WLAN mit Windows XP - Teil 3: Den Access Point in Betrieb nehmen

Artikel-ID: 929565 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist Teil 3 zum Thema WLAN mit Windows XP. In diesem Teil erfahren Sie, wie Sie den Access Point in Betrieb nehmen.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:
Teil 1: Einleitung 
Teil 2: Windows auf den neuesten Stand bringen 
Teil 3: Den Access Point in Betrieb nehmen
Teil 4: Die Grundeinstellungen vornehmen
Teil 5: Den Datenverkehr verschlüsseln
Teil 6: Die WLAN-Adapter einrichten
Teil 7: Die Verbindung aufnehmen
Teil 8: Den DHCP-Server abschalten
Teil 9: Das Netzwerk weiter absichern
Teil 10: Die Konfiguration testen
Teil 11: Den Internetzugang konfigurieren
Teil 12: Die Reichweite im Netz erhöhen
Alles erweitern | Alles schließen


Den Access Point in Betrieb nehmen


Nun kann es losgehen. Da das WLAN über einen Access Point kommunizieren soll, wird dieser zuerst eingerichtet. Der Access Point ist Bestandteil des WLAN-Breitband-Routers, kann aber unabhängig von den anderen Funktionen des Kombigeräts konfiguriert werden. Es sind nur wenige Vorbereitungen zu treffen.


Im allgemeinen werden Router über einen PC eingerichtet. Dazu muss natürlich eine physikalische Verbindung bestehen. Idealerweise sollte der PC darum über eine auf dem Mainboard integrierte oder eine zusätzlich installierte Netzwerkkarte verfügen. Diese wird dann mit einer LAN-Schnittstelle des Routers verbunden.


Den WLAN-Breitband-Router für die Konfiguration vorbereiten
  1. Stellen Sie zuerst die Verbindung zwischen Router und PC her. Schalten Sie dafür, falls nötig, Ihren Rechner aus.
  2. Verbinden Sie das mitgelieferte RJ45-Kabel auf der einen Seite mit dem integrierten Switch des Routers und auf der anderen Seite mit der Netzwerkkarte Ihres Rechners.

    Bild minimierenBild vergrößern
    ap1



  3. Schließen Sie nun das Netzteil an den Router an und stecken Sie den Stecker in die Steckdose. Nun ist der WLAN-Router bereit.
  4. Starten Sie Ihren Rechner neu.

Den Rechner für die Konfiguration vorbereiten

Ist Ihre Netzwerkkarte im Rechner aktiviert und der Treiber installiert, legt Windows automatisch eine LAN-Verbindung an und installiert die Netzwerksoftware. Hierzu gehören
  • Client für Microsoft-Netzwerke
  • Datei- und Druckerfreigabe für Microsoft-Netzwerke
  • QoS-Paketplaner
  • Internetprotokoll (TCP/IP)

Hinweis

Weitere Details finden Sie in der Schritt für Schritt-Anleitung Ein kleines Netzwerk aufbauen.

Die meisten Router sind ab Werk so eingestellt, dass sie eine eigene IP-Adresse haben. Damit Ihr Rechner den Router erreichen kann, muss er eine dazu passende IP-Adresse erhalten. Diese müssen Sie nun konfigurieren.
  1. Klicken Sie auf Start und auf Systemsteuerung und doppelklicken Sie auf Netzwerkverbindungen.

    Bild minimierenBild vergrößern
    ap2



  2. Klicken Sie die LAN-Verbindung mit der rechten Maustaste an und wählen Sie Eigenschaften.

    Bild minimierenBild vergrößern
    ap3



  3. Markieren Sie den Eintrag Internetprotokoll (TCP/IP) und klicken Sie auf Eigenschaften.

    Bild minimierenBild vergrößern
    ap4



  4. Der Linksys WRT54G-DE WLAN-Breitband-Router hat standardmäßig die IP-Adresse 192.168.1.1. Das heißt, er gehört zum Netzwerk 192.168.1.0 mit der Subnetzmaske 255.255.255.0. Eine passende IP-Adresse für Ihren Rechner ist 192.168.1.x, wobei x eine Zahl zwischen 2 und 254 sein kann, also z. B. 192.168.1.10, ebenfalls mit der Subnetzmaske 255.255.255.0. Klicken Sie auf Folgende IP-Adresse verwenden und tragen Sie die beiden Werte ein.

    Bild minimierenBild vergrößern
    ap5



  5. Klicken Sie auf OK und noch einmal auf OK.

Hinweis

Die Router anderer Hersteller können andere IP-Adressen haben. Sie finden sie in der jeweiligen Dokumentation. In diesem Fall müssen Sie auch die IP-Adresse Ihres Rechners entsprechend anpassen. Entscheidend ist, dass die ersten drei Zahlen der IP-Adressen übereinstimmen und die letzte Zahl verschieden ist.


Die Internetoptionen anpassen

Router werden über ein webbasiertes Konfigurationsprogramm eingerichtet. Damit Ihr PC den Router findet, müssen Sie noch die Internetoptionen anpassen.
  1. Starten Sie den Internet Explorer.
  2. Klicken Sie im Menü Extras auf Internetoptionen.
  3. Wählen Sie das Register Verbindungen und klicken Sie auf die Option Keine Verbindung wählen.

    Bild minimierenBild vergrößern
    ap6



  4. Klicken Sie im Bereich LAN-Einstellungen auf Einstellungen und löschen Sie eventuelle Einträge.

    Bild minimierenBild vergrößern
    ap7



  5. Klicken Sie auf OK und noch einmal auf OK.

Das war's. Die Vorbereitungen sind abgeschlossen. Nun können Sie mit der Konfiguration beginnen.

Informationsquellen

Die weiteren Teile des Themas WLAN mit Windows XP sind:
Teil 1: Einleitung

Teil 2: Windows auf den neuesten Stand bringen

Teil 3: Den Access Point in Betrieb nehmen (dieser Artikel)

Teil 4: Die Grundeinstellungen vornehmen

Teil 5: Den Datenverkehr verschlüsseln

Teil 6: Die WLAN-Adapter einrichten

Teil 7: Die Verbindung aufnehmen

Teil 8: Den DHCP-Server abschalten

Teil 9: Das Netzwerk weiter absichern

Teil 10: Die Konfiguration testen

Teil 11: Den Internetzugang konfigurieren

Teil 12: Die Reichweite im Netz erhöhen

Eigenschaften

Artikel-ID: 929565 - Geändert am: Donnerstag, 4. Januar 2007 - Version: 1.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition Service Pack 2 (SP2)
  • Microsoft Windows XP Professional Service Pack 2 (SP2)
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
Keywords: 
kbstepbystep kbhowto KB929565
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com