Fehlermeldung "Verbindung mit dem angegebenen OLAP-Server konnte nicht hergestellt werden" beim Versuch, einen OLAP-Cube in einer Project Server 2003-Bereitstellung mit SQL Server 2005 Analysis Services zu erstellen

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 921116 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
921116 Error message when you try to build an OLAP cube in a deployment of Project Server 2003 that uses SQL Server 2005 Analysis Services: "Could not connect to the OLAP server specified"
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Stellen Sie sich folgendes Szenario vor: Sie haben eine Einzelserver-Bereitstellung, eine Serverfarm-Bereitstellung oder eine 3-Tier-Konfiguration von Microsoft Project Server 2003. Sie konfigurieren die Einzelserver-Bereitstellung, die Serverfarm-Bereitstellung oder die 3-Tier-Konfiguration von Project Server 2003 darauf, Microsoft SQL Server 2005 Analysis Services zu verwenden. Sie melden sich bei Microsoft Office Project Web Access 2003 an und versuchen, einen OLAP-Cube (Online Analytical Processing = Analytische Onlineverarbeitung) zu erstellen. Der Vorgang wird jedoch nicht erfolgreich abgeschlossen. Außerdem wird eine Fehlermeldung angezeigt, die in etwa den folgenden Inhalt hat:
Verbindung mit dem angegebenen OLAP-Server konnte nicht hergestellt werden
(Could not connect to the OLAP server specified)
Hinweis: Eine 3-Tier-Konfiguration von Project Server 2003 verwendet SQL Server Analysis Services per Remoteverbindung.

Lösung

Das Problem wurde erstmals mit einem Hotfix behoben, der jetzt in einem Service Pack enthalten ist. Wenn Sie das aktuelle Service Pack für Project Server 2003 installiert haben, brauchen Sie den Hotfix nicht zu installieren.

Informationen zum Service Pack

Dieses Problem wurde in Service Pack 3 für Project Server 2003 behoben. Installieren Sie das neueste Service Pack für Project Server 2003, um dieses Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
873458 So erhalten Sie das neueste Service Pack für Project Server 2003

Hotfix-Informationen

Bezug des Hotfixes

Das Problem wurde im Project Server 2003-Hotfixpaket nach Service Pack 2a vom 16. Juni 2006 behoben. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
921115 Beschreibung: des Project Server 2003-post-service-Service Pack-2a-Hotfix-Pakets: 16. Juni 2006
Wichtig: Gehen Sie folgendermaßen vor, nachdem Sie den Hotfix angewendet haben. Sie müssen die folgende Prozedur durchführen, bevor Sie erfolgreich einen OLAP-Cube in einer Project Server 2003-Bereitstellung erstellen können, die SQL Server 2005 Analysis Services verwendet.
  1. Führen Sie auf dem Computer, auf dem SQL Server 2005 Analysis Services ausgeführt wird, folgende Schritte durch:
    1. Installieren Sie Microsoft SQL Server 2005 Service Pack 1 (SP1) oder ein neueres Service Pack. Weitere Informationen zum Beziehen des neuesten Service Packs für SQL Server 2005 finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
      913089 Installieren des neusten Service Packs für SQL Server 2005
    2. Stellen Sie sicher, dass Sie ein Mitglied der Serverrolle auf dem Analysis-Server sind. Gehen Sie folgendermaßen vor, um für eine Instanz von Analysis Services Mitglieder zu der Serverrolle hinzuzufügen:
      Hinweis: Mitglieder der Serverrolle in einer Instanz von SQL Server 2005 Analysis Services haben uneingeschränkten Zugriff auf alle Analysis Services-Objekte und -Daten in einer Instanz. Ein Mitglied der Analysis Services-Serverrolle kann Microsoft Windows-Benutzer und -Gruppen zu der Analysis Services-Serverrolle hinzufügen.
      1. Stellen Sie in SQL Server Management Studio eine Verbindung zu der Instanz von Analysis Services her, klicken Sie im Objekt-Explorer mit der rechten Maustaste auf den Instanznamen, und klicken Sie auf Eigenschaften.
      2. Klicken Sie im Bereich Seite auswählen auf Sicherheit, und klicken Sie dann auf Hinzufügen, um einzelne oder mehrere Windows-Benutzer oder -Gruppen zu der Serverrolle hinzuzufügen.
  2. Verwenden Sie abhängig von Ihrer Situation eine der folgenden Methoden:
    • Wenn Sie eine Einzelserver-Bereitstellung von Project Server 2003 haben, bei der Project Server 2003, SQL Server 2005 und SQL Server 2005 Analysis Services auf einem einzigen Computer installiert sind, fahren Sie mit Schritt 3 fort. Sie brauchen dann die Prozedur in Schritt 2 nicht durchzuführen.
    • Wenn Sie eine Serverfarm-Bereitstellung von Project Server 2003 haben, gehen Sie folgendermaßen vor:
      1. Starten Sie Microsoft Internet Explorer und gehen Sie auf folgende Microsoft-Website:
        http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=df0ba5aa-b4bd-4705-aa0a-b477ba72a9cb
      2. Laden Sie auf den Computern, auf denen Project Server Views Notification Services ausgeführt werden, die folgenden Programme herunter, und installieren Sie sie.

