Informationen zur Verwendung der 2007 Office-Suites und -Programme auf einem Computer, auf dem eine andere Office-Version ausgeführt wird

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 928091 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Eine Microsoft Office 2010-Version dieses Artikels finden Sie unter 2121447.
Eine Microsoft Office 2003-Version dieses Artikels finden Sie unter 828956.
Eine Microsoft Office XP-Version dieses Artikels finden Sie unter 290576.
Eine Microsoft Office 2000-Version dieses Artikels finden Sie unter 218861.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

EINFÜHRUNG

Dieser Artikel enthält Informationen dazu, wie Sie Microsoft 2007 Office-Suites und -Programme auf einem Computer verwenden, auf dem eine andere Microsoft Office-Version ausgeführt wird. Der Artikel unterstützt Sie auch dabei zu verhindern, dass unterschiedliche Office-Versionen in Konflikt zueinander geraten.

Weitere Informationen

Sie können auf einem einzelnen Computer mehr als eine Microsoft Office-Version installieren und verwenden. Sie können beispielsweise Microsoft 2007 Office-Suites und -Programme und Microsoft Office 2003 auf dem gleichen Computer installieren und verwenden. Dies ist jedoch nicht empfehlenswert.

Hinweis: Microsoft unterstützt nicht die Verwendung mehrerer verschiedener Microsoft Office-Versionen unter Microsoft Windows-Versionen, bei denen Terminaldienste aktiviert sind. Deaktivieren Sie die Terminaldienste, wenn Sie mehrere Versionen von Office ausführen möchten.

Installationsreihenfolge

Hinweis Diese Installationsreihenfolge gilt auch für die eigenständigen Microsoft Office-Produkte, wie zum Beispiel Microsoft Visio.

Wenn Sie mehr als eine Office-Version auf demselben Computer installieren und verwenden möchten, verwenden Sie die folgende Reihenfolge.
Tabelle minimierenTabelle vergrößern
Office-VersionInstallationsreihenfolge
Microsoft Office 20001.
Microsoft Office XP2.
Office 20033.
2007 Office-Suites und -Programme4.
Sie müssen zuerst die älteste Office-Version installieren. Installieren Sie beispielsweise Office 2003 zuerst, wenn Sie sowohl Office 2003 als auch 2007 Office-Programme auf demselben Computer verwenden möchten. Aufgrund der Art und Weise, wie Registrierungsschlüssel, gemeinsam genutzte Programme, Dateinamenerweiterungen und andere Einstellungen bei jeder Version der Office-Suites und -Programme verwaltet werden, müssen Sie diese Reihenfolge einhalten.

Wichtig Wenn Sie eine der installierten Office-Versionen entfernen, müssen Sie möglicherweise die übrigen Office-Versionen in dieser Reihenfolge erneut installieren, damit jede Version ordnungsgemäß funktioniert.

Dieser Artikel setzt im Folgenden voraus, dass Sie die Office-Versionen in dieser Reihenfolge installiert haben.

Speicherort des Office-Ordners "Bin"

Wenn Sie 2007 Office-Suites und -Programme installieren, verwendet das Setupprogramm als Standardordner den Ordner "Programme\Microsoft Office". Der Office-Ordner "Bin" lautet hingegen "Programme\Microsoft Office\Office12". Der Office-Ordner "Bin" ist der Ordner, in dem ausführbare Office-Dateien installiert werden. Dieser Speicherort gewährleistet eine übersichtlichere Ordnerstruktur für Benutzer, die mehrere verschiedene Office-Versionen auf demselben Computer verwenden möchten. Dieser Speicherort wurde erstmals bei Office XP verwendet. Der Office-Ordner "Bin" lautet in Office XP "Programme\Microsoft Office\Office10". Sie können den Namen des Office-Ordners "Bin" nicht ändern.

Office-Shortcutleiste

2007 Office-Suites und -Programme sowie Office 2003 enthalten die Office-Shortcutleiste nicht. Wenn Office 2000 oder Office XP bereits auf demselben Computer installiert ist, wird die Office-Shortcutleiste für diese älteren Office-Versionen jedoch beibehalten.

Wenn Office 2000 oder Office XP zusammen mit 2007 Office-Suites und -Programmen installiert ist, können Sie die Office-Shortcutleiste separat starten. Sie können nicht zwei Versionen der Office-Shortcutleiste ausführen. Jede Version der Office-Shortcutleiste kann ihre eigenen benutzerdefinierten Symbolleisten und Schaltflächen haben. Diese Symbolleisten und Schaltflächen können nicht von zwei Versionen der Office-Shortcutleiste gemeinsam genutzt werden.

