Installationsoptionen für 64-Bit-Consumer-Versionen von Windows Vista

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 932795 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
932795 Installation choices for 64-bit consumer versions of Windows Vista
Entsprechende Informationen zu 32-Bit-Versionen von Windows Vista finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
932616 Installationsoptionen für Consumer-Versionen von Windows Vista (nur 32-Bit-Versionen)
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Einführung

Der vorliegende Artikel behandelt Installationsoptionen für 64-Bit-Consumer-Versionen von Windows Vista. Er enthält keine Informationen zu Windows Vista Starter, Windows Vista Enterprise oder anderen Versionen von Windows Vista, die über die Microsoft-Volumenlizenzierung installiert werden.

Welche Methode Sie zur Installation einer 64-Bit-Version von Windows Vista verwenden können, hängt von den folgenden Punkten ab:
  • Handelt es sich bei Ihrem Betriebssystem um eine 32-Bit- oder eine 64-Bit-Version? Weitere Informationen zu den Merkmalen von 64-Bit-Betriebssystemen finden Sie im Abschnitt "Allgemeine Hinweise zur Installation der 64-Bit-Version von Windows Vista".
  • Handelt es sich bei Ihrer Windows Vista-Lizenz um eine Upgrade-Lizenz oder um eine Produktlizenz? Entsprechende Angaben finden Sie auf der Verkaufsverpackung oder auf dem elektronischen Kaufbeleg (bei einem Online-Kauf).
  • Unterstützt die von Ihnen erworbene Version von Windows Vista ein Upgrade der derzeit installierten Version von Windows?
  • Möchten Sie persönliche Dateien, Einstellungen und Programme beibehalten, oder möchten Sie lieber eine komplette Neuinstallation von Windows Vista durchführen?

Weitere Informationen

Allgemeine Hinweise zur Installation der 64-Bit-Version von Windows Vista

Definitionen

  • Upgrade auf Windows Vista Bei einem Upgrade auf Windows Vista werden die vorhandenen persönlichen Dateien, Einstellungen und Programme beibehalten. Ein Upgrade ist nur von einer 64-Bit-Version von Windows Vista auf bestimmte andere Versionen von Windows Vista möglich. Lesen Sie die Hinweise zu den verschiedenen Upgrade-Pfaden weiter unten im Artikel, um zu ermitteln, ob für Ihr aktuelles Betriebssystem ein Upgrade möglich ist.
  • Benutzerdefinierte Installation oder "Clean Installation" von Windows Vista Bei einer benutzerdefinierten Installation von Windows Vista werden die vorhandenen persönlichen Dateien, Einstellungen und Programme nicht beibehalten. Neben dem Begriff benutzerdefinierte Installation wird auch der Begriff "Clean Installation" verwendet. Windows Vista wird ohne Fremdanbieter-Programme installiert. Eine benutzerdefinierte Installation von Windows Vista können Sie sowohl mit einer Upgrade-Lizenz als auch mit einer Produktlizenz durchführen. Falls Sie eine Upgrade-Lizenz haben, müssen Sie im Menü mit den Installationsoptionen jedoch Benutzerdefiniert auswählen. Umfassende Details zu diesem Installationstyp finden Sie unter dem entsprechenden Upgrade-Pfad.
  • Upgrade-Version von Windows Vista Bei einer Upgrade-Version von Windows Vista handelt es sich um eine Lizenz, die zur Installation von Windows Vista berechtigt, falls Sie bereits über eine Lizenz für eine upgradefähige Version von Windows verfügen. Zu den upgradefähigen Versionen gehören bestimmte Versionen von Windows Vista, Microsoft Windows XP sowie Microsoft Windows 2000. Mit einer Upgrade-Lizenz können Sie entweder eine Upgrade-Installation oder eine benutzerdefinierte Installation von Windows Vista durchführen.
  • 64-Bit-Betriebssystem Windows XP Professional x64 war das erste allgemein verfügbare 64-Bit-Consumer-Windows-Betriebssystem. Windows Vista wird für alle Consumer-Produktvarianten auch in einer 64-Bit-Version ausgeliefert. Zu diesen Produktvarianten gehören die folgenden Versionen:
    • Windows Vista Home Basic
    • Windows Vista Home Premium
    • Windows Vista Ultimate
    • Windows Vista Business
    Die 64-Bit-Versionen nutzen die neuen 64-Bit-CPUs, die in den meisten Computern neuerer Bauart eingesetzt werden.

