Hinweise zu Windows Search 4.0 und dem Multilingual User Interface Pack für Windows Search 4.0

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 940157 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Der Support für Windows Vista Service Pack 1 (SP1) wird am 12.07.2011 eingestellt. Um weiterhin Sicherheitsupdates für Windows zu erhalten, müssen Sie Windows Vista mit Service Pack 2 (SP2) ausführen. Weitere Informationen finden Sie auf der folgenden Website: Auslaufender Support für einige Windows-Versionen.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

EINFÜHRUNG

Dieser Artikel behandelt die Verfügbarkeit von Windows Search 4.0 und des Multilingual User Interface Pack (MUI) für Windows Search 4.0.

Weitere Informationen

Windows Search 4.0

Mit Windows Search 4.0 können Sie Ihren Computer sofort durchsuchen. Windows Search 4.0 unterstützt Sie dabei, Dokumente, E-Mail-Nachrichten, Musikdateien, Fotos und andere Elemente auf dem Computer zu suchen und in der Vorschau anzusehen.

Das Suchmodul in Windows Search 4.0 ist ein Microsoft Windows-Dienst, der auch von Programmen wie z. B. Microsoft Office Outlook 2007 und Microsoft Office OneNote 2007 verwendet wird. Sie können dieses Suchmodul zum Indizieren des Inhalts eines Programms sowie zum Abrufen von Sofortergebnissen verwenden, wenn Sie ein bestimmtes Programm durchsuchen.

Windows Search 4.0 enthält die folgenden Verbesserungen:
  • Unterstützung für die Indizierung verschlüsselter Dokumente lokaler Dateisysteme
  • Reduzierte Auswirkungen auf Microsoft Exchange beim Indizieren von E-Mail-Nachrichten im Onlinemodus, wenn kein lokaler Cache (OST-Datei) vorhanden ist
  • Unterstützung für die Indizierung online delegierter Postfächer
  • Unterstützung von Client-zu-Client-Remoteabfragen freigegebener indizierter Speicherorte
  • Verbesserte Leistung bei der Indizierung
  • Schnellere Vorschauaktualisierungen für Windows XP
  • Gruppenrichtlinieneinstellungen für einzelne Benutzergruppen
  • Windows-Softwareupdates für Watson-Fehler
  • Unterstützung für die folgenden neuen Gruppenrichtlinien-Unternehmensobjekte:

    Computerrichtlinien

    • Hinzufügen von UNC-Pfaden zum Index von der Systemsteuerung aus verhindern (Prevent adding Universal Naming Convention (UNC) locations to index from Control Panel)
    • Benutzerdefiniertes Anpassen indizierter Orte in der Systemsteuerung verhindern (Prevent customizing indexed locations in Control Panel)
    • Automatisches Hinzufügen freigegebener Ordner zum Index verhindern (Prevent automatically adding shared folders to the index)
    • Indizieren verschlüsselter Dateien zulassen (Allow for indexing of encrypted files)
    • Indexer-Back-Off deaktivieren (Disable indexer back-off)
    • Remoteabfrage des Index durch Clients verhindern (Prevent clients from querying the index remotely)
    • Indizierung online delegierter Postfächer zulassen (Allow for indexing of online delegate mailboxes)
    • Verhindern des Hinzufügens von von Benutzern angegebenen Speicherorten zum Menü Alle Speicherorte
    • Bandbreitenbeschränkung für Online-E-Mail-Indizierung aktivieren (Enable throttling for online mail indexing)

    Benutzerspezifische Richtlinien

    • Hinzufügen von UNC-Pfaden zum Index von der Systemsteuerung aus verhindern (Prevent adding UNC locations to the index from Control Panel)
    • Benutzerdefiniertes Anpassen indizierter Orte in der Systemsteuerung verhindern (Prevent customizing indexed locations in Control Panel)
    • Indizierung bestimmter Pfade verhindern (Prevent indexing certain paths)
    • Standardmäßig indizierte Pfade (Default indexed paths)
    • Standardmäßig ausgeschlossene Pfade (Default excluded paths)
In Windows Search 4.0-Paketen sind die folgenden Komponenten enthalten:
  • Die Gruppenrichtlinienvorlage ("Search.adm" oder "Search.admx /l") zur Verwaltung von Gruppenrichtlinienobjekten, die in mehreren Versionen von Windows-Desktopsuche und Windows Search enthalten sind
  • Das Add-In für Dateien in Microsoft-Netzwerken für Windows XP- und Windows Server 2003-Pakete

    Dieses Add-In wird in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base beschrieben:
    918996 Verfügbarkeit des Add-Ins Windows-Desktopsuche für Dateien für Microsoft-Netzwerke
    Mit diesem Add-In kann Windows Search umgeleitete "Eigene Dateien"-Ordner indizieren. Außerdem kann Windows Search mit diesem Add-In freigegebene Elemente in Remotenetzwerken indizieren. Standardmäßig gehört dieses Add-In zum Lieferumfang für unterstützte 32-Bit-Betriebssysteme.
Wenn Sie Windows Search 4.0-Pakete installieren, werden auch die folgenden Elemente installiert:
  • XmlLite

