Nachricht in der Informationsleiste in Internet Explorer 7 beim Browsen zu einer Windows SharePoint Services 3.0-Website oder einer SharePoint Server 2007-Website: "der Website möchte das folgende Add-on ausführen:"Name ActiveX-Steuerelement""

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 931509 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Problembeschreibung

Stellen Sie sich das folgende Szenario vor. Verwenden Sie Windows Internet Explorer 7 auf einem Microsoft Windows SharePoint Services 3.0-Website oder einer Microsoft Office SharePoint Server 2007-Website durchsuchen. In der Internetzone befindet sich die SharePoint-Website. Darüber hinaus hat die SharePoint-Website Onlineanwesenheit aktiviert. Wenn Sie auf der SharePoint-Website durchsuchen, erhalten Sie in der Informationsleiste in Internet Explorer 7 die folgende Meldung angezeigt:
Die Website möchte das folgende Add-on ausführen: "Name ActiveX-Steuerelement" von "Microsoft Corporation". Wenn Sie die Website und das Add-on vertrauen und die Ausführung zulassen möchten, klicken Sie hier...

Ursache

Dieses Problem tritt auf, wenn das Name-ActiveX-Steuerelement (Name.dll) in die Liste der preapproved-Steuerelemente in Internet Explorer 7 nicht hinzugefügt wird. Das Name-ActiveX-Steuerelement ist in 2007 Microsoft Office System enthalten.

Abhilfe

Um dieses Problem zu umgehen, verwenden Sie eine der folgenden Methoden an, als für Ihre Situation geeignet.

Methode 1: Fügen Sie der SharePoint-Website zur Liste vertrauenswürdigen Sites in Internet Explorer 7 auf dem Windows-Clientcomputer

Fügen Sie der SharePoint-Website zu den vertrauenswürdigen Sites in Internet Explorer 7 auf dem Clientcomputer Microsoft Windows. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Starten Sie Internet Explorer 7.
  2. Klicken Sie im Menü Extras, und klicken Sie dann auf die Registerkarte Sicherheit.
  3. Klicken Sie auf Vertrauenswürdige Sites, und klicken Sie dann auf Sites.
  4. Klicken Sie im Dialogfeld Vertrauenswürdige Sites Geben Sie im Feld diese Website zur Zone hinzufügen den URL der SharePoint-Website, und klicken Sie dann auf Hinzufügen.
  5. Klicken Sie auf Schließen, und klicken Sie dann auf OK.

Methode 2: Konfigurieren der Masterseite der SharePoint-Website auf dem Front-End-Webserver

Wenn die SharePoint-Website keine online-Anwesenheit erforderlich ist, konfigurieren Sie die Masterseite der SharePoint-Website, um die Datei InitNoPresence.js zu verwenden. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Erstellen Sie die Datei InitNoPresence.js. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Kopieren Sie den Inhalt der Datei Init.js die InitNoPresence.js-Datei auf dem Front-End-Webserver.

      Hinweis: Die Datei Init.js befindet sich im Drive: \Programme\Gemeinsame Dateien\Microsoft Shared\web Server extensions\12\Template\Layouts\1033 Ordner.
    2. Starten Sie den Editor, und öffnen Sie die Datei "InitNoPresence.js".
    3. Suchen Sie die folgenden Codezeilen, in der Datei InitNoPresence.js.
      function ProcessImn()
      {
             if (EnsureIMNControl() && IMNControlObj.PresenceEnabled)
             {
                    imnElems=document.getElementsByName("imnmark");
                    imnElemsCount=imnElems.length;
                    ProcessImnMarkers();
             }
      }
      function ProcessImnMarkers()
      {
             for (i=0;i<imnMarkerBatchSize;++i)
             {
                    if (imnCount==imnElemsCount)
                           return;
                    IMNRC(imnElems[imnCount].sip,imnElems[imnCount]);
                    imnCount++;
             }
             setTimeout("ProcessImnMarkers()",imnMarkerBatchDelay);
      }
    4. Ersetzen Sie den Code, das Sie in Schritt 1c mit den folgenden Codezeilen, in der Datei InitNoPresence.js.
      /*function ProcessImn()
      {
             if (EnsureIMNControl() && IMNControlObj.PresenceEnabled)
             {
                    imnElems=document.getElementsByName("imnmark");
                    imnElemsCount=imnElems.length;
                    ProcessImnMarkers();
             }
      }
      function ProcessImnMarkers()
      {
             for (i=0;i<imnMarkerBatchSize;++i)
             {
                    if (imnCount==imnElemsCount)
                           return;
                    IMNRC(imnElems[imnCount].sip,imnElems[imnCount]);
                    imnCount++;
             }
             setTimeout("ProcessImnMarkers()",imnMarkerBatchDelay);
      }
      */
      
    5. Suchen Sie in der InitNoPresence.js-Datei die folgende Funktion:
      function ProcessDefaultOnLoad(onLoadFunctionNames)
      
    6. Kommentieren Sie die Codezeile, die ProcessImn() in ProcessDefaultOnLoad(onLoadFunctionNames)-Funktion aufruft. Die Codezeile, die die ProcessImn()-Funktion aufruft sollte z. B. die folgenden aussehen:
      //ProcessImn(); 
      
  2. Konfigurieren Sie die Masterseite der SharePoint-Website, um die Datei InitNoPresence.js zu verwenden. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Starten Sie Microsoft Office SharePoint Designer 2007. Öffnen Sie dann die Masterseite für die SharePoint-Website.
    2. Suchen Sie die folgende Codezeile in der Masterseite.
      <SharePoint:ScriptLink language="javascript" name="init.js" runat="server"/>
    3. Ersetzen Sie die Zeile, die Sie in der Schritt 2 b mit der folgenden Codezeile gefunden.
      <SharePoint:ScriptLink language="javascript" name="initNoPresence.js" runat="server"/>
      
      
    Hinweis: In einigen Fällen ist das Problem nicht gelöst, beim Erstellen der benutzerdefinierten InitNoPresence.js-Datei. Wenn diese Lösung nicht funktioniert, stellen Sie die Änderungen direkt in der Datei Init.js. Bevor Sie dies tun, stellen Sie eine Sicherungskopie der Init.js für den Fall, dass ein Hotfix die Init.js-Datei überschreibt.

Eigenschaften

Artikel-ID: 931509 - Geändert am: Freitag, 12. März 2010 - Version: 5.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office SharePoint Server 2007
  • Microsoft Windows SharePoint Services 3.0
  • Windows Internet Explorer 7 for Windows XP
  • Windows Internet Explorer 7 for Windows Server 2003
  • Windows Internet Explorer 7 in Windows Vista
Keywords: 
kbmt kbregistry kbprb kbtshoot kbexpertiseinter KB931509 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 931509
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com