    Die meisten Windows XP-Anwender haben bei den nachstehend aufgeführten Versionen die 32-Bit-Ausführung:
    • Windows XP Home
    • Windows XP Professional
    • Windows Media Center Edition
    Während Sie auf einem Computer mit einer 64-Bit-CPU ein 32-Bit-Betriebssystem installieren können, ist der umgekehrte Fall nicht möglich.
  • Upgrade eines 32-Bit-Betriebssystems auf ein 64-Bit-Betriebssystem Wenn Sie eine 64-Bit-Upgradeversion von Windows Vista erworben haben und diese auf einem Computer mit einem 32-Bit-Betriebssystem installieren möchten, müssen Sie zur Installation von Windows Vista den Computer von der 64-Bit-Vista-Installations-DVD starten.

    Wichtig: Sie dürfen das vorhandene Betriebssystem vor der Installation von Windows Vista nicht entfernen. Der Grund hierfür ist, dass das Windows Vista-Setupprogramm erst überprüfen muss, ob die Lizenz des aktuell installierten Betriebssystem die Installation einer 64-Bit-Upgradeversion unterstützt.
  • N-Versionen von Windows Vista Bei den N-Versionen von Windows XP und Windows Vista ist Windows Media Center nicht enthalten. Upgrade-Installationen sind bei einer N-Version von Windows nicht möglich. Stattdessen muss Windows Vista über die Option "Benutzerdefinierte Installation" installiert werden.

So stellen Sie fest, ob auf Ihrem Computer eine 32-Bit-Version oder eine 64-Bit-Version Version von Windows XP ausgeführt wird

Weitere Informationen darüber, wie Sie feststellen können, ob auf Ihrem Computer eine 32-Bit-Version oder eine 64-Bit-Version von Windows XP ausgeführt wird, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
827218 Bestimmen, ob auf Ihrem Computer eine 32-Bit-Version oder eine 64-Bit-Version von Windows XP ausgeführt wird

Betriebssysteme, für die eine Windows Vista-Upgrade-Lizenz erworben werden kann

Bei den folgenden Betriebssystemen ist eine Upgrade-Installation von Windows Vista möglich:
  • Windows 2000
  • Windows XP Professional
  • Windows XP Home
  • Windows XP Media Center Edition
  • Windows XP Tablet PC Edition
  • Windows XP Professional x64
  • Windows Vista Home Basic (32-Bit- und 64-Bit-Version)
  • Windows Vista Home Premium (32-Bit- und 64-Bit-Version)
  • Windows Vista Business (32-Bit- und 64-Bit-Version)
  • Windows Vista Ultimate (32-Bit- und 64-Bit-Version)
Je nach Installationsoption ist hier möglicherweise eine "Clean Installation" notwendig. Lesen Sie die Hinweise zu den verschiedenen Upgrade-Pfaden weiter unten im Artikel, um die für Ihre aktuell installierte Windows-Version verfügbaren Optionen zu ermitteln.

Installationsoptionen

Die nachfolgenden Abschnitte bieten Detailinformationen zu den verschiedenen Installationsoptionen. Die jeweils verfügbaren Optionen hängen dabei vom aktuell installierten Betriebssystem ab.