Startmenüverknüpfungen

Wenn von Office 2000 und Office XP Startmenüverknüpfungen installiert werden, sind die Namen der Verknüpfungen die gleichen wie die Namen im Untermenü Programme im Menü Start. Office 2003 und 2007 Office-Suites und -Programme installieren Verknüpfungen, die die Versionsnummer zum Office-Ordner im Untermenü Programme enthalten. Aus Gründen der Übersichtlichkeit wird empfohlen, die Versionsnummer zu jeder Verknüpfung hinzuzufügen, die auf ein früheres Produkt verweist. Benennen Sie beispielsweise die Verknüpfung, die auf Microsoft Access verweist, in "Microsoft Access 2000" um, bevor Sie 2007 Office-Suites und -Programme installieren.

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
292584 Office XP-Setupprogramm überschreibt Startmenüeinträge früherer Versionen von Office
Wenn Sie die Startmenüverknüpfungen für Office XP oder für Office 2000 manuell verschieben, werden die Verknüpfungen im Untermenü Programme im Menü Start neu erstellt, sofern eine der folgenden Bedingungen zutrifft:
  • Sie installieren diese Office-Version neu.
  • Sie reparieren die Verknüpfungen.
Hinweis: Sie können das Office 2003-, Office XP- oder Office 2000-Setupprogramm anpassen, um die Verknüpfungen an einem anderen Speicherort im Menü Start zu installieren. Verwenden Sie hierzu den Assistenten für benutzerdefinierte Installation (Custom Installation Wizard) im Microsoft Office Resource Kit. Für 2007 Office-Suites und -Programme können Sie das Office-Anpassungstool verwenden, um einen anderen Speicherort für die Verknüpfungen festzulegen. Gehen Sie folgendermaßen vor, um auf das Office 2000-Anpassungstool zuzugreifen:
  1. Öffnen Sie die Eingabeaufforderung.
  2. Gehen Sie zur 2007 Office-CD.
  3. Führen Sie den folgenden Befehl aus:
    setup /admin
Weitere Informationen zum Office-Anpassungstool finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc179132.aspx

Microsoft Office-Sammelmappe

Die letzte Microsoft Office-Version, die die Office-Sammelmappe enthält, ist Office 2000. In Office 2002 sowie in späteren Office-Versionen ist jedoch ein Hilfsprogramm enthalten, mit dem Sie alle Office-Dateien aus einer Sammelmappendatei extrahieren können.

Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
281931 Fehlermeldung "Für diesen Vorgang ist keine Anwendung der angegebenen Datei zugeordnet" beim Öffnen einer Sammelmappendatei
822622 Hinweis zur Unterstützung für Office-Sammelmappen in Office 2003 und Office XP

Mehrere Outlook-Versionen

Microsoft Office Outlook 2007 kann nicht gleichzeitig mit früheren Versionen von Microsoft Outlook installiert sein. Wenn Sie Outlook 2007 installieren, entfernt das Setupprogramm Microsoft Outlook 2003, Microsoft Outlook 2002 und Microsoft Outlook 2000. Das Setupprogramm entfernt diese Outlook-Versionen auch dann, wenn Sie im Dialogfeld Ältere Versionen entfernen das Kontrollkästchen Ich möchte diese Anwendungen behalten aktiviert haben. Microsoft Outlook-Versionen, die älter sind als Outlook 2000, werden nicht zum Entfernen entdeckt. Wenn Sie jedoch Outlook-Versionen, die älter sind als Outlook 2000, nicht entfernen, werden beide Outlook-Versionen instabil sein.

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
924618 Bei der Ausführung des 2007 Office-Setupprogramms werden frühere Office-Versionen entfernt

Mehrere Word-Versionen

Wenn Sie zwei Versionen von Microsoft Word auf demselben Computer installiert haben, tritt möglicherweise eine Verzögerung auf, wenn Sie Word 2007 starten. Dieses Verhalten ist darauf zurückzuführen, dass Word 2007 sich automatisch auf dem Computer registriert.

Sie können die Auto-Registrierung umgehen. Word 2007 kann dann schneller gestartet werden. Diese Vorgehensweise wird jedoch nicht empfohlen, da Word möglicherweise nicht ordnungsgemäß funktioniert, wenn es sich nicht automatisch selbst registrieren kann.

