Installationsoptionen für 32-Bit-Consumer-Versionen von Windows Vista

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 933162
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Der vorliegende Artikel behandelt Installationsoptionen für Consumer-Versionen von Windows Vista. Dieser Artikel beschreibt zudem die erforderlichen Schritte für ein Upgrade von Microsoft Windows XP und Microsoft Windows 2000 auf Windows Vista. Für Upgradeinformationen zu Windows XP führen Sie alle beschriebenen Schritte aus. Gehen Sie zu Schritt 3, wenn Sie Upgrade-Informationen für Windows 2000 benötigen.

Dieser Artikel enthält keine Informationen zu Windows Vista Starter, Windows Vista Enterprise oder anderen Versionen von Windows Vista, die über die Microsoft-Volumenlizenzierung installiert werden.

Dieser Artikel richtet sich an Benutzer der Kategorien Anfänger und fortgeschrittene Anfänger.

Wenn Sie sich den Artikel ausdrucken, hilft Ihnen dies möglicherweise beim Ausführen der einzelnen Schritte.

Vorbereitung auf die Installation von Windows Vista

Schritt 1: Bestimmen der auf dem Computer ausgeführten Version von Microsoft Windows XP

  1. Klicken Sie auf Start. Klicken Sie auf Ausführen.
  2. Geben Sie winmsd.exe ein, und klicken Sie danach auf OK.
  3. Sehen Sie im Detailbereich unter Element nach, welcher Wert dort für Betriebssystemname angegeben ist.
  4. Sehen Sie im Detailbereich unter Element nach, welcher Wert dort für Systemtyp angegeben ist. Bestimmen Sie die Version von Microsoft Windows XP anhand der folgenden Kriterien:
    • Wenn neben "Systemtyp" der Eintrag X86-basierter PC steht, wird auf dem Computer eine 32-Bit-Version von Windows XP ausgeführt.
    • Wenn neben "Systemtyp" der Eintrag Itanium-basierter PC steht, wird auf dem Computer eine 64-Bit-Version von Windows XP ausgeführt.

Schritt 2: Feststellen, ob Microsoft Windows XP Service Pack 2 installiert ist

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Arbeitsplatz, und klicken Sie auf Eigenschaften.
  2. Sehen Sie nach, ob auf der Registerkarte Allgemein im Abschnitt System die Angabe Service Pack 2 enthalten ist. Falls der Eintrag Service Pack 2 dort nicht vorhanden ist, ist Microsoft Windows XP Service Pack 2 (SP2) nicht installiert.
  3. Falls Windows XP SP 2 nicht installiert ist, müssen Sie SP2 installieren, bevor ein Upgrade auf Windows Vista möglich ist. Sie können Windows XP SP2 über die folgende Microsoft-Website beziehen:
    http://update.microsoft.com

Schritt 3: Feststellen, ob für das Betriebssystem eine Windows Vista-Upgradelizenz erworben werden kann

  1. Besuchen Sie die folgende Microsoft-Website, um zu ermitteln, ob für das installierte Betriebssytem eine Upgrade-Installation von Windows Vista möglich ist: http://www.microsoft.com/germany/windows/products/windowsvista/buyorupgrade/upgradeadvisor.mspx
  2. Gehen Sie folgendermaßen vor, wenn auf Ihrem Computer Windows XP installiert ist:
    1. Klicken Sie auf Windows Vista Upgrade Advisor herunterladen.
    2. Klicken Sie auf Download und anschließend auf Ausführen.
    3. Befolgen Sie die Anweisungen zum Installieren von Windows Vista Upgrade Advisor, und klicken Sie dann auf Schließen. Der Windows Vista Upgrade Advisor wird automatisch gestartet.
    4. Klicken Sie auf Überprüfung starten.
    5. Klicken Sie auf Details anzeigen.
    6. Nachdem Sie sich die Details angesehen haben, schließen Sie den Windows Vista Upgrade Advisor.

