Update: Ein Deadlock tritt auf, und eine Abfrage nie abgeschlossen ist, beim Ausführen der Abfrage auf einem Computer, auf dem SQL Server 2005 ausgeführt wird und verfügt über mehrere Prozessoren

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 923605 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
# Fehler: 1124 (SQL-Hotfix)
Hinweis
Microsoft stellt Updates für Microsoft SQL Server 2005 als downloadbare Datei. Da die Updates kumulativ sind, enthält jede neue Version alle Hotfixes und alle Sicherheitsupdates, die mit früheren SQL Server 2005 enthalten waren.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Dieser Artikel beschreibt die folgenden zu dieser Hotfix-Version:
  • Durch dieses Hotfix-Paket behobene Probleme
  • Voraussetzungen für die Installation des Hotfix-Pakets
  • Informationen, ob Sie die Neustarts nach der Installation des Hotfix-Pakets
  • Informationen zum Austausch des Hotfix-Pakets durch andere Hotfix-Paket
  • Informationen, ob Sie die Registrierungsänderungen vornehmen müssen
  • In diesem Hotfix-Paket enthaltene Dateien

Problembeschreibung

Wenn Sie eine Abfrage ausführen, auf einem Computer, auf dem SQL Server 2005 ausgeführt wird und mehrere Prozessoren verfügt, ein Deadlock auftritt und nie die Abfrage abgeschlossen ist. Darüber hinaus werden Fehlermeldungen, die etwa wie folgt in SQL Server 2005-Fehlerprotokolldatei protokolliert:
2006-06-23 18:40:57.24 spid51 löschen TEMP Obj: Fehler serialisieren Drops...
2006-06-23 18:41:07.24 spid4s, die Deadlock festgestellt... Deadlockinformationen drucken
2006-06-23 18:41:07.24 spid4s warten - Diagramms
2006-06-23 18:41:07.24 spid4s
2006-06-23 18:41:07.24 spid4s Knoten: 1
2006-06-23 18:41:07.24 spid4s-Objekt: 2:2103730597:0 CleanCnt:3 Modus: Sch - S Flags: 0 x 0
2006-06-23 18:41:07.24 spid4s erteilen Liste 0:
2006-06-23 18:41:07.24 spid4s Besitzer: 0x00000000FB68B780 Modus: Sch-S Flg:0x0 Ref: 16 Dauer: 00000000 SPID:51 ECID:0 XactLockInfo: 0x00000000D6D1AD78
2006-06-23 18:41:07.24 spid4s SPID: 51 ECID: 0-Anweisung eingeben: EXECUTE Zeile #: 123
2006-06-23 18:41:07.24 spid4s Eingabe Buf: Language-Ereignis: SQL-Anweisung
2006-06-23 18:41:07.24 spid4s angefordert von:
2006-06-23 18:41:07.24 spid4s ResType:LockOwner Stype: 'Oder' Xdes:0x00000000D6D1B9F0 Modus: Sch-M SPID:51 BatchID:0 ECID:0 Wert: 0x801807c0 Cost:(N/A) TaskProxy:(0x00000000B16BA570)
2006-06-23 konnte 18:41:07.24 spid4s Deadlock dieser Deadlock aufzulösen. Server kann diese Bedingung nach Neustart