        Hinweis: Installieren Sie diese Programme in der hier angegebenen Reihenfolge.
        • Microsoft .NET Framework 2.0

          Hinweis: Installieren Sie .NET Framework 2.0 nur, wenn es noch nicht auf dem Computer installiert ist.
        • Microsoft Core XML Services (MSXML) 6.0
        • Microsoft SQL Server Native Client
        • Microsoft SQL Server 2005 Management Objects Collection
        • Microsoft SQL Server 2005-Abwärtskompatibilitätskomponenten

          Hinweis: Bei der Installation der SQL Server 2005-Abwärtskompatibilitätskomponenten müssen Sie nur die Decision Support Objects (DSO) installieren. Die anderen Komponenten müssen nicht installiert werden.
        • Microsoft SQL Server 2005 Analysis Services 9.0 OLE DB-Anbieter
  3. Führen Sie auf dem Computer, auf dem SQL Server 2005 Analysis Services ausgeführt wird, folgende Schritte durch:
    Hinweis: Dies schließt SQL Server 2005 Analysis Services ein, die per Remoteverbindung in einer 3-Tier-Konfiguration ausgeführt werden.
    1. Erstellen Sie einen Unterordner mit dem Namen "DSO9" im folgenden Ordner:
      C:\Programme\Microsoft SQL Server\Mssql.Nummer\OLAP
      Hinweis: "Mssql.Nummer" ist der Ordner, in dem die SQL Server Analysis Services-Dateien gespeichert sind.
    2. Kopieren Sie die Datei "Msmdrep.mdb" von einem Computer, der eine voll gepatchte Instanz von SQL Server 2000 Analysis Services ausführt, in den Ordner "DSO9" auf dem Computer mit SQL Server 2005 Analysis Services.
    3. Geben Sie den Ordner "DSO9" frei, und geben Sie "MSOLAPRepository$" als Freigabename für den freigegebenen Ordner an.
    4. Erteilen Sie Lese- und Schreibzugriff für den freigegebenen Ordner. Führen Sie dies für die Gruppe "Lokale Administratoren" oder für jedes Konto durch, das Project Server 2003 verwendet, um zu Verarbeitungszwecken die Verbindung zu Analysis Services herzustellen.

      Das Konto, das von Project Server 2003 aus auf Analysis Services zugreift, muss die entsprechenden Berechtigungen auf der Analysis Services-Instanz erteilt bekommen.
    5. Öffnen Sie die Datei "Msmdsrv.ini", und ersetzen Sie den Inhalt des Tags <DSO> durch den folgenden Code:
      <DSO>
      <RemoteRepositoryConnectionString>Provider=Microsoft.Jet.OLEDB.4.0;Data Source=\\ComputerName\MSOLAPRepository$\msmdrep.mdb;Persist Security Info=False</RemoteRepositoryConnectionString>
      <RepositoryConnectionString>Provider=Microsoft.Jet.OLEDB.4.0;Data Source=C:\Program Files\Microsoft SQL Server\MSSQL.Number\OLAP\DSO9\msmdrep.mdb;Persist Security Info=False</RepositoryConnectionString>
      <RemoteLocksDirectory>\\ComputerName\MSOLAPRepository$</RemoteLocksDirectory>
      <LocksDirectory>C:\Program Files\Microsoft SQL Server\MSSQL.Number\OLAP\DSO9</LocksDirectory>
      </DSO>
      
      Hinweis: Die Datei "Msmdsrv.ini" befindet sich im Ordner "Pfad\Config". Denken Sie daran, Computername in dem Code durch den Namen des Computers zu ersetzen, der SQL Server 2005 Analysis Services ausführt.

      Wenn Sie die Datei "Msmdsrv.ini" das erste Mal speichern, verschlüsselt SQL Server 2005 Analysis Services die "ConnectionString"-Informationen. Danach können Sie die Informationen beim nächsten Öffnen der Datei nicht mehr lesen. Sie sollten daher eine Kopie des Codes aufbewahren, falls Sie die Informationen später noch einmal benötigen.
    6. Beenden Sie den SQL Server 2005 Analysis Services-Dienst, und starten Sie ihn neu.
  4. Melden Sie sich bei Project Web Access 2003 an, und erstellen Sie einen OLAP-Cube. Geben Sie beim Erstellen des OLAP-Cubes den Computer, der SQL Server 2005 Analysis Services ausführt, auf der Seite Ressourcentabellen und OLAP-Cube aktualisieren an.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass es sich hierbei um ein Problem bei den in diesem Artikel genannten Microsoft-Produkten handelt.

Dieses Problem wurde erstmals in Project Server 2003 Service Pack 3 behoben.

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu Problemen, die auftreten, wenn Sie SQL Server 2005 als Datenbankserver für Project Server 2003 verwenden, finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
917401 Wenn Sie das Setup program für Project Server 2003 ausführen, Messaging Fehler: "Fehler 25624" "Kann SQL-Zeichenfolge nicht ausführen und "Installation wurde vorzeitig beendet""
923803 Wenn Sie Project Server 2003 auf einem Server ausführen, auf dem SQL Server 2005 ausgeführt wird, zeigt Access des Project Web nicht korrekt Project Server 2003-Titel zu benutzerdefiniertem Feld an
Weitere Informationen zum Einrichten von DSO-Objekten in SQL Server 2005 Analysis Services finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:
http://msdn2.microsoft.com/de-de/library/ms403364.aspx
Weitere Informationen zu Service Pack 1 für SQL Server 2005 finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
916940 Liste neuer Features und Verbesserungen, die in SQL Server 2005 Service Pack 1 enthalten sind
913090 Auflistung der in SQL Server 2005 Service Pack 1 behobenen Probleme

Eigenschaften

Artikel-ID: 921116 - Geändert am: Montag, 25. Februar 2008 - Version: 8.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office Project Server 2003
  • Microsoft SQL Server 2005 Analysis Services
Keywords: 
kbprojectserver2003sp3fix kberrmsg kbconfig kbprojectserver2003presp3fix kbhotfixserver kbqfe kbbug kbfix kbpubtypekc KB921116
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com