Eine neue Funktion in Outlook 2007 ermöglicht die Nutzung von DNS-Dienstidentifizierung (SRV) zur Identifizierung des Exchange AutoErmittlungsdienstes

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 940881 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
940881 A new feature is available that enables Outlook 2007 to use DNS Service Location (SRV) records to locate the Exchange Autodiscover service
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Einführung

Dieser Artikel beschreibt eine neue Funktion in Microsoft Office Outlook 2007. Mit dieser neuen Funktion kann Outlook 2007 DNS-Dienstidentifizierungsdatensätze (SRV) zur Identifizierung des Exchange AutoErmittlungsdienstes nutzen.

Weitere Informationen

Update-Informationen

Eine Funktion, die das Standardverhalten des Produkts modifiziert, ist jetzt bei Microsoft erhältlich. Diese Funktion dient jedoch nur der Änderung des in diesem Artikel beschriebenen Verhaltens. Wenden Sie sie deshalb nur auf Systemen an, die speziell diese Funktion benötigen. Diese Funktion wird unter Umständen zu einem späteren Zeitpunkt weiteren Tests unterzogen. Wenn Ihr System durch das Fehlen dieser Funktion nicht schwerwiegend beeinträchtig ist, empfiehlt Microsoft daher, auf das nächste Outlook 2007-Service Pack zu warten, das diese Funktion enthält.

Laden Sie die Funktion gemäß der Anweisungen in diesem Artikel herunter, oder kontaktieren Sie die Microsoft Support Services, um diese Funktion sofort zu beziehen. Sie erhalten eine vollständige Liste mit Telefonnummern der Microsoft Support Services unter der folgenden Adresse im World Wide Web:
http://go.microsoft.com/fwlink/?LinkID=117306

Diese Funktion ist als Teil des folgenden Update Rollups für Outlook 2007 verfügbar:
939184 Beschreibung des Update-Rollups für Outlook 2007: 27. Juni 2007

Hintergrund

Wenn Outlook 2007 keiner Domäne angehört, müssen Sie eine vordefinierte URL-Methode oder eine HTTP-Umleitungsmethode verwenden, um den AutoErmittlungsdienst zu finden. Die folgende Liste enthält zwei vordefinierte URL-Methoden und eine HTTP-Umleitungsmethode:
  • https://<smtpdomäne>/Autodiscover/Autodiscover.xml
  • https://autodiscover.<smtpdomäne>/Autodiscover/Autodiscover.xml
  • http://autodiscover.<smtpdomäne>/Autodiscover/Autodiscover.xml
Hinweis: Für die vordefinierte URL-Methode ist es erforderlich, dass ein gültiges SSL-Zertifikat für die verwendete URL vorhanden ist. Diese Methode kann schwierig zu implementieren sein, da Sie generell einen DNS-Namen für die Outlook Anywhere-Funktion für Microsoft Exchange Server 2007 und einen anderen DNS-Namen für Microsoft Office Outlook Web Access verwenden.

Hinweis: Die HTTP-Umleitungsmethode kann schwierig zu implementieren sein, da sie nur unter folgenden Voraussetzungen korrekt funktioniert:
  • Eine zusätzliche Website in IIS
  • Zwei öffentliche IP-Adressen


Mithilfe des in diesem Artikel beschriebenen Softwareupdates führt Outlook 2007 eine zusätzliche Überprüfung auf einen DNS-SRV-Datensatz durch, um den AutoErmittlungsdienst zu identifizieren. Für diese zusätzliche Überprüfung ist weder eine komplexe Konfiguration noch ein gültiges Zertifikat für den AutoErmittlungsdienst erforderlich.

So verwenden Sie die neue DNS-SRV-Suchmethode zum Identifizieren des AutoErmittlungsdienstes in Exchange 2007

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die neue DNS-SRV-Suchmethode zum Identifizieren des AutoErmittlungsdienstes in Exchange 2007 zu verwenden

Hinweis: Sie müssen den SRV-Datensatz für die automatische Ermittlung in der externen DNS-Zone erstellen, die mit der rechten Seite der Benutzer-SMTP-Adressen übereinstimmt. Wenn beispielsweise die primäre SMTP-Adresse eines Benutzers "benutzer@contoso.com" lautet, muss der Datensatz in der externen DNS-Zone von "contoso.com" erstellt werden. Wenn mehrere primäre SMTP-Adressen in Ihrem Unternehmen vorhanden sind, müssen Sie einen SRV-Datensatz für die automatische Ermittlung in jeder Zone erstellen.
  1. Entfernen Sie in Ihrer externen DNS-Zone alle HOST (A)- oder CNAME-Datensätze für den AutoErmittlungsdienst.
  2. Erstellen Sie einen neuen SRV-Datensatz mithilfe der folgenden Parameter:
    Service: _autodiscover Protocol: _tcp Port Number: 443 Host: mail.contoso.com
    Hinweis: Weitere Informationen zum Erstellen dieser Methode finden Sie im Abschnitt "Informationen zu SRV-Datensätzen".
Hinweis: In diesem Beispiel ist "mail.contoso.com" ein Name, für den Ihr Zertifikat gültig ist. Üblicherweise ist dies derselbe DNS-Name, den Sie auch für Outlook Anywhere und für Outlook Web Access verwenden.

In diesem Beispiel führt der AutoErmittlungsdienst Folgendes aus, wenn der Client versucht, eine Verbindung zum AutoErmittlungsdienst herzustellen:
  1. Autodiscover sendet an "https://contoso.com/Autodiscover/Autodiscover.xml". Hierbei tritt ein Fehler auf.
  2. Autodiscover sendet an "https://autodiscover.contoso.com/Autodiscover/Autodiscover.xml. Hierbei tritt ein Fehler auf.
  3. Autodiscover führt die folgende Überprüfung auf automatische Umleitung durch:
    GET http://autodiscover.contoso.com/Autodiscover/Autodiscover.xml
    Hierbei tritt ein Fehler auf.
  4. Autodiscover verwendet die DNS-SRV-Suche für "_autodiscover._tcp.contoso.com", und es wird "mail.contoso.com" zurückgegeben.
  5. Der Benutzer wird von Outlook aufgefordert zu bestätigen, dass Autodiscover weiterhin an "https://mail.contoso.com/autodiscover/autodiscover.xml" senden soll.
  6. Die POST-Anforderung von Autodiscover wird erfolgreich an "https://mail.contoso.com/autodiscover/autodiscover.xml" gesendet.

Informationen zu SRV-Datensätzen

Wenn Sie Windows DNS verwenden, werden folgende Schritte zum Erstellen eines SRV-Datensatzes ausgeführt:
  1. Öffnen Sie das MMC-Snap-In für die DNS-Verwaltung.
  2. Erweitern Sie Forward-Lookupzonen.
  3. Suchen Sie die externe DNS-Zone, klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf, und klicken Sie dann auf Weitere neue Einträge.
  4. Klicken Sie auf Dienstidentifizierung (SRV).
  5. Geben Sie die Parameter mithilfe der erforderlichen Werte ein.
  6. Klicken Sie auf OK.
Hinweis: Je nach Ihrer DNS-Lösung können Sie möglicherweise keine SRV-Datensätze implementieren. Wenden Sie sich an Ihren DNS-Hostinganbieter oder Ihren DNS-Administrator, um Hilfe zu erhalten.

Eigenschaften

Artikel-ID: 940881 - Geändert am: Donnerstag, 13. Mai 2010 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office Outlook 2007
Keywords: 
kbinfo kbhowto kbexpertisebeginner KB940881
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com