Installation einer 64-Bit-Version von Windows Vista auf einem Computer mit einer 32-Bit-Version von Windows XP oder Windows 2000

Die meisten Anwender von Windows XP und Windows 2000 arbeiten mit der 32-Bit-Version dieser Betriebssysteme. Windows 2000, Windows XP Home, Windows Tablet Edition und Windows Media Center Edition gibt es beispielsweise nur in der 32-Bit-Version. Bei diesen Betriebssystemen steht kein Upgrade-Installationspfad zur Verfügung, um ein Upgrade von einem 32-Bit-Betriebssystem auf ein 64-Bit-Betriebssystem durchzuführen. Sie können jedoch eine benutzerdefinierte Installation unter Verwendung einer Upgrade-Lizenz durchführen.

Führen Sie hierzu nach Erwerb einer Windows Vista-DVD die folgenden Schritte durch:
  1. Erstellen Sie mithilfe von Windows XP Backup Sicherungskopien sämtlicher Daten und Einstellungen.

    Hinweis: Sie können zu diesem Zweck auch Windows Easy Transfer verwenden. Dieses Datensicherungsprogramm steht auf der Windows Vista-DVD zur Verfügung. Wenn Sie eine Datensicherung für eine 32-Bit-Version von Windows erstellen möchten, müssen Sie allerdings die Version von der 32-Bit-Windows Vista-DVD verwenden.
  2. Legen Sie die DVD für die 64-Bit-Version von Windows Vista in das DVD-Laufwerk ein, und starten Sie anschließend den Computer neu.
  3. Starten Sie nach entsprechender Aufforderung das Windows Vista-Setupprogramm von der DVD.

    Hinweis: Sie müssen das Windows Vista-Setupprogramm durch Starten des Computers von der 64-Bit-Windows Vista-DVD starten. Auf einem 32-Bit-Betriebssystem wird das Installationspaket nicht ausgeführt.
  4. Denken Sie daran, bei entsprechender Aufforderung durch das Windows Vista-Setupprogramm als Installationsart die Option Benutzerdefiniert auszuwählen.
  5. Nach Abschluss der Installation können Sie die gesicherten Daten vom Sicherungsort wiederherstellen.

Installation einer 64-Bit-Version von Windows Vista auf einem Computer mit Windows XP Professional x64

Anwender von Windows XP Professional x64 können eine Upgrade-Lizenz für die 64-Bit-Version von Windows Vista erwerben. Allerdings muss in diesem Fall eine "Clean Installation" des Betriebssystems durchgeführt werden.

Führen Sie nach Erwerb einer Windows Vista-Upgrade-DVD die folgenden Schritte durch:
  1. Rufen Sie auf dem Computer, für den das Upgrade erfolgen soll, die folgende Microsoft-Website auf, und laden Sie sich das Tool Windows Vista Upgrade Advisor herunter:
    http://www.microsoft.com/germany/windows/products/windowsvista/buyorupgrade/upgradeadvisor.mspx
  2. Sie können mithilfe von Windows Easy Transfer Datensicherungen Ihrer persönlichen Dateien und Einstellungen erstellen. Dieses Datensicherungsprogramm befindet sich auf der Windows Vista-DVD. Legen Sie die Windows Vista-DVD ein, während Windows XP Professional x64 ausgeführt wird, um eine Datensicherung von Dateien und Einstellungen zu erstellen. Wenn die Seite Windows installieren erscheint, klicken Sie auf die Verknüpfung Dateien und Einstellungen von einem anderen Computer übertragen.
  3. Legen Sie die Upgrade-DVD für die 64-Bit-Version von Windows Vista ein, während die aktuell installierte Version von Windows XP Professional x64 ausgeführt wird. Autorun startet das Setupprogramm automatisch. Alternativ dazu können Sie das Programm "Setup.exe" vom Stammverzeichnis auf der DVD ausführen.
  4. Führen Sie die Schritte im Windows Vista-Setupprogramm durch.
  5. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Windows Easy Transfer, um nach erfolgter Installation von Windows Vista die zuvor gesicherten persönlichen Dateien und Einstellungen wiederherzustellen.

