Entwickler können unter Microsoft Windows XP Service Pack 2 (SP2) keine drahtlosen Clientprogramme erstellen, die drahtlose Profile und Verbindungen über den konfigurationsfreien Dienst für drahtlose Verbindung verwalten

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 918997
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Entwickler können unter Microsoft Windows XP keine drahtlosen Clientprogramme zur Verwaltung drahtloser Profile und Verbindungen über den konfigurationsfreien Dienst für drahtlose Verbindung erstellen. Dieses Problem tritt auf, da hierfür erforderliche APIs nicht vorhanden sind.

Lösung

Updateinformationen

Die folgende Datei steht im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Wireless LAN API-Paket jetzt herunterladen.

Veröffentlichungsdatum: 21. November 2006

Weitere Informationen zum Herunterladen von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.

Voraussetzungen

Um dieses Update anwenden zu können, müssen Windows XP SP2 und Microsoft Core XML Services (MSXML) 6.0 installiert sein.

Neustart

Sie müssen den Computer nach der Installation dieses Updates neu starten.

Ersetzte Updates

Dieses Update ersetzt keine anderen, zuvor bereitgestellten Updates.

Dateiinformationen

Die englische Version dieses Hotfixes weist die in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Dateiattribute (oder höher) auf. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der "Coordinated Universal Time" (UTC) angegeben. Wenn Sie die Dateiinformationen anzeigen, werden diese Angaben in die lokale Zeit konvertiert. Den Unterschied zwischen UTC-Zeit und lokaler Zeit können Sie in der Systemsteuerung unter "Datum und Uhrzeit" mithilfe der Angaben auf der Registerkarte Zeitzone ermitteln.
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
File nameFile versionFile sizeDateTimePlatformSP requirement
Ndisuio.sys5.1.2600.265814,59219-Apr-200523:54x86SP2
Netshell.dll5.1.2600.26581,705,47220-Apr-200519:21x86SP2
Wlanapi.dll5.1.2600.302469,12001-Nov-200607:14x86SP2
Wlan_bec.xsd1,06604-May-200610:06Not ApplicableSP2
Wlan_beu.xsd1,11604-May-200610:06Not ApplicableSP2
Wlan_bmc.xsd61204-May-200610:06Not ApplicableSP2
Wlan_bmu.xsd64804-May-200610:06Not ApplicableSP2
Wlan_eco.xsd75204-May-200610:06Not ApplicableSP2
Wlan_ecp.xsd1,15904-May-200610:06Not ApplicableSP2
Wlan_ecu.xsd78904-May-200610:06Not ApplicableSP2
Wlan_ehc.xsd1,11504-May-200610:06Not ApplicableSP2
Wlan_ehu.xsd1,19304-May-200610:06Not ApplicableSP2
Wlan_etc.xsd3,19215-Oct-200619:33Not ApplicableSP2
Wlan_etu.xsd1,32931-Aug-200611:34Not ApplicableSP2
Wlan_mcc.xsd1,27131-Aug-200611:34Not ApplicableSP2
Wlan_mcu.xsd1,41031-Aug-200611:34Not ApplicableSP2
Wlan_mpc.xsd2,84331-Aug-200611:34Not ApplicableSP2
Wlan_mpu.xsd1,48431-Aug-200611:34Not ApplicableSP2
Wlan_onx.xsd5,95731-Aug-200611:34Not ApplicableSP2
Wlan_wlp.xsd15,26331-Aug-200611:34Not ApplicableSP2
Wzcdlg.dll5.1.2600.2658381,44020-Apr-200519:21x86SP2
Wzcsapi.dll5.1.2600.265852,73620-Apr-200519:21x86SP2
Wzcsvc.dll5.1.2600.2658474,62420-Apr-200519:21x86SP2
Xpsp3res.dll5.1.2600.3024248,32031-Oct-200610:05x86SP2

Dieser Satz von APIs ermöglicht es Entwicklern, Anwendungen unter Microsoft Windows XP SP2 zu erstellen, die drahtlose LAN-Profile und -Verbindungen verwalten können, aufbauend auf der systemeigenen drahtlosen Funktionalität in Windows, die als konfigurationsfreier Dienst für drahtlose Verbindung bezeichnet wird. Mithilfe der zur Verfügung stehenden API-Elemente zum Herstellen und Trennen der Verbindung kann die automatische Konfigurations- und Verbindungslogik überschrieben werden. Dies wiederum ermöglicht drahtlosen Clientanwendungen von Fremdanbietern, Verwendungsszenarien zu unterstützen, die von der systemeigenen drahtlosen Windows-Funktionalität nicht unterstützt werden. Zu diesen Szenarien gehört die Bereitstellung von nahtlosem und automatischem Roaming zwischen verschiedenen drahtlosen Medientypen, wie etwa zwischen WLAN (Wireless LAN) und WWAN (Wireless WAN). Außerdem gehört zu diesen Szenarien die automatische Bereitstellung von drahtlosen Computern für die Verwendung öffentlicher Wi-Fi-Hotspots. Diese API ist ein Teil der mit Windows Vista eingeführten Wireless LAN-APIs. Diese APIs sind als systemeigene Wi-Fi-APIs bekannt. Das bedeutet, dass Entwickler drahtlose Clientanwendungen schreiben können, die auf Windows XP SP2 und auf Windows Vista funktionieren.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Weitere Informationen

Diese APIs sind im Microsoft Windows-SDK für Windows Vista und auch auf der Website des Microsoft Developer Network (MSDN) dokumentiert. Besuchen Sie folgende Website, um im MSDN mehr über diese APIs zu erfahren:
http://msdn2.microsoft.com/de-de/library/ms706556.aspx
Zum Herunterladen des Windows Vista SDK besuchen Sie die folgende Website:
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=4377F86D-C913-4B5C-B87E-EF72E5B4E065&displaylang=de
Hinweis Es ist ein erwartetes Verhalten, dass bei Deinstallation des WPA2-Updates (d. h., wenn die Binärdateien außer "Wlanpi.dll", die Teil der WLAN-API sind, deinstalliert werden) die Deinstallation die Registrierungsschlüssel der automatischen Konfiguration für Drahtlosnetzwerke auf ihren ursprünglichen Status vor der Installation zurücksetzt. Daher gehen nach der Installation erstellte Profile verloren. So werden Inkonsistenzen vermieden, die u. a. dadurch entstehen können, dass geänderte Datenstrukturen auf unkorrekte Weise von der alten automatischen Konfiguration für Drahtlosnetzwerke verwendet werden. Beispielsweise in dem folgenden Szenario:
  1. Ein Benutzer hat die Profile A und B.
  2. Der Benutzer installiert das Paket.
  3. Der Benutzer fügt die Profile C und D hinzu.
  4. Später entfernt der Benutzer die Pakete.
In diesem Szenario werden die Profile C und D entfernt, die Profile A und B bleiben bestehen.

Weitere Informationen finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://msdn2.microsoft.com/de-de/library/ms706556.aspx
Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
824684 Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft-Softwareupdates
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 918997 - Geändert am: Mittwoch, 8. Januar 2014 - Version: 1.0
Keywords: 
atdownload kbexpertiseinter kbfix kbbug kbqfe KB918997
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com