2006-06-23 18:41:07.24 spid4s Using 'dbghelp.dll' Version '4.0.5'
2006-06-23 18:41:07.24 spid18s Deadlock-Liste
2006-06-23 18:41:07.24 spid18s deadlock-Opfer = process0
2006-06-23 von 18:41:07.24 spid18s Prozessliste
2006-06-23 18:41:07.24 spid18s Prozess-Id = processea4718 Waitresource = OBJECT: 2:2103730597:0 Waittime = 10000 OwnerId = 184497 Transactionname = Droptemp Lasttranstarted = 2006 - 06 - 23T18:40:57.243 XDES = 0xd6d1b9f0 LockMode = Sch-M-Schedulerid = 2 Kpid 808 Status = angehalten Spid = 51 Sbid = 0 Ecid = = 0 Priorität = 0 Transcount = 1 Lastbatchstarted = 2006 - 06 - 23T18:38:46.930 Lastbatchcompleted = 2006 - 06 - 23T18:38:46.930 Clientapp = SQL Query Analyzer Hostname FOO Hostpid = = 1234 Loginname = Domäne\Benutzer Isolationsebene = Lesen zugesichert (2) Xactid = 172623 Currentdb = 11 LockTimeout 4294967295 clientoption1 = = 673187936 clientoption2 = 128056
2006-06-23 18:41:07.24 spid18s executionStack
frame-2006-06-23 18:41:07.24 spid18s procname=database.dbo.storedprocedure Zeile = 123 Stmtstart = 43720 Stmtend 43986 Sqlhandle = = 0x03000b003589375d7cb53201e99700000100000000000000
2006-06-23 18:41:07.24 spid18s SQL-Anweisung
2006-06-23 18:41:07.24 spid18s frame Procname = Ad-hoc-Zeile = 2 Stmtstart = 34 Stmtend = 116 Sqlhandle = 0x01000b009d96c716f07b76ab000000000000000000000000
2006-06-23 18:41:07.24 spid18s SQL-Anweisung
2006-06-23 18:41:07.24 spid18s inputbuf
2006-06-23 18:41:07.24 spid18s SQL-Anweisung
2006-06-23 von 18:41:07.24 spid18s Ressourcenliste
2006-06-23 18:41:07.24 spid18s Objectlock LockPartition = 0 Objid = 2103730597 Subresource = FULL Dbid = 2 objectname=tempdb.dbo.#7D6461A5-Id = lockbb29f600 Modus = Sch-S AssociatedObjectId = 2103730597
2006-06-23 von 18:41:07.24 spid18s Besitzerliste
2006-06-23 18:41:07.24 spid18s Besitzer-Id = processea4718 Modus = Sch-S
2006-06-23 18:41:07.24 spid18s Kellner-Liste
2006-06-23 18:41:07.24 spid18s Kellner Id = processea4718 Modus = Sch-M RequestType = warten
2006-06-23 18:41:07.24 spid4s ** Dump Thread - Spid = 4, PSS = 0x000000008011EB40, EC = 0x000000008011EB50
2006-06-23 18:41:07.24 spid4s *** Stack Dump an Ordner c:\Programme\Microsoft SQL Server\MSSQL.1\MSSQL\LOG\SQLDump0001.txt gesendet werden
2006-06-23 18:41:07.24 spid4s *
2006-06-23 18:41:07.24 spid4s * STACK DUMP BEGIN:
2006-06-23 18:41:07.24 spid4s * 08, 01/07 15:54:00 Spid 4
2006-06-23 18:41:07.24 spid4s *
2006-06-23 18:41:07.24 spid4s * nicht aufgelöste Deadlock **************************************************
Dieses Problem tritt auf Wenn Table-Variablen in einer Transaktion verwendet werden.

Lösung

Es ist ein unterstützter Hotfix von Microsoft erhältlich. Der Hotfix ist jedoch nur die Behebung des Problems die in diesem Artikel beschriebene vorgesehen. Installieren Sie diesen Hotfix nur auf Systemen, bei die dieses spezielle Problem auftritt. Dieser Hotfix kann einem späteren Zeitpunkt zusätzliche Tests unterzogen. Wenn durch dieses Problem nicht schwerwiegend beeinträchtigt ist, empfiehlt Microsoft daher, auf die nächste Softwareupdate zu warten, das diesen Hotfix enthält.

Wenn der Hotfix zum Download verfügbar ist, ist ein Abschnitt "Hotfix Download available (Hotfixdownload verfügbar" am oberen Rand dieser Knowledge Base-Artikel. Wenn in diesem Abschnitt nicht angezeigt wird, wenden Sie sich an technischen Kundendienst und Support, um den Hotfix zu erhalten.

