Eine Fehlermeldung angezeigt, wenn Sie, versuchen zu eine Datei öffnen oder zu eine Datei speichern, nachdem Sie Office 2003 Service Pack 3 installiert

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 941636 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Nach der Installation von Microsoft Office 2003 Service Pack 3 (SP3), Sie können mehr Dateien, die Sie öffnen konnte öffnen vor der Installation von Office 2003 SP3. Wenn Sie versuchen, diese Dateien in Microsoft Office Excel 2003, in Microsoft Office PowerPoint 2003 oder in Microsoft Office Word 2003 öffnen, wird eine der folgenden Fehlermeldungen angezeigt:
  • Fehlermeldung 1
    Sie versuchen, einen Dateityp zu öffnen, der durch die Registrierungsrichtlinieneinstellung blockiert wurde.
  • Fehlermeldung 2
    Sie versuchen, einen Dateityp zu öffnen, der durch die Registrierungsrichtlinieneinstellung blockiert wird.
  • Fehlermeldung 3
    Sie versuchen, eine Datei öffnen, die in einer früheren Version von Microsoft Office erstellt wurde. Dieser Dateityp wird in dieser Version geöffnet durch die Registrierungsrichtlinieneinstellung blockiert.
Wenn Sie versuchen, Corel Draw (CDR)-Dateien öffnen, wird ein rotes "X" angezeigt.

Darüber hinaus nach der Installation von Office 2003 SP3 können Sie nicht mehr installiert Speichern von Dateien, die Sie vor dem Speichern konnte Office 2003 SP3. Wenn Sie versuchen, diese Dateien speichern, wird sinngemäß folgende Fehlermeldung:
Sie versuchen, eine Datei zu speichern, die durch die Registrierungsrichtlinieneinstellung blockiert wird.
Hinweis: Um die Problembehandlung Schritte in diesem Artikel ausführen, müssen Sie möglicherweise Zugriff auf einen Computer, die Dateien gemeinsam nutzen können. Beispielsweise müssen Sie möglicherweise Zugriff auf einen Computer, die über ein CD-RW-Laufwerk, einem Diskettenlaufwerk oder ein DVD-RW-Laufwerk verfügt. Darüber hinaus müssen Sie möglicherweise Zugriff auf einen Computer, die keine Office 2003 SP3 installiert.

Ursache

Dieses Problem tritt auf, weil Office 2003 SP3 blockiert die Möglichkeit, Dateien zu öffnen und Speichern von Dateien, die ein Sicherheitsrisiko darstellen kann.

Lösung

Um dieses Problem zu beheben, wenden Sie eine der folgenden Methoden für Ihre Situation entsprechend.

Methode 1

Zur Behebung des Problems, wenn jemand anderen erstellt die Datei, die nicht geöffnet werden kann, gehen Sie folgendermaßen vor:
  1. Bitten Sie der Person, erstellt die Datei, um die Datei in einem Dateiformat speichern, die nicht von Office 2003 SP3 gesperrt ist.
  2. Nachdem die Datei in einem anderen Dateiformat gespeichert wurde, öffnen Sie die neue Datei zu bestätigen, dass es in ein Dateiformat gespeichert wurde, die nicht von Office 2003 SP3 gesperrt ist.

Methode 2

  1. Suchen Sie einen Computer, die nicht Office 2003 SP3 installiert ist.

    Hinweis: Wir empfehlen, dass Sie die neuesten Updates und Servicepacks für Office 2003 so bald wie möglich installieren.
  2. Öffnen Sie die Datei, und speichern Sie die Datei in einem Dateiformat, die nicht von Office 2003 SP3 gesperrt ist.
  3. Übertragen der Datei auf dem Computer mit Office 2003 SP3 installiert.
  4. Öffnen Sie die Datei zu bestätigen, dass Sie erfolgreich die Datei in einem Dateiformat gespeichert, die nicht von Office 2003 SP3 gesperrt ist.

Methode 3

Batch-Konvertierung-Tools können Sie um mehrere Dateien in Dateiformaten zu konvertieren, die nicht von Office 2003 SP3 gesperrt sind.

Sie können ältere Word-Dateien in das neueste Word 2003 Dokument Dateiformat (.doc) mithilfe der Stapelverarbeitung Konvertierungs-Assistent in Word 2003 konvertieren. Weitere Informationen dazu finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
826174Wie Sie viele Dokumente in Word automatisch in Word 2003 zu konvertieren
Der Office-Dateikonverter können Batches von Office-Dateien in der Office 2007-Dateiformate konvertieren. Der Office-Dateikonverter ist eine Komponente von Microsoft Office Migration Planning Manager. Weitere Informationen der folgenden Microsoft-Website:
http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?familyid=13580cd7-a8bc-40ef-8281-dd2c325a5a81&displaylang=en
Weitere Informationen über Office Migration Planning Manager finden Sie unter Microsoft TechNet-Artikel, die mit der Bezeichnung "Einführung zu OMPM". Besuchen Sie hierzu die folgende Website von Microsoft:
http://technet2.microsoft.com/office/en-us/library/d0373697-31f5-4fc5-8dd1-1b9d7f35842f1033.mspx

Abhilfe

Hinweis: Die folgende Problemumgehung ist für erfahrene Benutzer vorgesehen.

Umgehung dieses Problems auf einem Computer, auf dem Office 2003 SP3 installiert ist, können Sie der Registrierung für das Office 2003 SP3 Sicherheitsfeature blockiert Deaktivieren bestimmter Dateitypen ändern.

Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
938810Informationen zu bestimmten Dateiformaten, die nach der Installation von Office 2003 Service Pack 3 gesperrt sind

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu den Dateiformaten, die durch Office 2003 SP3 gesperrt sind, finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
938810Informationen zu bestimmten Dateiformaten, die nach der Installation von Office 2003 Service Pack 3 gesperrt sind

Eigenschaften

Artikel-ID: 941636 - Geändert am: Freitag, 14. Dezember 2007 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office 2003 Service Pack 3
  • Microsoft Office Excel 2003
  • Microsoft Office PowerPoint 2003
  • Microsoft Office Word 2003
Keywords: 
kbmt kbprb kberrmsg kbexpertisebeginner kbtshoot KB941636 KbMtde
Maschinell übersetzter Artikel
Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.
Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 941636
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com