Wenn Sie versuchen, in Windows Media Player 11 eine DRM-geschützte Mediendatei wiederzugeben, wird die Datei nicht abgespielt

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 925705 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
925705 When you try use Windows Media Player 11 to play a digital rights management (DRM)-protected media file, the media may not play
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Wenn Sie versuchen, in Microsoft Windows Media Player 11 eine DRM-geschützte Mediendatei (DRM = Digital Rights Management) wiederzugeben oder eine neue Lizenz für Medieninhalte zu beziehen, werden die Medien nicht wiedergegeben bzw. Sie können keine neue Lizenz beziehen. Außerdem wird möglicherweise eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:
Fehlermeldung 1
Die Lizenzen für Ihre Mediendateien sind beschädigt. (Fehlercode 0xC00D2754)
Fehlermeldung 2
Windows Media Player kann die Datei nicht wiedergeben, da die Lizenz beschädigt oder ungültig ist. (Fehlercode 0xC00D11D6)
Fehlermeldung 3
Die Lizenz für die Wiedergabe der gepackten Medien ist ungültig. (The license to play the packaged media is invalid.)
Fehlermeldung 4
C00D277F - Fehler beim Schutz der Sicherheitsspeicherung. Stellen Sie Ihre Lizenzen aus einer früheren Sicherung wieder her, und wiederholen Sie den Vorgang.

Ursache

Das Problem tritt auf, weil der DRM-Speicher auf dem Computer nicht gültig ist oder beschädigt ist. Dieses Problem kann aus einem der folgenden Gründe auftreten:
  • Der Prozessor des Computers wurde ausgetauscht.
  • Das Motherboard des Computers wurde ausgetauscht.
  • Eine BIOS-Einstellung (BIOS = Basic Input/Output System), die die Hardware des Computers betrifft, wurde geändert. Beispielsweise wurde Hyperthreading deaktiviert.
  • Die Festplatte, auf die die Medieninhalte ursprünglich heruntergeladen worden sind, wurde von einem Computer auf einen anderen verschoben.
  • Eine Anwendung, z. B. das Dienstprogramm RegClean, hat die DRM-Einstellungen so verändert, dass eine Beschädigung aufgetreten ist.
  • Microsoft Windows wurde neu auf dem Computer installiert.
Hinweis: DRM-Systeme, wie z. B. die Microsoft Windows-Produktaktivierung, haben eine interne Hardware-ID. Diese ID basiert auf der Hardwarekonfiguration, die bei der Installation von Windows oder von Windows Media Player 11 bestand. Wenn Sie den Prozessor des Computers oder andere Geräte austauschen, stimmt die Hardware-ID im DRM-System nicht mit der neuen Computerkonfiguration überein. In diesem Fall nimmt DRM an, dass der Benutzer versucht hat, geschützte Inhalte auf einen anderen Computer zu verschieben. Dieses Verhalten kann auch auftreten, wenn DRM-geschützter Speicher in der Windows-Registrierung geändert wurde.

Lösung

Um das Problem zu beheben, setzen Sie den DRM-Speicher auf dem Computer zurück. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Falls Windows Media Player 11 gerade ausgeführt wird, beenden Sie Windows Media Player 11.
  2. Suchen Sie den Ordner "DRM" auf der Festplatte und benennen Sie ihn in "DRMbackup" um.

    Hinweis: Standardmäßig befindet sich dieser Ordner in Windows XP im folgenden Verzeichnis:
    %Systemlaufwerk%\Dokumente und Einstellungen\All Users\DRM
    Standardmäßig befindet sich dieser Ordner in Windows Vista im folgenden Verzeichnis:
    %Systemlaufwerk%\Programme\Microsoft\Windows\DRM
  3. Besuchen Sie die folgende Microsoft-Website:
    http://drmlicense.one.microsoft.com/Indivsite/de/indivit.asp
  4. Befolgen Sie die Anweisungen auf der Website, um die Sicherheitskomponenten von Windows Media Player 11 zu aktualisieren. Diese Vorgehensweise ermöglicht Ihnen den Bezug neuer Lizenzen für Medieninhalte. Sie können auch Lizenzen für gekaufte Inhalte zurücksetzen, damit Sie diese Inhalte auf dem Computer wiedergeben können.

    Hinweis: Auf einem Windows Vista-Computer müssen Sie erst Internet Explorer als Administrator ausführen, bevor Sie die Sicherheitskomponenten von Windows Media Player 11 aktualisieren. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie auf Start und dann auf Alle Programme.
    2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Internet Explorer, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen.

      Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort oder eine Bestätigung einzugeben, geben Sie Ihr Kennwort ein, oder klicken Sie auf Fortsetzen.
Hinweis: Um die Lizenzen für Musikdateien zurückzusetzen, wenden Sie sich an den Anbieter, von dem Sie die Musikdateien bezogen haben. Wenn Sie CDs auf geschützte Windows Media Audio-Dateien kopiert haben, müssen diese CDs erneut kopiert werden.

Weitere Informationen

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
891664 Das Windows Media Digital Rights Management-System funktioniert möglicherweise nicht, wenn sich die Hardware Ihres Computers ändert

Eigenschaften

Artikel-ID: 925705 - Geändert am: Montag, 26. Mai 2008 - Version: 2.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Media Player 11
Keywords: 
kbexpertisebeginner kbtshoot kbprb KB925705
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com