Hinweis: Wenn weitere Probleme auftreten oder wenn eine Problembehandlung erforderlich ist, müssen Sie möglicherweise eine separate Serviceanfrage erstellen. Die normalen Supportkosten gelten die für zusätzliche Supportfragen und Probleme, die für diesen speziellen Hotfix nicht qualifizieren. Eine vollständige Liste der technischen Kundendienst und Support-Telefonnummern oder eine separate Serviceanfrage erstellen die folgende Microsoft-Website:
http://support.microsoft.com/contactus/?ws=support
Hinweis: Das Formular "Hotfix Download available (Hotfixdownload verfügbar" zeigt die Sprachen für die der Hotfix verfügbar ist. Wenn Ihre Sprache nicht angezeigt wird, ist es, da ein Hotfix nicht für diese Sprache zur Verfügung steht.

Voraussetzungen

Sie müssen SQL 2005 Service Pack 1 (SP1) installiert haben, um diesen Hotfix anwenden zu können.

Weitere Informationen, wie Sie SQL Server 2005 Service Pack 1 erhalten können finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
913089Beziehen der neuesten Service Packs für SQL Server 2005

Informationen zum Neustart

Sie müssen den Computer nach Installation dieses Hotfixes neu starten.

Informationen zur Registrierung

Sie müssen die Registrierung ändern.

Dateiinformationen

Dieser Hotfix enthält nur die Dateien, die um die Probleme zu beheben, die in diesem Artikel aufgelistet erforderlich sind. Dieser Hotfix enthält möglicherweise nicht alle Dateien, die Sie benötigen, um ein Produkt vollständig auf den neuesten Stand zu aktualisieren.

