DRM-geschützte Medien lassen sich in Windows Media Player 11 Beta nicht transcodieren

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 925706 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
925706 You cannot transcode DRM-protected media in Windows Media Player 11 Beta
Beta-Informationen
Dieser Artikel beschreibt die Betaversion eines Microsoft-Produkts. Die Informationen in diesem Artikel werden ohne Gewähr weitergegeben und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern.

Microsoft gewährt keine formelle Produktunterstützung für diese Betaversion. Weitere Informationen dazu, wie Sie Unterstützung für eine Betaversion erhalten, finden Sie in der Dokumentation der Betaversion oder auf der Website, von der Sie diese Version heruntergeladen haben.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Microsoft Windows Media Player 11 Beta kann DRM-geschützte Medien (DRM = Digital Rights Management) möglicherweise nicht zur Wiedergabe auf einem tragbaren Mediengerät transcodieren.

Ursache

Dieses Verhalten kann auftreten, weil DRM-geschützte Dateien nicht in ein anderes Format konvertiert werden können. Das Verhalten kann auch auftreten, weil DRM-geschützte Dateien nicht im selben Format mit einer anderen Bitrate neu codiert werden können.

Das Verhalten tritt möglicherweise auch dann auf, wenn Sie vom Inhaltsanbieter eine Lizenz zum Kopieren der Dateien erhalten. Dieses Verhalten trifft auch auf Musik zu, die mithilfe der Option "Kopierschutz für Musik" von einer Audio-CD auf Windows Media Audio (WMA)-Dateien kopiert wurde.

Abhilfe

DRM-geschützte Windows Media Audio- und Windows Media Video-Dateien können derzeit nicht transcodiert werden. Wenden Sie in Abhängigkeit von Ihrer spezifischen Situation eine der folgenden Methoden an, um diese Beschränkung zu umgehen.

Methode 1: Option "Kopierschutz für Musik" deaktivieren und Inhalt neu kopieren

  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Windows Media Player-Symbolleiste, zeigen Sie auf Extras, und klicken Sie anschließend auf Optionen.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Musik kopieren.
  3. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen Kopierschutz für Musik.
  4. Kopieren Sie Ihre Musik erneut.

Methode 2: Transcodierung deaktivieren

Sie können die Transcodierung für ein Gerät deaktivieren, wenn das Gerät die Wiedergabe von Mediendateien in ihrem Originalzustand unterstützt. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die Windows Media Player-Symbolleiste, zeigen Sie auf Extras, und klicken Sie anschließend auf Optionen.
  2. Klicken Sie auf die Registerkarte Geräte.
  3. Wählen Sie ein Gerät aus und klicken Sie auf Eigenschaften.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Qualität, und deaktivieren Sie dann das Kontrollkästchen Musik, Bilder, Videos und TV-Sendungen nach Bedarf konvertieren (Convert music, pictures, videos, and TV shows as required).

Methode 3: Option "Kopierschutz für Musik" deaktivieren und anschließend Inhalte brennen und neu kopieren

Sie können Inhalte auf eine Audio-CD brennen und anschließend diese Audio-CD neu auf nicht-geschützte Windows Media Audio-Dateien oder nicht-geschützte MP3-Dateien kopieren. Dazu müssen Sie über die Berechtigungen verfügen, DRM-geschützte Musik auf eine Audio-CD zu brennen. Nachdem Sie die Medien gebrannt und kopiert haben, kann Windows Media Player diese Medien für Ihr Gerät transcodieren.

Hinweis: Wenn Sie Inhalte auf eine Audio-CD brennen und anschließend den Inhalt erneut auf eine Windows Media Audio-Datei oder eine MP3-Datei kopieren, leidet dabei möglicherweise die Tonqualität. Einbußen an der Tonqualität machen sich besonders dann bemerkbar, wenn die Bitrate, mit der Sie arbeiten, geringer ist als die in der Originaldatei verwendete Bitrate.

Informationsquellen

Weitere Informationen zu DRM-geschützten Audio- oder Video-Dateien finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
307689 "Digital Einschränkung" Rechte-Fehlermeldung, wenn Sie versuchen, lizenzierte Audio-Dateien zu konvertieren
307692 Fehlermeldung: wenn Sie versuchen, eine lizenzierte Datei zu konvertieren: die Datei kann aufgrund einer digitalen Rechte-Einschränkung nicht konvertiert werden
303271 Windows Media Player transcodiert DRM-Dateien nicht auf tragbares Gerät

Eigenschaften

Artikel-ID: 925706 - Geändert am: Dienstag, 31. Oktober 2006 - Version: 1.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Media Player 11
  • Microsoft Windows Media Player 11 Beta
Keywords: 
kbtshoot kbprb kbexpertisebeginner KB925706
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com