    Weitere Informationen zu XmlLite finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
    915865 Das XmlLite-Update-Paket ist für 32-Bit-Versionen von Windows XP mit Service Pack 2 verfügbar
    914783 Das XmlLite-Update-Paket ist für Windows Server 2003 Service Pack 1 und Windows XP Professional x64 Edition verfügbar
  • IFilters

    Weitere Informationen zu IFilters finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    915800 Es ist ein Hotfix für Dokument-IFilters der Windows-Desktopsuche in Windows XP und Windows Server 2003 verfügbar
Windows Search 4.0 unterstützt die folgenden Betriebssysteme:
  • 32-Bit-Versionen von Windows Vista mit Service Pack 1 (SP1)
  • 64-Bit-Versionen von Windows Vista mit SP1
  • 32-Bit-Versionen von Windows XP mit Service Pack 2 (SP2) oder einer späteren Service Pack-Version
  • 64-Bit-Versionen von Windows XP mit Service Pack 2 (SP2) oder einer späteren Service Pack-Version
  • 32-Bit-Versionen von Windows Server 2003 mit SP2
  • 64-Bit-Versionen von Windows Server 2003 mit SP2
  • Windows Server 2008
  • Windows Home Server
Der Windows Search 4.0-Installationsvorgang aktualisiert automatisch WDS 2.6 (WDS = Windows-Desktopsuche) und spätere WDS-Versionen. Wenn Sie eine ältere Version als WDS 2.6 ausführen, entfernen Sie diese mit dem Dienstprogramm Software, bevor Sie Windows Search 4.0 installieren.

Hinweis Um Windows Search 4.0 erfolgreich auf einem Computer mit Windows XP oder Windows Server 2003 zu installieren, müssen Terminaldienste auf dem Computer ausgeführt werden. Außerdem muss Terminaldienste ausgeführt werden, damit Windows Search 4.0 richtig funktioniert. Standardmäßig wird Terminaldienste automatisch gestartet. Terminaldienste kann aber manuell oder durch Drittanbietersoftware deaktiviert worden sein. Wenn Terminaldienste deaktiviert wurde, tritt bei der Installation von Windows Search 4.0 ein Fehler mit dem Fehlercode 643 auf.

Um den Status von Terminaldienste zu ermitteln, und Terminaldienste bei Bedarf zu starten, führen Sie diese Schritte aus:
  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie services.msc ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.
  2. Suchen Sie Terminaldienste.
  3. Wenn der Status des Diensts nicht auf Gestartet festgelegt ist, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Dienst, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.
  4. Klicken Sie in der Liste Starttyp auf Automatisch, dann auf Übernehmen, und anschließend auf Starten.

    Hinweis Wenn die Installation von Windows Search 4.0 fehlschlug, weil Terminaldienste auf dem Computer deaktiviert waren, können Sie die Installation von Windows Search 4.0 jetzt erneut ausführen.
Besuchen Sie die folgenden Microsoft Technet-Websites, um Verwaltungs- und Problembehandlungsleitfäden für Windows Search 4.0 zu beziehen:
Windows Search 4.0-Administratorhandbuch
http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc772446.aspx
Anleitung zur Behandlung von Windows Search 4.0-Problemen
http://technet.microsoft.com/de-de/library/cc771814.aspx
Die folgenden Dateien stehen im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket für 32-Bit-Versionen von Windows Vista und Windows Server 2008 jetzt herunterladen

Hinweis Das 32-Bit-Paket von Windows Vista und das Windows Server 2008-Paket enthalten Ressourcen für 36 Sprachen.

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket für 64-Bit-Versionen von Windows Vista und Windows Server 2008 jetzt herunterladen

Hinweis Das 64-Bit-Paket von Windows Vista und das Windows Server 2008-Paket enthalten Ressourcen für 36 Sprachen.

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Windows XP-Paket (32-Bit) jetzt herunterladen

Hinweis Das 32-Bit-Paket von Windows XP enthält 22 eigenständige Sprachinstallationsprogramme, darunter Englisch.

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Windows XP-Paket (x64) jetzt herunterladen

Hinweis Das 64-Bit-Paket von Windows XP enthält 10 eigenständige Sprachinstallationsprogramme, darunter Englisch.

Bild minimierenBild vergrößern
Download
32-Bit-Pakete für Windows Server 2003 und Windows Home Server jetzt herunterladen

Hinweis Das 32-Bit-Paket von Windows Server 2003 und das Windows Home Server-Paket enthalten 22 eigenständige Sprachinstallationsprogramme, darunter Englisch.

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket für Windows Server 2003 (64 Bit) jetzt herunterladen

Hinweis Das 64-Bit-Paket von Windows Server 2003 enthält 10 eigenständige Sprachinstallationsprogramme, darunter Englisch.