Die englische Version dieses Hotfixes weist die Dateiattribute (oder höher Dateiattribute), die in der folgenden Tabelle aufgelistet werden. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in Coordinated Universal Time (UTC) angegeben. Wenn Sie sich die Dateiinformationen ansehen, werden diese Angaben in die lokale Zeit konvertiert. Verwenden Sie die Registerkarte Zeitzone im Element Datum und Uhrzeit in der Systemsteuerung, um die Differenz zwischen UTC und der Ortszeit zu ermitteln.
SQL Server 2005, 32-Bit-hotfix
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitPlattform
Logread.exe2005.90.2181.0398,11215-Aug 200608: 28X 86
Microsoft.AnalysisServices.AdomdClient.dll9.0.2181.0543,52015-Aug 200608: 28X 86
Microsoft.AnalysisServices.deploymentengine.dll9.0.2181.0138,01615-Aug 200608: 26X 86
Microsoft.AnalysisServices.dll9.0.2181.01,215,26415-Aug 200608: 26X 86
Microsoft.SqlServer.mgdsqldumper.dll2005.90.2181.075,55215-Aug 200608: 25X 86
Microsoft.SqlServer.SqlEnum.dll9.0.2181.0908,06415-Aug 200608: 26X 86
Msgprox.dll2005.90.2181.0197,92015-Aug 200608: 28X 86
Msmdlocal.dll9.0.2181.015,703,84015-Aug 200608: 27X 86
Msmdredir.dll9.0.2181.03,968,80015-Aug 200608: 27X 86
Mssqlsystemresource.ldfNicht zutreffend524,28814-Aug 200622: 49Nicht zutreffend
Mssqlsystemresource.mdfNicht zutreffend39,911,42414-Aug 200622: 49Nicht zutreffend
Replprov.dll2005.90.2181.0547,61615-Aug 200608: 29X 86
Replrec.dll2005.90.2181.0782,11215-Aug 200608: 26X 86
Sqlaccess.dll2005.90.2181.0347,93615-Aug 200608: 28X 86
Sqlagent90.exe2005.90.2181.0319,26415-Aug 200608: 27X 86
Sqlservr.exe2005.90.2181.028,951,38415-Aug 200608: 27X 86
Sysdbupg.SQLNicht zutreffend192,34619-Jul-200617: 02Nicht zutreffend
Xpstar90.dll2005.90.2181.0292,64015-Aug 200608: 31X 86
Xpstar90.rll2005.90.2181.0152,86415-Aug 200608: 27X 86
SQL Server 2005-Hotfix, 64-Bit-
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitPlattform
Logread.exe2005.90.2181.0522,52815-Aug 200608: 20X 64
Microsoft.AnalysisServices.AdomdClient.dll9.0.2181.0543,52015-Aug 200608: 20X 86
Microsoft.AnalysisServices.AdomdClient.dll9.0.2181.0543,52015-Aug 200608: 28X 86
Microsoft.AnalysisServices.deploymentengine.dll9.0.2181.0138,01615-Aug 200608: 26X 86
Microsoft.AnalysisServices.dll9.0.2181.01,215,26415-Aug 200608: 26X 86
Microsoft.SqlServer.mgdsqldumper.dll2005.90.2181.091,42415-Aug 200608: 19X 64
Microsoft.SqlServer.mgdsqldumper.dll2005.90.2181.075,55215-Aug 200608: 25X 86
Microsoft.SqlServer.SqlEnum.dll9.0.2181.0875,29615-Aug 200608: 21X 86
Msgprox.dll2005.90.2181.0259,36015-Aug 200608: 20X 64
Msmdlocal.dll9.0.2181.015,703,84015-Aug 200608: 27X 86
Msmdredir.dll9.0.2181.03,968,80015-Aug 200608: 27X 86
Mssqlsystemresource.ldfNicht zutreffend524,28814-Aug 200622: 49Nicht zutreffend
Mssqlsystemresource.mdfNicht zutreffend39,911,42414-Aug 200622: 49Nicht zutreffend
Replprov.dll2005.90.2181.0745,24815-Aug 200608: 21X 64
Replrec.dll2005.90.2181.01,008,41615-Aug 200608: 19X 64
Sqlaccess.dll2005.90.2181.0355,10415-Aug 200608: 20X 86
Sqlagent90.exe2005.90.2181.0390,94415-Aug 200608: 20X 64
Sqlservr.exe2005.90.2181.039,327,52015-Aug 200608: 20X 64
Sysdbupg.SQLNicht zutreffend192,34619-Jul-200617: 02Nicht zutreffend
Xpstar90.dll2005.90.2181.0540,44815-Aug 200608: 20X 64
Xpstar90.rll2005.90.2181.0153,37615-Aug 200608: 19X 64
SQL Server 2005-Hotfix, 64-Bit für Itanium-Prozessoren
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
DateinameDateiversionDateigrößeDatumUhrzeitPlattform
Logread.exe2005.90.2181.01,095,45615-Aug 200608: 20IA-64
Microsoft.AnalysisServices.AdomdClient.dll9.0.2181.0543,52015-Aug 200608: 19X 86
Microsoft.AnalysisServices.AdomdClient.dll9.0.2181.0543,52015-Aug 200608: 28X 86
Microsoft.AnalysisServices.deploymentengine.dll9.0.2181.0138,01615-Aug 200608: 26X 86
Microsoft.AnalysisServices.dll9.0.2181.01,215,26415-Aug 200608: 26X 86
Microsoft.SqlServer.mgdsqldumper.dll2005.90.2181.0163,10415-Aug 200608: 18IA-64
Microsoft.SqlServer.mgdsqldumper.dll2005.90.2181.075,55215-Aug 200608: 25X 86
Microsoft.SqlServer.SqlEnum.dll9.0.2181.0875,29615-Aug 200608: 20X 86
Msgprox.dll2005.90.2181.0542,49615-Aug 200608: 19IA-64
Msmdlocal.dll9.0.2181.048,837,40815-Aug 200608: 21IA-64
Msmdredir.dll9.0.2181.06,155,04015-Aug 200608: 21IA-64
Mssqlsystemresource.ldfNicht zutreffend524,28814-Aug 200622: 49Nicht zutreffend
Mssqlsystemresource.mdfNicht zutreffend39,911,42414-Aug 200622: 49Nicht zutreffend
Replprov.dll2005.90.2181.01,617,18415-Aug 200608: 21IA-64
Replrec.dll2005.90.2181.02,141,47215-Aug 200608: 21IA-64
Sqlaccess.dll2005.90.2181.0349,47215-Aug 200608: 19X 86
Sqlagent90.exe2005.90.2181.01,143,58415-Aug 200608: 20IA-64
Sqlservr.exe2005.90.2181.072,196,89615-Aug 200608: 21IA-64
Sysdbupg.SQLNicht zutreffend192,34619-Jul-200617: 02Nicht zutreffend
Xpstar90.dll2005.90.2181.0950,56015-Aug 200608: 22IA-64
Xpstar90.rll2005.90.2181.0152,35215-Aug 200608: 18IA-64

