Unterstützte Windows-Kontotypen, die zum Ausführen des SQL Server-Agent-Dienstes in SQL Server 2005 verwendet werden können

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 907557 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
907557 The supported Windows account types that you can use to run the SQL Server Agent service in SQL Server 2005
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Einführung

Der SQL Server-Agent ist eine Komponente von Microsoft SQL Server 2005, die die Automatisierung einiger Verwaltungsaufgaben ermöglicht. Der SQL Server-Agent führt Aufträge aus, überwacht SQL Server und verarbeitet Warnungen.

Die unterstützten Microsoft Windows-Kontotypen, die Sie zum Ausführen des SQL Server-Agent-Dienstes verwenden können, werden in der Tabelle im Abschnitt "Weitere Informationen" aufgeführt. Verwenden Sie den SQL Server-Konfigurationsmanager, um das Dienstkonto für den SQL Server-Agent festzulegen.

Weitere Informationen

Unterstützte Dienstkontotypen

Die folgende Tabelle führt die Windows-Kontotypen auf, die Sie zum Ausführen des SQL Server-Agent-Dienstes verwenden können.
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DienstkontotypNicht gruppierter ServerGruppierter ServerDomänencontroller (nicht gruppiert)
Windows-Domänenkonto (Mitglied der Windows-Administratorengruppe)UnterstütztUnterstütztUnterstützt
Windows-Domänenkonto (Nichtadministratorkonto)Unterstützt (siehe Einschränkung 1)Unterstützt (siehe Einschränkung 1)Unterstützt (siehe Einschränkung 1)
Netzwerkdienstkonto(NT AUTHORITY\NetworkService)Unterstützt (siehe Einschränkungen 1, 4 und 5)Nicht unterstütztNicht unterstützt
Lokales Benutzerkonto (Nichtadministratorkonto)Unterstützt (siehe Einschränkungen 1 und 3)Nicht unterstütztNicht zutreffend
Lokales Systemkonto (NT AUTHORITY\System)Unterstützt (siehe Einschränkung 2)Nicht unterstütztUnterstützt (siehe Einschränkung 2)
Lokales Dienstkonto(NT AUTHORITY\LocalService)Nicht unterstütztNicht unterstütztNicht unterstützt

Einschränkung 1: Verwendung eines Nichtadministratorkontos für die Verwaltung mehrerer Server

Wenn Sie ein Nichtadministratorkonto für die Verwaltung mehrerer Server verwenden, können Sie keine Zielserver beim Masterserver eintragen, und die folgende Fehlermeldung wird möglicherweise protokolliert (sinngemäß):
"Fehler beim Eintragungsvorgang" ("The enlist operation failed.")
Starten Sie sowohl den SQL Server-Dienst als auch den SQL Server-Agent-Dienst neu, um dieses Problem zu beheben.

Einschränkung 2: Verwendung eines lokalen Systemkontos für die Verwaltung mehrerer Server

Wenn der SQL Server-Agent-Dienst unter dem lokalen Systemkonto ausgeführt wird, wird die Verwaltung mehrerer Server nur dann unterstützt, wenn sich sowohl der Masterserver als auch der Zielserver auf demselben Computer befinden. Wenn Sie diese Konfiguration verwenden und Zielserver beim Masterserver eintragen, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:
Stellen Sie sicher, dass das Agentstartkonto für <Zielserver-Computername> Rechte zur Anmeldung als Zielserver besitzt.
Diese Informationsmeldung können Sie ruhigen Gewissens ignorieren. Der Eintragungsvorgang sollte erfolgreich abgeschlossen werden.

Einschränkung 3: Verwendung eines lokalen Benutzerkontos

Aufträge, die Proxys verwenden, schlagen fehl, wenn der SQL Server-Agent-Dienst unter einem lokalen Benutzerkonto und der SQL-Server-Dienst unter einem anderen Konto ausgeführt wird.

Konfigurieren Sie den SQL Server-Agent-Dienst und den SQL Server-Dienst so, dass sie unter demselben lokalen Konto ausgeführt werden, und starten Sie dann beide Dienste neu.

Einschränkung 4: Verwendung des Netzwerkdienstkontos, wobei das Netzwerkdienstkonto ein SQL Server-Benutzer ist

Der SQL Server-Agent wird eventuell nicht gestartet, wenn die folgenden Bedingungen gegeben sind:
  • Sie konfigurieren den SQL Server-Agent-Dienst für die Ausführung unter dem Netzwerkdienstkonto.
  • Dem Netzwerkdienstkonto wurde explizit der Zugriff für die Anmeldung an eine Instanz von SQL Server als SQL Server-Benutzer gewährt.
Starten Sie den Computer neu, auf dem SQL Server ausgeführt wird, um dieses Problem zu beheben. Sie müssen den Computer nur einmal neu starten.

Einschränkung 5: Verwendung des Netzwerkdienstkontos, wobei die SQL Server Reporting Services auf demselben Computer ausgeführt werden

Der SQL Server-Agent wird eventuell nicht gestartet, wenn die folgenden Bedingungen gegeben sind:
  • Sie konfigurieren den SQL Server-Agent-Dienst für die Ausführung unter dem Netzwerkdienstkonto.
  • Die SQL Server Reporting Services werden auf demselben Computer ausgeführt.
Starten Sie den SQL Server-Computer neu, und starten Sie anschließend sowohl den SQL Server-Dienst als auch den SQL Server-Agent-Dienst neu, um dieses Problem zu beheben. Das müssen Sie nur einmal durchführen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 907557 - Geändert am: Dienstag, 20. November 2007 - Version: 1.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft SQL Server 2005 Developer Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Enterprise Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Enterprise Edition for Itanium Based Systems
  • Microsoft SQL Server 2005 Enterprise X64 Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Standard Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Standard X64 Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Standard Edition for Itanium Based Systems
Keywords: 
kbinfo kbtshoot kbsql2005engine KB907557
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com