Remoteunterstützung mit Windows XP - Teil 7: Verbindungsprobleme lösen

Artikel-ID: 919576 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist Teil 7 zum Thema Remoteunterstützung mit Windows XP. In diesem Teil erfahren Sie, wie Sie Verbindungsprobleme lösen.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:
Teil 1: Einleitung 
Teil 2: Vorbereitungen treffen
Teil 3: Unterstützung per E-Mail erbitten
Teil 4: Das Einladungsticket in eine Datei speichern
Teil 5: Der Experte meldet sich
Teil 6: Einen Hilferuf mit dem Windows Messenger schicken
Teil 7: Verbindungsprobleme lösen
Alles erweitern | Alles schließen


Sie haben versucht, diese Anleitung Schritt für Schritt nachzuvollziehen, aber es kommt einfach keine Verbindung zustande. Dann gilt es jetzt, das Hindernis aus dem Weg zu schaffen.

Verbindungsprobleme können verschiedene Ursachen haben und liegen meist auf der Seite des Hilfesuchenden, denn hier ist eine eingehende Verbindung erforderlich.

Sie haben vergessen, Ihren Computer für die Remoteunterstützung zu konfigurieren.
  • Lassen Sie die Remoteunterstützung für Ihren Computer zu (Systemsteuerung ? System ? Remote).

Sie haben vergessen, Port 3389 in Ihrer Firewall zu öffnen.
  • Lesen Sie ggf. in der Anleitung zu Ihrer Firewall nach, was Sie unternehmen müssen, um TCP-Port 3389 eingehend zu öffnen.

Sie waren nicht mit dem Internet verbunden, als Sie die Einladung (per E-Mail oder Datei) an den Experten erstellt haben.
  • Erstellen Sie die Einladung neu, nachdem Sie sich vergewissert haben, dass die Internetverbindung geöffnet ist. Nur so kann das Ticket richtig eingerichtet werden. Alternativ können natürlich Sie oder der Experte das Ticket editieren und die externe IP-Adresse nachtragen.
  • Haben Sie keine Verbindung zum Internet, wenn Sie die Einladung erstellen, kann die Remoteunterstützung nicht Ihre IP-Adresse ermitteln, die Sie im Internet verwenden. Darum sind Sie dann auch nicht über das Internet erreichbar, wenn der Experte Sie kontaktieren will.

Sie waren zwar mit dem Internet verbunden, als Sie die Einladung (per E-Mail oder Datei) erstellt haben, haben dann aber die Verbindung getrennt und später wieder eine neue aufgebaut.
  • Ihr Ticket ist vermutlich richtig erstellt worden. Da Sie aber die Verbindung zwischendurch getrennt haben, haben Sie inzwischen eine andere IP-Adresse, als im Ticket angegeben. Auch so sind Sie nicht über das Internet erreichbar, wenn der Experte Sie kontaktieren will.
  • Erstellen Sie das Ticket neu und bleiben Sie dieses Mal mit dem Internet verbunden. Alternativ können Sie oder der Experte das Ticket auch wieder editieren, wenn Sie Ihre aktuelle IP-Adresse im Internet ermitteln.
  • Wenn Sie Ihre aktuelle IP-Adresse ausfindig machen wollen, öffnen Sie eine Eingabeaufforderung, geben Sie ipconfig /all ein und drücken Sie die Eingabetaste.
  • Suchen Sie die Konfigurationseinstellungen für Ihre Internetverbindung und sehen Sie in die Zeile IP-Adresse (hier: 217.248.219.138).

    Bild minimierenBild vergrößern
    probleme1


  • Wollen Sie dem Problem mit der ständig wechselnden IP-Adresse aus dem Weg gehen, benötigen Sie eine feste IP-Adresse von Ihrem Internet Service Provider. Wenn Sie immer die gleiche Adresse zugewiesen bekommen, macht es nichts, wenn die Verbindung zwischendurch mal getrennt wird.
  • Eine andere Lösung ist die Registrierung bei einem Dyndns-Anbieter, der Ihren stets wechselnden IP-Adressen einen stets gleichbleibenden DNS-Namen zuordnet. In diesem Fall können Sie das Ticket auf den DNS-Namen ausstellen.

Sie sind nicht direkt mit dem Internet verbunden, sondern gehen über einen Router ins Internet.
  • Die meisten Verbindungsprobleme entstehen durch Router. Hier kommt unter Umständen auch ein Hindernis auf der Seite des Experten in Betracht.
  • Eine Einladung per E-Mail oder Datei funktioniert einwandfrei über den ICS-Router (Internet Connection Sharing) von Windows XP und Windows Me. Auch über andere UpnP-fähige (Universal Plug and Play) NAT-Router (Network Address Translation) werden das Ticket, der Router und ggf. auch die Firewall (sofern sie ebenfalls UpnP-fähig ist) automatisch so konfiguriert, dass die Remoteunterstützung aufgebaut werden kann.
  • Probleme gibt es, wenn der Router nicht UpnP-fähig ist.
    • Die Remoteunterstützung kann das Ticket nicht richtig schreiben, da sie die externe IP-Adresse des Routers nicht kennt.
    • Tauschen Sie auch hier wieder die interne gegen die externe IP-Adresse im Ticket aus oder ergänzen Sie die externe Adresse.
    • Der Router erhält die Verbindungsanfrage des Experten, weiß aber nicht, wohin damit. In diesem Fall muss ein Port Forwarding eingerichtet werden, dass dem Router sagt, an welchen PC er die Anfrage für Port 3389 weiterleiten soll.
    • Sehen Sie auch hierfür im Handbuch des Routers nach, was wie zu tun ist.

Informationsquellen

Die weiteren Teile des Themas Remoteunterstützung mit Windows XP sind:
Teil 1 Einleitung

Teil 2 Vorbereitungen treffen

Teil 3 Unterstützung per E-Mail erbitten

Teil 4 Das Einladungsticket in eine Datei speichern

Teil 5 Der Experte meldet sich

Teil 6 Einen Hilferuf mit dem Windows Messenger schicken

Teil 7 Verbindungsprobleme lösen (dieser Artikel)

Eigenschaften

Artikel-ID: 919576 - Geändert am: Dienstag, 4. Juli 2006 - Version: 1.4
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition Service Pack 2 (SP2)
  • Microsoft Windows XP Professional Service Pack 2 (SP2)
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
Keywords: 
kbhowto kbstepbystep KB919576
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com