Abhilfe

Verwenden Sie eine der folgenden Methoden um dieses Problem zu umgehen:
  • Starten Sie den SQL-Serverdienst zu den Deadlock aufzulösen.
  • Wenn dieses Problem auftritt, setzen Sie die Option max Degree of Parallelism auf 1.

Status

Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem in Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt "Gilt für" aufgeführt sind.

Weitere Informationen

Aufruflisteninformationen

ChildEBP RetAddr  
05c3e720 7d4d8c46 ntdll!NtWaitForSingleObject+0x15
05c3e790 7d4d8bb5 kernel32!WaitForSingleObjectEx+0xac
05c3e7a4 02441816 kernel32!WaitForSingleObject+0x12
05c3e824 024413f2 sqlservr!CDmpDump::DumpInternal+0x311
05c3e860 02194394 sqlservr!CDmpDump::Dump+0x59
05c3e920 0218b8e2 sqlservr!CImageHelper::DoMiniDump+0x3d2
05c3f6d8 020e7fea sqlservr!stackTrace+0x6c8
05c3f77c 014683c0 sqlservr!DeadlockMonitor::ReportUnresolvable+0x286
05c3f7e0 01098d63 sqlservr!DeadlockMonitor::SearchAndResolve+0x219
05c3f834 01081d87 sqlservr!DeadlockMonitor::SearchTaskAndResolve+0xb3
05c3f8dc 01081dd5 sqlservr!DeadlockMonitor::WorkLoop+0x82a
05c3f960 02132481 sqlservr!lockMonitor+0xbf
05c3fd54 01006a96 sqlservr!lockMonitorThread+0x314
05c3fdc4 01006bbc sqlservr!SOS_Task::Param::Execute+0xe2
05c3fdf8 01006dab sqlservr!SOS_Scheduler::RunTask+0xb9
05c3fe38 01447562 sqlservr!SOS_Scheduler::ProcessTasks+0x141
05c3fea0 0144859b sqlservr!SchedulerManager::WorkerEntryPoint+0x1a8
05c3feb8 0144789a sqlservr!SystemThread::RunWorker+0x7f
05c3ff10 01447720 sqlservr!SystemThreadDispatcher::ProcessWorker+0x225
05c3ff78 781329aa sqlservr!SchedulerManager::ThreadEntryPoint+0x143
05c3ffb0 78132a36 msvcr80!_callthreadstartex+0x1b
05c3ffb8 7d4e0729 msvcr80!_threadstartex+0x66
05c3ffec 00000000 kernel32!BaseThreadStart+0x34

