RAS mit Windows XP nutzen - Teil 2: Den ISDN-Adapter einrichten

Artikel-ID: 922587 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist Teil 2 zum Thema RAS mit Windows XP nutzen. In diesem Teil erfahren Sie, wie Sie Den ISDN-Adapter einrichten.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:
Teil 1: Einleitung
Teil 2: Den ISDN-Adapter einrichten
Teil 3: Den CAPI Port-Treiber installieren
Teil 4: Eine MSN zuordnen
Teil 5: Den RAS-Server einrichten
Teil 6: Den RAS-Client einrichten
Teil 7: Die Verbindung herstellen
Teil 8: Auf Daten zugreifen
Alles erweitern | Alles schließen


Ist Ihr ISDN-Adapter noch nicht betriebsbereit, müssen Sie sich erst darum kümmern. Der Einbau des Adapters und die Installation der Treibersoftware sind nicht schwer. Noch einfacher geht?s mit einem Adapter, der lediglich mit dem USB-Anschluss verbunden werden muss.

Den ISDN-Adapter einbauen

Der zukünftige RAS-Server zu Hause oder im Büro erhält in dieser Anleitung die AVM FRITZ!Card PCI v2.0. So wird sie eingebaut:
  1. Fahren Sie Windows herunter
  2. Schalten Sie den Rechner und alle anderen Geräte, die mit ihm verbunden sind, aus und ziehen Sie den Netzstecker.
  3. Öffnen Sie nun das Gehäuse.
  4. Wählen Sie einen freien PCI-Steckplatz. Entfernen Sie auch das zum Steckplatz gehörige Abdeckblech auf der Rückseite des Rechners.

    Bild minimierenBild vergrößern
    adapter1


  5. Setzen Sie den Adapter senkrecht an und drücken Sie ihn in den freien Steckplatz. Sitzt der Adapter richtig, rastet er hörbar ein.
  6. Befestigen Sie den Adapter mit der Schraube aus dem Abdeckblech.
  7. Schließen Sie das Gehäuse und stecken Sie den Netzstecker wieder ein.

Den ISDN-Adapter mit dem Telefonnetz verbinden

Nun können Sie den Adapter mit dem ISDN-Netz verbinden. Dazu dient das ISDN-Kabel, das in der Regel zusammen mit dem Adapter ausgeliefert wird.
  1. Stecken Sie einen Stecker in die Buchse des ISDN-Adapters und das andere Ende in eine der beiden S0-Buchsen des NTBA. Beide Stecker sind gleich. Es ist also egal, welches Ende Sie wohin verbinden. Sie können nichts verwechseln.

    Bild minimierenBild vergrößern
    adapter2


Hinweis

Haben Sie bereits einen ISDN-Adapter in Ihrem Rechner, weil Sie über ihn Ihre Internetverbindung herstellen oder vielleicht Windows Fax einsetzen, können Sie diesen Adapter natürlich auch für RAS verwenden. Sie können dann die gerade beschriebenen und auch die nächsten Schritte in diesem Kapitel überspringen.

Den CAPI-Treiber installieren

Ist die Karte eingebaut, kann der Gerätetreiber installiert werden. Für die FRITZ!Card PCI v2.0 ist das sehr einfach. Der benötigte Treiber ist nämlich schon in Windows XP enthalten. Schalten Sie einfach Ihren Rechner ein und die Treibersoftware wird automatisch installiert.

Hinweis

Der Gerätetreiber einer ISDN-Karte heißt auch CAPI-Treiber. Er sorgt dafür, dass verschiedene Adapter und unterschiedliche ISDN-Kommunikationssoftware über die CAPI-Schnittstelle (Common ISDN Application Programming Interface) miteinander kompatibel sind.

Die Installation des Treibers überprüfen

Die erfolgreiche Installation des Treibers können Sie anschließend im Geräte-Manager überprüfen.
  1. Klicken Sie auf Start und auf Systemsteuerung. Doppelklicken Sie dann auf System und wählen Sie das Register Hardware.

    Bild minimierenBild vergrößern
    adapter3


  2. Klicken Sie auf die Schaltfläche Geräte-Manager und doppelklicken Sie dann auf Netzwerkadapter. Die Liste enthält den Eintrag
    • AVM ISDN-Controller FRITZ!Card PCI v2.0.

    Bild minimierenBild vergrößern
    adapter4


Den Treiber aktualisieren

Möglicherweise ist der Treiber veraltet. Auf der Webseite des Hardwareherstellers können Sie nach einem aktuelleren Treiber suchen.
  1. Setzen Sie auch eine FRITZ!Card ein, navigieren Sie zur Adresse www.avm.de. Hier können Sie im Downloadbereich nach der aktuellsten Treiberversion Ihres Adapters suchen.
  2. Haben Sie den passenden Treiber gefunden, klicken Sie auf Download starten und speichern ihn auf dem Desktop.

    Bild minimierenBild vergrößern
    adapter5


  3. Nach dem Download doppelklicken Sie auf die Treiberdatei und folgen den Anweisungen auf dem Bildschirm.

    Bild minimierenBild vergrößern
    adapter6


  4. Wählen Sie im Verlauf der Installation die Option Update, um den vorhandenen Treiber zu aktualisieren.

    Bild minimierenBild vergrößern
    adapter7


  5. Ist die Installation des Treibers beendet, startet möglicherweise automatisch das Setup für die FRITZ!-Software. Diese Software wird für Ihren RAS-Server nicht benötigt. Sie können die Installation also hier abbrechen.
  6. Nach dem Treiberupdate starten Sie Ihren Rechner unbedingt neu, auch wenn Windows Sie nicht dazu auffordert. Danach können Sie im Geräte-Manager sehen, ob Ihr Update erfolgreich war. Der Eintrag für den Adapter sollte sich verändert haben.

    Bild minimierenBild vergrößern
    adapter8



Den USB-Adapter anschließen

Auch die AVM FRITZ!Card USB v2.1 ist schnell eingerichtet. Sie wird am künftigen RAS-Client eingesetzt, hier also am Notebook, das so am einfachsten umzurüsten ist.
  1. Schalten Sie Ihr Notebook ein.
  2. Stecken Sie das ISDN-Kabel in die passende Buchse der FRITZ!Card und verbinden Sie die FRITZ!Card anschließend mit der S0-Buchse des NTBA.
  3. Stecken Sie den quadratischen Stecker des USB-Kabels in die passende Buchse der FRITZ!Card und den flachen Stecker in einen USB-Anschluss Ihres Notebooks.

Das war es schon.


Den CAPI-Treiber installieren

Auch die FRITZ!Card USB wird von Windows XP automatisch erkannt, allerdings ist der Treiber nicht enthalten. Legen Sie die mitgelieferte CD in das CD ROM-Laufwerk und der Hardware-Assistent erledigt alles Weitere für Sie.

Informationsquellen

Die weiteren Teile des Themas RAS mit Windows XP nutzen sind:
Teil 1 Einleitung

Teil 2 Den ISDN-Adapter einrichten (dieser Artikel)

Teil 3 Den CAPI Port-Treiber installieren

Teil 4 Eine MSN zuordnen

Teil 5 Den RAS-Server einrichten

Teil 6 Den RAS-Client einrichten

Teil 7 Die Verbindung herstellen

Teil 8 Auf Daten zugreifen

Eigenschaften

Artikel-ID: 922587 - Geändert am: Donnerstag, 13. Juli 2006 - Version: 1.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition Service Pack 2 (SP2)
  • Microsoft Windows XP Professional Service Pack 2 (SP2)
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
Keywords: 
kbhowto kbstepbystep KB922587
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com