Wichtig Dieser Abschnitt bzw. die Methoden- oder Aufgabenbeschreibung enthält Hinweise zum Bearbeiten der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Als Schutzmaßnahme sollten Sie vor der Bearbeitung der Registrierung eine Sicherungskopie erstellen. So ist gewährleistet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Sichern und Wiederherstellen der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322756 Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows


Gehen Sie folgendermaßen vor, um die automatische Registrierung für Word 2007 zu umgehen:
  1. Beenden Sie Word 2007.
  2. Starten Sie den Registrierungs-Editor.
    • Klicken Sie in Windows Vista auf Start
      Bild minimierenBild vergrößern
      Schaltfläche 'Start'
      , und geben Sie in das Feld Suche starten die Zeichenfolge regedit ein. Drücken Sie anschließend die EINGABETASTE.

      Bild minimierenBild vergrößern
      Benutzerkontensteuerung
      Wenn Sie zur Eingabe eines Administratorkennworts bzw. zur Bestätigung aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort ein, oder klicken Sie auf Fortsetzen.
    • Klicken Sie hierzu in Windows XP auf Start, und klicken Sie auf Ausführen. Geben Sie in das Feld Öffnen den Befehl regedit ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  3. Gehen Sie zu dem folgenden Registrierungsunterschlüssel, und wählen Sie ihn aus:
    HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Office\12.0\Word\Options
  4. Nachdem Sie den Unterschlüssel ausgewählt haben, der in Schritt 3 angegeben ist, zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie dann auf DWORD-Wert.
  5. Geben Sie NoReReg ein, und drücken Sie anschließend die EINGABETASTE.
  6. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf NoReReg, und klicken Sie dann auf Ändern.
  7. Geben Sie in das Feld Wert den Wert 1 ein, und klicken Sie anschließend auf OK.
  8. Klicken Sie im Menü Datei auf Beenden, um den Registrierungs-Editor zu beenden.

Office-Dateien im Microsoft Windows-Explorer

Wenn Sie im Windows-Explorer auf eine Office-Datei doppelklicken, um die Datei zu öffnen, werden die folgenden Regeln angewendet.

Hinweis Diese Regeln werden auch angewendet, wenn Sie in Windows auf die Office-Datei im Ordner mit den zuletzt verwendeten Dokumenten doppelklicken.
  • Wenn eine Version des Programms, in dem die Datei erstellt wurde, auf dem Computer ausgeführt wird, wird die Datei in dieser Version geöffnet.
  • Wenn bei Office 2000 oder Office XP keine Version des Programms, in dem die Datei erstellt wurde, auf dem Computer ausgeführt wird, wird die Datei in der Version des Programms geöffnet, die als letzte installiert wurde.
  • Wenn bei Microsoft Access oder Microsoft Word keine Version des Programms, in dem die Datei erstellt wurde, auf dem Computer ausgeführt wird, wird die Datei in der Version des Programms geöffnet, die als letzte gestartet wurde.
  • Führen Sie das Office-Setupprogramm aus, und klicken Sie danach auf Office reparieren, um Dateien den Programmen zuzuordnen, die in einer bestimmten Office-Version enthalten sind. Wenn Sie dies vornehmen, werden die Dateizuordnungen für jene Office-Version registriert.

    Hinweis Diese Methode ist nicht dazu geeignet, Dateizuordnungen in Word oder in Access zu registrieren.

    Hinweis Wenn Sie für eine Office-Version ein Softwareupdate installieren, repariert das Softwareupdate diese Office-Version. Möglicherweise müssen Sie nach der Installation eines Softwareupdates einige oder alle Office-Produkte reparieren, um die Dateizuordnungen wiederherzustellen.
Weitere Informationen dazu, wie Sie 2007 Office-Funktionen reparieren, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
924611 Installieren und Reparieren von Office 2007-Funktionen

Einfügen von Office OLE-Objekten in andere Programme

Wenn Sie auf einem Computer, auf dem mehrere verschiedene Office-Versionen ausgeführt werden, ein Office-Objekt in ein anderes Programm einfügen, werden die neuesten Versionen der Programme verwendet. Wenn Sie beispielsweise ein Microsoft Excel-Arbeitsblattobjekt in ein Word-Dokument einfügen, werden die neuesten Versionen von Word und Excel verwendet. Das kann zu Problemen führen, wenn Sie die Containerdatei anderen Benutzern zur Verfügung stellen, die keine 2007 Office-Programme verwenden.