Installation einer 64-Bit-Version von Windows Vista auf einem Computer mit einer 32-Bit-Version von Windows Vista

Wenn Sie eine Upgrade-Lizenz zusammen mit einer Windows Vista-DVD erworben haben, müssen Sie eine der folgenden Methoden verwenden:
Methode 1
Erwerben Sie eine Vollversion der 64-Bit-Version von Windows Vista.
Methode 2
  1. Entfernen Sie die 32-Bit-Version von Windows Vista.
  2. Installieren Sie Windows XP.
  3. Installieren Sie die 64-Bit-Version von Windows Vista mithilfe einer weiter oben in diesem Artikel aufgeführten Installationsmethode.
Falls Sie eine Volllizenz mit einer Windows Vista-DVD erworben haben, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Erstellen Sie mithilfe von Windows Easy Transfer Sicherungskopien sämtlicher Daten und Einstellungen. Windows Easy Transfer steht auf der Windows Vista-DVD zur Verfügung. Dabei müssen Sie die entsprechende Version für die aktuell installierte 32-Bit-Version von Windows Vista von der Windows Vista-DVD verwenden.
  2. Legen Sie die DVD für die 64-Bit-Version von Windows Vista in das DVD-Laufwerk ein, und starten Sie anschließend den Computer neu.
  3. Starten Sie nach entsprechender Aufforderung das Windows Vista-Setupprogramm von der DVD.

    Hinweis: Sie müssen das Windows Vista-Setupprogramm durch Starten des Computers von der 64-Bit-Windows Vista-DVD starten. Auf einem 32-Bit-Betriebssystem wird das Installationspaket nicht ausgeführt.
  4. Denken Sie daran, bei entsprechender Aufforderung durch das Windows Vista-Setupprogramm als Installationsart die Option Benutzerdefiniert auszuwählen.
  5. Nach Abschluss der Installation können Sie die gesicherten Daten vom Sicherungsort wiederherstellen.

Installation einer 64-Bit-Version von Windows Vista auf einem Computer mit einer anderen 64-Bit-Version von Windows Vista

Unter Umständen möchten Sie auf eine Windows Vista-Version mit einem größeren Funktionsumfang upgraden.

In der folgenden Liste sind die verfügbaren Upgrade-Pfade zwischen verschiedenen 64-Bit-Versionen von Windows Vista aufgeführt:
  • Von Windows Vista Home Basic auf Windows Vista Premium
  • Von Windows Vista Home Basic auf Windows Vista Ultimate
  • Von Windows Vista Home Premium auf Windows Vista Ultimate
  • Von Windows Vista Business auf Windows Vista Ultimate
Führen Sie nach Erwerb einer Windows Vista-Upgrade-DVD die folgenden Schritte durch:
  1. Rufen Sie auf dem Computer, für den das Upgrade erfolgen soll, die folgende Website auf, und laden Sie sich den Windows Vista Upgrade Advisor herunter:
    http://www.microsoft.com/germany/windows/products/windowsvista/buyorupgrade/upgradeadvisor.mspx
  2. Führen Sie mithilfe der Funktion "Sichern und Wiederherstellen" in Windows Vista eine Sicherung der vorhandenen Daten durch.
  3. Legen Sie die Upgrade-DVD für die 64-Bit-Version von Windows Vista ein, während die aktuell installierte Version von Windows Vista ausgeführt wird.
  4. Autorun startet das Windows Vista-Setupprogramm automatisch. Alternativ dazu können Sie "Setup.exe" vom Stammverzeichnis auf der DVD ausführen.
  5. Führen Sie die Schritte im Windows Vista-Setupprogramm durch.

Informationsquellen

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
930891 Setup schlägt fehl, wenn Sie in einen Computer mit einem 32-Bit-Betriebssystem eine 64-Bit-Windows Vista-DVD einlegen

Eigenschaften

Artikel-ID: 932795 - Geändert am: Samstag, 24. September 2011 - Version: 3.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows Vista Home Basic 64-bit edition
  • Windows Vista Home Premium 64-bit edition
  • Windows Vista Ultimate 64-bit edition
  • Windows Vista Business 64-bit edition
Keywords: 
kbinfo kbhowto KB932795
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com