So aktivieren Sie die Erkennung von Systemumgebungsvariablen im Office Delivery-Quellpfad durch die Office Source Engine bei Verwendung von Office 2003

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 919293 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
919293 How to enable the Office Source Engine to recognize system environment variables in the Office Delivery sources path when you use Office 2003
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Einführung

Die Office Source Engine erkennt standardmäßig keine Systemumgebungsvariablen im Office Delivery-Quellpfad, wenn mit Microsoft Office 2003 eine lokale Installationsquelle implementiert wird. Dieser Artikel beschreibt eine neue Funktion, mit der die Office Source Engine Systemumgebungsvariablen erkennt. Außerdem informiert der Artikel darüber, wie die neue Funktion aktiviert wird.

Weitere Informationen

Aktivierung der neuen Funktion

Damit die neue Funktion zur Erkennung von Systemumgebungsvariablen aktiviert werden kann, muss der Hotfix installiert werden, der im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base beschrieben wird:
915433 Beschreibung: des Hotfix-Pakets von Office 2003: 5. April 2006

Verwendung

Nach der Aktivierung der neuen Funktion können Systemumgebungsvariablen im Office Delivery-Quellpfad verwendet werden. Nachstehend finden Sie ein Beispiel für eine definierte Systemumgebungsvariable im Registrierungseintrag "Path".
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
UnterschlüsselHKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Office\Delivery\SourceEngine\Downloads\90000409-6000-11D3-8CFE-0150048383C9\Sources\90110409-6000-11D3-8CFE-0150048383C9
EintragPath
Wert%SYSTEMVARIABLENAME%\OfficeSourceLocation\
Um den Standard-Office Delivery-Quellpfad zu ändern oder aus Gründen der Fehlertoleranz zusätzliche redundante Quellserver festzulegen, können Sie den Custom Maintenance Wizard verwenden.

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
913420 Fehlermeldung: wenn Sie versuchen, Sie eine Komponente zu reparieren, Sie erneut zu installieren oder eine Komponente Sie einem Office 2003-Programm hinzuzufügen und wenn ein Local Installation Source verwenden: "Installation Error : File Not Found"

Informationen zum Szenario

Im folgenden Szenario wird eine Situation beschrieben, in der die neue Funktion benötigt wird. Für die Bereitstellung von Office 2003 wurde die lokale Installationsquelle verwendet. Die Originalquelle ist jedoch nicht mehr gültig. In der folgenden Liste werden zwei Beispiele für Originalquellen genannt:
  • Die Zuordnung zum Netzlaufwerk
  • Der Pfad zu einem Speicherort auf einem Bereitstellungsserver, der vom Office Delivery-Schlüssel verwendet wurde. Der Schlüssel wurde ausschließlich in der Bereitstellungsumgebung verwendet.
Die neue Funktion bietet die Möglichkeit, eine Systemumgebungsvariable zu verwenden, mit der einige Probleme mit Speicherorten des Static Delivery-Quellpfades gelöst werden können.

Hinweis: Wenn zum ersten Mal eine Systemumgebungsvariable definiert wird, muss der Computer normalerweise neu gestartet werden, bevor der neue Wert wirksam wird.

Eigenschaften

Artikel-ID: 919293 - Geändert am: Dienstag, 3. Juni 2008 - Version: 1.8
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office Professional Edition 2003
  • Microsoft Office Standard Edition 2003
  • Microsoft Office Students and Teachers Edition 2003
  • Microsoft Office Small Business Edition 2003
  • Microsoft Office Basic Edition 2003
  • Microsoft Office Access 2003
  • Microsoft Office Excel 2003
  • Microsoft Office OneNote 2003
  • Microsoft Office Outlook 2003
  • Microsoft Office PowerPoint 2003
  • Microsoft Office Project Professional 2003
  • Microsoft Office Project Standard 2003
  • Microsoft Office Visio Professional 2003
  • Microsoft Office Visio Standard 2003
  • Microsoft Office Word 2003
  • Microsoft Office Professional Enterprise Edition 2003
Keywords: 
kbqfe kbhotfixserver kboffice2003presp3fix kbhotfixrollup kbfix kbinfo KB919293
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com