
    


    Bild minimierenBild vergrößern
    konto4


  3. Speichern Sie die Datei unter dem Namen cmdlines.txt im Ordner \XPCD\$OEM$. Klicken Sie hierzu auf Datei und auf Speichern unter, geben Sie den Dateinamen ein, navigieren Sie zum richtigen Speicherort und klicken Sie anschließend auf Speichern.

    Bild minimierenBild vergrößern
    konto5


Das Skript konten.cmd

Wie Sie sehen können, enthält cmdlines.txt die Anweisung, ein Skript namens konten.cmd zu starten. Dieses Skript soll nun Ihr eigenes Benutzerkonto anlegen.
  1. Starten Sie erneut den Editor.
  2. Legen Sie nun den Benutzer nach folgender Syntax an:
    net user Name_des_Benutzers /add
    net localgroup Administratoren Name_des_Benutzers /add
    Also zum Beispiel so:
    net user UlrikeM /add
    net localgroup Administratoren UlrikeM /add
    


    Bild minimierenBild vergrößern
    konto6


  3. Speichern Sie das Skript unter dem Namen konten.cmd ebenfalls in den Ordner $OEM$.

    Bild minimierenBild vergrößern
    konto7


Hinweis: Der Befehl net user /add fügt das Benutzerkonto UlrikeM ohne Passwort hinzu. Das hat den Vorteil, dass das neue Benutzerkonto automatisch ohne weitere Eingriffe nach dem ersten Login zur Verfügung steht und auch sich noch anschließende Installationen automatisch weiter laufen können. Wer trotzdem schon an dieser Stelle ein Kennwort vergeben will, muß die folgende Syntax verwenden:
net user Name_des_Benutzers Kennwort /add
also zum Beispiel
net user UlrikeM Geheim /add
Da das Passwort im Klartext in der Datei konten.cmd steht, ist es dann natürlich alles andere als geheim. Sollte Ihr Benutzername ein Leerzeichen enthalten, muss er in Anführungszeichen gesetzt werden, also zum Beispiel so:
net user "Ulrike M" Geheim /add
Die zweite Zeile fügt das neue Konto der Gruppe der Adminstratioren hinzu.

Einstellungen in der Datei winnt.sif

Damit Ihr Ordner $OEM$ während der Installation berücksichtigt wird, müssen Sie einen Eintrag in der winnt.sif ändern. Im Abschnitt [Unattended] steht der Eintrag OemPreinstall automatisch auf No. Ersetzen Sie das No durch ein Yes also so:
OemPreinstall=Yes
Natürlich sollte auch der Eintrag
UnattendSwitch=Yes
aus dem vorigen Kapitel nicht fehlen.

Bild minimierenBild vergrößern
konto8


Informationsquellen

Die weiteren Teile des Themas Eine CD für die unbeaufsichtigte Installation von Windows XP SP2 einrichten sind:
Teil 1 Einleitung

Teil 2 Die Windows-Installationsdateien bereitstellen

Teil 3 Die Windows XP SP2-Bereitstellungstools downloaden

Teil 4 Die Datei WINNT.SIF einrichten

Teil 5 Erste Optimierungen vornehmen

Teil 6 Ein Benutzerkonto während der Installation anlegen (dieser Artikel)

Teil 7 Fehlende Treiber einbinden

Teil 8 Wichtige Updates ergänzen

Teil 9 Bootimage auslesen und CD brennen

Eigenschaften

Artikel-ID: 907447 - Geändert am: Dienstag, 4. Juli 2006 - Version: 1.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition Service Pack 2 (SP2)
  • Microsoft Windows XP Professional Service Pack 2 (SP2)
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
Keywords: 
kbhowto kbstepbystep KB907447
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com