Weitere Informationen zum Herunterladen von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Dazu wurde die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit. Auf diese Weise werden nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert.

Weitere Informationen zu Windows Search finden Sie auf folgender Microsoft-Website:
http://windows.microsoft.com/de-de/windows-8/meet

Multilingual User Interface Pack für Windows Search 4.0

Das MUI-Paket für Windows XP und für Windows Server 2003 enthält ein englisches (EN-US ENU) Paketinstallationsprogramm, das außerdem Ressourcen für die 30 folgenden Sprachen beinhaltet:
  • Brasilianisches Portugiesisch (pt-BR PTB)
  • Bulgarisch (bg-BG BGR)
  • Chinesisch (vereinfacht) (zh-CN CHS)
  • Chinesisch - Traditionell (zh-TW CHT)
  • Kroatisch (hr-HR HRV)
  • Tschechisch (cs-CZ CSY)
  • Dänisch (da-DK DAN)
  • Niederländisch (nl-NL NLD)
  • Estnisch (et-EE ETI)
  • Finnisch (fi-FI FIN)
  • Französisch (fr-FR FRA)
  • Deutsch (de-DE DEU)
  • Griechisch (el-GR ELL)
  • Ungarisch (hu-HU HUN)
  • Italienisch (it-IT ITA)
  • Japanisch (ja-JP JPN)
  • Koreanisch (ko-KR KOR)
  • Lettisch (lv-LV LVI)
  • Litauisch (lt-LT LTH)
  • Norwegisch - Bokmål (nb-NO NOR)
  • Polnisch (pl-PL PLK)
  • Portugiesisch (pt-PT PTG)
  • Rumänisch (ro-RO ROM)
  • Russisch (ru-RU RUS)
  • Slowakisch (sk-SK SKY)
  • Slowenisch (sl-SI SLV)
  • Spanisch (es-ES ESN)
  • Schwedisch (sv-SE SVE)
  • Thailändisch (th-TH THA)
  • Türkisch (tr-TR TRK)
Der Installationsvorgang für die Windows Search 4.0-MUI aktualisiert automatisch die WDS 2.6-MUI (WDS = Windows-Desktopsuche) und spätere Versionen der WDS-MUI. Wenn Sie eine englische Version von Windows und der Windows-MUI sowie eine frühere WDS-Version haben, bei der es sich um eine eigenständige nichtenglische Installation handelt, verwenden Sie das Dienstprogramm Software, um die frühere Version zu entfernen, bevor Sie die Windows Search 4.0-MUI installieren.

Die folgenden Dateien stehen im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket mit Multilingual User Interface Pack für Windows Search 4.0 Preview für Windows Server 2003 (KB940157) jetzt herunterladen

Hinweis Das MUI-Paket für Windows Server 2003 enthält Ressourcen für 30 Sprachen.

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Laden Sie das Multilingual User Interface Pack für Windows Search 4.0 und für Windows XP (KB940157) jetzt herunter.

Hinweis Das MUI-Paket für Windows XP enthält Ressourcen für 30 Sprachen.

Weitere Informationen zum Herunterladen von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Dazu wurde die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit. Auf diese Weise werden nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert.
Hinweis Dies ist ein Artikel, der im Schnellverfahren direkt von der Microsoft-Supportorganisation erstellt wurde. Die hierin enthaltenen Informationen werden als Reaktion auf neue Probleme wie besehen bereitgestellt. Da dieser Artikel im Schnellverfahren erstellt wurde, kann er Tippfehler enthalten und zu einem späteren Zeitpunkt ohne vorherige Ankündigung überarbeitet werden. Weitere zu berücksichtigende Informationen finden Sie in den Nutzungsbedingungen.

Eigenschaften

Artikel-ID: 940157 - Geändert am: Freitag, 26. April 2013 - Version: 1.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Windows Vista Service Pack 1, wenn verwendet mit:
    • Windows Vista Ultimate
    • Windows Vista Home Premium
    • Windows Vista Home Basic
    • Windows Vista Enterprise
    • Windows Vista Business
    • Windows Vista Enterprise 64-bit edition
    • Windows Vista Home Basic 64-bit edition
    • Windows Vista Home Premium 64-bit edition
    • Windows Vista Ultimate 64-bit edition
  • Microsoft Windows XP Service Pack 2, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows XP Professional
    • Microsoft Windows XP Home Edition
    • Microsoft Windows XP Professional x64 Edition
  • Microsoft Windows Server 2003 Service Pack 2, wenn verwendet mit:
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Standard Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter Edition (32-bit x86)
    • Microsoft Windows Server 2003, Web Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Datacenter x64 Edition
    • Microsoft Windows Server 2003, Enterprise x64 Edition
  • Windows Desktop Search
  • Windows Server 2008 Enterprise
  • Windows Server 2008 Datacenter
  • Windows Server 2008 Standard
Keywords: 
kbexpertiseinter kbinfo atdownload KB940157
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com