Gemeinsam genutzte Programme

Wenn Sie die unterschiedlichen Office-Versionen in der im Abschnitt "Installationsreihenfolge" beschriebenen Reihenfolge installiert haben, treten bei der Verwendung gemeinsam genutzter Programme wie z. B. dem Formel-Editor oder der Clip Gallery, normalerweise keine Probleme auf. Beachten Sie, dass das Dialogfeld Objekt möglicherweise mehr als einen Eintrag für jedes gemeinsam genutzte Programm anzeigt. Dieses Verhalten tritt auf, weil mehrere Versionen des gemeinsam genutzten Programms auf dem Computer installiert sein können.

Windows Installer-Meldungen in Word

Wenn Sie auf Ihrem Computer mehrere Versionen von Word installiert haben, wird beim Start von Microsoft Office Word 2007 möglicherweise Windows Installer gestartet. Darüber hinaus wird möglicherweise eine Meldung angezeigt, die beinhaltet, dass Windows Installer die Installation von Word vorbereitet. Diese Meldung wird Ihnen eventuell angezeigt, bevor Word gestartet wird.

Windows Installer wird immer dann ausgeführt, wenn die Word-Version, die Sie starten, nicht der Word-Version entspricht, die registriert ist.

Windows Installer-Meldungen in Access

Auf einem Computer, auf dem mehrere Access-Versionen installiert sind, wird Windows Installer möglicherweise gestartet, wenn Sie Microsoft Office Access 2003 oder Microsoft Office Access 2007 starten. Darüber hinaus wird eventuell die Meldung "Installation wird vorbereitet" oder "Konfigurieren" angezeigt. Diese Meldungen werden angezeigt, bevor Access gestartet wird.

Der Reparaturvorgang von Windows Installer registriert Access 2003 jedes Mal, wenn Sie Access 2003 nach der Verwendung von Access 2007 starten. Gleichermaßen registriert der Reparaturvorgang von Windows Installer Access 2007 jedes Mal, wenn Sie Access 2007 nach der Verwendung einer früheren Access-Version starten. Access 2000 und Access 2002 initiieren keinen Reparaturvorgang, nachdem Sie eine spätere Access-Version verwendet haben. Wenn die Access-Version, die Sie starten, mit der Access-Version übereinstimmt, die Sie zuvor verwendet haben, wird kein Reparaturvorgang von Windows Installer gestartet.

Windows SharePoint Services 3.0-Dokumentbibliothek

Wenn Sie versuchen, in einer Microsoft Windows SharePoint Services 3.0-Dokumentbibliothek ein neues Dokument zu erstellen, indem Sie auf Neues Dokument klicken, funktioniert die Schaltfläche Neues Dokument nicht. Sie können kein neues Dokument erstellen. Darüber hinaus reagiert Windows Internet Explorer nicht mehr, wenn Sie versuchen, ein bereits erstelltes Dokument in einer Windows SharePoint Services 3.0-Dokumentbibliothek zu überprüfen.

Dieses Problem tritt auf, wenn Steuerelemente der Windows SharePoint Services-Unterstützung für ein 2007 Office-System und Steuerelemente der Windows SharePoint Services-Unterstützung für Office 2003 nebeneinander installiert sind. Diese nebeneinander angeordnete Installation tritt möglicherweise unter folgenden Umständen auf:
  • Sie installieren ein 2007 Microsoft Office-System, und anschließend installieren Sie mindestens ein Microsoft Office 2003-Programm.
  • Sie installieren ein 2007 Office-Programm, und anschließend installieren Sie Office 2003.
  • Sie installieren Office 2003 sowie ein 2007 Office-Programm, und anschließend reparieren Sie die Office 2003-Installation.
Weitere Informationen zu diesem Szenario finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
929360 Wenn mehrere Versionen von Office installiert sind, können Sie in einer Windows SharePoint Services 3.0-Dokumentbibliothek kein neues Dokument erstellen oder kein vorhandenes Dokument auschecken.

Eigenschaften

Artikel-ID: 928091 - Geändert am: Montag, 12. September 2011 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office Basic 2007
  • Microsoft Office Enterprise 2007
  • Microsoft Office Professional 2007
  • Microsoft Office Professional Plus 2007
  • Microsoft Office Ultimate 2007
  • Microsoft Office Standard 2007
  • Microsoft Office Home and Student 2007
Keywords: 
kbexpertisebeginner kbhowto kbinfo KB928091
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com