Schritt 4: Überprüfen, ob ein Upgrade für die jeweilige Betriebssystemsprache unterstützt wird

  1. Ein Upgrade von Windows XP-Installationen mit den folgenden Benutzeroberflächen-Sprachpaketen auf die entsprechende Sprachversion von Windows Vista wird von Microsoft nicht unterstützt:
    • Bulgarisch
    • Kroatisch
    • Estnisch
    • Lettisch
    • Litauisch
    • Rumänisch
    • Serbisch (Lateinisch)
    • Slowakisch
    • Slowenisch
    • Thailändisch
    • Ukrainisch
  2. Ein Upgrade von Windows XP Media Center-Installationen mit den folgenden Benutzeroberflächen-Sprachpaketen auf die entsprechende Sprachversion von Windows Vista wird von Microsoft nicht unterstützt:
    • Chinesisch (traditionell - Hongkong)
    • Chinesisch (traditionell - Taiwan)
    • Tschechisch
    • Dänisch
    • Finnisch
    • Norwegisch (Bokmål)
    • Polnisch
    • Portugiesisch (Portugal)
    • Russisch
    • Spanisch
    • Schwedisch
    • Türkisch
  3. Ein Upgrade von Windows XP Tablet PC Edition-Installationen mit den folgenden Benutzeroberflächen-Sprachpaketen auf die entsprechende Sprachversion von Windows Vista wird von Microsoft nicht unterstützt:
    • Tschechisch
    • Dänisch
    • Finnisch
    • Ungarisch
    • Italienisch
    • Norwegisch
    • Polnisch
    • Portugiesisch (Brasilien)
    • Portugiesisch (Portugal)
    • Russisch
    • Spanisch
    • Schwedisch
    • Türkisch

Windows Vista installieren

Installationsoptionen für alle Versionen von Windows XP

Upgrade

Nachdem Sie Windows Vista über den Einzelhandel oder per Download von der Microsoft Store-Website bezogen haben, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Legen Sie die Windows Vista-DVD ein.
  2. Wählen Sie während des Setupvorgangs die Option Upgrade.

Benutzerdefinierte Installation

Nachdem Sie Windows Vista über den Einzelhandel oder per Download von der Microsoft Store-Website bezogen haben, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Erstellen Sie mithilfe von Windows Easy Transfer oder Windows XP Backup Sicherungskopien sämtlicher Daten und Einstellungen. Windows Easy Transfer steht auf der Windows Vista-DVD zur Verfügung. Weitere Informationen zu Windows XP Backup finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    308422 Mithilfe des Sicherungsprogramms Dateien und Ordnern in Windows XP Home Edition sichern
  2. Legen Sie die Windows Vista-DVD ein.
  3. Wählen Sie während des Setupvorgangs die Option Benutzerdefiniert.
  4. Nach Abschluss der Installation können Sie die gemäß Schritt 1 gesicherten Daten vom Sicherungsmedium wiederherstellen.

Installationsoptionen für Windows 2000

Für Microsoft Windows 2000 gibt es keinen Upgradepfad auf Windows Vista. Sie können allerdings mit einer Upgradelizenz von Windows 2000 aus eine benutzerdefinierte Installation durchführen.

Nachdem Sie Windows Vista über den Einzelhandel oder per Download von der Microsoft Store-Website bezogen haben, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Erstellen Sie mithilfe von Windows Easy Transfer Sicherungskopien sämtlicher Daten und Einstellungen. Windows Easy Transfer steht auf der Windows Vista-DVD zur Verfügung.
  2. Legen Sie die Windows Vista-DVD ein.
  3. Wählen Sie während des Setupvorgangs die Option Benutzerdefiniert.
  4. Nach Abschluss der Installation können Sie die gemäß Schritt 1 gesicherten Daten vom Sicherungsmedium wiederherstellen.

Treiberdownload

Nachdem Sie Windows Vista auf dem Computer installiert haben, stellen Sie sicher, dass Sie über die neuesten Treiber und Softwareupgrades verfügen. Dazu rufen Sie die folgende Windows Vista-Kompatibilitätscenter-Website auf:
Windows Vista-Kompatibilitätscenter
Sie finden das Windows 7-Kompatibilitätscenter auf folgender Microsoft-Website: http://www.microsoft.com/windows/compatibility/windows-7/default.aspx Informationen zur Liste von Produkten mit dem Windows 7-Logo finden Sie auf folgender Microsoft-Website: http://winqual.microsoft.com/hcl/default.aspx

Eigenschaften

Artikel-ID: 933162 - Geändert am: Donnerstag, 3. Februar 2011 - Version: 3.2
Keywords: 
kbhowto kbexpertisebeginner kbexpertiseinter kbceip KB933162
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com