ChildEBP RetAddr  
0886e3b4 7d4d8c46 ntdll!NtWaitForSingleObject+0x15
0886e424 7d4d8bb5 kernel32!WaitForSingleObjectEx+0xac
0886e438 010032d2 kernel32!WaitForSingleObject+0x12
0886e5b0 010026f2 sqlservr!SOS_Scheduler::SwitchContext+0x232
0886e5c8 01001e93 sqlservr!SOS_Scheduler::SuspendNonPreemptive+0xb9
0886e5e0 01002b95 sqlservr!SOS_Scheduler::Suspend+0x2e
0886e604 01058926 sqlservr!SOS_Event::Wait+0x12a
0886e640 01058a3d sqlservr!LockOwner::Sleep+0x13e
0886e6e4 0100cc9f sqlservr!lck_lockInternal+0x990
0886e790 010209b0 sqlservr!RowsetLockCache::GetTableLock+0x31b
0886e7dc 011acb90 sqlservr!MDL::FLockObjectId+0x6c
0886e820 0124db73 sqlservr!CMEDCatalogObject::GetCachedObjectById+0x9b
0886e858 0197a4e1 sqlservr!CMEDProxyDatabase::GetObjectByObjectId+0x78
0886e90c 01c3a3fd sqlservr!FDropTempWithNolog+0x142
0886e934 019e823f sqlservr!TmpObject::Release+0x67
0886e950 019e842a sqlservr!CTableVariableManager::DropNormalTablesInCurScope+0x5c
0886e954 014ac4d3 sqlservr!CTableVariableManager::PopSqlScope+0x7
0886e960 0137c579 sqlservr!CExecLevel::PopSqlScopeInternal+0x69
0886e970 013676d1 sqlservr!CSQLSource::PopSqlScope+0x28
0886e9a0 013674c1 sqlservr!CStmtExecProc::XretLocalExec+0x2d6
0886efa4 01367356 sqlservr!CStmtExecProc::XretExecExecute+0x552
0886efc4 010251bc sqlservr!CXStmtExec::XretExecute+0x23
0886f058 01025741 sqlservr!CMsqlExecContext::ExecuteStmts<1,1>+0x360
0886f104 01023e34 sqlservr!CMsqlExecContext::FExecute+0x55b
0886f1c4 0136764a sqlservr!CSQLSource::Execute+0x73b
0886f200 013674c1 sqlservr!CStmtExecProc::XretLocalExec+0x1f6
0886f804 01367356 sqlservr!CStmtExecProc::XretExecExecute+0x552
0886f824 010251bc sqlservr!CXStmtExec::XretExecute+0x23
0886f8b8 01025741 sqlservr!CMsqlExecContext::ExecuteStmts<1,1>+0x360
0886f964 01023e34 sqlservr!CMsqlExecContext::FExecute+0x55b
0886fa24 01041dd5 sqlservr!CSQLSource::Execute+0x73b
0886fb9c 0103dfd4 sqlservr!process_request+0x2e3
0886fd54 01006a96 sqlservr!process_commands+0x2e0
0886fdc4 01006bbc sqlservr!SOS_Task::Param::Execute+0xe2
0886fdf8 01006dab sqlservr!SOS_Scheduler::RunTask+0xb9
0886fe38 01447562 sqlservr!SOS_Scheduler::ProcessTasks+0x141
0886fea0 0144859b sqlservr!SchedulerManager::WorkerEntryPoint+0x1a8
0886feb8 0144789a sqlservr!SystemThread::RunWorker+0x7f
0886ff10 01447720 sqlservr!SystemThreadDispatcher::ProcessWorker+0x225
0886ff78 781329aa sqlservr!SchedulerManager::ThreadEntryPoint+0x143
0886ffb0 78132a36 msvcr80!_callthreadstartex+0x1b
0886ffb8 7d4e0729 msvcr80!_threadstartex+0x66
0886ffec 00000000 kernel32!BaseThreadStart+0x34
s
Weitere Informationen über das Namensschema für Microsoft SQL Server-Updates finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
822499Neues Namensschema für Microsoft SQL Server-Softwareupdate-Paketen
Weitere Informationen zur Terminologie für Softwareupdates finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
824684Erläuterung von Standardbegriffen bei Microsoft Softwareupdates

Eigenschaften

Artikel-ID: 923605 - Geändert am: Dienstag, 20. November 2007 - Version: 1.5
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft SQL Server 2005 Standard Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Developer Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Enterprise Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Standard X64 Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Standard Edition for Itanium Based Systems
  • Microsoft SQL Server 2005 Enterprise X64 Edition
  • Microsoft SQL Server 2005 Enterprise Edition for Itanium Based Systems
Keywords: 
kbmt kbautohotfix kbexpertiseadvanced kbtshoot kbfix kbsql2005engine kbhotfixserver kbqfe kbpubtypekc KB923605 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 923605
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com