WLAN mit Windows XP - Teil 12: Die Reichweite im Netz erhöhen

Artikel-ID: 929574 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist Teil 12 zum Thema WLAN mit Windows XP. In diesem Teil erfahren Sie, wie Sie die Reichweite im Netz erhöhen.

Um die anderen Kapitel aufzurufen, nutzen Sie bitte die Links am Ende des Artikels.

Folgend sind die Kapitel, die sich mit diesem Thema befassen:
Teil 1: Einleitung 
Teil 2: Windows auf den neuesten Stand bringen 
Teil 3: Den Access Point in Betrieb nehmen
Teil 4: Die Grundeinstellungen vornehmen
Teil 5: Den Datenverkehr verschlüsseln
Teil 6: Die WLAN-Adapter einrichten
Teil 7: Die Verbindung aufnehmen
Teil 8: Den DHCP-Server abschalten
Teil 9: Das Netzwerk weiter absichern
Teil 10: Die Konfiguration testen
Teil 11: Den Internetzugang konfigurieren
Teil 12: Die Reichweite im Netz erhöhen
Alles erweitern | Alles schließen


Möglicherweise informiert Windows Sie darüber, dass das Funksignal recht schwach ist. Das bedeutet zugleich, dass die Verbindung nicht so schnell ist, wie sie sein könnte. Vielleicht verlieren Sie sogar das Signal in dem einen oder anderen Zimmer Ihrer Wohnung.

Funkwellen können durch verschiedenste Materialien abgeschwächt oder sogar komplett geschluckt werden. Dünne Gipswände z. B. können ein WLAN komplett zum Stillstand bringen, weil sich in Ihnen viel Luftfeuchtigkeit sammelt. Nicht hilfreich sind auch Wände, in denen viel Metall verbaut wurde (Leitungen, Rohre, usw.). Auch Kellerdecken sind wegen der Stahlträger oft ein Aus für das Netzwerk. Und auch Heizkörper und Metallfensterrahmen können sich störend auswirken.

Dennoch ist das erst einmal kein Grund, um den Kopf gleich hängen zu lassen. Oft gibt es einfache Lösungen.


Erste Maßnahmen
  • Positionieren Sie Ihren Access Point oder WLAN-Router an einer zentralen Stelle.
  • Stellen Sie Ihr Gerät so hoch wie möglich im Raum auf.
  • Vermeiden Sie Störquellen wie Mikrowellen oder Metallschränke in der unmittelbaren Nachbarschaft.
  • Rücken Sie Ihren Access Point oder WLAN-Router von der Wand ab.
  • Verwenden Sie, sofern Ihr Gerät es zulässt, bessere Antennen.
  • Wechseln Sie den Funkkanal.

Repeating

Sollte das alles nicht den gewünschten Erfolg bringen, können Sie einen Repeater zwischenschalten. Die ankommenden Signale werden empfangen und sogleich wieder ausgestrahlt. So verlängern Sie die Reichweite Ihres WLANs ohne weitere Kabelanbindung, verringern allerdings auch die Geschwindigkeit der Übertragung.

Bild minimierenBild vergrößern
reichweite1




Neben speziellen Geräten unterstützen auch einige Access Points diese Funktion, allerdings oft nur in Verbindung mit bestimmten Produkten desselben Herstellers.

Die Konfiguration eines Repeaters gestaltet sich einfach. Als Besonderheit benötigt er lediglich die MAC-Adresse des Access Points oder des WLAN-Routers, dessen Signale er verstärken soll, sowie
  • die gleiche SSID
  • und den gleichen Funkkanal
wie das Hauptgerät. Und schon kann er seinen Dienst verrichten.

Informationsquellen

Die weiteren Teile des Themas WLAN mit Windows XP sind:
Teil 1: Einleitung

Teil 2: Windows auf den neuesten Stand bringen

Teil 3: Den Access Point in Betrieb nehmen

Teil 4: Die Grundeinstellungen vornehmen

Teil 5: Den Datenverkehr verschlüsseln

Teil 6: Die WLAN-Adapter einrichten

Teil 7: Die Verbindung aufnehmen

Teil 8: Den DHCP-Server abschalten

Teil 9: Das Netzwerk weiter absichern

Teil 10: Die Konfiguration testen

Teil 11: Den Internetzugang konfigurieren

Teil 12: Die Reichweite im Netz erhöhen (dieser Artikel)

Eigenschaften

Artikel-ID: 929574 - Geändert am: Donnerstag, 4. Januar 2007 - Version: 1.2
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Home Edition Service Pack 2 (SP2)
  • Microsoft Windows XP Professional Service Pack 2 (SP2)
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows XP Professional
Keywords: 
kbstepbystep kbhowto KB929574
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com