MS07-043: Hinweise zum Sicherheitsupdate für die verteilbare Version von Visual Basic 6.0

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 924053 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
924053 MS07-043: Description of security update for the Visual Basic 6.0 redistributable
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Einführung

Microsoft hat das Security Bulletin MS07-043 veröffentlicht. Das Security Bulletin enthält alle wesentlichen Angaben zu dem Sicherheitsupdate, einschließlich Dateiinformationen und Informationen zur Bereitstellung des Updates. Das komplette Security Bulletin finden Sie auf den folgenden Microsoft-Websites:

Wichtige Änderungen in diesem Sicherheitsupdate

In Versionen von Microsoft Visual Basic 6.0 nach Visual Basic 6.0 Service Pack 6.0 (SP6), erhält der Visual Basic-Paket- und Weitergabe-Assistent die Datei "Oleaut32.dll" aus den folgenden Speicherorten:
VisualBasic_Installation_Folder\Wizards\PDWizard\Redist
Dieser Ordner enthält eine einzige Kopie der Datei "Oleaut32.dll". Softwarehersteller und -Entwickler können diese Datei für alle von Visual Basic 6.0 unterstützten Betriebssysteme nutzen.

Das Sicherheitsupdate beinhaltet mehrere betriebssystemspezifische Versionen der Datei "Oleaut32.dll". Das Sicherheitsupdate erstellt neue Ordner unter dem Original-Redistordner. Die betriebssystemspezifischen Versionen der Datei "Oleaut32.dll" werden in diese Ordner kopiert, wie in der folgenden Tabelle dargestellt.
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
BetriebssystemOrdner
Windows Server 2003VisualBasic_Installation_Folder\Wizards\PDWizard\Redist\WinServer2003
Windows Server 2003 SP1VisualBasic_Installation_Folder\Wizards\PDWizard\Redist\WinServer2003SP1
Windows XP SP2VisualBasic_Installation_Folder\Wizards\PDWizard\Redist\WinXPSP2
Windows 2000VisualBasic_Installation_Folder\Wizards\PDWizard\Redist\Win2000
Windows NT 4.0VisualBasic_Installation_Folder\Wizards\PDWizard\Redist\NT4
Windows NT 4.0, Terminal Server VisualBasic_Installation_Folder\Wizards\PDWizard\Redist\NT4TS

Bedeutung dieser Änderungen für Softwarehersteller, die die Datei "Oleaut32.dll" in Verbindung mit einer Anwendung packen und verteilen

Die Änderung in der Versendung der Datei "Oleaut32.dll" führt zu den folgenden Ergebnissen. Softwarehersteller, die die Datei "Oleaut32.dll" in einer Anwendung packen und verteilen, können nicht eine einzige Datei für alle Zielbetriebssysteme versenden, auf denen die Anwendung läuft. Stattdessen müssen sie die Version der Datei "Oleaut32.dll" versenden, die für das jeweilige Betriebssystem geeignet ist, auf dem das Paket installiert wird.

Hinweis: Microsoft empfiehlt, nicht einfach nur die im Ordner %WINDIR%\System32 gespeicherte Version der Datei "Oleaut32.dll" auszuwählen, da diese Version nur für den Einsatz mit einem bestimmten Betriebssystem getestet wurde.

Wenn Sie die Anwendung beispielsweise auf einem Windows XP-Computer entwickeln und packen und Sie wählen die im Ordner %WINDIR% \System32 gespeicherte Version der Datei "Oleaut32.dll" aus, wird die Anwendung nur auf Windows XP-Betriebssystemen ausgeführt. Beispielsweise wird die Anwendung nicht auf einem Windows Server 2003-Computer ausgeführt.

Microsoft empfiehlt daher beim Packen und Bündeln der Datei "Oleaut32.dll" für die Verteilung mit einer Anwendung folgendermaßen vorzugehen:
  1. Bestimmen Sie das Betriebssystem auf dem die Anwendung ausgeführt werden muss.
  2. Entscheiden Sie sich für eine der folgenden Optionen:
    • Erstellen separater Pakete oder Setupprogramme für jedes Zielbetriebssystem.
    • Erstellen eines einzigen Pakets oder Setupprogramms für alle Zielbetriebssysteme
  3. Wenn Sie separate Pakete oder Setupprogramme für jedes Zielbetriebssystem erstellen möchten, verwenden Sie die folgenden Richtlinien:
    • Jedes Paket oder Setupprogramm muss die richtige Version der Datei "Oleaut32.dll" bündeln. Aus welchem Ordner Sie die Datei auswählen, wird vom Betriebssystem festgelegt, in dem das jeweilige Paket oder Setupprogramm enthalten ist.
    • Das Betriebssystem muss vom Paket während der Paketinstallation erkannt werden. Außerdem darf das Paket nur installiert werden, wenn das richtige Betriebssystem erkannt wird.
  4. Wenn Sie ein einziges Paket oder Setupprogramm für alle Zielbetriebssysteme erstellen möchten, verwenden Sie die folgenden Richtlinien:
    • Das Paket oder Setupprogramm muss alle unterschiedlichen Versionen der Datei "Oleaut32.dll" bündeln.
    • Während der Installation muss das Zielbetriebssystem vom Paket oder Setupprogramm erkannt werden. Außerdem muss das Paket oder Setupprogramm die richtige Version der Datei "Oleaut32.dll" für die Installation auswählen.

Informationen zur Deinstallation des Updates

Updates für Visual Basic 6.0 verwenden den IExpress Microsoft Windows Installer. Daher können diese Updates nicht deinstalliert werden.

Von diesem Update unterstützte Befehlszeilenoptionen

Informationen zu den verschiedenen von diesem Update unterstützten Befehlszeilenoptionen, finden Sie in dem im Abschnitt "Einführung" erwähnten Security Bulletin. Weitere Informationen zu diesen Befehlszeilenoptionen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
197147 Befehlszeilenoptionen für IExpress-Softwareupdatepakete

Eigenschaften

Artikel-ID: 924053 - Geändert am: Montag, 3. Dezember 2007 - Version: 1.3
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows Vista Business
  • Windows Vista Enterprise
  • Windows Vista Home Basic
  • Windows Vista Home Premium
  • Windows Vista Ultimate
  • Windows Vista Enterprise 64-bit edition
  • Windows Vista Home Basic 64-bit edition
  • Windows Vista Home Premium 64-bit edition
  • Windows Vista Ultimate 64-bit edition
  • Windows Vista Starter
  • Windows Vista Business 64-bit edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003, Standard x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition for Itanium-based Systems
  • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition for Itanium-Based Systems
  • Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 1, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Standard x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition for Itanium-Based Systems
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition for Itanium-based Systems
  • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Premium Edition
  • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Standard Edition
  • Microsoft Windows Small Business Server 2003, Standard Edition Service Pack 1 (SP1), wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Premium Edition
    • Microsoft Windows Small Business Server 2003 Standard Edition
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Standard Edition (32-bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Enterprise Edition (32-Bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Datacenter Edition (32-Bit x86)
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Standard x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Enterprise x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003 R2 Datacenter x64 Edition
  • Microsoft Windows XP Tablet PC Edition 2005
  • Microsoft Windows XP Media Center Edition 2005
  • Microsoft Windows XP Service Pack 2, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows XP Professional
    • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional x64 Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server SP4, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Small Business Server 2000 Standard Edition
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server SP4
  • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional SP4
  • Microsoft Windows 2000 Server SP4
  • Microsoft Visual Basic 6.0 Enterprise Edition
  • Microsoft Visual Basic Professional Edition for Windows, Versions 6.0
  • Microsoft Visual Basic 6.0 Learning Edition
Keywords: 
kbexpertisebeginner kbqfe kbsecurity kbsecbulletin kbsecvulnerability kbbug kbfix kbpubtypekc KB924053
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com